simfinity: Tarife, Preise, Datenautomatik & Kostenfallen

simfinity: Tarife, Preise, Datenautomatik & Kostenfallen

simfinity Test
Share

Im Dezember 2017 hat simfinity den Vertrieb eigener Smartphone-Tarife eingestellt. Aktuell bekommst Du dort Smartphones und Tarife von Blau.de im preiswerten Bundle. Was bieten die simfinity-Tarife? Und welche Smartphones stehen zur Auswahl? Das zeige ich Dir im simfinity Tarif-Check.

simfinity Smartphone Tarife im Test

Die Marke simfinity gibt es seit 2013. Sie gehört zur ProSiebenSat1Media SE. Bis zum Dezember 2017 gab es bei simfinity Flatrate-Tarife für Smartphones und Tablets. Am 15. Dezember 2017 hat simfinity den Vertrieb eigener Tarife jedoch eingestellt. Die Marke existiert aber weiterhin.

Für Bestandskunden ändert sich nichts, die alten simfinity Verträge laufen weiter. Neukunden finden bei simfinity heute Smartphone-Angebote von preis24.de in Kombination mit Tarifen von Blau.de.

Genau wie zuvor simfinity nutzt auch Blau.de das Netz der Telefónica Deutschland. Du telefonierst, simst und surfst also im Netz von o2 und E-Plus. Entsprechend ist auch der Vertragspartner nach wie vor die Telefónica Deutschland.

simfinity Flatrate: Smartphone inklusive Allnet-Flat von Blau

Interessierst Du Dich für ein Bundle aus Smartphone und Tarif von simfinity? Dann suche Dir einfach auf der Webseite Dein bevorzugtes Smartphone aus. Das gibt es direkt mit einer Allnet-Flat von Blau. Smartphones ohne Tarif bekommst Du über simfinity nicht – ebenso wenig wie einen Tarif ohne Smartphone.

Für die Smartphones fällt in der Regel eine einmalige Zuzahlung von 1,00 € an. Die monatlichen Kosten richten sich dann nach der Grundgebühr des Tarifs und dem gewählten Smartphone. Das iPhone 7 gibt es in Kombination mit der Blau Allnet L zum Beispiel für 31,99 € im Monat.

Die Bestellung läuft über preis24.de. Hast Du Fragen zur Bestellung oder zum Vertrag, kannst Du Dich aber an den simfinity Kundensupport wenden. Die Rufnummer lautet: 0177-1711145

Dein Tarif lässt sich anschließend online unter „Mein simfinity“ verwalten. Dort findest Du alle Vertrags- und Tarifdetails, Deine Rechnungen, Angaben zu Deinem Verbrauch und mehr.

Welche Tarife bietet simfinity?

im simfinity Tarif-Check waren alle Smartphones nur mit der Blau Allnet L erhältlich. Der Tarif bietet Dir eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle Netze sowie 3 GB Datenvolumen. Mit LTE 4G stehen Dir Surfgeschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s im Download und 11,2 MBit/s im Upload zur Verfügung.

Die Mindestlaufzeit beträgt 24 Monate. Die einmalige Anschlussgebühr entfällt.

Blau Allnet L bei simfinity

simfinity

  • Telefonie: Allnet-Flatrate in alle deutschen Netze
  • SMS: SMS-Flat
  • Daten: 3 GB Datenvolumen
  • Datenautomatik: nein
  • Bandbreite/Speed: LTE 4G mit bis zu 21,6 MBit/s
  • Roaming: EU inklusive
  • Anschlussgebühr: 0 €
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Grundgebühr: 14,99 €, Endpreis abhängig vom gewählten Smartphone

Bei der Bestellung über preis24.de fallen zudem 4,99 € für das Post Ident-Verfahren an. Damit bestätigst Du gegenüber dem Postboten Deine Identität, damit Dein neues Smartphone auch wirklich nur in Deinen Händen landet.

Zusammen mit dem 100 € Einmalzahlung fürs Smartphone fallen also einmalige Kosten in Höhe von 5,99 € an.

Für 2,00 € mehr im Monat bekommst Du ein Upgrade auf das 1,3-fache Datenvolumen.

Welche Smartphones bekommst Du bei simfinity?

Die allerneusten High-End-Geräte gibt es bei simfinity nicht. Du findest aber eine Auswahl an guten und bewährten Smartphones.

Aktuell gibt es zum Beispiel die folgenden Angebote, jeweils inklusive Allnet-Flat:

  • das iPhone 7 (32 GB) für 31,99 € im Monat
  • das iPhone 6s (32 GB) für 27,99 € im Monat
  • das iPhone 6 (32 GB) für 19,99 € im Monat
  • das Huawei P10 für 27,99 € im Monat
  • das Huawei Mate 10 lite für 19,99 € im Monat
  • das Huawei P10 lite für 17,99 € im Monat
  • das Samsung Galaxy A5 für 19,99 € im Monat

simfinity Flatrate: Die Netzqualität

Wie erwähnt, nutzt simfinity das Netz der Telefónica Deutschland. Damit erhältst Du Zugang zum Netz von o2 und E-Plus.

In Großstädten und Ballungsgebieten ist das o2-Netz recht gut ausgebaut. Hier steht Dir in der Regel auch Highspeed-Internet über LTE 4G zur Verfügung. In ländlichen Gebieten lässt die Netzabdeckung noch etwas zu wünschen übrig. Wie unabhängige Netztests zeigen, gibt es hier für die Telefónica noch Aufholpotenzial.

simfinity Tarife: Surfen ohne Datenautomatik

Ein Vorteil der simfinity Flatrate: Die Tarife kommen ohne Datenautomatik aus.

Hast Du Dein monatliches Inklusivvolumen verbraucht, fallen keine weiteren Kosten an. simfinity drosselt dafür die Geschwindigkeit auf 64 kbit/s.

Die simfinity Flatrate im Ausland

Seit dem 22. Mai 2017 ist die neue EU-Roaming-Verordnung in Kraft. Seitdem gelten für die Handy-Nutzung im EU-Ausland dieselben Konditionen wie in Deutschland.

Für Telefonieren, Simsen und Surfen im EU-Ausland fallen also keine Mehrkosten mehr an. Das gilt, solange Du Dich an die Fair Use Policy hältst, Dein Smartphone also nicht überwiegend im Ausland nutzt, sondern nur hin und wieder im Urlaub.

Achtung: Die Schweiz gehört nicht zur EU! Im Nicht-EU-Ausland zahlst Du für Gespräche und mobiles Surfen deutlich mehr. Die genauen Kosten hängen von der jeweiligen Ländergruppe ab.

simfinity Tarife: 25 € Wechselbonus bei Rufnummernmitnahme

Deine alte Rufnummer kannst Du bequem zu simfinity mitnehmen. Dafür bekommst Du sogar 25 € Wechselbonus. Das Guthaben verrechnet simfinity mit Deinem Rechnungsumsatz. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Bei der Bestellung gibst Du einfach an, dass Du eine Rufnummernmitnahme wünscht. simfinity kümmert sich dann um die Portierung.

Achtung: Dein alter Mobilfunkanbieter kann für die Rufnummernmitnahme eine Gebühr berechnen. Die Portierung funktioniert erst, wenn Du diese Gebühr gezahlt hast.

simfinity Tarife kündigen

Die simfinity Flatrate hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Nach Ablauf dieser Zeit verlängert sich die Laufzeit automatisch um weitere 12 Monate.

Möchtest Du simfinity kündigen, solltest Du Dich bis spätestens 3 Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit darum kümmern. Eine Vorlage zum Handyvertrag kündigen habe ich auch für Dich.

Die Kündigung schickst Du am besten per Einschreiben an:

simfinity
c/o Telefónica Germany GmbH & Co.
OHG 90345
90345 Nürnberg

Alternativen zur simfinity Flat

Über simfinity bekommst Du eine günstige Allnet-Flat im Bundle mit einem Smartphone. Doch was, wenn Du nur einen neuen Tarif für Dein altes Gerät suchst? Oder Du ein Smartphone möchtest, das simfinity derzeit gar nicht anbietet?

Dann schau Dich doch einmal direkt bei Blau um. Blau Allnet L wie beschrieben für 14,99 € im Monat, ebenfalls ohne Anschlussgebühr und mit 3 GB LTE-Datenvolumen.

Suchst Du nach noch günstigeren Handytarifen? Oder brauchst Du mehr Datenvolumen? Diese Alternativen findest Du bei Blau:

  • Blau 750 MB LTE gibt es für 7,99 € im Monat
  • Blau 1,5 GB LTE für 12,99 € im Monat
  • Blau 4 GB LTE für 19,99 € im Monat

Alternativ findest Du hier Handytarife ohne Laufzeit oder auch einige gute LTE Handytarife.

Fazit zu den simfinity Tarifen: Unkompliziertes Bundle aus Smartphone und Allnet-Flat

Die simfinity Flatrate eignet sich für alle, die es unkompliziert mögen. Du bekommst ein vergleichsweise günstiges Bundle aus Smartphone und Allnet-Flat, ohne Dich durch unübersichtliche Tarifdetails wühlen zu müssen. Die monatliche Grundgebühr erscheint transparent.

Dafür ist die Auswahl an Smartphones und Tarifen allerdings recht eingeschränkt. Möchtest Du ein höherklassiges Smartphone oder brauchst Du mehr als 3 GB Datenvolumen? Dann findest Du bei anderen Anbietern preiswerte Alternativen – entsprechende Angebote findest Du in meiner Zusammenfassung der besten Handytarife.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2 Bewertungen, durchschnittlich: 3,00 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Avatar Anonym sagt:

    Simfinity die grössten Verbrecher!
    Reagieren dann auch noch weder auf Emails, Einschreiben und Kündigungen. Buchen fleissig weiter ab. Am Telefon darf man sich dann noch sagen lassen, sie reagieren immer auf Emails. Dann wäre ich nicht in der Lage , eine Email zu schicken

  2. Avatar omer sagt:

    ich hatte eine frage. ich habe ein Simfinity abo. ich hatte eine Videoanruf gemacht zu jemand aus die Niederlande jetzt werd Simfinity mir kosten berechnen.wieso verstehe ich nicht ich benutze mein Datenvolum. es wird Internet verbraucht und keine Telefonnetz.können Sie mir dies erklären?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Omer,

      wenn Du über Skype oder Whatsapp einen Videoanruf getätigt hast, dürften eigentlich keine Kosten berechnet werden. Hast Du mal auf der Rechnung nachgeschaut, welche Position die Mehrkosten verursacht? Vielleicht sind es auch Kosten durch einen Drittanbieter? Eigentlich ist es sehr ungewöhnlich, dass Videoanrufe berechnt werden, da diese ja nur das Datenvolumen nutzen.

      Ansonsten einfach mal beim Kundenservice nachfragen, wie die Mehrkosten zustande kommen.

      Viele Grüße,
      Jannik

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.