Fair-Use-Policy bei EU-Roaming: So berechnest Du Dein monatliches Datenvolumen

Fair-Use-Policy
Share

Im Zuge der EU-Roaming Verordnung gibt es eine Fair-Use-Policy, die regelt, wie viel Datenvolumen Du im Ausland verbrauchen darfst, bevor Dein mobiles Internet gesperrt wird oder Dein Anbietern zusätzliche Kosten berechnen darf. Doch viele Verbraucher wissen nicht so genau, wie sie diese Datenvolumen berechnen können. Das geht mit einer ganz einfachen Formel, die ich Dir hier vorstelle. Außerdem gibt es einen kleinen Rechner, mit dem Du Dein Datenvolumen laut der Fair-Use-Policy berechnen kannst.

Fair-Use-Policy beim EU-Roaming: So berechnest Du das Datenvolumen im Ausland

Was ist die Fair-Use-Policy?

Bei der Fair-Use-Policy handelt es sich um einen Zusatz der EU-Roaming-Verordnung, der regelt, wie viel Datenvolumen die Anbieter monatlich kostenfrei gewähren müssen. Es geht dabei primär um den Schutz der Anbieter von Verbrauchern, die sich im Ausland eine günstigere SIM-Karte kaufen und das meist höhere Datenvolumen dann im Inland verwenden.

Was passiert, wenn ich das Fair-Use-Datenvolumen überschreite?

Das ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Entweder, Deine Internetverbindung im Ausland wird komplett gekappt oder Du musst mit zusätzlichen Gebühren rechnen. Diese richten sich nach den Großhandelspreisen, welche die Anbieter untereinander bezahlen. In der Regel liegt diese Gebühr bei 5,355 € pro GB.

Wie sind die Großhandelspreise geregelt?

Die Großhandelspreise werden schrittweise in den kommenden Jahren reduziert. Derzeit sieht die Preisstruktur wie folgt aus:

  • 9,163 € pro GB (vom 15. Juni bis 31. Dezember 2017)
  • 7,14 € pro GB (ab dem 1. Januar 2018)
  • 5,355 € pro GB (ab dem 1. Januar 2019)
  • 4,165 € pro GB (ab dem 1. Januar 2020)

Mit welcher Formel kann ich das Datenvolumen im Rahmen der Fair-Use-Regelung berechnen?

Du kannst das Limit ganz einfach berechnen. Dazu benötigst Du:

  • Deine monatliche Grundgebühr – bitte aber ohne zusätzliche Tarifoptionen oder Smartphone Raten
  • den Großhandelspreis pro GB Datenvolumen (siehe oben)

Datenvolumen laut Fair-Use-Regelung berechnen

Monatliche Grundgebühr: Euro
Großhandelspreis pro GB: Euro (siehe oben - derzeit 5,355 Euro)

Zum Verständnis hier noch die Erklärung der Rechnung. Du rechnest wie folgt:

(Grundgebühr / Großhandelspreis) x 2 = Datenvolumen

Gehen wir das mal anhand meines Handytarifs durch. Ich habe den freenetmobile 4 GB mit – wen wundert es – 4 GB für 13,99 € pro Monat.

Also teile ich zuerst 13,99 € durch 5,355 €. Das sind 2,613. Diesen wert multipliziere ich mit 2 und heraus kommt ein Datenvolumen von 5,23 GB pro Monat.

Hier nochmals eingesetzt in die Formel:

(13,99 € / 5,355€) x 2 = 5,23 GB

Mit dieser Formel kannst Du Dir also ausrechnen, welches Datenvolumen Dir monatlich im Ausland zur Verfügung steht.

Ist dieses Datenvolumen ungedrosselt?

In der Regel schon – aber nicht zwangsläufig. freenet Mobile und klarmobil beispielsweise drosseln im EU-Ausland bereits ab 1 GB.

Ich werde diesen Artikel laufend ergänzen, sobald mit noch mehr Infos zur Fair-Use-Policy vorliegen. Mehr Informationen findest Du in diesen Artikeln:

Disclaimer: Die Informationen in diesem Artikel erheben keinen Wert auf Korrektheit und Vollständigkeit. Es gelten in jedem Fall die Angaben Deines Mobilfunkanbieters. Informiere Dich vor einem längeren Auslandsaufenthalt am Besten nochmals direkt bei Deinem Anbieter über das Datenvolumen, welches Dir kostenfrei im Ausland zur Verfügung steht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertungen, durchschnittlich: 4,69 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Avatar Sebastian Gumbach sagt:

    Hi, Handyvertrag wurde im März 2017 abgeschlossen, und die Nutzung erfolgte bis jerzt ausschließlich im Inland. Ab 1. September 2018 bin ich für 10 Monate in Frankreich. Der Vertrag konnte leider vorher nicht gekündigt werden. Wie lange darf denn der Vertrag laut fair use überhaupt in Frankreich genutzt werden? Wann beginnt der provider an zu zählen? Mir ist die Mechanik noch immer nicht klar. Danke.

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Sebastian,

      wenn der Vertrag innerhalb von vier Monaten den überwiegenden Teil im Ausland verwendet wird, dann kann der Anbieter zusätzliche Gebühren berechnen. Kann, muss aber nicht. Leider ist die Fair-Use-Policy da nicht gerade sehr konkret ausgelegt.

      Du kannst Dich allerdings mit Deinem Provider in Verbindung setzen und das Problem schildern. Wenn Du belegen kannst, dass Du Dich für einen längeren Zeitraum im Ausland aufhältst – beispielsweise durch eine Geschäftsreise, Auslandssemester o.ä. – dann sollte es durchaus eine Verhandlungsbasis geben.

      Ich würde Dir aber in jedem Fall empfehlen, Deinen Anbieter im Vorweg darüber zu informieren und nicht einfach loszufahren.

      Viele Grüße,
      Jannik

  2. Avatar Wilhelm Kampschulte sagt:

    Prima Infos von mir dafür ***** + *
    Habe eine Frage : Möchte einen Vertrag Premium SIM LTE M EuFlat 9,99 €/M mit Telefonie Flat alle Netz, Internet 4 GB LTE statt 3 GB mit bis zu 50 MBit/s
    Datenautomatik deaktivierbar
    weitere Angaben : Bei Laufzeit 1 Monat und monatl Kündigung einmalig Anschluss statt 12,99 24.99 € Anmerkung im Vertragstext :Bei diesem Tarif handelt es sich um einen regulierten EU-Roamingtarif, welchen Sie zu Ihren Inlandskonditionen im EU-Ausland nutzen. Dabei fallen, eine angemessene Nutzung “Fair-Use-Policy“ vorausgesetzt, keine Aufschläge für die Nutzung von Roamingdiensten (Telefonie, SMS und Datenverbindungen) an.
    Was heißt das und Gibt es noch etwas günstigeres bei für 5 Monate Spanien Nutzung ?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Wilhelm,

      5 Monate Nutzung im Ausland bei einem neuen Handyvertrag können hinsichtlich der Fair-Use-Policy schon durchaus problematisch werden. Eventuell solltest Du Dich hier mit PremiumSIM in Verbindung setzen und den Nachweis erbringen, dass der Tarif nach den fünf Monaten hauptsächlich in Deutschland verwendet wird. Die Tarife sind in meinen Augen momentan übrigens sehr gut und nahezu unschlagbar günstig im Preis-Leistungs-Verhältnis – mehr Infos dazu im Artikel zu PremiumSIM.

      Die Alternative wäre eine spanische SIM-Karte – beispielsweise Prepaid – damit müsstest Du Dir im Ausland dann keine Sorgen machen! 🙂

      Viele Grüße,
      Jannik

  3. Avatar Harald Felix Schneider sagt:

    Ich habe einen Tarif der ist die ersten 12Monate billiger, wie rechnet man dann?

  4. Avatar Josef Wimmer sagt:

    Hallo Jannik,
    für den Ottonormalverbraucher ist die Tarifvielfalt schon verwirrend. Gut, dass es Webseiten wie „smartphonepiloten“ gibt, die zum „Nachlesen“ anregen.
    Ich gehöre zu den ältereren „usern“ und bin an einem unkomplizierten deutschen Handyvertrag interessiert, um bei einem langfristigen (mindestens 9 Monate) Aufenthalt in Spanien kostengünstig nach Deutschland telefonieren zu können. Ein monatliche Datenvolumen von 1GB fürs Internet würde zudem reichen…
    Vielen Dank für einen Ratschlag!
    Josef

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Josef,

      einen deutschen Tarif für 9 Monate oder länger ausschließlich im Ausland zu nutzen könnte mit Mehrkosten verbunden sein, da in diesem Fall bei so ziemlich jedem Anbieter die Fair-Use-Policy greifen dürfte. Eine Alternative könnte es aber sein, dass Du Dir eine spanische SIM-Karte besorgst – dazu hat Carola sich schon schlau gemacht (siehe Kommentar).

      Vielleicht ist das ja auch etwas für Dich?! Die Alternative wäre eventuell ein Drillisch Tarif (beispielsweise von simply), aber da müsste vorab geklärt werden, ob der alternative Roamingtarif auch bei einem langen Aufenthalt von 9 Monaten oder länger greift oder ob Zusatzkosten berechnet werden.

      Viele Grüße,
      Jannik

  5. Avatar Dario sagt:

    Habe exakt den gleichen Vetrag wie du, allerdings noch mit der 1GB EU Flat. Das heißt einfach in der Simply App die EU Flat kündigen und es stehen mir die 4.36 GB zur Verfügung oder?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Dario,

      wenn Du die Tarifoption kündigst, dann wechselst Du damit in den regulierten Roamingtarif. Das bedeutet, dass die Fair-Use-Policy greift. Laut Formel kannst Du somit bis zu 4,36 GB pro Monat im Ausland versurfen, bevor eventuelle Mehrkosten berechnet werden.

      Bitte aber immer beachten, dass diese Infos ohne Gewähr sind. Drillisch stellt sich da manchmal etwas quer. Wenn Du auf Nummer Sicher gehen möchtest, dann stellst Du den Datenverbrauch bereits nach Verbrauch der regulären 3 GB ein.

      Viele Grüße,
      Jannik

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.