Rufnummer unterdrücken & Anonym telefonieren – so geht’s

Anonym telefonieren & unterdrückt anrufen
Share

Manchmal macht es Sinn unterdrückt oder auch anonym anzurufen. Dabei wird Deine Handynummer nicht mit übertragen und dem Empfänger nicht angezeigt.

Wann genau es ratsam ist, anonym zu telefonieren und wie Du unterdrückt anrufen kannst, erfährst Du in diesem Beitrag. Ich zeige Dir, wie Du die Rufnummernunterdrückung auf Deinem Android Smartphone und iPhone einstellen kannst.

Außerdem habe ich für alle anderen Handys und Smartphones einen Tipp, mit dem Du ebenfalls anonym telefonieren bzw. Deine Nummer unterdrücken kannst.

Mit dem Handy unterdrückt anrufen & anonym telefonieren

In manchen Situationen möchtest Du vielleicht verhindern, dass Deine Rufnummer übertragen wird.

Vielleicht reagierst Du auf eine Kleinanzeige und möchtest ein bisschen mehr Privatsphäre durch das Unterdrücken Deiner Handynummer wahren. Oder Du möchtest Dich aus anderen Gründen vor Rückrufen schützen – gerade, wenn Du Deine Rufnummer nicht häufig aus der Hand gibst.

Du hast verschiedenen Möglichkeiten, um anonym anzurufen: Entweder stellst Du dies auf Deinem Smartphone ein, so dass zukünftig bei allen Gesprächen die Rufnummer unterdrückt wird oder Du kannst auch nur für das folgende Gespräch anonym telefonieren.

Nachfolgend zeige ich Dir zunächst, welche Schritte Du bei Android Smartphones befolgen musst, um anonym telefonieren zu können. Anschließend folgt die gleiche Anleitung für das iPhone und schließlich noch ein Geheimtipp für alle anderen Geräte, den Du auch anwenden kannst, wenn Du nur gelegentlich mal unterdrückt telefonieren möchtest.

Android Smartphone: Anonym telefonieren & unterdrückt anrufen

Bei Android Smartphones verbirgt sich die Funktion zum dauerhaften Unterdrücken der Nummer in den Systemeinstellungen.

Abhängig vom verwendeten Smartphone und der Version des Android Betriebssystems können einzelne Punkte anders bezeichnet sein. Hier nun aber die – in der Regel allgemeingültige – Anleitung zum anonymen Telefonieren mit Android Smartphones.

  1. Im Homescreen Deines Android Smartphones rufst Du das Telefon auf – gekennzeichnet durch ein Telefon-Symbol.
  2. Oben rechts findest Du ein Symbol mit drei Punkten. Tippe darauf.
  3. Nun findest Du weitere Optionen vor. Klicke hier auf „Einstellungen“.
  4. Anschließend tippst Du auf „Anrufe“ und „Zusätzliche Einstellungen“.
  5. Jetzt klickst Du auf den Punkt „Anrufer-ID“ und tippe auf „Rufnummer unterdrücken“.
  6. Ab sofort wird Deine Rufnummer nicht mehr übermittelt.

Sofern diese Anleitung auf Deinem Android Smartphone nicht funktioniert, probiere folgendes Vorgehen aus:

  1. Rufe im Homescreen Deines Smartphones die Einstellungen auf – gekennzeichnet durch ein Zahnrad-Symbol.
  2. Tippe auf „Anrufen“ oder „Anrufeinstellungen“.
  3. Unter „Sonstige Anrufeinstellungen“ findest Du den Punkt „Zusätzliche Einstellungen“. Tippe darauf.
  4. Jetzt klickst Du auf den Punkt „Anrufer-ID“ und tippe auf „Rufnummer unterdrücken“.
  5. Ab sofort wird Deine Rufnummer nicht mehr übermittelt.

Eine der beiden Anleitungen sollte für so ziemlich alle aktuellen Android Smartphones wie Samsung Galaxy S8, S7, S6 und S5 sowie HTC-Smartphones, Sony Xperia-Smartphones, die Wiko Smartphones und viele weitere Modelle gelten.

Falls es partout nicht funktionieren will, dann gehe jetzt direkt zum Geheimtipp weiter unten.

iPhone: Anonym telefonieren & unterdrückt anrufen

Auf dem iPhone ist das Vorgehen zum Unterdrücken der Rufnummer glücklicherweise etwas einfacher und es gibt auch deutlich weniger Variablen. Egal, ob Du das iPhone 5, iPhone 5s, iPhone 6 oder iPhone 7 besitzt – mit dieser Anleitung kannst Du dauerhaft anonym telefonieren und unterdrückt anrufen.

  1. Wähle im Homescreen die Einstellungen aus – diese sind durch das Zahnrad-Symbol gekennzeichnet.
  2. Tippe nun auf „Telefon“ – visualisiert durch den weißen Hörer auf grünem Hintergrund.
  3. Klicke auf den Unterpunkt „Meine Anrufer-ID senden“.
  4. Nun schiebst Du den Schieberegler nach links, so dass er grau und nicht mehr grün erscheint.
  5. Ab sofort wird bei ausgehenden Verbindungen Deine Telefonnummer nicht mehr mit gesendet.

Geheimtipp: Anonym telefonieren & unterdrückt anrufen mit Kurzwahl #31#

Sofern Du ein anderes Smartphone besitzt oder die Anleitungen zum anonym telefonieren bei Dir aus verschiedensten Gründen nicht funktionieren, kannst Du den folgenden Geheimtipp anwenden. Damit ist es Dir möglich, mit einer Kurzwahl unterdrückt zu telefonieren.

Es ist ganz einfach. Hier mal folgendes Szenario.

Du möchtest die Nummer 089123456 unterdrückt anrufen. Bei allen anderen Gesprächen soll Deine Handynummer aber übertragen werden.

Dann kannst Du einfach die Kurzwahl #31# vor die eigentliche Rufnummer setzen. Du gibst auf dem Ziffernblock also die Nummer #31#089123456 ein und das Telefonat wird anonym geführt – Deine Handynummer wird also nicht übermittelt.

Übrigens: Du kannst über diesen GSM-Steuercode auch einstellen, dass alle zukünftigen Telefonate anonym geführt werden sollen. Dazu gibst Du einfach den Steuercode *31# ein und drückst auf wählen. Aber Achtung: Sofern in Deinem Smartphone noch eine andere Einstellung gespeichert ist, kann es passieren, dass Deine Nummer trotzdem gesendet wird.

Wenn Du diese Einstellung wieder rückgängig machen möchtest, dann wählst Du den GSM-Steuercode #31#.

Wissenswertes zur unterdrückten Rufnummer

Hier außerdem noch ein paar Informationen rund um unterdrückte Anrufe und anonyme Telefonate.

  • Wusstest Du beispielsweise, dass Du Dir im Notfall keine Sorgen machen musst? Unabhängig von den Einstellungen auf Deinem Smartphone wird die Rufnummer an den Rettungsdienst, die Polizei oder die Feuerwehr immer übertragen. Die Rufnummernunterdrückung funktioniert hier ganz einfach nicht – und das ist auch gut so.
  • Anonyme Anrufe sind nicht wirklich anonym: Zwar sieht der Angerufene Deine Nummer nicht, das bedeutet aber nicht, dass die Verbindungen nicht zurückverfolgbar sind. Sowohl Dein Telekommunikationsanbieter als auch Behörden können prinzipiell anonyme und unterdrückte Telefonate nachvollziehen. Mehr Infos zu Thema gibt es bei teltarif.

Welche Erfahrungen mit unterdrückten Telefonaten hast Du gemacht?

Telefonierst Du häufig unterdrückt oder anonym? Warum ist das so? Funktionieren die GSM-Steurcodes bei Dir? Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen und vielleicht den ein oder anderen Tipp, der hier noch nicht erwähnt ist. Dazu bist Du herzlich eingeladen, einen Kommentar direkt unter diesem Artikel zu hinterlassen.

Und falls Dir dieser Ratgeber weitergeholfen hat, freue ich mich natürlich über Deine Bewertung mit vier oder fünf Sternen. 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
36 Bewertungen, durchschnittlich: 4,08 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Avatar Joseph Schmitt sagt:

    Obwohl meine Arufer ID auf „Rufnummer weitergeben“ geschaltet ist, kommt mein Anruf dennoch beim Empfänger als „anonym“ an.
    Neustart oder „Netzwerke zurückstellen“ haben bisher nicht geholfen.
    Haben Sie eine Lösung?
    Mein Gerät ist ein Sony Xperia M5
    danke

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.