WhatsApp Sprachnachrichten in Text umwandeln

WhatsApp Sprachnachrichten in Text umwandeln
Share

WhatsApp Sprachnachrichten sind schon ziemlich praktisch: Anstatt stundenlang zu tippen, spricht man das mehr oder weniger Wichtige einfach ins Mikrofon und der Empfänger kann es sich anhören. Blöd nur, wenn der gerade im langweiligen Meeting sitzt, in der Vorlesung schläft oder aus anderen Gründen das Abhören einer Sprachnachricht nicht möglich ist. Doch damit ist jetzt Schluss, denn eine App macht es möglich, WhatsApp Sprachnachrichten in Text umzuwandeln – damit kann die Nachricht dann nicht nur abgehört, sondern auch gelesen werden.

WhatsApp Sprachnachrichten lesen: App wandelt gesprochenes Wort in Text um

Welche Apps gibt es?

Derzeit gibt es zwei verschiedene Apps, die das Umwandeln von WhatsApp Sprachnachrichten in Text ermöglichen. Abhängig davon, ob Du ein iPhone oder ein Android Smartphone verwendest, fällt die Wahl entweder auf Textify, Transcriber oder auf Textr.

Transcriber for WhatsApp
Preis: Kostenlos+

Die Android-Version Textr  und Transcriber stehen kostenfrei im Google Play Store zur Verfügung. Die App Textify für iOS-Geräte kostet einmalig 2,99 €.

Wie zuverlässig funktioniert das Umwandeln von Sprachnachrichten in Text?

Bei beiden Apps wird die Spracherkennung des Smartphones verwendet, um die Audiodateien in Text umzuwandeln. Dazu wird die Sprachnachricht in der Regel über die „Teilen-Funktion“ des Smartphones mit einer der beiden oben genannten Apps geteilt, die schließlich die Umwandlung der WhatsApp Sprachnachricht in Text vornimmt. Das funktioniert mal mehr und mal weniger gut.

Anleitung für Textify – iOS

Hier das Vorgehen mit der App Textify für iOS – die Methode ist allerdings bei allen anderen Apps recht ähnlich.

Zunächst wählst Du die Sprachnachricht aus, die Du in Text umwandeln möchtest und tippst lange darauf.

WhatsApp Sprachnachricht auswählen

Nun wählst Du „Weiterleiten“ aus.

WhatsApp Sprachnachricht teilen & in text umwandeln

Anschließend klickst Du auf das kleine Symbol rechts unten.

WhatsApp Sprachnachricht in Text umwandeln

Nun klickst Du auf „Mit Textify“ umwandeln. Falls dieser Eintrag noch nicht sichtbar ist, klickst Du auf mehr und aktivierst den Schieberegler hinter dem Eintrag.

WhatsApp Sprachnachricht lesen

Abhängig ist das Endergebnis natürlich von den Sprecherqualitäten sowie der Audioqualität des Ausgangsmaterials. Wer beispielsweise ein notorischer Nuschler ist und dabei noch eine WhatsApp Sprachnachricht in der randvollen U-Bahn aufnimmt, der wird vermutlich bei der Umwandlung in Text eher missverstanden.

Sofern jedoch eine gut verständliche Sprachnachricht vorliegt, stehen die Chancen ziemlich gut, dass auch der gesamte Inhalt korrekt in Text wiedergegeben wird.

Wann gibt es Probleme bei der Umwandlung von Sprachnachrichten?

Spracherkennung hat immer gewissen Tücken. Problematisch wird es beispielsweise bei starken Dialekten (Smartphone-Nutzer aus Bayern, Hessen, Sachsen etc. also aufgepasst 🙂 ) oder auch wenn die Hintergrundgeräusche sehr laut sind.

Wer also weiß, dass sein Gegenüber die WhatsApp Sprachnachrichten in Text umwandelt, der sollte sein bestes Hochdeutsch in möglichst störungsfreier Umgebung auspacken. Auch auf lange Gesprächspausen mit „äääähm“, „ööööhh“ oder „mmmhhh“ sollte bestenfalls verzichtet werden. Dann steht dem Lesen von WhatsApp Sprachnachrichten nichts mehr im Wege. Und wer das nicht will, der wartet einfach die unpassende Situation ab und hört sich die Sprachnachricht einfach später an – diese Alternative der „alten Schule“ zur App gibt es halt doch noch. 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Es gibt bislang keine Bewertungen. Sei der Erste! 🙂
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilkfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.