WhatsApp Datenverbrauch: Wie viele MB Daten verbraucht WhatsApp?

Wie viele MB Daten verbraucht WhatsApp?

WhatsApp Datenverbrauch
Share

Bestimmt benutzt Du wie ich auch häufig den Messenger WhatsApp. Doch weißt Du eigentlich um den Datenverbrauch von WhatsApp? Wie viele MB Daten werden beim Versenden von Textnachrichten, Sprachnachrichten, Bildern und Videos verbraucht? Und wie steht es um den Datenverbrauch bei WhatsApp Sprachanrufen und Videotelefonaten. In diesem Beitrag löse ich die zahlreichen Mythen und Verschwörungstheorien rund um den WhatsApp Datenverbrauch auf und verrate Dir, wie viele Daten WhatsApp wirklich verbraucht.

Datenverbrauch bei WhatsApp: Wie viele MegaByte Daten verbraucht WhatsApp?

WhatsApp Textnachrichten sind für den Datenverbrauch unbedenklich

Mal angenommen, Du verschickst nur Textnachrichten über WhatsApp – dann kann ich Dich hier direkt beruhigen. Eine WhatsApp Textnachricht mit 200 Zeichen verbraucht rund 1 Kilobyte. Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob Du Emoticons verwendest oder nicht. Diese werden nicht als Bilder übertragen und verbrauchen daher auch nicht mehr Datenvolumen.

Wenn wir also davon ausgehen, dass Du einen Handytarif mit 1 GB Datenvolumen hast, dann könntest Du im Monat rund eine Million WhatsApp-Textnachrichten mit 200 Zeichen senden – erst dann wäre Dein Datenvolumen ausschließlich durch WhatsApp erschöpft. Das ist ziemlich unwahrscheinlich oder?!

Fotos und Bilder verbrauchen dank guter Kompression recht wenig Datenvolumen

WhatsApp komprimiert jedes Foto, welches Du verschickst bereits vorab direkt auf Deinem Gerät. Damit wird ein Bild nicht in Originalgröße übertragen – das wäre angesichts von Bildgrößen von 3 oder 4 MB auch sehr datenintensiv.

Stattdessen wird das Bild ins JPEG-Format umgewandelt und stark komprimiert. Dabei kommt es zu einem geringen Qualitätsverlust, allerdings wiegt das Bild danach auch nur rund 60 bis 90 KB.

Somit könntest Du mit einer 1 GB Internet Flat immerhin rund 17.000 Bilder im Monat verschicken bis Dein Datenvolumen ausschließlich durch WhatsApp aufgebraucht wäre.

Vorsicht bei Videos, Telefonaten und Videoanrufen

Deutlich mehr Daten verbraucht der Versand von Videos über WhatsApp. Es gibt ein Limit von 16 MB – sobald Du versuchst ein größeres Video über WhatsApp zu versenden, wird die Übertragung abgebrochen. Dann musst Du das Video etwas kürzen.

Dennoch sind 16 MB im Vergleich zu 80 oder 90 KB natürlich ein deutlicher Unterschied. Bei einer 1 GB Internet Flat könntest Du somit rund 60 Videos mit 16 MB versenden, bevor Dein Datenvolumen komplett aufgebraucht ist. Sofern es sich um kürzere Videos handelt, ist die Anzahl natürlich höher.

Auch bei WhatsApp Telefonaten, Sprachnachrichten und Videoanrufen solltest Du besser in einem WLAN unterwegs sein, denn diese Funktionen belasten Dein mobiles Datenvolumen sehr stark. Bei Telefonaten und Sprachnachrichten kann man im Groben rechnen, dass 1 Minute rund 1 MB Daten verbraucht. Die Videotelefonie schlägt mit gut 5 MB pro Minute zu Buche.

Übersicht: So viel Datenvolumen verbraucht WhatsApp

Hier nun alle Features und der zugehörige Datenverbrauch bei WhatsApp noch einmal in der Übersicht:

  • WhatsApp Textnachrichten: Datenverbrauch von rund 1 KB pro Nachricht
  • Bilder & Fotos: Datenverbrauch von 60 bis 90 KB pro Foto
  • Videos: Datenverbrauch von maximal 16 MB – abhängig von der Länge des Videos
  • Sprachnachrichten & VoIP-Telefonate: Datenverbrauch von rund 1 MB pro Minute
  • WhatsApp Videotelefonie: Datenverbrauch von rund 5 MB pro Minute

Wie viel Datenvolumen brauche ich in meinem Handytarif, um WhatsApp vernünftig nutzen zu können?

Das kommt ganz darauf an, was Du unter einer vernünftigen Nutzung verstehst. Wenn Du nur gelegentlich mal ein paar Textnachrichten und Bilder versendest, dann bist Du mit einem vergleichsweise geringen Datenvolumen von 300 MB oder 500 MB schon gut beraten.

Sofern Du auch mal ein Video über das mobile Netz versenden möchtest oder Du täglich viele Bilder und Textnachrichten über WhatsApp versendest, dann solltest Du schon 1 GB einplanen.

Und falls Du nebenbei noch viel im Internet surfst, Videotelefonie betreibst, große Datenmengen per Mail empfängst, dann empfiehlt sich ein Handytarif mit viel Datenvolumen – beispielsweise 2 GB, 3 GB, 5 GB oder noch mehr.

Wenn Du mehr dazu erfahren möchtest, wirf mal einen Blick auf den Artikel „Wie viel Datenvolumen brauche ich?„.

Fazit: WhatsApp ist sparsam bei Textnachrichten – für Multimedia besser WLAN nutzen

Das Fazit: WhatsApp ist beim Datenverbrauch an sich recht sparsam – gerade, wenn Du nur Textnachrichten versendest. Dann spielt es bei einem normal dimensionierten Handytarif fast keine Rolle, ob Du nun Nachrichten über das mobile Internet oder das WLAN versendest. Auch wenn Du gelegentlich mal ein Foto über das mobile Netz verwendest, ist das in der Regel kein Problem. Dank der guten Komprimierung von WhatsApp Bildern werden auch hier keine endlosen Daten übertragen. Die Maximalgröße von Bildern liegt bei rund 90 KB.

Bei dem Versand von Videos und Sprachnachrichten sowie der Videotelefonie und der WhatsApp VoIP-Telefonie solltest Du jedoch besser im WLAN angemeldet sein, denn hier kommen schnell große Datenmengen zusammen. Eine Stunde Videotelefonie kostet beispielsweise bis zu 300 MB Datenvolumen. Kleinere Internet Flats sind das schnell aufgebraucht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
24 Bewertungen, durchschnittlich: 4,08 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Avatar Herbert Gössl sagt:

    Ich habe mein Handy (Apple) erst seit 2 Monaten.
    Nutze einen den Prepaid-Tarif
    Habe Whats-app. Zuhause läuft der Datenaustausch über WLAN
    Insgesamt habe ich das Handy sehr wenig im Einsatz

    Jetzt mein Problem.

    Mir ist jetzt es2mal der gesamte Vorrat am Geld auf dem Konto abgebucht worden.
    Jedes mal war ich außer Haus. Einmal habe ich dabei nur Fotos gemacht und beim 2. Mal habe ich 1 Bild/Text über Whatsapp verschickt und diese auch noch über WIFI.
    Sofort danach erhielt ich die Mitteilung dass mein Geld aufgebraucht ist.

    Habe sie eine Idee was an meinem Handy eventuell falsch eingestellt ist?
    Danke

    • Thomas Kämmer Thomas Kämmer sagt:

      Hallo Herbert,

      es kann durchaus daran liegen, dass sobald Du Dich aus Deinem WLAN begibst automatische Updates im Hintergrund geladen werden. Das ist gar nicht mal so selten. Test dies einfach mal indem Du die mobilen Daten Deaktivierst wenn Du aus dem WLAN bist.

      Gehe dazu bitte wie folgt vor: Menü -> Einstellungen -> mobile Daten -> Deaktivieren (bzw. den Regler antippen).

      Im Anschluss verbrauchst Du keine Daten mehr außerhalb des WLAN. Die Telefonie und SMS sind dennoch möglich.

      Viele Grüße

  2. Avatar Andreas sagt:

    Hallo,
    das Wichtigste fehlt in dem Text. Ich mache Videoanrufe über WahtsApp und meine Frage wäre bei wem der Datenverbrauch zu Buche schlägt. Bei dem der anruft oder bei dem der angerufen wird ? Wird mir vielleicht sogar garnix abgezogen an MB wenn ich den Videoanruf entgegennehme ? Gruss

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Andreas,

      Du musst hier differenzieren zwischen Freiminuten und Datenvolumen. Freiminuten werden immer nur auf einer Seite angerechnet. Beim Datenvolumen werden immer beide Seiten belastet.

      Das hängt damit zusammen, dass Du bei einem eingehenden Videoanruf beispielsweise eine Verbindung zum Server des Anbieters aufbaust. Dabei werden im Download Daten übertragen, um Dein Gegenüber per Videotelefonie zu sehen. Im Upload wiederum wird Dein Videobild übertragen, damit Dein Gesprächspartner Dich auch sehen kann.

      Somit werden beide Datenvolumen bei Videotelefonie belastet.

      Viele Grüße,
      Jannik

  3. Avatar Sandra Acker sagt:

    Ich lade 1,5GB monatlich mobile Daten die sogar übrig bleiben und und habe in allen Apps auf WLAN gestellt für zuhause. Ich setze nur die Apps auf dauerhaft mobile Daten die ich in dem Moment verbrauche. Ich habe oft mit WhatsApp video Telefonie ohne Hintergrund daten aktiviert zu haben in einer sehr guten Qualität. Somit habe ich innerhalb von 2 Wochen von 1,5 GB, 1,3 GB gehabt. Wie kann ich so sparsam sein u dem was ihr schreibt? Ich lasse alle Apps ausgeschaltet auf MD außer What’sApp und Telegram. Facebook benötigt ebenfalls keine Hintergrunddaten, nur mobile Daten reichen aus. Ich habe über mein Telefon die erweiterten, mobilen Daten laufen gehabt und diese am Wochenende deaktiviert und mobile Daten über normalem Einstellung aktiviert. Keine Probleme mit WhatsApp Telegram Facebook Snapchat und Instagram. Als September auf Oktober beim Ablauf des Tarifs 1,3GB hatte führte ich es auf die Deaktivierung der Hintergrunddaten zurück die aktiviert mir alles leer gefressen hätten wie bei meinem alten gratis Monat nach 3 4 Tagen. Ich habe mein Phone studiert und jetzt bin ich ohne Hintergrund ldaten immer online. Ich habe trotzdem keine 15 MB Daten Volumen verloren bei WhatsApp Anrufe oder das überhaupt viel Verlust vorhanden war auch nicht mit videos auf Facebook. Mein Netz ist ayylidiz. 👌🏼😊

  4. Avatar Nina Poethen-Vervier sagt:

    hallo ihr lieben, vielleicht habe ich was nicht gecheckt.. wenn ich mit w lan einen videochat mit jemandem starte, wird dann gleichzeitig bei mir und beim videochatpartner datenvolumen verbraucht? Wenn er z.b. kein w lan hat, oder währenddessen sein datenvolumen aufgebraucht ist, würde dies dann zur folge haben, dass unser chat zusammenbricht? oder ist es wie beim telefonieren ( ohne flat).. dass der anrufer alles zahlt?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Nina,

      da auf beiden Seiten Daten übermittelt werden, wird natürlich auch von jedem Kontingent Volumen abgezogen. Wenn Dein Gesprächspartner nun beispielsweise über das mobile Internet telefoniert und sein Datenvolumen aufgebraucht hat, dann greift die Drosselung. Dies werdet Ihr dann im Videochat merken, da plötzlich die Verbindung deutlich schlechter wird oder sogar abbricht.

      Viele Grüße,
      Jannik

  5. Avatar René sagt:

    Hallo,
    du hast geschrieben dass Videoanrufe bei 5MB/Minute liegen. Bei mir liegt das jedoch teilweise weit über den 5MB, manchmal 15MB/Minute aber manchmal nur 3MB/Minute. Woran liegt das?

  6. Avatar Isabella sagt:

    Hallo Rainer,
    Bitte weißt Du was der Datenverbrauch im Hintergrund bedeutet. Habe bei Whats App 80mb im Monat verbraucht plus über 300mb im Hintergrund. ?? 300 ist echt viel dafür das ich es selbst nicht verbrauche. Oder?
    Danke für Deine Hilfe! 🙂

    • Avatar Jürg sagt:

      Hallo Isabella
      Datenverbrauch im Hintergrund bedeutet, Daten welche verbraucht werden wenn die App im Standby ist (nicht geöffnet ist). Im Hintergrund werden Nachrichten herunter geladen, du kannst in den Einstellungen den Verbrauch begrenzen in dem du bei mobile Verbindung den download von Videos auschaltest.

  7. Avatar rainer sagt:

    hallo jannik,

    wie hoch sollte denn deiner erfahrung nach bei einer wlan verbindung die minimal internet geschwindigkeit sein (download / upload für sender und empfänger), damit sich problemlos mit einer anderen person videochatten lässt?

    und gibt es neben der verbindungsqualität noch etwas zu beachten, damit ein videochat ruckelfrei und z.b. ohne sprachverzerrungen abläuft?

    bei skype habe ich nicht immer die besten erfahrungen gemacht

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Rainer,

      Du meinst mit „WLAN Verbindung“ bestimmt einen typischen DSL-Anschluss oder?

      Also in der Regel sollte für einen stabilen HD-Videochat über WhatsApp, Skype o.ä. eine Bandbreite von mindestens 1,2 MBit/s im Upload und 1,5 MBit/s im Download erreicht werden. Sonst kann es durchaus zu Qualitätseinbußen, Ruckeln oder gar Verbindungsabbrüchen kommen. Somit wäre also quasi auch schon eine DSL 2.000er Leitung ausreichend. Allerdings muss natürlich auch mit einkalkuliert werden, ob eventuell noch andere Verbraucher wie IPTV, andere Computer, Smartphones, Tablets oder Smarthome-Geräte Bandbreite in Anspruch nehmen. Daher wäre eine DSL 6.000er oder eine 16.000er Leitung für stabile Verbindung durchaus sinnvoll.

      Sofern Du Dich auf einen Datentarif für einen mobilen WLAN-Route, einen klassischen Handytarif r o.ä. beziehst, dann gilt ebenfalls die Bandbreite von 1,2 MbIt/s im Upload und 1,5 MBit/s im Download. Das sollte in der Regel auch mit einem Tarif im 3G-Netz zuverlässig funktionieren – vorausgesetzt, die Netzabdeckung und das mobile Internet sind in der Region stark genug ausgebaut. Mit Edge (E) wird es natürlich ziemlich eng, aber mit 3G oder HSDPA sollte der Videochat problemlos funktionieren.

      Ich hoffe, dass ich Dir damit weiterhelfen konnte.
      Viele Grüße,
      Jannik

  8. Avatar Annette sagt:

    Hallo,
    Was ich noch nicht wirklich eruieren konnte wer zahlt bei Videoanrufe ? Der angerufene oder der Anrufer oder werden beide vom datenvolumem belastet?
    Danke vorab
    Annette

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Annette,

      bei einem Videoanruf wird bei beide Parteien Datenvolumen verbraucht, weil ja auf jedem Handy Daten an den Server übertragen werden. Das Datenvolumen dürfte bei jedem Verbraucher ansatzweise gleich hoch sein. Es ist aber nicht so, dass bei einem WhatsApp Video-Call beispielsweise nur der Anrufende mit seinem Datenvolumen „bezahlt“.

      Viele Grüße,
      Jannik

  9. Avatar Ralf sagt:

    Mich interessiert noch folgendes: Wenn ich eine Nachricht an 20 Personen schicke: Wird dann auch 20x das Datenvolumen „belastet“?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Ralf,

      da die Daten nur einmal zum WhatsApp-Server hochgeladen werden müssen, würde ich spontan sagen nein. Du uploadest beispielsweise ein Bild oder ein Video, anschließend wird es von den Servern von WhatsApp an die Empfänger weitergeleitet. Damit dürfte das Volumen nur einmalig verbraucht werden. Ich werde das bei Gelegenheit mal selbst durchmessen. 🙂

      Viele Grüße,
      Jannik

  10. Avatar Philipp sagt:

    Vielen Dank! Dieser Artikel hat mir sehr geholfen…
    Ich war tatsächlich lange unsicher was den Datenverbrauch angeht und viele in meinem Umfeld ebenfalls. Ich weiss jetzt auch auf Reisen, was es „verträgt“.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.