PENNY MOBIL: Welches Netz steckt dahinter?

Penny Mobil welches Netz?
Share

PENNY MOBIL ist eine beliebte Prepaid-Marke, die in den Filialen des Lebensmitteldiscounters PENNY angeboten wird. Doch welches Netz verwendet eigentlich PENNY MOBIL und welcher Netzbetreiber steckt dahinter?

In diesem Artikel werfe ich einen Blick auf den Anbieter und das verwendete Netz von PENNY MOBIL.

Welches Netz verwendet eigentlich PENNY MOBIL?

Auf der Website von PENNY MOBIL und auf den Produkten selbst ist immer von „bester D-Netz-Qualität“ zu lesen. Doch das allein sagt noch nicht viel aus – es schließt lediglich aus, dass PENNY MOBIL im Netzverbund der Telefónica funkt.

Fest steht jedoch, dass der Discount-Anbieter kein eigenes Netz verwendet. In Deutschland gibt es derzeit nur drei Netze: Das D1-Netz der Telekom, das D2-Netz von Vodafone und das Netz der Telefónica (hervorgegangen aus o2 und E-Plus-Netz).

Nutzt PENNY MOBIL das D1-Netz oder D2-Netz?

Beste D-Netz-Qualität“ kann nun heißen, dass PENNY MOBIL entweder im D1-Netz der Telekom oder im D2-Netz von Vodafone funkt. Auf den ersten Blick ist das nicht ersichtlich.

PENNY Mobil powered by congstar

PENNY MOBIL ist „powered by congstar“.

Ein genauer Blick in eines der Tarifdatenblätter von PENNY MOBIL schafft jedoch Klarheit. Ganz unten wird als Anbieter die

congstar Services GmbH, Weinsbergstraße 70, 50823 Köln

ausgewiesen. congstar wiederum ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom.

Damit liegt auf der Hand, dass PENNY MOBIL zur Bereitstellung der Mobilfunkprodukte auf das D1-Netz der Deutschen Telekom zurückgreift.

Gibt es bei PENNY MOBIL auch LTE?

Mittlerweile beinhalten die PENNY MOBIL Tarife LTE im Telekom-Netz.

Die maximale Bandbreite liegt bei 25 MBit/s. Mehr zu den verschiedenen Bandbreiten & Mobilfunkstandards im Artikel zu den Handy-Geschwindigkeiten.

Wie attraktiv sind die PENNY MOBIL Handytarife?

Hinsichtlich der Tarife unterscheiden sich die Angebote von PENNY MOBIL gar nicht oder nur marginal von den der Discount Konkurrent wie LIDL Connect und ALDI Talk. Daher sind die PENNY MOBIL Handytarife im Prepaid-Bereich durchaus nicht schlecht. Allerdings gibt es für den gleichen oder sogar günstigere Preise bereits Allnet Flats, die endlose Telefonie in ganz Deutschland abdecken.

Solche Alternativen kommen beispielsweise

Auf Wunsch gibt es die Tarife von beiden oben genannten Anbietern auch monatlich kündbar, so dass keine lange Bindung an einen bestimmten Anbieter notwendig ist.

Unser Fazit: Wie gut ist das Netz von PENNY MOBIL?

Mit dem Telekom-Netz macht man prinzipiell nicht viel verkehrt. Die Gesprächsqualität ist in der Regel sehr gut und die Netzabdeckung ziemlich ordentlich. Das Telekom-Netz ist mehrfach als bestes deutsches Handynetz ausgezeichnet worden.

Auch mit LTE macht PENNY MOBIL eine gute Figur. Die Netzqualität lässt somit kaum Raum für Verbesserung. Wenn Du schneller surfen willst, schau Dir die congstar Tarife mit der LTE50-Option an –  oder aber direkt die Telekom MagentaMobil Tarife mit 5G.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
79 Bewertungen, durchschnittlich: 3,32 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Avatar Ingo sagt:

    Inzwischen kann auch bei Pennymobile und damit auch Congstar Lte verwendet/ dazugebucht werden !

  2. Avatar E.B. sagt:

    Penny mobil im besten DNetz. Alles Quatsch. Funktioniert bei mir im Wohnzimmer nicht. Kein Netz.
    Zwei gleiche Smartphones mit gleichen Einstellungen liegen nebeneinander. Einmal mit Penny Mobile. Das andere mit Congstar wie ich will. Congstar funktioniert bestens. Penny Mobile kein Empfang. Weder Sprache noch Daten. Ich schmeisse Penny Mobile wieder raus.

  3. Avatar Norbert Kuhse sagt:

    Das man mit Pennymobil Internet Stick und damit mit dem Congstar / Telekom Netz in 3G nur in Ländlichen Gebieten , möglicherweise probleme bekommt , stimmt leider nicht . Hier in Hamburg Heimfeld hat man häufig probleme Einzulogen und auch die Empfangsanzeige ist immer schlecht . Dazu kommt das Problem , das der Stick nicht mal als solcher erkannt wird , wenn sich irgendwo in den tiefen von Windows noch Reste einer eigendlich gelöschten alten Instalation eines anderen Websticks befinden.
    Wer Prepaid will , sollte lieber zu Lidel gehen (D2 Netz) , doppeltes HighSpeed Volumen fürs gleiche Geld.
    Ich habe jetzt lieber einen Vertrag mit Freenet TV gemacht . 12,95€ im Monat 30Gb mit 25Mb/s , danach 1 Mb/s . Das reicht für fast alles .

  4. Avatar Verena sagt:

    Hallo Jannik,

    kurze frage: ich bin absolute Smartphone-Anfängerin. Hatte vorher ein ganz normales kleines Handy mit einem Prepaid-Tarif von O2, wo man nur das bezahlt was man abtelefoniert bzw. simst. Nun habe ich ein ur-alt-iPhone 4s geschenkt bekommen zum üben, alles ist installiert und angemeldet über Apple, alles wunderbar.
    Nun fehlt mir nur noch ein neuer Anbieter, mit dem ich mit dem Internet verbunden bin. Freunde raten mir zu Aldi Talk S-Tarif, € 7,99 mtl. Angeblich muss man da auch immer noch zusätzlich Guthaben dazu aufladen am Monatsende. Ganz verstanden habe ich das noch nicht. Was hältst du davon oder was kannst du noch für mich empfehlen ?
    Bin nicht viel im Internet, nur das üblich, WhatsApp, Fotos machen und verschicken….ich bin verunsichert, weil ich eben keine Ahnung habe.
    Danke dir für die Hilfe.

    GLG Verena

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Verena,

      ALDI Talk ist ein Prepaid Anbieter auf Guthabenbasis – hier kannst Du nur telefonieren oder entsprechende Pakete buchen, wenn Guthaben vorhanden ist. Allerdings kannst Du auch eine automatische Aufladung einrichten, wenn Dein Guthaben einen bestimmten Wert unterschreitet. Dann wird automatisch von Deinem Bankkonto abgebucht und aufgeladen.

      Für den Anfang machst Du mit ALDI Talk vermutlich nicht viel verkehrt. Wenn Du nur sehr wenig telefonierst und surfst, dann bist Du damit wohl gut beraten. Gute Alternativen sind die Tarife von freenetmobile, winSIM oder LIDL Connect – da kannst Du ja auch mal einen Blick drauf werfen.

      Viele Grüße,
      Jannik

  5. Avatar Pjotr sagt:

    „…Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit bei der Internet Flat liegt bei bis zu 21 MBit/s…“

    Laut Webseite aber immerhin schon bei 32 MBit/s!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.