Handyverträge für Familien: Überblick über Family- und Partner-Cards

Telekom Family Card

Eins für Mutti, eins für Vati, eins für die Tochter, eins für den Sohn: Besitzt jedes Familienmitglied ein Smartphone, geht das schnell ins Geld. Vier Personen brauchen immerhin auch vier Handy-Tarife. Die Provider bieten allerdings Familien- und Partnerkarten an, mit denen es auch günstiger gehen soll. Ob Familien und Paare damit wirklich sparen, zeige ich dir hier.

Inhalt

Family Cards und Partnerkarten bei Handyverträgen – so funktionieren sie

Die unterschiedlichen Mobilfunkanbieter haben verschiedene Tarife für Familien und Pärchen im Angebot. Grundsätzlich funktionieren Family Cards und Partnerkarten allerdings immer nach demselben Prinzip: Wer bereits einen Handy-Vertrag bei einem Anbieter abgeschlossen hat, erhält für weitere Verträge einen Rabatt.

Welche Vorteile bieten Family Cards und Partnerkarten?

Den zweiten, dritten und vierten Vertrag beim Mobilfunkanbieter bekommst Du meist für einen günstigeren monatlichen Grundpreis. Dadurch sollen Familien einige €s im Monat sparen können.

Einige Anbieter erlassen darüber hinaus die einmaligen Anschlusskosten für Zweit- und Familienkarten.

Ein weiterer Vorteil: Für die Gemeinschaftstarife stellen die Provider in der Regel eine gemeinsame Rechnung aus. Außerdem bekommst Du auch nur einen Einzelverbindungsnachweis. Das spart Papierkram und ist wesentlich übersichtlicher.

Die Family Cards gibt es übrigens nicht nur für Menschen, die tatsächlich miteinander verwandt sind. Wie heißt es in der Telekom-Werbung so schön? Sie sind „für alle, die Familie sind„. Auch Freunde und Wohngemeinschaften können so von den Vergünstigungen durch die Zweitkarten profitieren.

Die Family Card der Telekom

Bei der Telekom kannst Du bis zu vier Family Cards für Familie und Freunde auswählen. Die Voraussetzung: Du hast bereits einen MagentaMobil-Tarif.

Telekom Family Card

Die Family Cards gibt es in den MagentaMobil-Tarifen S, M und L. Immer enthalten sind:

  • eine Telefon-Flat
  • eine SMS-Flat
  • EU-Roaming
  • eine Hot Spot-Flat
  • 31 Tage unbegrenztes Highspeed-Volumen

Jede Family Card bekommt ihre eigene Rufnummer. Die Laufzeit beträgt jeweils 24 Monate.

Preise und Datenvolumen richten sich nach dem gewählten Tarif. Eine Family Card im Tarif MagentaMobil S mit 2 GB kostet zum Beispiel regulär – ohne Sonderaktion – 24,99 € im Monat.

Ein Neuvertrag würde Dich 34,95 € kosten. Auf eine Laufzeit von 24 Monaten gerechnet, liegt die Ersparnis pro Family Card also bei 240 €.

Pro Monat zahlt eine vierköpfige Familie mit einem Hauptvertrag und drei Family Cards in der Tarif-Variante S insgesamt 109,80 € (1 x 34,95 € und 3 x 24,95 €). Hätte jeder einen einzelnen Vertrag mit der Telekom, wären es 139,80 €.

Auch in den Tarifen MagentaMobil M und MagentaMobil L gibt es die Family Cards mit jeweils 10 € monatlicher Ersparnis im Vergleich zum Ersttarif.

Family Card Start: Die Zweitkarte für Kids

Suchst Du nach einer Zweitkarte für Kids, bietet die Telekom Dir die Family Card Start. Das ist eine Guthabenkarte mit einfacher Kostenkontrolle.

Ein weiterer Vorteil für besorgte Eltern: Eine Internetsperre ist bereits eingerichtet, der Nachwuchs kann also nicht ohne weiteres im mobilen Netz surfen. Außerdem kannst Du eine sogenannte Elternline einrichten: Gespräche auf eine zuvor festgelegte Festnetznummer bleiben dadurch kostenfrei.

Die Family Card Start gibt es für eine einmalige Gebühr von 9,95 €. Der monatliche Grundpreis liegt bei 2,95 €. Die Telekom bucht diese Gebühr einfach von Deinem Hauptvertrag ab.

Dafür bekommst Du:

  • 10 € Startguthaben
  • Telefon-Flat fürs Telekom Mobilfunknetz
  • SMS-Flat ins Telekom Mobilfunknetz

Gespräche und SMS ins deutsche Festnetz und andere deutsche Mobilfunknetze kosten 0,09 € pro Minute bzw. 0,09 pro SMS.

Willst Du dem Nachwuchs doch den Zugang zum Internet erlauben, kannst Du unterschiedlich große Datenpakete hinzubuchen. Maximal stehen 750 MB für 7 € zur Auswahl.

Zur Telekom Family-Card

Die Vodafone Red+ Zusatzkarte

Vodafone bietet Zweitkarten für alle Red+ Kunden. Das System funktioniert allerdings etwas anders als bei der Telekom. Im Vordergrund steht hier der Gedanke des Data Sharings: Über die Red+ Zusatzkarte kannst Du nämlich Dein Datenvolumen mit bis zu vier Personen teilen.

Vodafone Partnerkarte

Die Red+ Zusatzkarte mit Allnet-Flat und SMS-Flat gibt es für einen monatlichen Aufpreis von 15 €. Und so funktioniert das System:

  • Du hast einen Vodafone Red+ Vertrag abgeschlossen und eine Zusatzkarte bestellt.
  • Lade Dir anschließend die MyVodafone-App herunter.
  • Unter dem Menüpunkt „Red+“ kannst Du Deinem Tarif weitere Personen und Geräte zuordnen.
  • Mit einem Schieberegler verteilst Du jetzt das Datenvolumen Deines Vertrags auf alle Personen und Geräte.

Ein Beispiel: Du hast einen Red M-Tarif mit 4 GB Datenvolumen. Davon kannst Du jetzt 2 GB selbst nutzen, Dein Partner bekommt 1 GB und die beiden Kinder jeweils 500 MB.

Für nur 5 € im Monat bekommst Du eine Red+ Data-Zusatzkarte, um ausschließlich das Datenvolumen zu teilen. Die kannst Du zum Beispiel für Dein Tablet verwenden.

Zu Vodafone Red+

Red+ Kids: Die Vodafone Zusatzkarte für Kids

Auch Vodafone hat eine eigene Zusatzkarte für den Nachwuchs im Angebot: Red+ Kids. Die gibt es für 10 € im Monat.

Die Red+ Kids Zusatzkarte bringt eine Flatrate fürs Vodafone-Netz, 200 Freiminuten für alle anderen Netze und 50 Frei-SMS mit.

Über die MyVodafone-App kannst Du nun Deinem Sprössling jeden Monat ein gewisses Datenvolumen zuweisen. Außerdem kannst Du einstellen, dass der Nachwuchs nur kindgerechte Webseiten ansteuern kann. Sonderrufnummer, Abos und Services lassen sich ebenfalls sperren.

Die Kombitarife von o2

Hast Du bereits einen o2-Tarif, kannst Du beim Abschluss eines weiteren Vertrags bis zu 10 € pro Monat sparen. Das funktioniert in verschiedenen Varianten:

  • wenn Du einen o2-DSL-Vertrag hast und einen zusätzlichen Mobilfunkvertrag abschließt
  • wenn Du einen o2-Handyvertrag hast und einen zusätzlichen DSL-Vertrag abschließt
  • wenn Du einen Datentarif zu Deinem Handy- oder DLS-Tarif hinzubuchen willst
  • wenn Dein Partner ebenfalls einen Vertrag bei o2 abschließen möchte

Bis zu vier Tarife kannst Du hinzubuchen.

o2 Kombi-Vorteil

Eine vierköpfige Familie zahlt für einen Hauptvertrag im Tarif o2 Free S regulär 24,99 € pro Monat. Die Zusatzkarte ist jeweils 10 € günstiger, kostet also 14,99 €. Insgesamt macht das Kosten von 69,96 € im Monat.

Da ist es eventuell preiswerter, den Nachwuchs mit einer o2 Prepaidkarte auszustatten. Die preiswerteste o2 Smart-Karte gibt es bereits für 9,99 € / 4 Wochen. Wählt unsere Musterfamilie jeweils den preiswertesten Tarif, würde sie mit einem Hauptvertrag, einem Zusatzvertrag und zwei Prepaidkarten nur 59,96 € zahlen, also immerhin noch einmal 10 € sparen.

Zum o2 Kombi-Vorteil

Der Tchibo Familientarif

Familien, die auf der Suche nach einem preiswerten Handy-Tarif sind, können sich auch einmal das Angebot von Tchibo ansehen.

Tchibo Familientarif

Mit Tchibo telefonierst Du im Netz von o2. Der Provider bietet Allnet-Flats für Familien mit bis zu 5 Mitgliedern:

  • Family S mit 3 GB Datenvolumen
  • Family M mit 5 GB Datenvolumen
  • Family L mit 8 GB Datenvolumen

Jedes Familienmitglied kann mit seiner Family Card eine Allnet-Flat und eine SMS-Flat nutzen. Selbstverständlich erhält auch jeder Teilnehmer seine eigene Rufnummer – oder nimmt seine alte Handy-Nummer mit.

Wie bei der Vodafone Red+ Zusatzkarte gilt das Datenvolumen für die komplette Familie. Über das Tchibo Online-Kundenzentrum oder per App kannst Du es flexibel auf alle Familienmitglieder aufteilen.

Unsere vierköpfige Familie Muster zahlt für den Tarif Family S 44,99 im Monat. Braucht sie mehr Datenvolumen, zahlt sie für Family M 49,99 € oder für Family L 54,99 €.

Für alle Tarife fällt eine einmalige Anschlussgebühr von 14,99 € an. Die Laufzeit beträgt nur einen Monat, Du kannst also flexibel kündigen und auch zwischen den verschiedenen Tarifen wechseln.

Ganz gleich, welchen Tarif Du abschließt: Tchibo schickt Dir immer alle 5 SIM-Karten zu. Das gibt Dir immerhin die Möglichkeit, schnell eine weitere Karte zu aktivieren, sobald Du sie brauchst. Bei Bedarf kann der Vertrag eines Familienmitglieds auch bis zum Ablauf des Rechnungsmonats pausieren.

Zum Tchibo Familientarif

Saturn Super Select mit Data Sharing-Option

Von Saturn gibt es einen weiteren Mobilfunktarif, der es Dir erlaubt, Dein Datenvolumen zu teilen.

Saturn Super Select Familientarif

Saturn Super Select ist ein Tarif, den Du Dir ganz individuell zusammenbauen kannst. Mehrere Nutzer mit unterschiedlicher Rufnummer erhalten dabei Zugriff auf das monatliche Datenvolumen. Davon abgesehen stellt sich jeder Teilnehmer sein eigenes Tarifpaket zusammen.

In der Praxis funktioniert das so:

  • Du wählst die gewünschte Daten-Flat aus. 750 MB bekommst Du für regulär 6,99 € im Monat, 11 GB gibt es für 39,99 €.
  • Die Daten-Flats XL und XXL beinhalten bereits mehrere SIM-Karten mit eigener Rufnummer.
  • Anschließend buchst Du weitere SIM-Karten hinzu. Bis zu 6 SIM-Karten pro Vertrag sind möglich, jede Zusatzkarte kostet 4,99 € im Monat.
  • Jeder Teilnehmer wählt sein bevorzugtes Freiminuten- und SMS-Paket.

250 Freiminuten und ebenso viele SMS gibt es für 3 € pro SIM-Karte und Monat, die Allnet-Flatrate für 5 € pro SIM-Karte und Monat. Das zum Vertrag gehörende Datenvolumen teilst Du online oder per App zwischen allen Teilnehmern auf.

Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Auch mit Saturn Super Select bist Du im Netz von o2 unterwegs.

Zu Saturn Super Select

Für wen sind Family Cards sinnvoll und welche Alternativen gibt es?

Bist Du mit Deinem Provider zufrieden, legst Wert auf eine einheitliche Rechnung oder möchtest Dein Datenvolumen teilen, sind Family Cards durchaus eine sinnvolle Anschaffung.

Sie sind aber keinesfalls immer die preiswerteste Variante. Der genaue Tarif-Vergleich lohnt sich. Vier Einzelverträge über einen Mobilfunk-Discounter können nämlich deutlich günstiger sein als Familien- und Partnerkarten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertungen, durchschnittlich: 3,46 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals. Dank jahrelanger Erfahrung und Zusammenarbeit mit verschiedenen Mobilfunkanbietern kennt er die Tricks der Branche und berät, schreibt und berichtet hier von seinen Erfahrungen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause. Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.