Smartphone defekt – was nun? 8 Tipps für die Reparatur

Smartphone defekt - Tipps zur Reparatur
Share

Es ist sicher jedem schon einmal passiert, ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und das Smartphone fällt runter und lässt sich danach nicht mehr einschalten. Vielleicht  sieht auch das Display einem Spinnennetz sehr ähnlich – also ein typischer Fall von „Spider-App„. Das ist nur ein mögliches Szenario, warum ein Reparatur Deines Smartphones unumgänglich ist.

Was jetzt zu tun ist, worauf Du achten solltest und warum eine Smartphone Versicherung oft eine sinnvolle Ergänzung ist, zeige ich Dir in diesem Artikel.

Das Smartphone ist in unserer Zeit die Verbindung mit der Welt und für den ein oder anderen ist es auch die Welt. Umso tragischer ist es, wenn das Smartphone nicht mehr funktioniert.

Da immer mehr Technik in Smartphones zu finden ist, steigt auch die Anzahl an Fehlerquellen, die eine Nutzung nicht mehr möglich machen. Aber auch ein Missgeschick kann für einen Defekt verantwortlich sein.

Ich möchte Dir heute zeigen, wie Du eine Reparatur richtig beauftragst, was zu beachten gilt, ob sich eine „do it yourself“ Reparatur lohnt und warum Du über eine Smartphone Versicherung nachdenken solltest.

Was kann ich tun, wenn mein Smartphone kaputt ist?

Smartphoneversicherung

Wenn es sich nicht um einen offensichtlichen Defekt (wie zum Beispiel durch einen Sturz o.ä.) handelt, gilt es zunächst herauszufinden, ob das Smartphone selbst einen Schaden hat oder eventuell die Speicher- oder SIM-Karte den Defekt auslöst.

Dazu nimmst Du einfach alle Speichermedien aus dem Smartphone heraus und startest es neu. Du kannst die SIM-Karte und die Speicherkarte auch in einem anderen Smartphone testen, um auszuschließen, dass diese Komponenten fehlerhaft sind.

Hier zeigt sich sehr schnell und sehr genau, wo der Fehler zu finden ist!

Mein Smartphone nicht reagiert mehr, was kann ich machen?

Vorab sei gesagt: Es bringt wenig das Smartphone zu schütteln oder es schnell und heftig horizontal oder vertikal zu bewegen, dass wird keinen positiven Effekt haben. Im Zweifel schadest Du Deinem Handy damit nur noch mehr!

Wenn alle Versuche das Smartphone zu starten erfolglos waren, schließe es an das Ladekabel an und schaue, ob das Smartphone anfängt zu laden oder ob es sich wieder einschalten lässt. Ist das nicht der Fall, ist von einem schwereren Defekt auszugehen.

Bitte öffne das Smartphone niemals selbst um nach einem Fehler zu suchen, da Du unter Umständen die Garantie verlieren kannst.

Smartphone reparieren lassen – was ist nun zu tun?

Smartphone ReparaturEs ist nun erforderlich, eine Reparatur in die Wege zu leiten. Grundsätzlich steht Dir die Wahl des Reparaturdienstleisters frei, jedoch ist es sinnvoll bei Deinem Mobilfunkanbieter nach einer Reparatur zu fragen. Diese haben meist Verträge mit großen Werkstätten.

Wenn es jedoch schnell gehen soll, kannst Du Dir auch vor Ort einen Reparaturdienst suchen. Hier erfährst Du häufig direkt bei Abgabe des Smartphones, wie lange die Reparatur dauert und ob ggf. Kosten auf dich zukommen.

Was Du dabei haben solltest und worauf Du achten musst, wenn Du Dein Smartphone zur Reparatur abgibst, findest Du hier in der Checkbox:

Wichtige Tipps zur Smartphone Reparatur:

  1. Sichere Deine Daten.
    Ist das nicht mehr möglich, frage beim Reparaturdienstleister nach ob eine Datensicherung möglich ist und welche Kosten dabei entstehen (Du solltest Deine Daten grundsätzlich regelmäßig sichern)
  2. Als Garantienachweis den Lieferschein oder die Rechnung mitbringen.
    Hast Du dies nicht mehr da, dann kannst Du eine Kopie durch den Verkäufer anfordern (Vorsicht: Diese kann mit Kosten verbunden sein)
  3. Entferne vor der Abgabe SIM-Karte und Speicherkarte.
    Du kannst diese Teile weiternutzen und solltest sie daher vor der Reparatur entnehmen.
  4. Sperrcode und PIN angeben
    Gib‘ vor der Reparatur evtl. eingegebene Sicherheitscodes oder Sperrmuster an, damit der Werkstattmitarbeiter nach der Reparatur auch die Funktionalitäten prüfen kann
  5. Frage nach dem Preis eines Kostenvoranschlag.
    Sollte eine Reparatur über die Herstellergarantie nicht mehr möglich sein, dann kommt es zu einem Kostenvoranschlag. Da es sich hierbei meist um einen Festpreis handelt, erfrage vorher welche Kosten ggf. auf Dich zukommen.

Habe ich Anspruch auf ein Ersatzgerät während der Reparatur?

Ersatzgerät bei Smartphone DefektIch habe schon sehr oft folgenden Satz gehört:

Aber ich zahle doch monatlich meine Grundgebühr und kann die SIM-Karte gar nicht nutzen, dann bezahle ich auch nicht.„.

Grundsätzlich stimme ich dem zu, jedoch muss man das Smartphone losgelöst vom Mobilfunkvertrag sehen. Die SIM-Karte ist weiterhin nutzbar und kann in jedem anderen Smartphone genutzt werden. Ebenfalls stehen alle gebuchten Dienste zur Verfügung.

Daher lautet die Antwort auf diese Frage: Nein, es besteht kein Anspruch auf ein Ersatzgeräte für die Dauer der Reparatur!

Dennoch haben viele Shops extra für diesen Fall „ein paar Smartphones in der Kiste liegen“, welche Du während der Reparaturzeit nutzen kannst. Bitte vergiss dabei nicht hinterher alle Daten vom Smartphone zu löschen und das Gerät einmal zurückzusetzen.

Was ist durch den Hersteller abgedeckt und was nicht?

Um vorab schon einmal zu checken ob die Reparatur über den Herstellergarantie abgedeckt ist oder nicht, kannst Du Dich an folgenden Punkten orientieren:

Welche Schäden umfasst die Garantie?

  • Materialfehler
  • Verarbeitungsfehler
  • Fertigungsfehler
  • Softwarefehler (eingeschränkt – gilt nur für die Betriebssoftware)

Was wird nicht durch die Garantie abgedeckt?

  • Verschleiß
  • Softwarefehler, welche durch Apps hervorrufen werden
  • nicht sachgemäße Nutzung
  • Defekte, welche auf die Nutzung von nicht lizenzierten Zubehörteilen zurückzuführen sind
  • Softwarefehler, welche durch die Nutzung einer nicht freigegeben Herstellersoftware (Builds, ROM´s Jailbreaks) hervorgerufen werden
  • Feuchtigkeitsschäden (in dem Smartphone befindet sich dazu ein kleiner „Aufkleber“,  welcher sich färbt, wenn er mit Wasser in Kontakt kommt)
  • Sturz- und Fallschäden
  • Schäden durch starke Hitze
  • Defekte, die auf höhere Gewalt zurückzuführen sind (Blitzschlag etc.)
  • fehlende IMEI-Nummer im Smartphone

Wie Du siehst, ist die Liste mit den Dingen, die nicht von der Herstellergarantie abgedeckt sind, deutlich länger als das was die Garantie abdeckt.

Mit welchen Kosten muss ich bei einer Reparatur rechnen?

Diese Frage lässt sich nur schwer beantworten, da sie von sehr vielen Faktoren abhängig ist.

Jedoch kann man im groben sagen: Ist das Smartphone Display kaputt kann die Reparatur sehr schnell mehrere Hundert Euro kosten.

  • Festpreise gibt es zumeist beim Tausch des Smartphone Akkus oder beim Korrigieren eines Softwaredefektes. Hier beträgt die Preisspanne je nach Hersteller und Modell zwischen 30 € und 200 € (Richtwerte, diese können vereinzelt abweichen).
  • Ebenfalls teuer wird es beim Tausch der Platine. Diese ist das Herzstück Deines Smartphones und kann zum Beispiel durch eindringendes Wasser irreparabel beschädigt werden. Eine Tausch dieser Platine kostet ebenfalls einige Hundert Euro.
Generell gilt: Ist Dir der Defekt bekannt, frage vorher nach den Kosten oder einige Dich auf einen Festpreis, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Lohnt es sich mein Smartphone selbst zu reparieren?

Diese Frage bekomme ich häufiger gestellt und die Antwort ist nahezu immer „JEIN“.

Smartphone DIY Reparatur

Auf YouTube häufen sich Videos zur DIY Smartphone Reparatur.

  • Wenn Du handwerklich begabt bist und Du ein Display tauschen musst, weil Dir Dein Smartphone aus der Hosentasche gefallen ist, dann repariere es selbst. Du wirst so einiges an Kosten sparen können.
  • Bist Du aber eher weniger begabt und willst Dich anhand von Youtube Videos an die Reparatur machen, dann lass es lieber bleiben. Im Zweifel kannst Du das Smartphone dann gar nicht mehr nutzen und alle Daten, die Du nicht gesichert hast, sind unwiederbringlich verloren.

Egal wie Du Dich auch entscheidest, sei Dir im klaren darüber, dass Du mit dem öffnen des Smartphones die Garantie durch den Hersteller verlierst!

Lohnt sich eine Smartphone-Versicherung?

Hier scheiden sich, sprichwörtlich, die Geister.

Ich hatte mein erstes Handy 1999. Das war damals ein Nokia 6110. Da musste ich mir wenig Sorgen machen, denn die Software war im Vergleich zu heute „spartanisch“.

Wenn es mir einmal runter gefallen ist (und das kam schon öfter vor als heute), hatte es nicht mal einen Kratzer. Bis heute, hatte ich nicht ein Smartphone, das ich zur Reparatur bringen musste. Damit bin ich aber ein glücklicher Einzelfall.

Dennoch habe ich – seit 5 Jahren – eine Smartphone-Versicherung.

Warum?

Ganz einfach: Die Smartphones werden immer teurer und wenn zu einem Reparaturfall kommt, sind schnell mal 500 € und mehr für ein neues Smartphones fällig.

Handyversicherung Diebstahl

Eine Smartphone Versicherung schützt auch vor Diebstahl.

Eine Smartphones Versicherung kostet zwischen 5 € – 15 € im Monat – je nachdem, wie hoch der Wert des Smartphones ist und was alles abgesichert werden soll.

Zudem sind unter anderem:

  • Sturzschäden,
  • Feuchtigkeitsschäden,
  • Displayschäden

und auch Diebstahl versichert. Das und die häufig schnelle Abwicklung (das sind zumindest die Erfahrungen von Freunden und Bekannten, die bereits Schäden regulieren mussten) bei Schäden lässt einen etwas beruhigter schlafen.

Welche Alternativen gibt es, wenn mein Smartphone irreparabel beschädigt ist?

Du hast mehrere Möglichkeiten um an ein neues Smartphones zu kommen. Die besten und günstigsten 3 habe ich für Dich unter die Lupe genommen:

Vertragsverlängerung / Neuvertrag

Mit etwas Glück kannst Du gerade Deinen Mobilfunkvertrag verlängern oder kündigen, um einen neuen abzuschließen. In beiden Fällen winkt Dir ein neues und subventioniertes Smartphone. Bei einem Neuvertrag sparst Du natürlich noch extra und bekommst – ab und an – auch noch zusätzliche Boni.

Attraktive Smartphone Bundles findest Du in unseren Smartphone Deals.

B-Ware Geräte

Häufig zu Unrecht als „billige Gebrauchte“ verschrieben, sind B-Ware Smartphones oft besser als Ihr Ruf.

Es handelt sich hier nicht nur gebrauchte Smartphones, sondern um Smartphones, die aus den verschiedensten Quellen (z. B. aus einer Vertragsverlängerung) zurückgesandt wurden. Diese Geräte werden zur B-Ware, wenn sie aus der Verpackung entnommen wurden und nicht länger als 10 Minuten genutzt werden.

Außerdem gibt es dort sehr viele instandgesetzte Geräte. Viele Hersteller tauschen Smartphones lieber aus als den Kunden lange auf eine Reparatur warten zu lassen. Smartphones mit leichteren Defekten werden dennoch repariert und als B-Ware Geräte angeboten.

Gebrauchtes Smartphone von Bekannten & Verwandten

Laut einer Statistik aus 2018 liegen ca. 124 Millionen Handys und Smartphones ungenutzt herum. Die Chance, dass einer Deiner Freunde oder jemand in Deiner Familie ein Smartphone übrig hat, ist also sehr groß!

Wie Du siehst, gibt es schon Möglichkeiten an ein günstiges Smartphone heranzukommen. Für welche Variante Du Dich letztlich entscheidest bleibt Dir überlassen.

Mein Tipp an dieser Stelle: B-Ware Smartphones. Diese sind günstige und in einem guten bis sehr guten Zustand!

Mythen rund um die Smartphone Reparatur – hast du es gewusst?

Es existieren viele Mythen und Geschichten im Reich der Smartphones und auch Reparaturen. 😃

Nicht wenige davon entstehen durch „gewollte Unwissenheit„. Was ich damit meine, zeige ich Dir anhand dieser Aussagen:

Innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Kauf kannst Du das defekte Smartphone durch den Verkäufer tauschen lassen.

Tatsächlich kannst Du bei einem Defekt innerhalb der Gewährleistung die Art der Nachbesserung selbst wählen. Wenn Du also ein neues Smartphones willst und kein repariertes, so ist das Dein gutes Recht.

Eine Einschränkung gibt es jedoch dabei: Wenn dem Verkäufer durch den Tausch unverhältnismäßig hohe Kosten entstehen, kann er dies ablehnen.

Die Versandkosten bekommst Du bei Garantie-Reparatur erstattet.

Wenn Du Dein Smartphone zur Reparatur einsenden musst, entstehen Dir zumeist Kosten durch den Versand. Da man einen versicherten Versand wählen sollte, kostet das Päckchen oder Paket gern mal 7 € – 10 €.

Wird bei der Reparatur festgestellt, dass es sich um einen Garantieschaden handelt, so trägt die Versandkosten der Verkäufer. Hebe also Deine Postquittung gut auf, um diesen Anspruch später geltend zu machen.

Es gibt eine verkürzte Garantie auf Akku und Zubehör.

Es klingt witzig, aber kann im Fall der Fälle teurer Ernst werden. Auf den Akku und auf Zubehör wie Ladekabel etc. gibt der Hersteller nur eine verkürzte Garantie von max. 12 Monaten. Danach trägst Du die Kosten einer Reparatur.

Eine Teil-Reparatur ist von den meisten Herstellern untersagt.

Häufig hat ein Smartphone bei Abgabe zur Reparatur nicht nur ein Schaden. Gefährlich wird es, wenn ein Schaden entdeckt wird, der nicht durch die Garantie abgedeckt ist.

Zum Beispiel wird bei der Garantiereparatur ein Feuchtigkeitsschaden entdeckt. Dieser hat nichts mit dem Grund der Reparatur zu tun, muss aber behoben werden. Das bedeutet, Du erhältst einen Kostenvorschlag und kannst entscheiden, ob alles oder nichts repariert werden soll.

Smartphone Reparatur – wie sind Deine Erfahrungen?

Eine Reparatur ist immer sehr ärgerlich. Wenn Du aber ein paar von den hier genanten Tipps & Tricks beherzigst, kommt es später zu keinen bösen Überraschungen und Du hältst schnell Dein altes Smartphone wieder in den Händen.

Hattest Du schon einmal eine Smartphone Reparatur? Schreib uns gern Deine Erfahrungen in die Kommentare.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen
Thomas Kämmer

Thomas Kämmer ist der Tarifexperte im Team der smartphonepiloten und hat auf so ziemlich jede Frage rund um das Thema Mobilfunk die passende Antwort. Er hat jahrelang bei einem bekannten deutschen Mobilfunkunternehmen namens mobilcom-debitel im Kundenservice gearbeitet und ist daher Experte im Bereich Handytarife, Datentarife, Surfsticks & Co.

Außerdem kennt er durch seine Erfahrung im Customer Service im Mobilfunk die vielen Tricks der Anbieter genau und weiß, worauf Du als Verbraucher besonders achten solltest. Das gilt nicht nur beim Gespräch mit der Hotline, sondern auch bei der Recherche und der Auswahl des richtigen Angebots.

Bei den smartphonepiloten berichtet Thomas Kämmer von seinen Erfahrungen und steht Dir mit seinem nahezu unerschöpflichen Know-how sowohl bei Tarif- und Vertragsfragen als auch bei technischen Problemen zur Verfügung.

XING | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Tarife auf Aktualität prüfen und generell Tarifliche Anpassungen
  • Angebote prüfen und durch redaktionelle Berichterstattung
  • Fragen von Besuchern beantworten // beste Angebote über Facebook posten

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Fussball
  • Snooker
  • Online-Gaming

Android oder iOS?

iOS

Lange Zeit ein Android User jedoch nie einverstanden mit der Update-Politik einiger Hersteller. Ebenfalls war das Übertragen von Daten in der Vergangenheit nicht so einfach wie heute.

Daher erfolgte der Wechsel auf iOS und damit bin ich auch zufrieden!

Dein aktuelles Smartphone?

iPhone XR - Für mich eines der besten Modelle überhaupt!

Dein aktueller Handytarife?

Magenta Mobil L mit 12 GB Datenvolumen

Artikel & Beiträge von Thomas Kämmer

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.