Werbung im Facebook Messenger – was erwartet uns jetzt?

Facebook Messenger
Share

Werbung ist nichts Neues bei Facebook. Bereits seit längerer Zeit begleiten die Ads alle User, werben um Klicks und versuchen mit Werbeposts oder Anzeigen neue Kunden zu generieren. Nun will Facebook laut einer Pressemitteilung Messenger Ads in seiner App für das Smartphone einführen. Damit gehört die Werbung auch im Messenger zukünftig dazu.

Nach erfolgreichem Tests sollen Messenger Ads für alle Nutzer eingeführt werden

Trotz hohen Werbeaufkommens in Facebook bleib der Messenger für das Smartphone bisher werbefrei. Damit könnte es bald vorbei sein. Auf der Messenger-App soll zukünftig Werbung geschalten werden. Facebook gibt hierzu an, dass Beta-Tests in Thailand und Australien erfolgreich verliefen und die Messenger Ads nun auch auf andere Länder ausgeweitet werden sollen.

Facebook Messenger Werbung

Ads sollen dezent platziert werden

Die Werbung soll dezent in die Messenger-App eingebunden werden. User müssen nicht fürchten, dass sie bei der Kommunikation unterbrochen werden, sondern die Ads werden unterhalb der Nachrichten in einem eigenen Textbereich angezeigt. In einem Video von Facebook wird auch die Platzierung in der Kontaktliste angedeutet. Nutzer können sich die Anzeige in voller Größe einblenden lassen, wenn diese auf Interesse stößt. Damit haben Unternehmen weltweit eine neue Werbemöglichkeit und können Nutzer dort ansprechen, wo diese interagieren. Laut dem Konzern nutzen etwa 1,2 Milliarden User den Messenger – ein gewaltiges Werbepotenzial.

Individuelle Werbung mit Targeting

Geplant sind teilweise personalisierte Anzeigen, die das Facebook-Targeting nutzen. Die Werbung wird also auf Nutzerkreise abgestimmt, etwa durch Orientierung am sonstigen Inhalt der Seite, die Abstimmung auf besuchte Seiten oder vorher angeschaute Produkte. Facebook verwendet auch ein spezielles Social-Media-Targeting und kombiniert verschiedene Möglichkeiten der Individualisierung von Werbeanzeigen. Kurzum: Jeder Nutzer wird einer Interessengruppe zugeordnet und anhand dieser Informationen sieht er Anzeigen, die für ihn interessant und von Nutzen sein könnten, um die Chance auf den Kauf von Produkten oder Dienstleistungen zu erhöhen.

Nutzer werden sich über die zusätzliche Werbung wenig freuen. Die bisherigen Einblicke, die der Konzern in die geplanten Werbeformate gegeben hab, lassen zumindest erahnen, dass diese nicht aufdringlich platziert wird. Schließlich will das Social Media Unternehmen seine Nutzer nicht verscheuchen. Wie diese auf die Ads in der Messenger App reagieren, bleibt abzuwarten.

Andrea Augustin

Hallo, ich bin Andrea und blogge bei den smartphonepiloten zu aktuellen Mobilfunktrends und spannenden Angeboten rund ums Telefonieren. Ich entdecke gern Neues und teste innovative Ideen.

Artikel & Beiträge von Andrea Augustin

Das könnte Dich auch interessieren …