Blockchain Smartphone für Kryptowährungen geplant

Finney Smartphone

Die Blockchain-Technik ist nicht nur ein Gegenentwurf zur momentanen Finanzwelt, sondern soll auch andere Bereiche der Wirtschaft modernisieren. Inzwischen hat das israelische Unternehmen Sirin Labs angekündigt, ein Smartphone auf den Markt zu bringen, das auf dem Blockchain-Gedanken basiert. Dieses Blockchain-Handy soll dazu dienen, die Kryptowährung sicher zu verwahren.

Smartphone für Krypto-Fans – das absolut sichere Handy?

Modell Finney soll es heißen und ist dabei nach Hal Finney benannt – dem einzigen Bitcoin-Entwickler, der namentlich bekannt ist. Zudem soll das Smartphone sich nur mit sehr großem Aufwand hacken lassen und daher betrugssicher sein. Ganz neu ist die Idee nicht, denn Ende Mai 2016 hatte das Unternehmen bereits ein sehr sicheres Modell vorgestellt. Das “Solaris” hatte einen 5,5 Zoll Bildschirm und basierte auf Android. Es sollte höchste Sicherheit garantieren. Allerdings war es mit 16.000 Dollar auch recht preisintensiv und so griffen nur wenige Interessenten zu.

2017 musste die Produktion dieses High-End-Modells gestoppt werden. Nun meldet sich das Unternehmen mit einem neuen Projekt zurück – dem Blockchain-Handy. Dieses soll 256 GB Speicher bieten und eine Kamera mit 16 Megapixel besitzen. Zudem soll der Preis deutlich günstiger sein als beim Vorgängermodell: nur 1000 Dollar. Später, so die ehrgeizigen Pläne des Unternehmens, wird ein PC auf Basis der Blockchain-Technik folgen.

Da Smartphone soll eine Wallet bieten, eine virtuelle Brieftasche, in der die Kryptowährungen sicher gelagert sind. Zusätzlich zur Kamera soll es eine Selfiekamera erhalten, damit der Besitzer des Smartphones die Freude über die sicher gespeicherten Bitcoin gleich im Bild festhalten kann. Zum Einsatz kommen wird das Betriebssystem Shield OS als sicherste Variante von Android.

Zunächst müssen Token erworben werden

Hergestellt und anschließend verkauft wird das Blockchain-Handy erst dann, wenn das Start-up über ICO (Initial Coin Offering – das initiale Angebot einer neuen digitalen Kryptowährung) bis zu 100 Millionen Dollar eingenommen hat. Nur Interessenten, die dabei Token der von Sirin entwickelten Kryptowährung SRN gekauft haben, können das neue Blockchain Smartphone erwerben. Damit will das Unternehmen vielleicht einem neuerlichen Misserfolg vorbeugen. Im Oktober haben die Fans der Krypto-Szene nun 14 Tage Zeit, um die nötige Zahl der Token zu erwerben. Es bleibt abzuwarten, ob genügend Interessenten zusammenkommen.