8 Handytarife ohne Grundgebühr & Handyvertrag ohne Internet - 2020

Handyvertrag ohne Grundgebühr & Handytarife ohne Internet im Vergleich

Handytarife ohne Grundgebühr & Handyverträge ohne Internet

Wer kein Smartphone benutzt, der kann mit einem Handytarif ohne Grundgebühr oder einem Handyvertrag ohne Internet viel Geld sparen. Nahezu alle Handytarife enthalten eine Internet Flat oder Datenvolumen für mobiles Surfen unterwegs. Aber es gibt natürlich auch viele Nutzer ohne Smartphone. Vielleicht gehörst Du auch dazu? Oder Du möchtest das mobile Internet aus verschiedenen Gründen – beispielsweise Datenschutz oder Akkulaufzeit – gar nicht verwenden?

Dann habe ich genau das Richtige für Dich: In der nachfolgenden Übersicht stelle ich Dir Handytarife ohne Internet vor. Diese Angebote sind meist sehr günstig – zum Teil gibt es sogar gar keine Grundgebühr, weil alle Einheiten einzeln und ohne Pauschale abgerechnet werden.

Solche Handytarife ohne Grundgebühr lohnen sich vor allem, wenn Du nur sehr wenig telefonierst und zudem das mobile Internet nicht verwendest.

Inhalt 

Handyvertrag ohne Grundgebühr im Telekom-Netz

Handytarife ohne Internet im Telekom-Netz (D1)

Handytarife ohne Internet im Netz der Deutschen Telekom gibt es unter anderem bei congstar oder auch bei klarmobil. Hier eignen sich besonderes Handyverträge ohne Grundgebühr oder sogenannte Baukastenprinzipe wie die von congstar wie ich will. Damit kannst Du Dir Deinen persönlichen Handyvertrag bequem online konfigurieren.

Normalerweise sind Handytarife im besten Netz Deutschlands etwas teurer, aber mit den Angeboten von klarmobil und congstar bist du recht günstig unterwegs. Das congstar Angebot gibt es sogar als Prepaid Tarif, während es sich bei klarmobil um ein Postpaid (Vertrag) Angebot ohne Vertragslaufzeit handelt.

congstar Prepaid wie ich will (D1-Netz)

congstar

  • Prepaid Handytarif ohne Grundgebühr & Internet
  • 9 Cent pro Minute oder SMS
  • monatlich flexibel auswählbare Pakete nach dem Baukastenprinzip
  • 10 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Kosten für das Startpaket: 9,99 € einmalig
  • inkl. 10 € Startguthaben
  • keine Grundgebühr, kein Mindestumsatz
  • Grundgebühr: 0,00 € monatlich
Zum Angebot
klarmobil Handy-Spar-Tarif (D1-Netz)

congstar

  • Handytarif ohne Grundgebühr & Internet
  • 9 Cent pro Minute oder SMS
  • Optionale Freiminuten: 100 Min. (2,00 €) / 300 Min. (4,00 €) / 500 Min. (8,00 €)
  • Optionale Internet-Flat: 100 MB (2,00 €) / 500 MB (8,00 €) / 1 GB (8,00 €)
  • Optionale SMS-Pakete: 100 SMS (2,00 €) / 300 SMS (4,00 €) / 500 SMS (8,00 €)
  • monatlich kündbar
  • inklusive 10 € Startguthaben
  • Anschlussgebühr: 9,99 €
  • Grundgebühr: 0,00 € monatlich
Zum Angebot

Handyvertrag ohne Grundgebühr im Vodafone-Netz

Handyvertrag ohne Internet im Vodafone-Netz (D2)

Im Netz von Vodafone gibt es ebenfalls ein paar günstige Handytarife ohne Internet. Nahezu alle Einheiten Tarife liegen bei einem Minutenpreis von 9 Cent.

Beginnen und empfehlen wollen wir Dir den Vodafone CallYa Talk & SMS. Hier kostet jede Minute und SMS jeweils 9 Cent. Das mobile Internet kann nur über eine Option hinzugebucht werden. Dabei hast Du die Wahl zwischen einer DayFlat mit 10 GB oder einem monatlichen Volumen ab 400 MB.

Vodafone CallYa Digital

Vodafone CallYa ohne Anschlussgebühr

  • Minuten/SMS: 9 Cent (Option 100 & 400 Einheiten)
  • Daten: Nur mit Optionsbuchung ( ab 400 MB pro Monat oder 10 GB DayFlat)
  • Datenautomatik: keine Datenautomatik Kostenfalle
  • Bandbreite/Speed: LTE Max bis zu 500 MBit/s inklusive
  • Rufnummernmitnahme: 10 € Startbonus
  • Vertrag: Prepaid Tarif – täglich kündbar
  • Anschlussgebühr: keine Anschlussgebühr & keine Versandkosten
  • Grundgebühr: 0,00 € monatlich
Zum Prepaid Tarif

Hier findest Du meinen Testbericht zur Vodafone CallYa Freikarte.

Eine weitere Alternativ im Vodafone-Netz ist der LIDL Connect Handytarif ohne Grundgebühr. Auch hier gibt es wahlweise weitere Pakete mit Freiminuten und sogar einer Allnet Flat.

Auch LIDL Connect habe ich bereits getestet.

LIDL Connect Classic Handytarife

LIDL Connect

  • Minuten: 9 Cent pro Minute
  • SMS: 9 Cent pro SMS
  • Daten: wahlweise 500 und 1 GB (gegen Aufpreis)
  • Speed: bis 21,6 MBit/s
  • Vertrag: Prepaid – gültig für jeweils 4 Wochen
  • Netz: im D2-Netz von Vodafone
  • Rufnummernmitnahme: möglich mit 25 € einmaligem Bonus
  • Bonus: inklusive 10 euro Startguthaben
  • Kosten für das Startpaket: 9,99 €
  • Grundgebühr: 0,00 € – kein Mindestumsatz
Zum Angebot

Handyvertrag ohne Grundgebühr im o2-Netz

Handytarife ohne Internet im o2-Netz

Handytarife ohne Grundgebühr und mobiles Internet gibt es selbstverständlich auch im o2-Netz, auch wenn in diesem Netz derzeit auch sehr günstige Allnet Flatrates angeboten werden. Darunter beispielsweise die winSIM LTE All Tarife oder auch die PremiumSIM Handytarife.

Wenn Du aber auf der Suche nach einem Handyvertrag ohne Grundgebühr bist, dann kommen diese attraktiven Angebote für Dich dennoch nicht in Frage. Was fängst Du schließlich mit einem Handytarif mit 2 GB Daten an, wenn Du das mobile Internet gar nicht verwenden möchtest?!

Ich habe aber noch einen speziellen Tipp für Dich – und zwar die WhatsappSIM. Dabei handelt es sich im Basispaket ebenfalls um einen kostenfreien Prepaidtarif ohne mobiles Internet. Pro Minute und SMS zahlst Du nur 9 Cent. Außerdem kannst Du auch ohne Guthaben unbegrenzt WhatsApp Nachrichten senden.

WhatsappSIM Basistarf

WhatsApp SIM Basistarif

  • Telefonie /SMS: 9 Cent pro Minute und SMS
  • Whatsapp: auch ohne Guthaben und ohne WLAN unbegrenzt WhatsApp Nachrichten senden
  • EU-Roaming: ohne Aufpreis nutzbar
  • Internet: kein mobiles Internet – geht aber in höheren Paketen
  • Rufnummernmitnahme: 25 € Wechselbonus
  • Anschlusspreis: einmalig 10,00 €
  • Startguthaben: 5,00 Euro + 4 Wochen Whatsall 4.000 Option GRATIS
  • monatliche Grundgebühr: 0,00 €
Zum Tarif

Außerdem bieten sich zwei andere Tarife der Drillisch Marken Discotel und simply an. Besonders günstige Konditionen bietet Discotel mit dem 6 Cent Tarif. Dabei zahlst Du keine Grundgebühr und pro Einheit nur 6 Cent. Das gilt auch für das Datenvolumen, falls Du doch mal ein wenig im mobilen Internet unterwegs sein solltest. Bei anderen Anbietern zahlst Du pro MB schnell 25 Cent und zum Teil auch deutlich mehr.

discoTel 6 Cent Basistarif

discote 6-Cent Tarif

  • Telefonie: 0,06 €/min ins dt. Festnetz und alle dt. Mobilfunknetze
  • SMS: 0,06 €/SMS
  • Daten: 0,06 €/MB
  • Datenautomatik: nein
  • Bandbreite/Speed: LTE 4G mit bis zu 21,6 MBit/s
  • Roaming: EU inklusive
  • Rufnummernmitnahme: 20 € Bonus
  • Anschlussgebühr: 9,95 €
  • Startguthaben: 10,00 €
  • Laufzeit: 1 Tag, täglich kündbar
  • Grundgebühr: keine
Zum Tarif
simply clever 8 Cent Plus Tarif (o2-Netz)

simply

  • Handytarif ohne Grundgebühr & Internet
  • 8 Cent pro Minute oder SMS
  • monatlich kündbar
  • 25 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • inklusive 5 € Startguthaben
  • Anschlussgebühr: 4,95 €
  • Grundgebühr: 0,00 € monatlich
Zum Angebot

Noch ein Tipp: Wenn Du das mobile Internet in diesem Tarif nutzen möchtest, dann solltest Du die Datenautomatik deaktivieren. Wie das geht, liest Du in meinem simply Testbericht.

Darüber hinaus gibt es noch eine echt günstige Alternative, wenn Du endlos in alle deutschen Netze telefonieren möchtest. Dieser Tarif wird zwar nicht ohne Grundgebühr angeboten, gehört dafür aber zu den günstigsten Allnet Flats in ganz Deutschland. Du kannst jederzeit flexibel monatlich kündigen – also entfällt auch eine lange Bindung.

winSIM Telefonie Tarif

winSIM

  • Telefonie: Allnet Flatrate in alle deutschen Netze
  • SMS: SMS Flat
  • Daten: 100 MB Datenvolumen
  • Datenautomatik: ja, kann deaktiviert werden
  • Bandbreite/Speed: LTE mit bis zu 21,6 MBit/s
  • Roaming: inklusive (siehe Drillisch Roaming)
  • Anschlussgebühr: 0,00 €
  • Wechselbonus: 6,82 €
  • Laufzeit: 24 Monate / monatlich kündbar
  • Grundgebühr: 4,99 € monatlich
Zum Tarif

Ratgeber, Tipps, Tricks & wissenswerte Informationen zu den Handytarifen ohne Grundgebühr

Gerne möchte ich an dieser Stelle noch auf einige wichtige Fragen eingehen und Dir wissenswerte Infos rund um das Thema Handytarif ohne Grundgebühr und Handyvertrag ohne Internet geben. Für wen lohnt such ein solcher Tarif? Bietet sich eher ein Prepaid Angebot oder ein Tarif mit Laufzeit an und was passiert, wenn ich doch mal im Internet unterwegs bin?

Für wen lohnt sich ein Handyvertrag ohne Internet?

Handytarife ohne Internet und Grundgebühr lohnen sich vor allem für Nutzer, die kein Smartphone benutzen und somit auch nicht im mobilen Internet surfen. Außerdem sind diese Angebote gut für ein Zweithandy geeignet. Die wichtigsten Informationen dazu kurz zusammengefasst:

Ein Handytarif ohne Grundgebühr, ohne Mindestumsatz & ohne Internet lohnt sich:

  • wenn Du nur gelegentlich mit dem Handy telefonierst
  • wenn Du eigentlich eher angerufen wirst, als ausgehende Gespräche führst
  • wenn Du kein mobiles Internet verwenden möchtest

In folgenden Fällen ist ein solcher Handytarif nicht geeignet:

  • wenn Du regelmäßig ausgehende Gespräche führst – dann kann auch eine Allnet Flat sinnvoll sein
  • wenn Du regelmäßig im mobilen Internet unterwegs bist – dann solltest Du einen Handytarif mit Internet Flat und geringem Datenvolumen bestellen (zum Beispiel im Handytarife Vergleich)

Ist ein Prepaid oder ein Laufzeitvertrag besser geeignet?

In der Regel werden dies oben genannten Angebote monatlich kündbar ohne Laufzeit oder als Prepaid Tarif auf Guthabenbasis bereitgestellt. Das hat große Vorteile hinsichtlich der Kostenkontrolle. Außerdem kannst Du jederzeit wechseln, wenn sich ein günstigeres Angebot ergibt oder sich Dein Bedarf verändert.

  • Bei einem Prepaid Tarif hast Du die volle Kostenkontrolle und kannst nur dann telefonieren und simsen, wenn Dein Konto über ein vorher aufgeladenes Guthaben verfügt. Ansonsten kannst Du zwar angerufen werden, aber nicht ausgehend telefonieren – außer Notrufen versteht sich. Prepaid ist damit optimal für Kinder und Jugendliche geeignet, aber auch dann, wenn Du die komplette Kontrolle über Deinen Handyvertrag behalten möchtest.
  • Bei einem Postpaid Tarif ohne Laufzeit (monatlich kündbar), aber auch bei Tarifen mit 24 Monaten Laufzeit sind die Einheiten häufig günstiger, allerdings musst Du Deinen Verbrauch im Auge behalten, denn eine Kostengrenze gibt es bei diesem Angeboten meist nicht. Einige Anbieter haben aber einen Kostenairbag eingebaut, der bei einer bestimmten Grenze (meist um die 35 € pro Monat) greift.

Was passiert, wenn ich doch mal ins mobile Internet gehe?

Natürlich hast Du bei allen Handytarifen ohne Grundgebühr und Handyverträgen ohne Internet die Möglichkeit, das mobile Internet zu nutzen. Allerdings fallen dann zusätzliche Kosten pro verbrauchtem MB Daten an. Diese variieren zwischen 6 Cent pro MB und können schnell mal 50 Cent oder auch mehr betragen.

Daher solltest Du zunächst genau schauen, wie viele Daten Du verbrauchst und bei Bedarf eine Internet Tages Flatrate (beispielsweise bei congstar) hinzu buchen. Alternativ gibt es auch kleine Datenpakete, die Du flexibel buchen kannst. Das bietet sich gerade dann an, wenn Du einen Monat mal etwas mehr surfen solltest.

Deine Meinung ist gefragt …

Was meinst Du? Lohnt sich ein Handytarif ohne Grundgebühr oder ein Handyvertrag ohne Internet? Sind Flatrate Tarife vielleicht doch besser geeignet? Ich bin gespannt auf Deine Meinung. Falls Du weitere Fragen hast, kannst Du gern einen Kommentar hinterlassen – ich melde mich dann umgehend bei Dir! 🙂

Und falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich sehr über Deine Bewertung. Klicke dazu einfach auf die folgenden Sterne …

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
29 Bewertungen, durchschnittlich: 4,21 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

8 Antworten

  1. Avatar S. Schulze sagt:

    Ich habe für einen Mutter einen Prepaid-Sim von congstar. Da sie nicht viel mit dem Handy telefoniert, kommt einmal im Jahr eine Mail, wenn wir nicht mal wieder Guthaben aufladen, würde die Rufnummer gestrichen, obwohl noch Guthaben da ist. Geht das so einfach?

    • Thomas Kämmer Thomas Kämmer sagt:

      Hallo,

      in den AGB ist dazu nichts speziell geregelt, allerdings behalten sich alle Anbieter (auch Congstar) das Recht vor eine Kündigung wegen Nichtnutzung auszusprechen. Das kannst Du in der Regel durch eine Aufladung verhindern.

      Das Problem ist hier die Definition. Es wird leider nicht genau beschrieben, wann eine Nichtnutzung vorliegt. Manche Anbieter sehen diese schon nach 6 Monaten andere nach einem Jahr. Da kannst Du leider recht wenig gegen tun.

      Viele Grüße

  2. Avatar Eva-Maria Weiher sagt:

    Grüß Gott Herr Degner,
    bis jetzt habe ich bei congstar einen Prepaid Tarif ohne Grundgebühr, was für mich auch sinnvoll ist, da ich oft mehrere Monate nicht telefoniere, aber mein Sohn mich erreichen kann.
    Doch jetzt möchte ich mir ein Tablet kaufen und wollte eine zweite Karte mit der selben Telefonnummer, doch bei congstar ist das nicht möglich.
    Gibt es eine Prepaid Karte ohne Grundgebühr wo das möglich ist und wenn ja bei welchem Anbieter? Also eine zweite Karte vom selben Anbieter mit der gleichen Telefonnr., sodass mein Guthaben bei beiden Karten gilt.
    Wenn Sie das beantworten können – vielen Dank, aber auch wenn Sie es nicht beantworten – Danke!
    Viele Grüße
    Eva-Maria Weiher

    • Thomas Kämmer Thomas Kämmer sagt:

      Hallo Eva-Maria,

      gern antworten wir Dir auf Deine Frage, leider wird Dir die Antwort jedoch nicht positiv aus. Derzeit gibt es keinen deutschen Anbieter, welcher eine Mehrfach SIM-Karte im Prepaid Segment anbietet.

      Hast Du denn vor über das Tablet zu telefonieren oder warum benötigst Du dieselbe Telefonnummer auf dem Tablet? Du kannst uns auch gern eine E-Mail an info@smartphonepiloten.de senden und wir können Dir indviduelle Lösung vorschlagen.

      Viele Grüße

  3. Thomas Kämmer Thomas Kämmer sagt:

    Hallo Micha,

    vielen Dank für Dein Feedback. Ich werde dem nachgehen warum bei diesem Beitrag das Datum nicht angezeigt wird.

    Zu Deiner Frage bzw. Hinweis: Es gibt tatsächlich keinen Anbieter, der Deine SIM-Karte unbegrenzt am Netz lässt – das hat auch sachliche Hintergründe, nämlich Kosten und Kapazitäten. Jede Sim-Karte, ob genutzt oder nicht verursacht nun einmal Kosten. Das sind zum großen Teil Wartungskosten die der Netzbetreiber für die Instandhaltung der Sendeanlagen aufbringen muss. In letzter Zeit aber viel gravierender sind die Kapazitätsengpässe. Derzeit befinden sich über 134 Mio. SIM-Karten im Umlauf. Das ist an vielen Orten mittlerweile mehr als das Netz hergibt. Gerade in Ballungszentren wird es immer schwieriger ein vernünftiges Netz zu bekommen. Deswegen gehen auch viele Anbieter den Weg der Deaktivierung bei Nicht-Nutzung und dies ist, wie Du auch erkannt hast, vertragskonform. In Der Regel wirst Du aber rechtzeitig davor informiert, einfach so sollte das auch nicht passieren. ich will dieses nicht verteidigen, aber es ist vielleicht auch gut die andere Seite zu kennen. 🙂

    Dennoch nehme ich das einmal mit – das ist ein wichtiger Punkt, gerade um zu wissen, wie lang ich nicht aufladen muss, um erreichbar zu sein.

    Vielen Dank für den Hinweis und ein schönes Wochenende.

  4. Avatar Micha sagt:

    Hallo Janik,
    schöner informativer Blogbeitrag. Leider ohne Datum, aber angenehm zu lesen. Bin gerade selbst auf der Suche nach einer Alternative zum Prepaid-Modell.
    Vielleicht könnte man einen wichtigen Nachteil der Prepaidmodelle noch hervorheben: Prepaid-SIM-Karten werden vom Anbieter kaltblütig deaktiviert, wenn man nicht regelmäßig Guthaben auflädt (egal wieviel Guthaben noch vorhanden ist und egal wie oft man telefoniert). Wer selten oder gar nicht damit telefoniert, erhält irgendwann eine freundliche SMS des Anbieters, die zur Aufladung der SIM-Karte ermutigt. Das ist unterm Strich nichts Anderes als ein Mindestumsatz. Man wird gezwungen die Karte alle paar Monate um einen bestimmten Betrag aufzuladen. Aber wer liest heute schon AGBs? : )
    Neben dem Minutenpreis scheint mir diese Zwangsaufladung ein wichtiger Unterschied zu sein zwischen einem Prepaid-Modell und einem Handyvertrag ohne Grundgebühr und OHNE Mindestumsatz. Vielleicht gibt es aber sogar Prepaid-Modelle ohne Zwangsaufladung?! Keine Ahnung.

    Einen freundlichen Gruß
    Micha

  5. Avatar Anne Weber sagt:

    Hallo Jannik,

    mir gefällt die Seite sehr. Doch leider weiß ich noch immer nicht, welchen Anbieter ich für meine Mutter nehmen soll, denn es steht nirgendwo, ob ich einen Mindestbetrag im Monat abtelefonieren muß, ohne nicht wieder rausgeschmissen zu werden. Denn das passiert Ihr ständig, da es sein kann, dass Sie ein halbes Jahr nicht telefoniert. Wir möchten einfach, dass Sie erreichbar ist, wenn Sie unterwegs ist. Da ist guter Rat teuer, denn leider ist da auch schon viel Geld flöten gegangen. Wenn ich doch da noch einen Tipp erhalten könnte?!

    Beste Grüße und Dank im Voraus.
    Anne Weber

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Anne,

      das klingt ganz nach einem Prepaid Tarif, der komplett ohne Grundgebühr auskommt. Du findest entsprechende Angebote im Prepaid Vergleich.

      Ein möglicher Tarif ist der Vodafone CallYa Talk&SMS Tarif. Pro Minute und SMS zahlst Du bzw. Deine Mutter 9 Cent. Allerdings ist auch keine Telefonie möglich, wenn kein Guthaben auf der Karte ist. Dafür musst Du aber nicht befürchten, gesperrt zu werden. Den Tarif findest Du hier.

      Vielleicht ist das etwas für Dich und Deine Mutter?

      Viele Grüße,
      Jannik

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.