Wie viel Datenvolumen zieht Spotify?

Wie viel Datenvolumen benötigt Spotify?
Share

Spotify ist eine der beliebtesten Musikstreaming-Apps, die nicht nur auf dem Desktop-PC, sondern auch auf Smartphones und Tablets verwendet werden kann. Dazu wird wahlweise das mobile Internet oder eine WLAN-Verbindung genutzt. Doch wie viel Datenvolumen zieht Spotify eigentlich? In diesem Artikel zeige ich Dir, welchen Datenverbrauch Spotify an den Tag legt und wie Du mit ein paar einfachen Einstellungen und Tricks Euer Datenvolumen schonen könnt.

Wie viel Datenvolumen benötigt Spotify / Wie kann der Datenverbrauch reduziert werden?

So viel Datenvolumen zieht Spotify

Wenn Du Spotify mit Deinem Handyvertrag nutzen möchtest, dann solltest Du in jedem Fall ein ausreichend hohes Datenvolumen mitbringen, denn – abhängig von der Nutzung der Streamingqualität – der Datenverbrauch allein durch das Musikstreaming kann im Monat schnell bei mehreren Gigabyte liegen.

  • In der normalen Qualität (96 kBit/s) benötigt das Streaming eines 3-minütigen Musiktitels rund 2 Megabyte. Auf eine Stunde hochgerechnet entspricht das somit rund 40 Megabyte. Wenn Du also jeden Tag rund eine Stunde Musik über das mobile Internet hörst, benötigst Du dafür rund 1,3 GB Datenvolumen.
  • In hoher Qualität (160 kBit/s) liegt der Datenverbrauch für einen 3-minütigen Titel bereits bei rund 3,5 Megabyte, was in der Stunde 70 Megabyte ergibt. Monatlich benötigst Du somit also rund 2,2 GB nur für das Musikstreaming.
  • In extremer Qualität (256 kBit/s) verbrauchst Du pro Musiktitel mit 3 Minuten rund 5 Megabyte. Das entspricht in einer Stunde also rund 100 Megabyte. Monatlich sind somit bei einer Stunde Streaming am Tag rund 3 GB an Datenvolumen notwendig.

Wie Du siehst, zieht Spotify tatsächlich eine ganze Menge an Datenvolumen. In normalen Handytarifen wird das Datenvolumen, welches Du für Spotify benötigst direkt von Deinem Kontingent abgezogen – das gilt auch dann, wenn Du beispielsweise über mobilcom debitel die Spotify-Musikoption buchst. Auch bei JUKE, Napster oder Ampya wird das Datenvolumen angerechnet. Eine Ausnahme stellen die Handytarife der Deutschen Telekom dar, denn wenn Du bei der Telekom die Spotify Musikoption buchst, dann wird das Datenvolumen, welches Du über Spotify verbrauchst, nicht angerechnet.

So kannst Du den Datenverbrauch von Spotify verringern

Es gibt einfache Tricks, mit denen du den Datenverbrauch von Spotify besser unter Kontrolle halten kannst. Dies betrifft insbesondere die Wahl der Internetverbindung sowie die Einstellung der Streamingqualität.

  • Zum einen solltest du versuchen, immer wenn es möglich ist eine WLAN Verbindung zu nutzen – damit schonst du deine mobiles Datenvolumen. Außerdem kannst du natürlich die Bitrate verringern – wie das geht zeige ich dir weiter unten. Gerade wenn du unterwegs bist musst nicht zwangsläufig mit einer Bitrate von 256 kBit/s streamen, sondern kannst auch auf eine geringere Bitrate wechseln.
  • Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass nicht nur das Streaming von Musiktiteln Datenvolumen benötigt, sondern auch der Abruf von Werbung (insbesondere wenn du keinen Spotify Premium Account hast) sowie der Download von Lyrics Oder redaktionellen Inhalten. Ein guter Tipp ist außerdem, die Offline Funktion von Spotify zu verwenden und häufig gehörte Musik, Playlists oder Interpreten lokal auf deinen Smartphone oder Tablet zu speichern. Diese Musik kannst du dann jederzeit hören ohne dafür eine Datenverbindung zu benötigen.

So änderst du die Bitrate/Streamingqualität bei Spotify

Spotify Datenverbrauch reduzieren

  1. In der geöffneten Spotify App klickst du auf Einstellungen (das kleine Rädchen) – dieser Punkt versteckt sich unter dem Optionsmenü mit drei Strichen.
  2. Nun wählst Du den Punkt Streaming-Qualität aus.
  3. Anschließend hast die Möglichkeit die Streaming-Qualität auf automatisch, normal, hoch oder extrem festzulegen.
  4. Gleiches gilt auch für die Download-Qualität.
  5. Nachdem du die Streaming- oder Download-Qualität geändert hast, Werden diese Einstellungen automatisch übernommen und schönen somit in Zukunft Dein Datenvolumen.

JUKE als Alternative

Vielleicht auch interessant: Ich selbst habe ebenfalls einen Spotifyaccount über die Telekom und bin damit im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Allerdings konnte ich vor kurzem JUKE sehr ausführlich testen und war auch mit diesem Streamingdienst recht zufrieden. Hat zwar nichts direkt mit den Datenverbrauch zu tun, aber vielleicht ist es ja trotzdem relevant für Dich! 😉

Meine Erfahrungen liest Du in jedem Fall im JUKE Testbericht. Und noch ein Tipp: Wenn Du mal einen Song nicht kennst, dann probiere es mit einer Musikerkennungs App!

Und noch ein Tipp: Wenn Du wissen willst, wie viel Datenvolumen Du brauchst, dann lies diesen Artikel! 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
20 Bewertungen, durchschnittlich: 3,75 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Avatar Guttzeit Thorsten sagt:

    Wie verhält sich der Verbrauch an Datenvolumen bei Multirooming? Verbrauche ich mehr, wenn ich mehrere Echo am laufen habe?

    • Thomas Kämmer Thomas Kämmer sagt:

      Hallo Thorsten,

      wenn Du mehrere Amazon Echos nutzt und bspw. auf jeden Echo Musik streamst, wird sich der Datenverbrauch hier natürlich erhöhnen, da ja mehrer Verbindungen aktiv sind. So verhält sich auch mit anderen Anwendungen.

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.