iPhone Bewegungsprofil deaktivieren: So schaltest Du die Funktion „Häufige Orte“ aus!

iPhone Bewegungsprofil deaktivieren
Share

Erfahre, wie Du das iPhone Bewegungsprofil deaktivieren kannst, denn Dein iPhone weiß, wo Du unterwegs bist. Mit Hilfe des GPS-Empfängers merkt sich die iOS-Funktion „Häufige Orte“, welche Standorte Du besuchst, und speichert diese in einer versteckten Karte. Nicht jeder möchte allerdings, dass sein Smartphone ein Bewegungsprofil anlegt. Hier verrate ich Dir, wie Du die „Häufige Orte“-Funktion deaktivierst.

Anleitung: So hinderst Du Dein iPhone daran ein Bewegungsprofil aufzuzeichnen

Warum solltest Du das iPhone Bewegungsprofil überhaupt deaktivieren?

An Bord Deines iPhones steckt natürlich ein GPS-Modul. Das ermittelt satellitengestützt jederzeit Deinen Standort. Im Alltag ist das oft praktisch. Dank GPS kannst Du Dein Handy zum Beispiel als Navigationsgerät verwenden. Den Weg zur nächsten S-Bahnstation, zum Kiosk oder die gesuchte Adresse findet das Smartphone schnell.

Apples iPhone und iPad speichern Deine Standortdaten jedoch. Dein Smartphone merkt sich, welche Orte Du besonders häufig aufsuchst – und zu welchen Tageszeiten Du dort vorbeischaust. Die iOS-Funktion „Häufige Orte“ erstellt aus diesen Daten ein Bewegungsprofil und legt dieses in einer Karte ab, die Du in den Tiefen des iOS-Menüs findest.

iPhone speichert Standortdaten

So speichert das iPhone die Standortdaten. Damit kann ein genaues Bewegungsprofil erstellt werden, wann Du Dich wo und wie oft aufhältst.

Laut Aussage von Apple soll die Funktion Dir nützliche ortsbezogene Funktionen für Karten, Kalender und weitere Anwendungen bieten. Manches Mal stellt sich die „Häufige Orte“-Funktion auch tatsächlich als hilfreich heraus. So kann Dein iPhone Dich beispielsweise vor Staus auf dem Weg zur Arbeit warnen. Die Funktion erleichtert es Dir auch, Adressen in die Karten-App einzutippen.

Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes beim iPhone Bewegungsprofil

Das Feature hat jedoch nicht nur Vorteile. Vor allem Datenschützer melden Bedenken an. Jeder, der auf Dein Smartphone zugreifen kann, sieht über die „Häufige Orte“-Funktion, wo Du Dich aufhältst. Dritte erkennen aber nicht nur, welche Orte Du besuchst, sondern auch wann und wie häufig Du dort vorbeischaust. Und das willst Du vielleicht nicht unbedingt.

Auch Apple selbst hat Zugriff auf die Standort-Historie des GPS-Moduls. Das regelt ein Passus im Software-Lizenzvertrag (siehe hier), den Du bei der Einrichtung Deines iPhones akzeptierst.

Du kannst die „Häufige Orte“-Funktion jedoch jederzeit ausschalten. Das bringt einen netten Nebeneffekt mit sich: Legst Du den Systemdienst still, schonst Du damit auch Deinen Akku.

Hier findest Du die iOS-Funktion „Häufige Orte“

Die „Häufige Orte“-Funktion ist ziemlich tief im iOS-Menü versteckt. Hier findest Du sie:

  1. Tippe auf dem Homescreen auf „Einstellungen“.
  2. Gehe weiter zu „Datenschutz“ und dort auf „Ortungsdienste“.
    iPhone Datenschutz Einstellungen
    iPhone Ortungsdienste
  3. Unter „Ortungsdienste“ findest Du den Menüpunkt „Systemdienste“.
    iPhone Ortungsdienste & Systemdienste
  4. Hier befindet sich jetzt auch die Funktion „Häufige Orte“.
    iPhone Häufige Orte

So löscht Du den Verlauf von „Häufige Orte“

Hinter dem Menüpunkt „Häufige Orte“ verbirgt sich eine Karte mit einer Liste von Städten und Plätzen. Hier speichert Dein iPhone oder iPad, welche Orte Du regelmäßig besuchst.

Neben der Adresse führt die Liste auch Datum und Uhrzeit sowie die Anzahl der Besuche auf.
Du kannst diesen Verlauf löschen. Das funktioniert nur für sämtliche Einträge auf einmal. Einzelne Orte kannst Du nicht entfernen.

Um die komplette Liste zu entfernen, tippe auf „Verlauf löschen“ und bestätige Deine Auswahl anschließend.

Das iPhone Bewegungsprofil deaktivieren – so funktioniert es

Möchtest Du das Bewegungsprofil gleich komplett deaktivieren, schiebe einfach den Schieberegler neben dem Menüpunkt „Häufige Orte“ von „an“ nach „aus“.

Du kannst auch die Ortungsdienste GPS und Bluetooth generell ausschalten. Beide Dienste findest Du ebenfalls unter dem Menüpunkt „Ortungsdienste“.

Schaltest Du GPS komplett aus, können aber auch andere Apps wie zum Beispiel Google Maps nicht mehr auf Deine Standortdaten zugreifen. Als Navi lässt sich Dein iPhone so nicht mehr nutzen.

Willst Du darauf nicht verzichten, lege lieber für jede App separat fest, welche auf GPS zugreifen darf und welche nicht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.