WiFi Calling: Wie Du auch bei schlechtem Handyempfang problemlos telefonierst

WiFi Calling
Share

Der Handyempfang ist mal wieder schlecht. Dicke Stahlbetonwände oder tief gelegene Kellerräume lassen keine vernünftigen Telefonate zu. Da ist es praktisch, wenn Du auf WiFi Calling zurückgreifen kannst. Für viele Vodafone-Kunden ist WiFi Calling seit dem 5. September 2017 kostenlos. Hier erkläre ich Dir, wie Du über Vodafone WiFi Calling telefonieren kannst.

Kein Empfang mehr? Wie WiFi Calling schlechtem Handyempfang ein Ende setzt

Was ist WiFi Calling?

Du stehst in der Tiefgarage und Dein Smartphone hat plötzlich keinen Empfang mehr. Du musst dringend telefonieren, aber Dein Büro liegt in einem Stahlbetonbau – der Handyempfang ist gleich Null. Solche Situationen kennt wohl jeder.

WiFi Calling, auch Voice over WiFi genannt, ermöglicht es Dir, überall erreichbar zu sein. Steht kein Handyempfang zur Verfügung, wechselt das Smartphone automatisch in ein verfügbares WLAN-Netz. Das funktioniert natürlich nur dort, wo auch WLAN vorhanden ist. Dort aber bietet WiFi Calling eine praktische Alternative für alle, die sich über mangelnden Handyempfang ärgern.

WiFi Calling gibt es von Vodafone jetzt kostenfrei

Vodafone hatte WiFi Calling bereits im Mai 2016 eingeführt. Allerdings stand der Service nur in wenigen Tarifen und gegen einen monatlichen Aufpreis von 2,99 € zur Verfügung.

Seit dem 5. September 2017 gibt es Vodafone WiFi Calling für Laufzeit-Kunden des Providers kostenfrei. Das gilt für alle Laufzeittarif, die Sprachtelefonie und LTE im Paket bieten.

Die Gespräche rechnet Vodafone entsprechend des gebuchten Tarifs ab. Auch die Telekom und Telefónica bietet WiFi-Calling an – aber dazu mehr weiter unten.

Welche Vorteile bietet WiFi Calling?

Der größte Vorteil: WiFi Calling steht Dir überall dort zur Verfügung, wo sich Dein Smartphone in ein WLAN-Netz einwählen kann.

In geschlossenen Räumen ist der Empfang oft besser als über das Handynetz. Du kannst Deine Gesprächspartner daher oft besser verstehen. Die Sprachübertragung erfolgt mittels HD-Voice. Dabei überträgt das Mobiltelefon einen größeren Anteil des natürlichen Frequenzspektrums als bei der herkömmlichen Telefonie.

Was brauchst Du für das WiFi Calling von Vodafone?

Vodafone WiFi Calling funktioniert ohne zusätzliche App. Allerdings brauchst Du ein Smartphone, das den Service unterstützt.

Bislang sind 27 Smartphone-Modelle Voice over WiFi-fähig. Dazu gehören gängige Modelle wie das iPhone und viele Geräte von Samsung, Sony und Huawei. Willst Du wissen, ob Dein Smartphone kompatibel ist, kannst Du in einer Liste von Vodafone nachschauen.

Außerdem muss natürlich eine WLAN-Verbindung möglich sein.

Vodafone WiFi Calling steht Dir derzeit nur im deutschen WLAN-Netz zur Verfügung. Im Ausland musst Du weiterhin das Mobilfunknetz nutzen.

Wie schaltest Du WiFi Calling an?

Du möchtest WiFi Calling bei Vodafone oder einem anderen Netzbetreiber nutzen? Dann musst Du die Funktion zunächst freischalten.

iPhone WLAN Anrufe

WiFi Calling freischalten unter iOS

Damit WiFi Calling auf einem iPhone funktioniert, benötigst Du mindestens iOS 10.2. Eventuell musst Du also Dein Betriebssystem aktualisieren.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, kannst Du WiFi Calling freischalten:

  1. Rufe Einstellungen > Telefon > WLAN-Anrufe auf.
  2. Schalte „WLAN-Anrufe“ ein.
  3. Starte jetzt das iPhone neu.

Möchtest Du WiFi Calling wieder deaktivieren, wiederholst Du die Schritte einfach und stellst WLAN-Anrufe auf „Aus“.

WiFi Calling aktivieren unter Android

Möchtest Du WiFi Calling auf Deinem Android Smartphone nutzen, musst Du zunächst die Gerätesoftware aktualisieren. Vodafone schaltet Dich daraufhin automatisch für den Service frei.

So aktivierst Du anschließend WiFi Calling auf Deinem Gerät:

  1. Tippe auf Telefon und oben rechts auf das 3-Punkte-Symbol.
  2. Rufe die Einstellungen auf.
  3. Schiebe den Regler neben „WLAN-Anrufe“ nach rechts.
  4. Starte Dein Smartphone neu.

Willst Du WiFi Calling deaktivieren, musst Du den Schieberegler neben „WLAN-Anrufe“ lediglich wieder nach links schieben.

Nutzt Du noch eine ältere Android-Version, schaltest Du die Funktion unter Einstellungen > Anwendungen > Telefon > WiFi Calling frei. Setze hier einfach einen Haken hinter „WiFi Calling“. Auch in diesem Fall musst Du Dein Smartphone neu starten.

Und wie kannst Du jetzt über WLAN telefonieren?

Um übre WLAN zu telefonieren, musst Du nichts weiter tun. Du startest wie gewohnt einen Anruf. Befindet sich in der Nähe ein stabiles WLAN-Netz, schaltet das Smartphone automatisch vom LTE-Netz auf Internettelefonie um.

Ein kleines Symbol am oberen Rand zeigt Dir, dass Du gerade über WLAN telefonierst. Bei Android-Geräten ist dies das WLAN-Symbol sowie ein Telefonhörer plus WLAN-Symbol. Beim iPhone steht oben schlicht „Vodafone WiFi Calling“.

Bricht die WLAN-Verbindung ab oder wird zu schwach für eine gute Gesprächsqualität, wechselt das Smartphone zurück ins Mobilfunknetz.

Gibt es Einschränkungen, wen Du anrufen kannst?

Grundsätzlich kannst Du über WiFi Calling anrufen, wen Du möchtest. Eine Ausnahme stellen allerdings Notrufe dar. Wählst Du eine Notrufnummer, wechselt das Handy automatisch ins Handynetz.

Vodafone WiFi Calling funktioniert nicht über Router mit integrierter SIM-Karte. Verwendest Du ein Smartphone als mobilen Hotspot, kannst Du WiFi Calling ebenfalls nicht nutzen.

Über WLAN kannst Du zwar SMS senden, aber keine empfangen.

WiFi Calling bei anderen Netzprovidern

Auch die Telekom und Telefonica/ o2 bieten ihren Kunden Voice over WiFi an.

Bei der Telekom heißt der Service WLAN Call und steht seit Juni 2016 zur Verfügung. Die Funktion kannst Du mit vielen seit 2009 geltenden Tarifen nutzen. Laut Aussage der Telekom (siehe hier) muss das WLAN-Netz allerdings über eine Bandbreite von mindestens 100 Kbit/s verfügen, um darüber telefonieren zu können.

Bei o2 steht WiFi Calling seit 2016 ohne zusätzliche App zur Verfügung. Wer zuvor über WLAN telefonieren wollte, musste die Message+Call-App installieren.

Im Sommer 2016 stellte o2 die App ein, Voice over WiFi steht seitdem nativ im Telefónica-Netz zur Verfügung. Das galt zunächst nur für Kunden mit Laufzeitvertrag. Seit Sommer 2017 stellt der Provider auch Prepaid-Kunden schrittweise auf WLAN-Telefonie um. Wer von E-Plus oder Base zu o2 umgestellt wurde, kann Voice over WiFi derzeit allerdings noch nicht nutzen.

Deine Erfahrungen mit Voice over WiFi

Hast Du bereits die Voice over WiFi-Funktion Deines Providers genutzt? Hat alles so funktioniert, wie es funktionieren sollte? Warst Du mit der Gesprächsqualität zufrieden?

Ich freue mich über Deinen Erfahrungsbericht in den Kommentaren!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertungen, durchschnittlich: 4,10 von 5 Sternen
Simone Gerdesmeier

Simone Gerdesmeier ist als freie Journalistin und ausgewiesene Mobilfunk-Expertin seit mehr als drei Jahren ein fester Bestandteil der smartphonepiloten-Redaktion.

Sie beschäftigt sich mit Themen wie Digital Lifestyle, aktuellen Tarifchecks sowie die Toplisten der Apps, die Du kennen musst.

Themen wie Gesundheit, Fitness und Ernährung haben es ihr besonders angetan und daher versuchen wir, den Spagat zwischen diesen Bereichen und der Welt des Mobilfunks hier zu meistern

Artikel & Beiträge von Simone Gerdesmeier

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.