WhatsApp Kettenbrief: Falscher REWE-Gutschein führt in Abofalle

REWE Filial-Tester: WhatsApp-Nachricht führt zu Abofalle
Share

Aktuell machen WhatsApp-Nachrichten die Runde, die einen 250 € Einkaufsgutschein der Lebensmittelkette REWE versprechen. Wer sich von diesem vermeintlich Angebot blenden lässt, landet jedoch schnell in der Abofalle. Eine Drittanbietersperre kann davor schützen.

REWE Einkaufsgutschein im Wert von 250 € – Abofalle vorprogrammiert

Das überwiegend über WhatsApp verbreitete Angebot verspricht einen 250 € REWE Einkaufsgutschein in einem Markt freier Wahl. Dabei soll der Erhalt des REWE Gutscheins und die Bewerbung als „Filial-Tester“ ganz leicht von der Hand gehen: Es werden ein paar Informationen über den eigenen Einkauf angefragt und schließlich soll das Angebot noch an zehn weitere Facebook- oder WhatsApp-Kontakte weitergeleitet werden – quasi ein Wiederaufleben des klassischen Kettenbriefs.

REWE Kettenbrief Fake per WhatsApp

Wer sich vom diesem Angebot jedoch blenden lässt, landet schnell in einer Abofalle. Durch einen Klick auf das Angebot kann es vorkommen, dass ohne weiteres Zutun ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen wird. Vor solchen Machenschaften kann eine Drittanbietersperre schützen. Weiterhin werden die angegeben Daten auch an Dritte weitergegeben und beispielsweise von Gewinnspielveranstaltern oder Marktforschungsinstituten genutzt. Im schlimmsten Falle könnten die Daten aber auch zu betrügerischen Zwecken genutzt werden.

REWE distanziert sich von dem Kettenbrief

„REWE ist nicht der Absender solcher Nachrichten, beauftragt sie nicht und gibt auch keine Daten an Dritte zwecks Akquise heraus“, bestätigte ein Sprecher von REWE. Weiterhin werden rechtliche Schritte gegen die Verantwortlichen erwogen.

Daher die ausdrückliche Warnung, einen entsprechenden Aufruf zur Bewerbung als „REWE Filial-Tester“ per WhatsApp oder Facebook umgehend zu entfernen, nicht anzuklicken und auch nicht weiterzuleiten. Die Aktion ist ein Fake und steht in keinem Zusammenhang mit REWE – und den Gutschein gibt es natürlich auch nicht.

Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …