Smartphone-Kauf vor oder nach Weihnachten - was lohnt sich wirklich?

Vor oder nach Weihnachten? Wann sich der Smartphone-Kauf am meisten lohnt …

Smartphone Kauf vor Weihnachten
Share

Die großen Angebotstage wie Black Friday und Cyber Monday sind vorbei. Wer jetzt noch nach einem günstigen Smartphone als Weihnachtsgeschenk sucht, braucht Geduld und Glück.

Da stellt sich die Frage, wann sich der Smartphone-Kauf eigentlich am meisten lohnt. Wann setzt der Preisverfall bei den Flaggschiffen der Hersteller ein? Hier erfährst Du es.

Smartphone-Flaggschiffe für mehr als 1.000 Euro

Die Schallmauer von 1.000 Euro haben die Flaggschiffe der großen Smartphone-Hersteller längst durchbrochen. Sowohl das iPhone X als auch das Samsung Galaxy S10 Plus riefen zur Markteinführung eine derart hohe unverbindliche Preisempfehlung (UVP) auf.

Smartphone-Preise sind jedoch alles andere als stabil. Wer die neuen Geräte nicht sofort besitzen muss, sondern ein wenig Geduld mitbringt, zahlt oft einige Hundert Euro weniger.

Doch wie entwickeln sich die Preise der Smartphone-Flaggschiffe genau? Das haben die Preisvergleichsplattform idealo.de und der Kreditvergleich smava am Beispiel von Apple und Samsung untersucht.

Samsung Galaxy Geräte verlieren relativ schnell an Wert

Samsung LogoDie Analyse der Preisentwicklung zeigt: Schon drei Monate nach Markteinführung sinken die Preise für Samsung Galaxy Geräte im Durchschnitt um 140 Euro. Das entspricht einem Preisverfall von 19 Prozent.

Sechs Monate nach Markteinführung ist ein Samsung Galaxy Smartphone schon um rund 30 Prozent billiger. Wer 12 Monate wartet, kann sogar rund 44 Prozent sparen, im Schnitt 323 Euro.

Die Preisentwicklung bei weiteren Android-Geräten

Huawei LogoWie eine weitere Untersuchung von idealo zeigt, entwickeln sich die Preise bei Geräten von Huawei ähnlich. Bereits drei Monate nach Markteinführung fällt der Preis für Huaweis P30 und P30 Pro um rund ein Viertel. Nach vier Monaten sind beide Geräte mehr als 30 Prozent günstiger.

Als preisstabiler erweisen sich die Smartphones des chinesischen Herstellers Xiaomi. Der Einstiegspreis für das Xiaomi Mi9 ist mit 499 Euro vergleichsweise gering. Innerhalb von drei Monaten sinkt er nur um neun Prozent. Nach vier Monaten gibt es das Smartphone für rund 20 Prozent weniger, danach bleibt der Preis allerdings konstant.

Wie entwickeln sich die Preise fürs iPhone?

Apples iPhone galt in den vergangenen Jahren als äußerst preisstabil. Im direkten Vergleich mit Samsungs Galaxy-Smartphones bestätigt sich dies.

Apple LogoInnerhalb von drei Monaten nach Markteinführung sinken die iPhone-Preise im Schnitt nur um zehn Prozent. Nach sechs Monaten gibt es iPhones rund 19 Prozent günstiger.

Auch nach 12 Monaten ist der Unterschied noch deutlich, der Preisverlust innerhalb eines Jahres beträgt bei iPhones im Mittel 27 Prozent.

Das im September 2019 veröffentlichte iPhone 11 war im Oktober etwa 20 Euro günstiger. Das entspricht einem Preisverfall von 2,3 Prozent im Vergleich zur UVP. Beim iPhone 11 Pro betrug der Preisverfall je nach Modell 25 bis 30 Euro oder 2,1 Prozent.

Verhalten sich die Preise ähnlich wie in den Vorjahren, kostet das iPhone 11 im Dezember etwa zehn Prozent weniger als bei Markteinführung. Erst nach neun bis zehn Monaten sinken die Preise voraussichtlich um 20 Prozent.

Das iPhone 11 Pro könnte einen größeren Sprung machen im Dezember und rund 15 Prozent preiswerter sein als bei Markteinführung.

Wie viel Du beim Kauf eines aktuellen iPhones sparen kannst, hängt auch von der Farbvariante und der Größe des Speicherplatzes ab. Erfahrungsgemäß sinken die Preise für die Variante mit dem größten Speicherplatz am schnellsten.

Apples Preisstabilität bröckelt

Bei älteren iPhone Modellen bröckelt derweil die Preisstabilität. Blieben die Preise nach einem leichten Rückgang in den ersten neun bis zehn Monaten bislang recht stabil, zeigt sich beim iPhone 7 sowie bei den Modellen XS, XS Max und XR im Spätsommer 2019 ein großer Preissturz.

Von August bis Oktober 2019 sanken die Preise für das iPhone 7 so um 23 Prozent. Der Preis für das XR 64 GB in Schwarz fiel um 16 Prozent. Das XS 64 GB war im Oktober zehn Prozent günstiger als zwei Monate zuvor, das XS Max 64 GB sogar 12 Prozent.

Chance auf Schnäppchen im Januar 2020

Wann ist also die beste Zeit, um ein neues Smartphone zu kaufen? Eine eindeutige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Vor Weihnachten brauchst Du jedoch kaum mit nennenswerten Preisnachlässen rechnen.

Die Chance auf Schnäppchen steigt im Januar. Das Weihnachtsgeschäft ist vorbei, im Februar steht mit dem Mobile Word Congress (MWC) in Barcelona zudem die erste große Technikmesse an. Zu dieser Gelegenheit stellen viele Smartphone-Hersteller ihre Neuheiten vor. Die Vorjahresmodelle gibt es daher oft schon im Januar zum deutlich reduzierten Preis.

Bei Vorjahresmodellen lohnt sich das Zuschlagen durchaus. Die meisten Smartphones erhalten mindestens zwei bis drei Jahre lang Updates für Software und Betriebssystem, gehören nach einem Jahr also noch nicht zum alten Eisen.

Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.