Crowdfunding: Smartphone „Purism“ wird durch Spenden finanziert

Purism Librem 5: Spendenfinanziertes Linux-Smartphone
Share

Freie Smartphones, die abseits der Angebote großer Mobilfunk-Konzerne auf den Markt kommen und mit klaren Designs beeindrucken – eigentlich eine gute Idee. Einige Entwickler sind an diesem Vorhaben aber bereits gescheitert. Nun will ein neues Entwicklerteam einen Versuch wagen und das Smartphone „Librem 5“ durch Crowdfunding finanzieren.

„Purism Librem 5“: Offenes Betriebssystem und Privatsphäre

Freie Notebooks hat der Hersteller Purism bereits auf den Markt gebracht und plant nun die Realisierung eines eigenen Smartphones. Der Name des Unternehmens lässt vermuten, dass die produzierten Geräte eher minimalistisch geprägt sind. Dennoch konnten die Notebooks durchaus mit der Konkurrenz mithalten und boten interessante Features. Die Erfolge spornten die Entwickler an. Denn mit „Librem 5“ soll den Notebooks ein Smartphone folgen. Das fünf Zoll große Modell soll mit einem freien Betriebssystem ausgestattet sein, welches kompatibel zu PureOS und GNU oder Linux ist.

Android-Apps werden nicht unterstützt und Anwendungen sollen auf HTML basieren. Zudem wirbt das Unternehmen damit, dass der Privatsphäre der Nutzer höchste Bedeutung eingeräumt wird. Die Kommunikation soll mit Matrix verschlüsselt werden und es soll Hardwareschalter für WLAN, Blutetooth, Kamera, Mobilfunk und das Mikrofon geben. Der Systemspeicher soll 32 GB betragen und der Hauptspeicher 3 GB. Das Purism-Smartphone soll zudem an einen externen Monitor angeschlossen werden können und dann zu einem vollständigen Desktop-PC umwandelbar sein. Die Angaben zur Hardware stehen noch nicht final fest. So soll das Smartphone etwa mit den Prozessoren iMX6 oder iMX8 ausgestattet sein.

Entwicklung dauert noch an

Das Projekt kann unterstützt werden und wer sich als Nutzer eines der Smartphones sichern möchte oder die Idee mitfinanzieren will, kann dies auf der Internetseite von Purism tun. Ein Smartphone soll 599 € kosten. Die Auslieferung könnte aber noch etwas dauern, denn diese ist erst für Januar 2019 geplant.

Andrea Augustin

Hallo, ich bin Andrea und blogge bei den smartphonepiloten zu aktuellen Mobilfunktrends und spannenden Angeboten rund ums Telefonieren. Ich entdecke gern Neues und teste innovative Ideen.

Artikel & Beiträge von Andrea Augustin

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.