Kein Bonus bei Rufnummernmitnahme & Portierung innerhalb von Drillisch Marken (simply, hellomobil, winSIM, smartmobil, DeutschlandSIM, maxxim etc.)

Drillisch interne Rufnummernportierung
Share

Der Bonus bei Rufnummernmitnahme ist ein beliebtes Mittel, um den Verbraucher zum Wechseln zu bewegen. Schließlich kostet die Portierung der Handynummer je nach Anbieter bis zu 29,95 €.

Doch wie schaut es eigentlich um die interne Rufnummerportierung innerhalb der Drillisch-Marken – also beispielsweise simply, smartmobil, helloMobil, maxxim, winSIM, PremiumSIM, DeutschlandSIM oder McSIM – aus?

verHier gibt es eine Neuerung, die Du unbedingt beachten solltest, wenn Du bereits Kunde bei einer der Drillisch-Marken bist und Deine Handynummer bei Drillisch portieren möchtest.

Drillisch Rufnummernportierung: Gibt es den Bonus auch bei interner Rufnummernmitnahme?

Die Drillisch-Marken unterbieten sich gerade mit immer günstigeren Angeboten. Da gibt es die simply Tarife, die günstigen PremiumSIM LTE Tarife und nun auch noch die neuesten Angebote von smartmobil.

Da könnte man ja fast jeden Monat den Handytarif wechseln, aber was ist eigentlich mit der eigenen Handynummer? Angenommen ich wechsle von smartmobil zu simply, von smartmobil zu PremiumSIM, von simply zu winSIM oder aber von winSIM zu PremiumSIM – kann ich meine Handynummer dann innerhalb der Drillisch-Marken mitnehmen? Und wie sieht es um den Bonus von 10, 15 oder sogar 25 € aus?

Kein Bonus bei interner Drillisch Rufnummernportierung

Die gute Nachricht: Die interne Rufnummernportierung innerhalb der Drillisch-Markenwelt ist möglich. Du kannst also Deine Rufnummer von jeder Drillisch-Marke zu jedem beliebigen anderen Handyanbieter durchführen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der neue Anbieter das gleiche Netz verwendet oder sogar – wie im Falle von simply, smartmobil, PremiumSIM etc. – zum gleichen Unternehmen, nämlich der Drillisch-Gruppe, gehört. Der Gesetzgeber räumt Dir dieses Recht auf Deine eigene Rufnummer ein.

Die schlechte Nachricht ist aber: Sofern Du bereits Kunde bei einer Drillisch Marke wie simply, smartmobil oder winSIM bist und Deine Handynummer zu einer der unten genannten Drillisch-Marken mitnehmen möchtest, verfällt Dein Anspruch auf den Bonus bei Rufnummernmitnahme. Abhängig von der Marke liegt diese einmalige Gutschrift bei 10,00 €, 15,00 € oder sogar 25,00 €.

Diese Info ist recht versteckt in der Infobox zur Rufnummernportierung zu finden – im Wortlaut heißt es: „Das Guthaben wird auf sämtliche Verbindungs-, Tarif- und Optionspreise, nicht aber auf den Anschlusspreis und die Ersatzkarten angerechnet, ist nicht auszahlbar, zwölf Monate gültig und wird nicht gewährt, falls der Wechsel innerhalb der Drillisch-Gruppe zugehöriger Tarife stattfindet.“

Drillisch zu Drillisch Rufnummernportierung

Vorsicht, denn die Rufnummernportierung wird von Deinem alten Anbieter trotzdem berechnet. Bei allen Drillisch-Marken wird für den Umzug Deiner Handynummer derzeit eine Gebühr von  29,95 € – sofern dabei auch das Mobilfunknetz gewechselt wird. Ansonsten liegt die Wechselgebühr bei 27,95 €. Diese Gebühr wird also auch fällig, wenn Du von Drillisch zu Drillisch wechselst.

Welche Drillisch-Marken sind betroffen?

Es ist davon auszugehen, dass dieses Prozedere bei allen Drillisch-Marken so gehandhabt wird. Aktuell kommunizieren es allerdings nur einige Marken der Drillisch-Gruppe.

Den Bonus gibt es also nicht, wenn Du bereits Kunde bei Drillisch bist und zu einer der folgenden Marken wechseln möchtest:

  • simply
  • winSIM
  • PremiumSIM
  • maxxim

Hinsichtlich der anderen Marken habe ich mich bereits an die Pressesprecherin der Drillisch-Gruppe gewandt. Sobald ich eine Antwort vorliegen habe, werde ich diesen Artikel hier natürlich aktualisieren.

Welche Möglichkeiten habe ich, wen ich den Bonus bei Rufnummernmitnahme nicht bekomme?

Wenn Dir der Bonus viel Wert ist, beispielsweise weil Dein Tarif damit deutlich günstiger wird, dann solltest Du überlegen, den Wechsel dennoch durchzuführen. Sofern es sich aber nur um eine Ersparnis von wenigen € im Monat handelt, würde ich das nicht tun.

Vielleicht kannst Du bei Deinem bisherigen Anbieter schauen, ob es einen günstigeren Tarif gibt und ob Du derzeit wechseln kannst. Das ist in der Regel günstiger als der Weg über die interne Rufnummernportierung bei Drillisch.

Wie sind Deine Erfahrungen? Hast Du schon einmal eine Handynumer von Drillisch zu Drillisch umgezogen?

Hinterlasse doch gleich einen Kommentar und verrate mir, wie der interne Umzug Deiner handynummer von Drillisch zu Drillisch abgelaufen ist. Gab es dabei Probleme oder ist alles reibungslos über die Bühne gegangen? Ich bin sehr gespannt auf Deine Kommentare .. 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
183 Bewertungen, durchschnittlich: 3,60 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Das könnte Dich auch interessieren …

16 Antworten

  1. Avatar Amy sagt:

    Winsim ist super sch****. Kundenservice langsam und echt inkompetent. Unfassbar. Totale Abzocke immer.

  2. Avatar peter sagt:

    Bin von Simply zu PremiumSim gewechselt, wurde nicht vorher aufgeklärt dass ich für einen Markenwechsel ein „Ablösegeld“ bezahlen muss…
    Drillisch = Abzocke und der Köder ist die monatliche angebliche so einfache Kündigungsfrist!
    Unverschämt und nicht empfehlenswert, ganz abgesehen von den regelmäßigen Problemen sich ins Netz einzuloggen bei Simply.
    Bzw wenn man mal drin ist wird man wieder raus geschmissen.

  3. Avatar Michael Bürck sagt:

    Hallo,
    wie sieht das bei einem Wechsel von 1&1 zu PremiumSim aus?
    Entfällt da auch der Wechsel-Bonus?
    Gruß,
    Michael

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Michael,

      auf der Website von PremiumSIM steht, dass der Bonus nur bei einem Tarifwechsel innerhalb der Drillisch Gruppe nicht ausgezahlt wird. Auch wenn Drillisch und 1&1 mittlerweile fusioniert sind, sind es noch unabhängige Unternehmen. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt somit davon ausgehen, dass der Wechselbonus bei PremiumSIM bei einem Wechsel aus einem 1&1 Tarif gezahlt wird.

      Beste Grüße,
      Jannik

  4. Avatar Rosco sagt:

    Ich finde es eine Frechheit, dass Drillisch keinen Bonus zahlt aber gleichzeitig diese Gebühr kassiert. 30 EUR für einmal Knopf drücken? Abzockerei ist das. Aber diese Gebühren für Rufnummermitnahme sind sowieso hirnrissig. Es ist eine Drehtür. An der Gebühr verdienen, für den Bonus ausgeben, jedenfalls meistens. In Australien zahlt man gar nichts für die Portierung. Da sind Anschlussgebühren auch unbekannt. Und wenn eine Bevölkerung von 25 Millionen sowas tragen kann, kann’s Deutschland auch.

  5. Avatar E.E.Rom sagt:

    Hallo,

    ich hatte DeutschlandSIM nach über 65 Monaten zum 30.6. gekündigt und die Rufnummernmitnahme zum neuen Vertragspartner Simplytel beauftragt (beides Marken von Drillisch). Dass mir dabei der 20€ Bonus für die Nummernmitnahme flöten gehen, war mir soweit klar, denn diese Ausnahme wurde bei der Internetvermarktung des neuen Tarifs kommuniziert. Dass mir nun heute von DeutschlandSIM 27,95€ für einen ‚Markenwechsel‘ abgeknöpft wird (Betrag liegt knapp unterhalb des von der Bundesnetzargentur festgelegten Limits von maximal 30€), sehe ich als hinterhältiges Foul/Nachtreten des vorigen Vertragspartners an, mit welchem ich eigentlich soweit zufrieden war. Um so ärgerlicher ist, dass ich bisher 4,95€ pro Monat zahlte, mir jetzt im Nachhinein das 5,65-Fache der Monatsgebühr auf einen Schlag abgebucht wird. Ich habe daraufhin die DeutschlandSIM Servicewelt nach dieser Gebühr für den ‚Markenwechsel‘ durchsucht, man findet Hinwiese dazu nur sehr diffus/versteckt. Die Verschleierung hat schon durch die Wortwahl Methode, warum nennt man den Posten auf der Rechnung ‚Markenwechsel‘ (nur ein Wort, ohne jegliche weitere Erklärung) und nicht beispielsweise Gebühr für die Rufnummernportierung, womit der Posten nachvollziehbarer wäre? Für mich hat das Ganze schon mehr als ein Gschmäckle, auch wenn es wohl aus juristischer Sicht nicht anfechtbar ist.
    Viele Grüße,

    E.E.

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo E.E.,

      ich finde es auch nicht sonderlich toll, dass Drillisch bei internen Wechseln diese Gebühren berechnet. Aber leider ist in den AGBs und Preislisten alles so geregelt, dass es kaum eine andere Möglichkeit gibt als die Wechselgebühr in Kauf zu nehmen. Einen bitteren Nachgeschmack hinterlässt es natürlich dennoch. Dass diese Gebühr als „Markenwechsel“ bezeichnet wird, ist mir allerdings auch neu. Daher vielen Dank für die Info! 🙂

      Viele Grüße,
      Jannik

      • Avatar Michel sagt:

        Hallo,
        hat zwar jetzt nix mit Drillisch zutun bin mit meinem Festnetz von 1&1 zu Vodafone. Weder auf der Kündigung-/Portierungsbestätigung von 1&1 stand was erst auf der Schlussrechnung. Bundesnetzagentur angerufen, die Dame sagte mir bis 29,95 dürfen die Anbieter und es wäre denen selbst überlassen wie sie dies Gebühr kommunizieren.

  6. Avatar Britta sagt:

    Ich bin ziemlich verärgert, da ich heute den ersten 8 2017 eigentlich die Portierung von maXXim zu Premiumsim gemacht habe.
    Leider kann ich jetzt, 18:30 Uhr, immer noch nicht telefonieren! Das ist schon sehr ärgerlich, wenn man bedenkt dass diese Umstellung nur intern in der Drillisch Gruppe erfolgt. Wenn ich beim Service Nachfrage, heißt es nur lapidar, dass man mir nicht sagen kann, um welche Uhrzeit umgestellt wird. Dass ich aber spätestens morgen mein Telefon wieder nutzen kann.

  7. Avatar Thorsten sagt:

    Hallo zusammen,

    ich stelle zum 1.7. für meine Tochter um, von Winsim zu Premium, läuft bis jetzt reibungslos, neue Sim liegt schon zu Hause. Die Wechselkosten von fast 40€ (30+10) hole ich hoffentlich über die Laufzeit rein (3€ Ersparnis/Monat), außerdem gibt es noch 1GB Roaming dazu (Hauptgrund). Dann hört endlich das Gemaule im Urlaub auf, wenn es im Hotel oder auf dem Camping kein Wlan gibt.;-) Mit 13 Jahren muss man ja unbedingt den Kontakt zur Außenwelt aufrecht erhalten;-) aber gleiches Recht für alle, wir Eltern wollen ja auch nicht darauf verzichten.

    Worüber ich mir schon vor der Umstellung Gedanken machte, wie rechtens ist das Vorgehen von Drillisch? Auf der einen Seite wird bei interner Umstellung der Bonus verweigert, auf der anderen Seite die Bereitstellung der Rufnummer berechnet und dies innerhalb eines Unternehmens. Ja es gibt AGBs und wenn einem das nicht passt muss man ja nicht kaufen/wechseln. Ich glaube aber, wenn sich das mal ein guter Rechtsanwalt zum Hobby macht, dürfte dieses Vorgehen aus meiner Sicht kippen. Allerdings wird es dann vermutlich eine Umschaltgebühr innerhalb des Konzerns geben, die kommen schon zu ihrer Kohle, siehe Roaming. Man muss aber auch zugestehen, dass die Tarife für deutsche Verhältnisse (Frankreich 100GB/5GB Roaming, Tel/SMS Flat fast Weltweit 20€ monatliche Kündigung oder 15,99€ 24 Monate) schon sehr günstig sind und Geld verdienen müssen alle. Ohne die Hemmschwelle Bereitstellungsgebühr/Abschlussgebühr käme Drillisch verm. mit Umstellungen nicht mehr nach, da jagt ja ein Angebot das nächste.

    Ich stelle jetzt einen weiteren Vertrag innerhalb Simplytel um, selbst da wird Anschlussgebühr berechnet, was mir komplett unverständlich ist, würde mich nicht wundern, wenn noch die Rufnummernbereitstellung hinzukommt.
    Gruß

  8. Avatar Paul Mueller sagt:

    Hallo Jannik,
    meine Frau ist von Smartmobil zu PremiumSIM gewechselt, da sie mehr Datenvolumen bekommt (vor allem im Ausland) und weniger Grundgebühr zahlen muss. Wir hatten vor dem Wechsel mit Smartmobil telefoniert. Die Auskunft war, daß bei einem Wechsel innerhalb der Drillisch Gruppe nur die Wechselgebühr, also 27,95€ anfallen würde. Jetzt hat sie aber direkt von PremiumSIM die Rechnung über die Aktivierungsgebühr in Höhe von 9,99€ bekommen. Die hätte laut Info des Smartmobil Kundenservice bereits in den 27,95€ enthalten sein sollen. Habe es schon bei PremiumSIM reklamiert, leider ohne Erfolg. Ich habe das Gefühl die Drillisch Gruppe verdient ziemlich gut an solchen einmaligen Gebühren. Finde ich ziemlich ärgerlich!

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Paul,

      wenn Dir das so zugesichert wurde, kannst Du vielleicht telefonisch noch einmal nachhaken. Mir ist es allerdings neu, dass die Anschlussgebühr dadurch entfällt.

      Die Gebühr von 27,95 Euro fällt bei smartmobil an, weil Du Deine Rufnummer zu einer anderen Drillisch Marke portierst – falls Du zu einem anderen Anbieter umgezogen wärst, würde die Gebühr bis zu 29,95 Euro betragen. Hinzu kommt anbieterunabhängig noch der einmalige Anschlusspreis – sofern vorhanden.

      Natürlich ist das ärgerlich, wenn Du nun zusätzlich zur Drillisch Wechselgebühr auch noch eine einmalige Anschlussgebühr zahlen musst. Falls Du noch mehr Infos von smartmobil und/oder PremiumSIM erhalten solltest, gib‘ diese hier gern durch!

      Und immer positiv sehen: Dafür profitierst Du jetzt von einem ziemlich günstigen Vertrag! 🙂

      Beste Grüße,

      Jannik

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.