RED Hydrogen One: Ein Smartphone mit holografischem Display

RED Hydrogen One: Leia Inc. und RED wollen holografisches Display anbieten

RED Hydrogen One: Smartphone mit Hologramm-Display
Share

Bei dem geplanten Smartphone Hydrogen One soll ein Hologramm-Display integriert sein, welches der Kamerahersteller RED
mit Technologie des Unternehmens Leia Inc. entwickelt. Der Bildschirm kann dann 3D-Objekte ohne Hilfsmittel wie Brillen darstellen. Dabei wird das kürzlich entwickelte Diffractive Lightfield Backlight verwendet werden.

Hologramm-Technologie erzeugt 3D-Effekt

Bei seinem Vorhaben, ein holografisches Display zu entwickeln, hat sich RED mit dem Unternehmen Leia Inc. verbündet. Dessen Technologie Diffractive Lightfield Backlight erzeugt den Hologrammeffekt. Dabei sorgt eine Schicht mit Nanostrukturen dafür, dass vom Display-Panel ausgesendetes Licht derart gebrochen wird, dass es dreidimensional aussieht. Die Qualität des normalen Bildschirm-Bildes soll dadurch nicht verschlechtert werden. Außerdem kann der Handybesitzer weiterhin ein herkömmliches Display-Cover nutzen. RED hat des Weiteren angekündigt, dass die Akkulaufzeit des Smartphones Hydrogen One nicht unter der vergleichbarer Telefone liegen soll. Das Android-basierte Smartphone wird ein 5,7 Zoll großes Display haben, eine UBS-C Schnittstelle nutzen und Micro-SD als Speichermedium verwenden. Nach bisherigen Herstellerangaben wird der Sound auf Raumklang hochgerechnet.

Hydrogen One schon 2018 im Handel

Wozu der Hologramm-Effekt konkret benutzt werden soll, ist noch unklar. Aktuelle Betriebssysteme können 3D-Effekte nicht sinnvoll nutzen. Dies kann sich jedoch noch ändern bis das Hydrogen One in der ersten Jahreshälfte 2018 erscheint. Ziemlich wahrscheinlich ist, dass sich kleine 3D-Filme auf dem Telefon abspielen lassen werden. Die entsprechenden Filminhalte sollen auf einem eigenen Portal angeboten werden. Außerdem sollen einige RED-Kameras das Hydrogen One als Kontrollmonitore verwenden. Dies kündigte der US-Filmkamerahersteller RED an. Zugleich nannte er einen möglichen Preis von 1.200 US-Dollar für das Hologramm-Smartphone. Damit wäre dieses nicht erheblich teuerer als diverse herkömmliche Oberklasse-Smartphones wie beispielsweise das iPhone X.

Annegret Pannier

Hallo, ich bin Annegret und freie Texterin. Hier bei den smartphonepiloten schreibe ich News und andere Artikel über Hardware, Juristisches, Anwendungen für mobile Geräte und weitere interessante Themen.

Artikel & Beiträge von Annegret Pannier

Das könnte Dich auch interessieren …