klarmobil Allnet Flat Test und Erfahrungsbericht

,
klarmobil Allnet Flat Erfahrungen

Bestimmt hast Du schon von der klarmobil Allnet Flat gehört. Hier bist Du nun beim großen klarmobil Allnet Flat Test, den ich durchgeführt habe. 🙂 Dieser Allnet Flat Tarif wird im Telekom- und Vodafone-Netz bereitgestellt und überzeugt durch einen recht günstigen Preis – alternativ gibt es die klarmobil Allnet Flat auch im o2-Netz. Allerdings sind die Konditionen bei diesem Tarif nicht so klasse, deshalb konzentriere ich mich hier auf die Variante im Telekom-Netz. In diesem Testbericht haben ich mir besagte klarmobil Allnet Flat (früher übrigens auch als klarmobil AllNet-Spar Flat bekannt) im D1-Netz vorgenommen und möchte Euch gern meine Erfahrungen hinsichtlich Bestellung, Versand, Inbetriebnahme, Verwendung, Support und Kündigung schildern. Außerdem gibt es die Antwort auf die Frage nach dem klarmobil Netz.

Noch ein Hinweis an dieser Stelle: Viele allgemeine Dinge und Gegebenheiten bei klarmobil lassen sich natürlich auch auf andere klarmobil Tarife wie die klarmobil Smartphone Flat oder die Internet Flat übertragen, so dass dieser Testbericht einen zumindest teilweise eher allgemeingültigen Charakter für die Marke klarmobil hat.


klarmobil Tarife im Praxis-Test

Welche Tarife gibt es bei klarmobil?

klarmobil bietet aktuell drei verschiedene Allnet Flat Tarife an. Diese enthalten abhängig vom gewählten Tarif die Allnet Flat für endlose Gespräche in alle deutschen Netze sowie wahlweise auch eine SMS Flat und bis zu 4 GB Datenvolumen. Bereitgestellt wird in bester D1-Netzqualität der Deutschen Telekom. Bei der Bandbreite werden entweder bis zu 21 MBit/s oder sogar 42 MBit/s angeboten – damit ist die Geschwindigkeit der klarmobil Allnet Flat vergleichbar mit LTE im Netz von o2 oder E-Plus.

Übrigens: Seit Mitte Juni 2017 spendiert klarmobil ordentlich Datenvolumen. Sichere Dir im Telekom-Netz 5 GB für 16,85 Euro und 10 GB für 24,85 Euro. Eine echte Konkurrenz zum o2 Free 15. Mehr Infos gibt es hier.

klarmobil Allnet Flat 1000

klarmobil Allnet Flat 1000

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • Internet Flat mit 1 GB Datenvolumen
  • im D1-Netz der Telekom
  • keine lästige Datenautomatik Kostenfalle
  • bis zu 21,1 MBit/s Bandbreite
  • beste D1-Netzqualität
  • 25 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 19,95 Euro
  • Grundgebühr: 12,85 Euro 

klarmobil Allnet Flat 2000 – AKTION –

klarmobil Allnet Flat 1000

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • Internet Flat mit 2 GB Datenvolumen
  • im D1-Netz der Telekom
  • keine lästige Datenautomatik Kostenfalle
  • bis zu 42 MBit/s Bandbreite
  • beste D1-Netzqualität
  • 25 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 9,95 Euro (statt 19,95 Euro)
  • Grundgebühr: 12,85 Euro (24,85 Euro ab dem 25. Monat)

 

klarmobil Allnet Flat 5000

klarmobil Allnet Flat 1000

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • Internet Flat mit 5 GB Datenvolumen
  • im D1-Netz der Telekom
  • keine lästige Datenautomatik Kostenfalle
  • bis zu 42 MBit/s Bandbreite
  • beste D1-Netzqualität
  • 25 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme (siehe hier)
  • Anschlussgebühr von 19,95 Euro
  • Grundgebühr: 16,85 Euro (ab dem 25. Monat 29,85 Euro)

klarmobil Allnet Flat 10.000

klarmobil Allnet Flat 1000

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • SMS Flat
  • Internet Flat mit 10 GB Datenvolumen
  • im D1-Netz der Telekom
  • keine lästige Datenautomatik Kostenfalle
  • bis zu 42 MBit/s Bandbreite
  • beste D1-Netzqualität
  • 25 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme (siehe hier)
  • Anschlussgebühr von 19,95 Euro
  • Grundgebühr: 24,85 Euro (ab dem 25. Monat 34,85 Euro)

 

Die monatlich kündbaren Tarife gibt es ab sofort nicht mehr. Alle Tarife kannst Du zu den oben genannten Konditionen online bestellen.

Bestellung der klarmobil Allnet Flat im Test

klarmobil Test und Erfahrungsbericht

Bestellt habe ich die klarmobil AllNet Flat im D1-Netz online (siehe hier). Die Bestellung erfolgte ohne große Probleme und fragte die üblichen Details wie persönliche Daten, Bankverbindung und Ausweisnummer ab. Anschließend gab's eine Bestellbestätigung per E-Mail und dann hieß es erst einmal warten.

Bereits nach zwei Tagen habe ich Post von klarmobil mit der SIM-Karte, einem Begrüßungsschreiben sowie PIN und PUK für die Karte erhalten Das ist ein recht ordentliches Ergebnis, denn bei anderen Anbietern haben ich schon deutlich länger auf die SIM-Karte warten müssen (übrigens unter anderem auch bei callmobile – einer Schwestermarke von klarmobil). Erstes Fazit: Hinsichtlich Bestellung und Versand schneidet klarmobil sehr gut ab.

Inbetriebnahme und Verwendung der klarmobil SIM-Karte

Schnell den ersehnten Brief geöffnet, das Begrüßungsschreiben auf die andere Seite des Schreibtischs befördert und die SIM-Karte mit zittrigen Händen (nein, nicht wirklich) aus der Plastikschablone gedrückt. Dabei natürlich immer aufpassen, dass die Karte nicht zu weit heruntergebrochen wird – bei uns nicht so tragisch, denn für den Notfall liegt irgendwo immer ein SIM-Adapter bereit.

klarmobil Starter-Paket

Das Willkommenspaket der klarmobil Allnet Flat

Getestet wurde zunächst im iPhone 6 ohne SIM-Lock. Also die SIM eingelegt und das Gerät eingeschaltet. Die freigerubbelte PIN eingeben und schon verbindet sich das iPhone mit dem Netz – in unserem Fall wie gesagt mit bester D1-Netzqualität. Schnell ein paar Sachen ausprobiert: Internet – gecheckt, Mails – sind noch alle da und neue Nachrichten werden direkt abgerufen, Telefonie – mal eben auf Festnetz angerufen, geht auch wunderbar. Bis hierhin gibt's bei der klarmobil Allnet Flat nichts zu meckern.

Mobiles Internet bei klarmobil im Test

Aber das reicht mir noch nicht. Was ist, wenn man die klarmobil Allnet Flat mit einem Surfstick nutzen möchte? Interessant ist das beispielsweise auch für die klarmobil Internet Flat Tarife. Gute Frage – das muss geklärt werden.

Also die SIM-Karte aus dem iPhone entfernt und schnell den LTE Surfstick in Form eines Huawei E3276 geholt. SIM wieder eingelegt und mit dem MacBook Pro verbunden. Dann die Ernüchterung: Es tut sich nichts und das Webinterface des LTE Surfsticks meldet „SIM Card invalid“. Mmhh … erstmal Ratlosigkeit, doch dann die Lösung: SIM-Karte falsch herum eingelegt, blöder Fehler, hätte man schneller drauf kommen können. Also weiter im Text.

Nachdem alle technischen Unklarheiten hinsichtlich des SIM-Karten Formats bereinigt waren durfte dann auch endlich die PIN im Surfstick Interface eingegeben werden, aber trotzdem fehlte die Verbindung. Irgendwie hatte die automatische Abrufung des Profils nicht geklappt. Schnell das Internet – glücklicherweise ja alles redundant abgesichert – bemüht und die Profileinstellungen herausgesucht. Diese gibt's unter anderem hier.

Endlich war auch das mobile Internet über den Surfstick da. Im Webinterface erschien die Angabe 3G, im ersten Test war der Seitenaufbau zügig und auch die Facebook Timeline mit jeder Menge Bildern war recht schnell geladen.

Ein Speedtest offenbarte eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 18 MBit/s – getestet übrigens in der Metropolregion Hamburg, genauer einer Stadt mit rund 200.000 Einwohnern. Wer's ganz detailliert wissen will: Unser Test-Headquarter befindet sich in der Hansestadt Lübeck – der Marzipanhauptstadt schlechthin.

Versprochen waren bis zu 21,1 MBit/s – dazu muss ich aber sagen, dass die Geschwindigkeiten im Download gerade im Freien sehr nah an die 21,1 MBits herankommen und es sich dabei normalerweise eher um theoretisch erreichbare Werte handelt. In der Praxis erreicht man das Maximum bei eigentlich keinem Anbieter. In Gebäuden sind die Surfspeeds der klarmobil Allnet Flat jedoch etwas geringer.

Auch die Telefonie überzeugt bei klarmobil

Über den Testzeitraum von knapp 3 Monaten habe ich die klarmobil Allnet Flat regelmäßig im Einsatz und testete sowohl die Telefonie als auch mobile Datenübertragung – schließlich wichtig im Zeitalter von günstigen Smartphones.

In ländlicheren Gebieten gab es mal keine Datenverbindung oder die Geschwindigkeit war zu gering – das war aber mehr Ausnahme als Regel. Die Gesprächsqualität war konstant gut, außer bei einem zufälligen Telefonat inmitten eines Waldes. Netz stand aber dennoch zur Verfügung und auch die Rufaufbauzeiten waren über die gesamte Zeit schnell und zuverlässig. Verbindungsabbrüche oder gar Fehlerquoten bei Anrufen gab es bei der klarmobil Allnet Flat in unserem Test nicht.

Wichtige Info: klarmobil Tarife ohne Laufzeit werden im Vodafone-Netz bereitgestellt

Falls Du Dich für die klarmobil Allnet Flat ohne Laufzeit interessierst, dann solltest Du in jedem Fall wissen, dass diese monatlich kündbaren Varianten im D2-Netz von Vodafone bereitgestellt werden.

Bei den drei Allnet Flats mit 24 Monaten Laufzeit hingegen wird das D1-Netz der Telekom zur Realisierung verwendet. Das ist ein nicht zu vernachlässigender Unterschied. Auch wenn das D2-Netz gerade hinsichtlich Telefonie und auch mobilen Internet nicht wesentlich schlechter abschneidet, so belegen dennoch zahlreiche Tests, dass das D1-Netz der Testsieger in Deutschland ist. Mehr Infos dazu findest Du im Artikel zum besten Handynetz.

Test des klarmobil Supports und des Kundenservice

Ein Großteil der Verwaltung des klarmobil Allnet Flat Tarifs lässt sich über das Online-Kundenportal abwickeln. Die Zugangsdaten gibt es nach Bestellung per E-Mail – einfach die Rufnummer und das Online-Passwort eingeben und auf Wunsch einen individuellen Benutzernamen festlegen und schon kann es losgehen.

Im Kundenportal stehen beispielsweise aktuelle Rechnungen als Download bereit, die persönlichen Daten lassen sich dort bei Umzug ändern und auch die Bankverbindung kann angepasst werden. Darüber hinaus lassen sich Einstellungen hinsichtlich Einzelverbindungsnachweis anpassen und Analysen zur Kostenkontrolle einsehen. Falls Du Deinen Tarif wechseln möchtest oder durch individuelle Tarifoptionen erweitern möchtest, kannst Du das im Kundenportal von klarmobil ebenfalls tun.

klarmobil Kundenportal

Das klarmobil Online-Kundenportal

Darüber hinaus haben wir auch den telefonischen Support von klarmobil getestet. Und zwar wollten wir zum Schutz von unerwartet hohen Rechnungen eine Drittanbietersperre einrichten.

Also schnell bei der klarmobil Hotline unter 040-34 8585 300 angerufen (kostenfrei im Rahmen der Allnet Flat, da es sich um eine Verbindung ins Festnetz handelt) und noch nichtmal eine Minute in der Warteschleife gesteckt, bis sich ein Mitarbeiter meldete. Wir haben unsere Anliegen kurz vorgetragen, er bat um die Rufnummer sowie Kundennummer zwecks Verifikation und schon war die Drittanbietersperre eingerichtet. Alles in allem ein recht zielführendes Gespräch, das keine fünf Minuten gedauert hat.

Bei komplizierten Anfragen will ich jedoch nicht ausschließen, dass solche Telefonat auch mal länger dauern können und vielleicht nicht ganz so ergebnisorientiert ablaufen. Wer hier Erfahrungen mit klarmobil gesammelt hat – gern her damit!

Kündigung der klarmobil Allnet Flat

Die Kündigung der klarmobil Allnet Flat lief problemlos ab. Einfach ein fristgerechtes Schreiben (also spätestens 3 Monate vor Ende der Vertragslaufzeit) an klarmobil schicken und schon ist die Kündigung vermerkt. Eine Kündigungsvorlage für Handyverträge habe ich natürlich auch für Euch. Die Kündigungsbestätigung habe ich nach rund 5 Werktagen erhalten.

Hier noch der Vollständigkeit halber die Adresse, an die die Kündigung zu richten ist:

klarmobil GmbH
Postfach 0661
24753 Rendsburg

Ergänzung: klarmobil Smartphone Flat im Test im Juni 2o16

Aufgrund der attraktiven Aktion von klarmobil mit ordentlich Rabatt bei der klarmobil Smartphone Flat habe ich auch diesen Tarif mal bestellt. Ich wollte einfach wissen, was sich denn hinter einen günstigen Smartphone Tarif für 2,95 Euro verbirgt.

Hinsichtlich der Bestellung und Abwicklung konnte ich keine Unterschiede zur klarmobil Allnet Flat ausfindig machen. Auch was das verwendete Handynetz (ebenfalls D1 von der Telekom) angeht, gab es keinen Unterschied in der Praxis.

Leider ist die Smartphone Flat Aktion von klarmobil zum Anfang Juli 2016 abgelaufen. Damit kostet die klarmobil Smartphone Flat nun wieder regulär 7,95 Euro für 100 Minuten und 500 MB Internet Flat.

Unser Fazit zur klarmobil AllnetFlat

klarmobil TestZusammengefasst hat unser klarmobil Test recht erfolgreich funktioniert und insgesamt vergeben wir 8.5 von 10 möglichen Punkten an die klarmobil Allnet Flat – eine ausführliche Auflistung der verschiedenen getesteten Punkte findest du weiter unten. Hinsichtlich der Online-Bestellung und dem Versand der SIM-Karte können wir uns absolut nicht beschweren – das ging schnell und einfach über die Bühne.

Auch die Freischaltung des klarmobil Handytarifs und die Verwendung über die beiden Testmonate war problemlos. Ab und an gab es kleinere Probleme mit der Geschwindigkeit der Datenverbindung oder der Gesprächsqualität, die etwas unklar war. Das trat allerdings vornehmlich im ländlichen Raum auf – in der Stadt konnten wir uns nicht beklagen. Auch das Online-Kundenportal von klarmobil sowie unsere Erfahrungen mit dem telefonischen Kundenservice waren gut, auch wenn es sicherlich Kunden gibt, die hier ganz andere Erfahrungsberichte abgeben können (und dazu auch herzlich aufgerufen sind). Die Kündigung funktioniert problemlos, wie man es eigentlich auch erwarten kann.

Alles in allem kann ich damit eine klare Empfehlung für die klarmobil Allnet Flat abgeben. Darüber hinaus lassen sich einige Ergebnisse dieses Test natürlich auch auf den klarmobil AllNet-Starter und die Schwestermarken freenetmobile oder callmobile übertragen auch wenn ich dazu mittlerweile eigenständige Handytarif Tests durchgeführt habe.

Mehr Infos zu den Angeboten von klarmobil haben wir in unserer Übersicht der klarmobil Handytarife zusammengefasst. Direkt zum Anbieter gehts unter www.klarmobil.de …

Bestimmt hast Du schon von der klarmobil Allnet Flat gehört. Hier bist Du nun beim großen klarmobil Allnet Flat Test, den ich durchgeführt habe. 🙂 Dieser Allnet Flat Tarif wird im Telekom- und Vodafone-Netz bereitgestellt und überzeugt durch einen recht günstigen Preis - alternativ gibt es die klarmobil Allnet Flat auch im o2-Netz. Allerdings sind die Konditionen bei diesem Tarif nicht so klasse, deshalb konzentriere ich mich hier auf die Variante im Telekom-Netz. In diesem Testbericht haben ich mir besagte klarmobil Allnet Flat (früher übrigens auch als klarmobil AllNet-Spar Flat bekannt) im D1-Netz vorgenommen und möchte Euch gern meine Erfahrungen hinsichtlich Bestellung,…

Testergebnis der klarmobil AllNet-Spar Flat

Bestellung - 9
Versandzeit - 9
Inbetriebnahme - 8.5
Gesprächsqualität - 9
Mobiles Internet - 8
Online-Kundenportal - 8.5
telefonischer Kundenservice - 8
Preis-Leistung - 8

8.5

klarmobil bietet mit der AllNet-Spar Flat einen soliden Allnet Flatrate Mobilfunktarif, der wahlweise im D1-Netz, Vodafone-Netz oder o2-Netz bereitgestellt wird. In unserem Test überzeugt klarmobil durch eine schnelle Zustellung der SIM-Karte, gute Netzqualität und einen recht zufriedenstellenden Support. Verbesserungsbedarf gibt es teilweise bei mobilen Internet - hier könnten die Geschwindigkeit etwas höher ausfallen, um konkurrenzfähig zu den aktuellen LTE Flats zu bleiben.

User Rating: 2.77 ( 15 votes)

Wie sind Deine Erfahrungen mit der klarmobil Allnet Flat und den weiteren Handytarifen? Teile Deine Meinung mit uns und hinterlassen gleich einen Kommentar …

Dieser Testbericht stammt im Original vom 15. Juli 2015 – überarbeitet und aktualisiert durch eine neue Tarifbestellung am 30. August 2016 (dieses Mal mit der klarmobil Allnet Flat, weil die klarmobil AllNet-Spar Flat ja mittlerweile abgelöst wurde) 🙂 Bei vielen Punkten hat sich nicht viel getan, natürlich wurde das Datenvolumen erhöht und auch die Bandbreite – aber des Testbericht sollte da eigentlich für sich sprechen …

Seit Mitte Juni 2017 gibt es neue Tarife ei klarmobil mit 5 GB oder 10 GB – die letzte Aktualisierung erfolgte am 15. Juni 2017.  

18 Kommentare
  1. anja says:

    aufpassen nach Vertragslaufzeit, Vertrag wird gleich um 10euro teurer. Für mich eine reine Berechnung von Klarmobil. Zutiefst enttäuscht.

    Antworten
  2. Carolyn says:

    Schließe mich Anja an: Nach Vertragslaufzeit wollte ich lediglich den Vertrag zu zeitgemäßen Konditionen weiterlaufen lassen und hatte plötzlich ein Abo für Maxdome über das ich nie aufgeklärt wurde. „Ein kostenloser Probemonat…“ hieß es. Da ich daran kein Interesse hatte, habe ich mich dort nie eingeloggt und nicht weiter mit beschäftigt. Zack- zu spät gemerkt und nicht rechtzeitig deaktiviert.
    Und diese Masche bei langjährigen Kunden.

    Antworten
  3. Arun says:

    Immer versteckte Kosten. Empfehle niemand✋✋✋.

    Aufpassen nach Vertragslaufzeit, Vertrag wird gleich um 10euro teurer. Für mich eine reine Berechnung von Klarmobil. Zutiefst enttäuscht.

    Es ist nur ein mafia mir marketing ihre kunden zu verarchen.

    Antworten
    • Jannik Degner
      Jannik Degner says:

      Hallo Arun,

      das stimmt – klarmobil wird in Tarifen mit Laufzeit ab dem 25. Monat teurer. Das sollte man in jedem Fall berücksichtigen. Leider gilt dies aber auch bei vielen anderen Anbietern. Ich weise in meinen Tipps aber daraufhin.

      In meinen Augen gilt sowieso: So wie beim Strom- und Gasanbieter sollte auch der Handyvertrag jedes Jahr oder alle zwei Jahre überprüft und gewechselt werden.

      Liebe Grüße,

      Jannik

      Antworten
  4. ChristineEcker says:

    hallo, wenn ich auf den Tarif hier auf deiner Seite klicke , komme ich auf klarmobil , aber nicht auf genau diesen Tarif…
    klarmobil Allnet Flat 4000 ohne Laufzeit

    Allnet Flat in alle deutschen Netze
    SMS Flat
    Internet Flat mit 4 GB Datenvolumen
    im D2-Netz von Vodafone
    monatlich kündbar
    keine lästige Datenautomatik Kostenfalle
    bis zu 42 MBit/s Bandbreite
    beste D1-Netzqualität
    25 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme
    Anschlussgebühr von 19,95 Euro
    Grundgebühr: 21,85 Euro 

    wo is er denn ?

    VG
    Christie

    Antworten
    • Jannik Degner
      Jannik Degner says:

      Hallo Christie,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. 🙂

      Leider hat klarmobil die Preise geändert und die Variante mit 4 GB kostet jetzt nicht mehr 21,85 Euro, sondern 26,85 Euro (einfach hier klicken und oben rechts auf „1 Monat).

      Aber ich habe eine Alternative für Dich: Wie wäre es mit der monatlich kündbaren freenetmobile freeFLAT mit 4 GB für 19,95 Euro (hier klicken und ebenfalls oben rechts auf „ohne“ klicken).

      Vielleicht hilft Dir da ja weiter?!

      Viele Grüße,
      Jannik

      Antworten
      • H.W. Kaiser says:

        Guten Tag,
        dabei sollte man bei freemobile bedenken, dass man das D-Netz nicht auswählen kann, sondern eine Art Glückslotterie bei der Anmeldung spielt. Durch Zufall wird einem Neukunden entweder ein D1 oder D2 Netz zugewiesen. Und gerade für denjenigen, der unbedingt ein D1 Netz haben möchte, weil eine bessere Netzabdeckung vorhanden ist, ist ein solcher Anmeldemodus einfach unmöglich. Ich gehe sogar davon aus, dass mindestens 90 oder gar mehr Prozent an Neuanmeldungen das unbeliebtere D2-Netz bekommen. Für mcih ein unseriöses Geschäftsgebahren.

        Antworten
        • Jannik Degner
          Jannik Degner says:

          Hallo Herr Kaiser,

          da muss ich Ihnen doch recht deutlich widersprechen. Eine Art „Lotterie-System“ gibt es weder bei freenetmobile noch bei klarmobil. In den Tarifdetails ist klar ersichtlich, in welchem Netz das jeweilige Angebot abgebildet wird. Dazu reicht es, unter dem Tarif auf den Link mit der Bezeichnung „Mehr Tarifinfos“ zu klicken – anschließend öffnet sich ein PDF-Dokument – etwa in der Mitte der ersten Seite ist beschrieben, welches D-Netz verwendet wird.

          Aktuell werden bei freenetmobile alle Tarife im Vodafone-Netz realisiert – außer der freenetmobile freeFLAT mit 24 Monaten Laufzeit und 1 GB Internet für 9,95 Euro (siehe hier)

          Viele Grüße,
          Jannik

          Antworten
  5. Dominik E. says:

    Bei automatischer Verlängerung der Vertragslaufzeit wird der Tarif fast doppelt so teuer. Aufpassen! Klarmobil ist für mich kein seriöser Anbieter mehr. Man bekommt auch sehr viele Werbeanrufe, mir wurde unter anderem Norton Internetsecurity zum Vertrag hinzugefügt ohne meines Wissens und meiner Bestätigung!

    Ich rate jedem von Klarmobil ab!

    Antworten
  6. Dominik Emmert says:

    Klarmobil ist für mich kein seriöser Mobilfunkanbieter!

    Mein Vertrag wurde automatisch um weitere 12 Monate verlängert,
    da ich es leider verpasst habe fristgerecht zu kündigen. Dadurch haben sich meine monatlichen Vertragskosten fast VERDOPPELT.
    Außerdem wurde dem Vertag, ohne meines Wissens und meiner Bestätigung, ein „Norton Mobile Security-Paket“ hinzugefügt.

    Abgesehen davon, nerven die ständigen Werbeanrufe ( z.B. über eine „FITNESS-APP“, „HÖRBÜCHER“ oder „SECURITY-PAKET“).

    Ich rate jedem von diesem „Mobilfunkanbieter“ ab!

    Antworten
  7. Hinrichs, L. says:

    Seriös, unseriös. Was heißt das schon? Wird ein Anbieter unseriöser, nur weil Kunden nicht fähig sind, den Vertrag, den Sie abschließen vorher sauber zu prüfen? Wenn man es so sieht, sind auch die „seriösen“ „unseriös“, da man dem Kunden in Deutschland schon immer mehr Geld aus den Taschen gezogen hat, während im europäischen Ausland merklich günstiger telefoniert und gesurft werden konnte. Sind die jetzt alle unseriös? Man verlangt seiner Zielgruppe lediglich ab, was sie bereit ist zu bezahlen oder zu unterschreiben. Angebot und Nachfrage halt. Für mich gilt nur eins: „Man prüfe wer sich ewig oder auch nur 24 Monate bindet“.

    Antworten
  8. Hass M. says:

    Hallo Jannik,
    Danke für deinen ausführlichen Bericht.
    was ist damit gemeint “Tarife ohne Laufzeit werden im Vodafone-Netz bereitgestellt“?

    Antworten
    • Jannik Degner
      Jannik Degner says:

      Hallo,

      das ist noch eine überflüssige Information aus der Zeit, als klarmobil noch die Allnet Flat ohne Laufzeit angeboten hat. Diese waren im Vodafone-Netz. Ich werde das gleich mal aus dem Text entfernen – vielen Dank für den Hinweis. Übrigens: Alle Flats mit 24 Monaten Laufzeit sind natürlich im Telekom-Netz.

      Beste Grüße,
      Jannik

      Antworten
  9. Elke Feldmann says:

    Hallo,

    ich habe einen freenet-Vertrag mit 2 GB Datenvolumen im Vodafone-Netz. Ich hatte jetzt schon zwei Mal die Situation, dass ich nach nicht mal einem GB Verbrauch die berühmte SMS bekam: „Ihr Highspeedvolumen ist fast aufgebraucht, Sie können aber……nachbuchen.“ Auf Nachfrage bei der Hotline bekam ich zur Antwort, dass das in der Verantwortung von Vodafone läge und sie keinen Einfluss darauf hätten. Die Tatsache an sich finde ich schon schlimm genug, aber keinen Einfluss?! Man schließt doch Verträge miteinander, oder nicht? Hinzu kommt, dass ich mehrmals die Breitbandmessung vorgenommen habe und niemals über 1 Mbit hinausgekommen bin. Ich werde jetzt kündigen und versuche es mal mit Congstar, vielleicht hilft’s ja.

    Elke Feldmann

    Antworten
    • Jannik Degner
      Jannik Degner says:

      Hallo Elke,

      also erstmal: Die Aussage des Hotline-Mitarbeiters finde ich schon ziemlich frech. Ich habe gerade Rücksprache mit klarmobil gehalten und mich zum Thema informiert. Es kann sein, dass Dein Verbrauch in einem anderen Zeitraum gemessen wird – also nicht vom Monatsanfang bis Monatsende, sondern beispielsweise vom 7. des Monats bis zum 6. des Folgemonats. Vielleicht solltest Du den Zeitraum Deiner Datenabrechnung mal bei klarmobil anfragen. Wenn es telefonisch alles nichts hilft, dann würde ich mich schriftlich an klarmobil mit dem Zusatz „Geschäftsführung“ wenden – dann kommst Du in eine spezielle Abteilung, die hoffentlich etwas für Dich tun können.

      Halte mich gern auf dem Laufenden, was sich so ergibt.

      Viele Grüße,
      Jannik

      Antworten
      • Elke Feldmann says:

        Hallo Jannik,

        erstmal Danke für Dein Interesse. Mein Abrechnungszeitraum ist tatsächlich der komplette Monat, also nicht irgendwie mittendrin. Ich nutze die 2 GB eigentlich nie aus. Aber ich hatte 2 Mal kurz hintereinander Systemupdates, die ziemlich üppig waren, nur deshalb bin ich da überhaupt hintergekommen. Beispiel: bisher verbrauchte 100 MB, Systemupdate von 700 MB, klappt auch, aber direkt danach die Hinweis-SMS. Die Angabe über die Größe des Updates stimmte überein mit der Datenverbrauchsangabe in meinem Gerät nach der Installation, also etwas über 800 MB gesamt. Nicht misszuverstehen, oder? Beim ersten Mal war es noch schlimmer, da bekam ich die SMS mitten in der Installation. Da habe ich sofort 500 MB dazugebucht, um die Installation nicht zu gefährden. Am Ende stellte sich heraus, dass ich im gesamten Monat nur 1,6 GB verbraucht hatte.
        Ehrlich gesagt habe ich wenig Lust, da noch etwas zu versuchen, zumal wie gesagt auch die Geschwindigkeit eine Katastrophe ist. Ich weiß ja nicht, ob Du Dich dementsprechend äußern darfst, aber ich hoffe, mit Congstar etwas besser zu fahren. Wenn Du dazu etwas sagen kannst….

        Viele Grüße

        Elke

        Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.