Anleitung: Persönliche Daten sicher von Android / iPhone löschen

iPhone löschen
Share

Du hast ein neues Smartphone bekommen und möchtest Dein altes jetzt gerne verkaufen. Oder vielleicht willst Du es auch an einen Freund oder jemanden aus der Familie weitergeben. Was der neue Besitzer mit dem Handy natürlich nicht bekommen soll, sind Deine persönlichen Daten. Fotos, E-Mails, Textnachrichten, Kontakte und vor allem Bankdaten solltest Du vor dem Verkauf komplett aus dem Smartphone-Speicher entfernen. Das ist nicht immer so leicht, wie es sich anhört. Ein einfaches Zurücksetzen des Smartphones auf Werkseinstellungen reicht nämlich nicht aus. Hier zeigen wir Dir, wie Du Deine persönlichen Daten wirklich aus dem Smartphone-Speicher entfernen und es unbesorgt weitergeben kannst.

Persönliche Daten vom Handy löschen: So funktioniert es

Persönliche Daten löschen: Zurücksetzen auf Werkseinstellungen reicht oft nicht aus

Wer sein altes Smartphone verkaufen oder weitergeben möchte, denkt in der Regel daran, die SIM-Karte und microSD zu entfernen und das Handy auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Dieser sogenannte Factory-Reset reicht aber oft nicht aus, um Deine persönlichen Daten wirklich zu löschen.

Das liegt daran, dass der Smartphone-Speicher wie eine Festplatte oder SSD-Speicher funktioniert. Löscht Du eine Datei, überschreibst Du damit nur den Eintrag im Dateisystem. Die Daten selbst bleiben auf dem Speicherchip, Dritte können sie mit wenig Aufwand weiterhin auslesen. Um sie sicher zu entfernen, müssen sie mit neuen Daten überschrieben werden.

Vor dem Löschen: Backup machen!

Bevor Du die Daten auf Deinem Smartphone überschreibst, solltest Du sie zunächst sichern. Übertrage sie zum Beispiel in die Cloud, auf Deinen Computer oder auf die microSD-Karte. So geht nichts verloren und Du kannst weiterhin auf alte Dateien zugreifen.

Anleitung für iPhone löschen: Daten sicher vom iPhone löschen

iPhone löschen

Apple macht es Dir vergleichsweise leicht, Deine persönlichen Daten von iPhone und iPad zu löschen. Das ist sehr hilfreich, wenn Du Dein iPhone verkaufen möchtest. Melde Dich zunächst mit Deinem Gerät von der iCloud ab, bevor Du Deine Daten löscht – ansonsten werden diese auch aus der Cloud entfernt und sind verloren. Hast Du Dein iPhone mit einer iWatch gekoppelt, entkopple die beiden Geräte.

Factory-Reset: Das iPhone zurücksetzen

Jetzt musst Du einen internen Reset durchführen, das iPhone also auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Dieser Reset löscht persönliche Daten zuverlässig von iOS-Geräten. Apple stattet nämlich jedes Gerät seit dem iPhone 3GS mit einem speziellen Sicherheits-Chip aus. Der verschlüsselt alle auf dem Gerät hinterlegten Daten. Führst Du jetzt den Reset aus, vernichtet das System den Sicherheitsschlüssel. Deine Daten lassen sich danach nicht wiederherstellen.

iPhone zurücksetzen

Mit „Alle Inhalte & Einstellungen“ löschst Du das komplette iPhone. Ansonsten werden nur die Einstellungen zurückgesetzt, während die Daten wie Fotos erhalten bleiben.

Die Funktion findest Du unter „Allgemein“ > „Zurücksetzen“ > „Alle Inhalte & Einstellungen löschen„. Den Reset musst Du mit dem Gerätecode bestätigen. Ist der Reset erfolgt, erscheint der Startbildschirm.

SIM-Lock entfernen lassen

Möchtest Du ein iPhone verkaufen oder weitergeben, das noch mit einem SIM-Lock versehen ist? Dann wende Dich an Deinen Mobilfunkbetreiber und informiere ihn über den Verkauf. Der Provider kann die Kopplung zwischen SIM-Karte und iPhone entfernen. Darüber hinaus kann er Dir dabei helfen, gerätespezifische Dienste an den neuen Besitzer übertragen zu lassen.

Bitte beachte dabei, dass die Entfernung des SIM-Locks in der Regel erst nach zwei Jahren kostenfrei erfolgen kann. Ansonsten wird vom Netzbetreiber eine Entsperrgebühr berechnet – das gilt aber nur, wenn Du das iPhone bzw. ein anderes Smartphone als Bundle gekauft hast. Ansonsten hast Du in der Regel ein SIM-Lock freies Gerät.

iOS wiederherstellen

iPhone verkaufen

Mit „iPhone wiederherstellen“ – hier am Beispiel eines iPhone 5S – kannst Du iOS neu installieren.

Der Factory-Reset reicht eigentlich aus, um Deine Daten zu überschreiben. Möchtest Du auf Nummer sicher gehen, kannst Du jetzt iOS noch einmal neu aufs iPhone spielen. Koppele dafür das iPhone wieder mit dem Mac. Wähle Dein Gerät aus und klicke auf „iPhone/iPad wiederherstellen“ Jetzt wird die aktuelle iOS-Version aufs iPhone gespielt.

Das iPhone nach dem Verkauf fernlöschen

Hast Du vergessen, das iPhone vor dem Verkauf zurückzusetzen? Keine Panik, die Daten lassen sich auch fernlöschen. Versuche, den neuen Besitzer zu erreichen und bitte ihn, alte Inhalte und Einstellungen zu löschen.

In der iCloud kannst Du nun mit der Funktion „iPhone-Suche“ das alte Gerät auswählen und fernlöschen.

iPhone fernlöschen

Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, das iPhone aus Deiner iCloud zu entfernen. Dazu klickst Du auf „Einstellungen“ und wählst das Gerät aus. Dann solltest Du den folgenden Bildschirm sehen.

iPhone aus Account entfernen

Hier klickst Du dann auf „Hast Du dieses Gerät verloren, verkauft oder weggegeben?„. Dort findest Du dann ein Dokument mit weiterer Unterstützung.

Funktionieren diese Schritte nicht, kannst Du immer noch Dein Passwort der Apple-ID ändern. Das löscht zwar Deine Daten nicht vom alten Gerät, verhindert aber, dass der neue Besitzer in der iCloud darauf zugreifen kann.

Weitere Informationen zum iPhone löschen stelle Apple in einem Supportdokument bereit – dort gibt es auch weitere Infos zur Löschen der Daten.

Anleitung zum Android löschen: Persönliche Daten vom Android-Handy entfernen

Android löschen

Wenn Du Deine alten Fotos, Kontakte, Videos usw. von einem Android Smartphone löschen willst, ist schon ein wenig komplizierter. Auch Android bietet ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen an. Eine Studie des Antiviren-Softwareherstellers Avast fand jedoch heraus, dass die Zurücksetzen-Funktion Daten nicht vollständig entfernt. Auf gebraucht gekauften Smartphones konnte Avast Fotos, E-Mails und SMS-Nachrichten wiederherstellen. Beachte daher am Besten unsere Anleitung zum sicheren Löschen der Daten, bevor Du Dein Android verkaufen kannst!

Wie also löscht Du Deine Daten zuverlässig vom Android Smartphone?

Android Smartphone löschen: Die ersten Schritte

Bevor Du Dein Android Smartphone verkaufst, entferne zunächst die SIM-Karte und SD-Karte. Außerdem musst Du die Verknüpfung des Smartphones mit Deinem Google-Konto entfernen. Andernfalls bräuchte der neue Besitzer Deine Login-Daten, um das Smartphone nutzen zu können.

Unter „Einstellungen“ > „Konten“ > „Google“ kannst Du die Löschung vornehmen.

Daten schützen – Speicher verschlüsseln

Wie beschrieben, reicht das Zurücksetzen des Smartphones allein nicht aus. Bevor Du Dein Smartphone zurücksetzt, solltest Du Deine Daten daher verschlüsseln.

Die Datenverschlüsselung kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Achte daher darauf, dass Dein Handyakku voll aufgeladen ist, und verbinde es mit dem Stromnetz. Rufe dann die Funktion „Einstellungen“ > „Telefon verschlüsseln“ > „Telefon verschlüsseln“ auf. Auf einigen Geräten, zum Beispiel beim Nexus, findest Du die Funktion unter dem Punkt „Sicherheit„. HTC legt sie unter dem Menüpunkt „Speicher“ ab.

Die Verschlüsselung funktioniert ab Android 2.3. Je nach Speichergröße nimmt sie bis zu zwei Stunden in Anspruch. Der Schlüssel verhindert einen einfachen Zugriff auf Deine Daten.

Android-Smartphones auf Werkszustand zurücksetzen

Nach abgeschlossener Verschlüsselung setzt Du das Smartphone auf Werkseinstellung zurück. Die Funktion zum Zurücksetzen findest Du unter „Einstellungen“ > „Sichern und Zurücksetzen„. Die Option heißt „Auf Werkszustand zurück„.

Das Zurücksetzen löscht folgende Daten:

  • System- und App-Daten
  • Installierte Apps
  • Fotos
  • Musik
  • Deine Nutzerdaten
  • verknüpfte Kontakte von Facebook, Twitter, u.a.

Alte Daten mit Zufallsdaten überschreiben

Nach Verschlüsselung und Zurücksetzen auf Werkseinstellungen sind die Daten zwar nicht vollständig vom Android-Handy gelöscht, ein Zugriff ist aber wesentlich schwieriger. Für einen noch umfassenderen Schutz solltest Du den Speicher jetzt noch mit Zufallsdaten überschreiben.

Richte Dein Handy dafür mit den nötigsten Daten ein. WLAN- und Konto-Daten musst Du nicht festlegen. Schließe das Smartphone ans Stromnetz an und lasse die Videokamera beliebige Bilder aufnehmen, zum Beispiel von der Tischplatte oder einer weißen Wand. Lass die Kamera einfach so lange laufen, bis der Speicher komplett voll ist. Eventuell musst Du die Kamera dafür mehrmals starten.

Ist der Speicherplatz voll, setze das Smartphone ein zweites Mal auf Werkseinstellungen zurück. Da die alten Daten überschrieben wurden, sind jetzt auch letzte Reste sicher gelöscht.

Anleitung Windows Phone: Windows Phone zurücksetzen und Daten löschen

Möchtest Du Dein Windows Phone zurücksetzen und Daten sicher löschen, funktioniert das ähnlich wie beim Android Smartphone. Auch hier löscht der Werksreset nicht den kompletten Flashspeicher.

Überschreibe den Speicher daher wie oben beschrieben mit Zufallsdaten und setze das Smartphone anschließend auf den Werkszustand zurück. Dafür wählst Du unter „Einstellungen“ > „Info“ die Funktion „Handy zurücksetzen„.

Für Android und Windows Phones ist das Löschen Deiner persönlichen Daten also etwas aufwendiger. Die Zeit solltest Du Dir allerdings nehmen, damit der neue Besitzer keinen Zugriff auf sensible Daten wie beispielsweise Deine Bankdaten bekommt.

Deine Erfahrungen sind gefragt …

Wie löschst Du Dein Smartphone? Haben wir einen wichtigen Tipp vergessen? Hast Du schon einmal Probleme dabei gehabt, Dein Smartphone sicher zu entfernen? Und nutzt Du eigentlich die Verschlüsselung?

Ich bin sehr gespannt auf Deine Meinung und freue mich über Deinen Kommentar direkt unter diesem Artikel. Falls ich Dir mit diesen Informationen weiterhelfen konnte, dann würde es mich sehr freuen, wenn Du mir eine Fünf-Sterne-Bewertung geben würdest! 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen
Simone Gerdesmeier

Simone Gerdesmeier ist als freie Journalistin und ausgewiesene Mobilfunk-Expertin seit mehr als drei Jahren ein fester Bestandteil der smartphonepiloten-Redaktion.

Sie beschäftigt sich mit Themen wie Digital Lifestyle, aktuellen Tarifchecks sowie die Toplisten der Apps, die Du kennen musst.

Themen wie Gesundheit, Fitness und Ernährung haben es ihr besonders angetan und daher versuchen wir, den Spagat zwischen diesen Bereichen und der Welt des Mobilfunks hier zu meistern

Artikel & Beiträge von Simone Gerdesmeier

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.