Hologramm-Smartphone Hydrogen One: Release im Sommer 2018

Hologramm-Smartphone Hydrogen One: Release im Sommer 2018

RED Hydrogen One: Smartphone mit Hologramm-Display
Share

In diesem Sommer soll das Hydrogen One auf den Markt kommen, teilte Jim Jannard, CEO des Herstellers RED, mit. Das Gerät wird wegen seines holographischen Displays mit Spannung erwartet, wie die smartphonepiloten bereits berichtet haben. Es soll 3D-Aufnahmen ohne Zusatzgeräte ermöglichen.

Verschiebung wohl wegen US-Netzanbietern

Die Meldung zur Marktreife erschien im Forum des Unternehmens RED. CEO Jannard erklärte, dass Gespräche mit amerikanischen Netzbetreibern stattgefunden hätten. In der Folge sollen im Sommer 2018 erst die freien Geräte erhältlich sein und etwas später jene, die durch die Netzanbieter verkauft werden.

Bisher hieß es, dass der Verkaufsstart Anfang 2018 sein sollte. Dies kann nicht mehr eingehalten werden – anscheinend aufgrund der Netzanbieter-Verhandlungen, die für RED komplizierter waren als vorab angenommen. Derzeit werden Prototypen des Hydrogen One an potenzielle Content-Partner ausgegeben. In einem Hydrogen-Netzwerk sollen spezielle Inhalte für den holographischen 4V-Modus einfach zu finden sein. Dabei wird das Display etwas dunkler sein als die Anzeige im normalen Modus.

Highend-Smartphone mit schwebendem Hologramm

Zeitgleich mit der Ankündigung der Auslieferung wurden die Spezifikationen des Hydrogen One näher erläutert. Dieses soll ein 1440p-Display mit einem Format von 5,7 Zoll haben, welches neben den 3D-Inhalten klassischen 2D-Content zeigt. Obwohl andere Geräte im Sommer bereits mit dem neuen Snapdragon 845 erscheinen werden, setzt das Hologramm-Phone auf einen Snapdragon-835-Prozessor.

Die 3D- und 4V-Aufnahmen kann der Nutzer mittels der Haupt- und der Frontkamera machen. Auf der Rückseite des Geräts werden sich Pogo-Pins befinden, die Module mit Strom ausstatten können und über die Daten getauscht werden können. Denkbar sind laut Jannard zum Beispiel Akku- oder Kameramodule. Des Weiteren soll das Hydrogen One mit Dual-SIM-Slot, Kopfhöreranschluss und 4.500mAh-Akku ausgestattet sein. Ob es dafür beim bisher bekannten Preis von 1.200 Dollar bleiben wird, schrieb Jannard indes nicht.

Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.