Handyvertrag mit Festnetznummer & Homezone Handytarife

Handyvertrag mit Festnetzrufnummer

Du suchst nach einem Handyvertrag mit Festnetznummer oder eine Handytarif mit Homezone? In diesem Artikel stelle ich Dir einige der besten Angebote mit Festnetznummer vor. Leider ist die Auswahl dabei relativ überschaubar – aber es gibt trotzdem einige sehr attraktive und günstige Tarife. Zwar verlangen einige Anbieter einen Aufschlag für die Bereitstellung einer Festnetzrufnummer, aber bei einigen Unternehmen ist die nationale Rufnummer auch kostenfrei inklusive.

Welche Handytarife mit Festnetzrufnummer es derzeit gibt, worauf Du achten solltest und worin die Vorteile eines solchen Angebots liegen, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Handyvertrag mit Festnetzrufnummer & Homezone Tarife im Überblick

Handytarif mit Festnetzrufnummer – was ist das?

Bei einem Handyvertrag mit Festnetzrufnummer erhältst Du zusätzlich zu Deiner neuen oder bisherigen Handynummer auch eine nationale Festnetznummer dazu. Diese wird von der Vorwahl Deines Wohnorts angeführt – falls Du also in Hamburg wohnst, dann bekommst Du eine Festnetzrufnummer mit der Vorwahl 040 und sofern Du in München zu Hause bist, dann ist die Vorwahl Deiner Festnetzrufnummer die 089.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Deine Freunde, Familie und Bekannten können Dich nicht nur über Deine Handynummer erreichen, sondern auch über die Festnetzrufnummer. Gerade bei Telefonaten aus dem deutschen Festnetz selbst ist das häufig wesentlich günstiger.

Was ist eine Homezone?

Allerdings gilt es dabei auch einige Dinge zu beachten, denn Handytarif mit Festnetznummer ist nicht gleich Handytarif mit Festnetznummer.

Es gibt bzw. gab auch sogenannte Homezone Handytarife, bei denen Du nur in einem gewissen Umkreis Deines Wohnortes unter der Festnetzrufnummer erreichbar bist. Sofern das nicht der Fall ist, werden Verbindungen – abhängig von der Konfiguration Deiner Homezone – auf Deine Mobilfunknummer weitergeleitet. Das kann zu höheren Kosten für Dich oder den Anrufenden führen.

Mittlerweile ist die Allnet Flatrate jedoch auf dem Vormarsch und damit nimmt die Beliebtheit von regional begrenzten Homezones immer mehr ab. Daher finden sich heutzutage kaum noch klassische Homezone Handytarife. Vielmehr wird eine Festnetzrufnummer auf den Handyvertrag draufgepackt, die in der Regel eine bundesweite Erreichbarkeit garantiert.
Handyvertrag mit Festnetzrufnummer im Telekom-Netz

Handyvertrag mit Festnetzrufnummer bei der Telekom

Im D1-Netz der Deutschen Telekom gibt es einen Handytarif mit Festnetznummer nur beim Provider und Netzbetreiber selbst. Dieser Tarif ist allerdings nicht so ganz günstig, denn zusätzlich zur monatlichen Grundgebühr muss die Tarifoption namens „Festnetz-Rufnummer“ (nur noch in Business Tarifen) bzw. „Telekom@home Single“ gebucht werden. Diese kostet 4,95 € pro Monat und hat eine Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten. +

In dem günstigsten Telekom Tarif ergibt sich für den Handytarif mit Festnetzrufnummer damit folgende Gebühr:

Deutsche Telekom Magenta Mobil S + Festnetzrufnummer (Telekom@home Single)

Deutsche Telekom@home Single Festnetzrufnummer

  • Telefonie: Allnet Flat
  • SMS: Flatrate
  • Mobile Daten: Internet Flat mit 6 GB Datenvolumen
  • Bandbreite: LTE Max mit bis zu 300 MBit/s
  • Roaming: EU-Flat
  • Laufzeit: nur mit 24 Monaten
  • Netz: D1-Netz (Telekom)
  • Datenautomatik: keine Datenautomatik Kostenfalle
  • Festnetzrufnummer: mit Tarifoption (für 4,95 € pro Monat) im Umkreis von 2 km vom Wohnort
  • Anschlussgebühr: 39,95 €
  • Monatliche Grundgebühr: 39,95 € (in den ersten 24 Monaten) + 4,95 € (Telekom@home Single Option) = 44,90 €
Zum Tarif

Andere Angebote im D1-Netz der Deutschen Telekom gibt es nicht. Mobilfunkdiscounter wie klarmobil, congstar, freenet Mobile oder sparhandy haben im Telekom-Netz keine Handytarife mit Festnetznummer im Angebot.

Handyvertrag mit Festnetzrufnummer im Vodafone-Netz

Handyvertrag mit Festnetzrufnummer bei Vodafone

Auch bei Vodafone ist ein Handytarif mit Festnetznummer leider nicht gerade günstig. Auch hier behält sich der Netzbetreiber vor, diese Option exklusiv zu vermarkten. Andere Mobilfunkdiscounter im D2-Netz wie der GMX Handytarif, callmobile, 1und1 oder otelo haben keine Tarife mit Festnetzrufnummer oder Vodafone Homezone im Angebot.

Für das günstigste Angebot von Vodafone mit Festnetznummer muss die „Zuhause-Option“ gebucht werden. Auch bei Vodafone greift noch das alte Homezone-Prinzip und Du bist mit der Festnetzrufnummer im Umkreis von 2 km um Deinen Wohnort erreichbar. Sofer das nicht der Fall ist, kannst Du auswählen, ob der Anruf auf Deine Mailbox oder Deine Handynummer kostenpflichtig weitergeleitet werden soll.

Die Laufzeit der Vodafone „Zuhause-Option“ ist an den Vertrag gebunden. Da diese kostenfrei ist, kann Sie jederzeit gekündigt werden.

Hier ist das günstigste Angebot von Vodafone mit Festnetzrufnummer:

Vodafone RED XS + Festnetzrufnummer („Zuhause-Option“)

Vodafone Zuhause-Option mit Festnetzrufnummer

  • Telefonie: Allnet Flat
  • SMS: Flatrate
  • Mobile Daten: Internet Flat mit 4 GB Datenvolumen
  • Bandbreite: LTE mit bis zu 500 MBit/s
  • Roaming: EU-Flat
  • Laufzeit: nur mit 24 Monaten
  • Netz: D2-Netz (Vodafone)
  • Datenautomatik: SpeedGo kann zur Kostenfalle werden, da nach Verbrauch automatisch kostenpflichtig Datenvolumen nachgebucht wird – kann aber deaktiviert werden
  • Festnetzrufnummer: mit „Zuhause-Option“ im Umkreis von 2 km vom Wohnort kostenfrei inklusive
  • Anschlussgebühr: 39,99 €
  • Monatliche Grundgebühr: 24,99 € (in den ersten 12 Monaten) danach 29,99 € 
Zum Tarif

Handyvertrag mit Festnetzrufnummer im o2-Netz

Handyvertrag mit Festnetzrufnummer bei o2

Die besten Handyverträge mit Festnetzrufnummer gibt es bei o2. Hier gibt es auch die bundesweite Festnetznummer, mit der Du überall in Deutschland über die Festnetznummer erreichbar bist.

Aber nicht nur die Marke o2 selbst bietet entsprechende Angebote an. Auch der Discounter Tarifhaus hat zwei günstige Allnet Flats mit Festnetzrufnummer mit Programm.

Bis vor kurzem gab es die kostenfreie Festnetznummer auch in Handyverträgen von BASE. Doch im Zuge einer Tarifumstellung Ende 2016 wurde diese abgeschafft. So kommt als – deutlich günstigere – Alternative zu o2 nun nur noch Tarifhaus in Frage.

o2 selbst eignet sich besonders gut für Vielsurfer, denn mit dem o2 Free Tarifen entfällt die massive Drosselung. Nach Verbrauch des Datenvolumens von bis zu 8 GB steht immerhin noch eine Bandbreite von bis zu 1 MBit/s zur Verfügung – was damit noch möglich ist, habe ich im o2 Free Test beschrieben.

Hier nun zunächst der günstigste Handytarif mit Festnetzrufnummer von o2 – alternativ gibt es die o2 Tarife auch mit 2 GB, 4 GB, 6 GB und 8 GB Datenvolumen:

o2 Free S + Festnetzrufnummer

o2 Festnetzrufnummer

  • Telefonie: Allnet Flat
  • SMS: Flatrate
  • Mobile Daten: Internet Flat mit 1 GB Datenvolumen
  • Bandbreite: LTE mit bis zu 225 MBit/s – danach unendlich mit 1 MBit/s weitersurfen
  • Roaming: EU-Flat
  • Laufzeit: wahlweise mit 24 Monaten oder flexibel monatlich kündbar
  • Netz: o2-Netz
  • Datenautomatik: keine Datenautomatik
  • Festnetzrufnummer: in allen o2 Free Tarifen kostenfrei inklusive
  • Anschlussgebühr: 0,00 €
  • Monatliche Grundgebühr: 29,99 € 
Zum Tarif

Noch günstiger wird es bei Tarifhaus. Hier gibt es zwar kein endloses Internet mit 1 MBit/s, dafür aber mehr Datenvolumen bei geringeren Kosten. Und die Festnetzrufnummer ist natürlich ebenfalls mit dabei.

Blau Allnet L Spezial + Festnetzrufnummer

Tarifhaus Festnetzrufnummer

  • Telefonie: Allnet Flat
  • SMS: Flatrate
  • Mobile Daten: Internet Flat mit 3 GB Datenvolumen
  • Bandbreite: LTE mit bis zu 21,6 MBit/s
  • Roaming: EU-Flat + International-Paket 100 Minuten inklusive
  • Laufzeit: 6 Monate Laufzeit – anschließend monatlich kündbar
  • Netz: o2-Netz
  • Datenautomatik: Datenautomatik kann deaktiviert werden
  • Festnetzrufnummer: in allen Tarifhaus Tarifen kostenfrei inklusive
  • Anschlussgebühr: 19,99 €
  • Monatliche Grundgebühr: 12,99 € (in den ersten 6 Monaten) – anschließend 14,99 €
Zum Tarif
Blau Allnet XL Spezial + Festnetzrufnummer

Tarifhaus Festnetzrufnummer

  • Telefonie: Allnet Flat
  • SMS: Flatrate
  • Mobile Daten: Internet Flat mit 4 GB Datenvolumen
  • Bandbreite: LTE mit bis zu 21,6 MBit/s
  • Roaming: EU-Flat + International-Paket 100 Minuten inklusive
  • Laufzeit: 6 Monate Laufzeit – anschließend monatlich kündbar
  • Netz: o2-Netz
  • Datenautomatik: Datenautomatik kann deaktiviert werden
  • Festnetzrufnummer: in allen Tarifhaus Tarifen kostenfrei inklusive
  • Anschlussgebühr: 19,99 €
  • Monatliche Grundgebühr: 14,99 € (auch im Anschluss zahlst Du weiterhin nur 14,99 €)
Zum Tarif

Zu beachten ist hier die Datenautomatik, welche voreingestellt ist. Diese kann aber deaktiviert werden. Wie das geht erfährst Du im Ratgeber Datenautomatik deaktivieren.

Häufige Fragen zu Handytarifen mit Festnetznummer

Für wen lohnt sich ein Handyvertrag mit Festnetzrufnummer?

Kommen wir zu der Frage, für wen sich ein solcher Handytarif mit Festnetzrufnummer überhaupt lohnt. Wenn Du zusätzlich noch einen Festnetzanschluss mit eigener Nummer hast, dann stellt sich diese Frage natürlich schnell.

Hier ein paar Szenarien, wann sich ein Handyvertrag mit Festnetznummer lohnt:

  • Du hast keinen Festnetzanschluss, möchtest aber trotzdem über eine Festnetzrufnummer erreichbar sein. Das ist für Deine Gesprächspartner meist günstiger, weil die Verbindung als Ortsgespräch und nicht als Mobilfunkgespräch abgerechnet wird.
  • Du hast zwar einen Festnetzanschluss, aber möchtest auch mobil unter der Festnetznummer erreichbar sein. Auch hier greift in der Regel meist das Kostenargument, denn Deine Gesprächspartner zahlen natürlich auch dann weniger oder sogar gar nichts, wenn Ortsgespräche in ihrem Tarif inklusive sind.
  • Gerade im beruflichen Bereich ist eine Festnetzrufnummer deutlich seriöser als eine Handynummer. Auch dafür eignen sich Handyverträge mit Festnetzrufnummer, denn anstatt zwei teuren Verträgen unterhältst Du nur Deinen Mobilfunkvertrag und bekommst dafür sowohl eine Handynummer als auch eine Festnetznummer.

Welche Rufnummer wird bei abgehenden Gesprächen angezeigt?

Wenn Du mit Deinem Handy telefonierst und jemand anderen anrufst, dann wird immer Deine Mobilfunknummer übertragen. Das ist unabhängig davon, ob in Deinem Handytarif eine Festnetznummer enthalten ist oder nicht.

Leider gibt es keine Möglichkeit, das zu ändern. Wenn Du partout nicht möchtest, dass Deine Handynummer übertragen wird, dann kannst Du auch unterdrückt anrufen. Dazu wählst Du vor der Rufnummer einfach die Kurzwahl #31#.

Beispiel: Du möchtest Die 040 1234567 anonym anrufen – dann wählst Du einfach #31#040 1234567 und Deine Rufnummer wird nicht übertragen.

Welche Kosten zahlt mein Gesprächspartner, wenn er meine Festnetzrufnummer anruft?

Wenn Dich Dein Gesprächspartner auf der Festnetzrufnummer anruft, dann fallen für ihn Kosten an. Allerdings handelt es sich um kein Gespräch ins Mobilfunknetz, sondern um den normalen Festnetzpreis. Mittlerweile sind Verbindungen ins Festnetz von anderen Festnetzanschlüssen fast in allen Verträgen unlimitiert enthalten – Verbindungen ins Mobilfunknetz jedoch nicht.

Somit zahlt Dein Gesprächspartner für eine Verbindung zu Deiner Festnetzrufnummer also immer den Ortstarif. Bei Allnet Flats sind natürlich auch diese Gespräche enthalten.

Kann ich meine Festnetzrufnummer auch zu einem Telefonanschluss portieren?

Ja, das ist möglich.

Die Mobilfunkanbieter und Telekommunikationsanbieter müssen Dir die Möglichkeit anbieten, Deine Rufnummer mitzunehmen. Das gilt nicht nur für die Handynummer, sondern natürlich auch für die beim Handyvertrag vergebene Festnetzrufnummer.

Sofern Du Deine Festnetzrufnummer zu einem anderen Anbieter portieren möchtest, solltest Du das in der Kündigung bereits angeben und Deinen neuen Anbieter sowohl schriftlich als auch telefonisch darüber informieren.

Deine Erfahrungen mit einem Handyvertrag mit Festnetzrufnummer & Homezone Tarifen …

Hast Du einen Handyvertrag mit Festnetzrufnummer? Oder bist Du Kunde bei einem Mobilfunkanbieter mit Homezone? Wie sind Deine Erfahrungen? Bist Du zufrieden mit der Leistung und der Weiterleitung der Festnetznummer auf Dein Handy? Dann bin ich gespannt auf Deine Meinung und freue mich über Deinen Kommentar! 🙂

Und falls Dir dieser Ratgeber weitergeholfen hat, dann wäre es nett, wenn Du nun noch schnell vier oder fünf Sterne vergibst. Vielen Dank! 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
17 Bewertungen, durchschnittlich: 4,35 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | XING | Instagram | YouTube

Schwerpunkte bei den smartphonepiloten

  • Mobilfunk-Tarife in allen Netzen
  • Tarifberatung & Kommentare beantworten
  • redaktionelle Planung & Ideenfindung

Hobbies außerhalb der Arbeit

  • Musik hören/spielen
  • alles Kulinarisches
  • ambitionierter Hobby-Läufer

Android oder iOS?

iOS seit ich denken kann. :) Eingestiegen mit dem iPod touch im Jahr 2007, dann hin zum ersten iPhone und schließlich nahezu jede Generation des iPhone mitgenommen.

Dein aktuelles Smartphone?

Derzeit nutze ich ein iPhone XR und ein iPhone X. Im Rahmen von Testberichten aber auch gern mal verschiedene andere Smartphones.

Dein aktueller Handytarife?

Ich verwende aktuell den MagentaMobil M der vorherigen Generation mit 6 GB Datenvolumen, Allnet Flat, SMS Flat und StreamOn.

Artikel & Beiträge von Jannik Degner

7 Antworten

  1. Avatar Nicole sagt:

    Hallo Jannik, bin gerade auf deine Seite gestoßen. Ich bin selbständig und brauche aufgrund meiner wechselnden Einsatztätigkeit eine mobil – sowie eine Festnetz immer für unterwegs. Bin nun vor kurzem zu 02 und habe große Probleme mit der Erreichbarkeit. Telefonanrufe brechen einfach ab, d. h. Ich bin für meine Kunden nicht erreichbar was für mein Geschäft wohl eher suboptimal ist. Heute hat mich jemand mehrmals vergeblich versucht zu erreichen. Leider unter privater Nummer sodass ich auch nicht zurückrufen konnte. Heute habe ich von einer Freundin erfahren, dass dieses Problem wohl bei 02 sehr sehr häufig vorkommt. Ich war früher schon einmal bei 02 und hatte diese Probleme nicht. Was hat sich in den letzten Jahren so verschlechtert?? Hast du eine Idee oder Lösung für mich??
    VG Nicole

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Nicole,

      vermutlich hat sich die Netzqualität durch die Fusion von o2 und E-Plus verschlechtert. Das könnte auch die Probleme bei der Weiterleitung der Festnetzrufnummer erklären. Allerdings ist o2 zusammen mit einer Festnetzrufnummer in der Regel auch deutlich günstiger als Telekom und Vodafone.

      Haben Deine Kunden denn auch Deine Handynummer? Sonst könnten sie Dich ja direkt mobil anrufen oder Du sprichst Deine Handynummer auf Deinen AB / Deine Mailbox, wenn die Festnetzrufnummer nicht erreichbar ist.

      Ansonsten bleibt wohl nur der Wechsel in einen Telekom oder Vodafone-Vertrag mit Festnetzrufnummer. Soweit ich weiß, gibt es die Festnetzrufnummer mittlerweile aber nur als Tarifoption in den Business-Tarifen von Telekom (siehe hier) und Vodafone (siehe hier). Dort müsstest Du mal schauen, ob ein passendes Angebot für Dich dabei ist.

      Viel Erfolg und viele Grüße,
      Jannik

  2. Avatar Tietz sagt:

    Kann ich von O2 eine Handynummer und eine Homzonnummer mitnehmen?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo,

      da eine Portierungspflicht besteht, müsstest Du Deine Festnetzrufnummer ebenfalls von o2 portieren können. Allerdings ist es möglich, dass Du dazu noch ein spezielles Formular ausfüllen musst. Am Besten rufst Du mal beim Telefónica Kundenservice an und fragst, ob die Portierung einfach bei neuen Anbieter angegeben werden kann oder ob noch eine spezielle Freigabe durch o2 selbst notwendig ist.

      Viele Grüße,
      Jannik

  3. Avatar Haselböck, Dieter sagt:

    Gude aus Hofheim in Hessen Jannik,
    auf der Suche nach einem Tarif „Mobil- mit Festnetz Nr.“ bin ich auf Deiner Seite gelandet.
    Viele nützliche Infos habe ich gelesen, mein Anliegen an die FN-Nr liegt etwas anders.
    Ich benötige keine „Homezone“ sondern eine deutschlandweit erreichbare FN Nr. die auf meinem Handy die Nr des Anrufers anzeigt.
    Bei der Rufweiter- bzw. Umleitung wird die Nr von Zuhause angezeit, was mich daran hindert, einen verpassten Anruf zurück zurufen.
    Gibt es eine Lösung?
    MfG.
    Kely

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Dieter,

      bei einem Handytarif mit Festnetzrufnummer bist Du weltweit unter der zugehörigen Festnetznummer erreichbar. Ich habe das in der Praxis mal mit Tarifhaus getestet und hatte dort keine Probleme. Es wurde auch die Nummer des Anrufers angezeigt – bei einer einfachen Rufweiterleitung mag das entprechend anders aussehen.

      Was spricht denn gegen die Handytarife von Tarifhaus?

      Viele Grüße,
      Jannik

      • Avatar Haselbeck, Dieter sagt:

        Hallo Jannik,
        danke für die rasche Antwort und die weiteren Infos.
        Schön, dass es Menschen gibt, die sich uns Laien annimmt 😉

        Was spricht gegen Tarifhaus?
        1.) Die geringe Geschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/s.
        Du schreibst:
        ZITAT
        Das ist ziemlich ordentlich und für so ziemlich alle gängigen Internet-Tätigkeiten mehr als ausreichend.
        ENDE ZITAT
        Aktuell bin ich bei dem Drillisch-Konzern und habe einem Tarif mit bis zu 50 Mbit/s.
        Ich kann nicht messen ob das stimmt, ganz oft habe ich kein oder sehr schlechtes Netz.

        2.) Da Tarifhaus und Drillisch das Telefónica Netz nutzen, gibt es leider auch kein Geld bei der Rufnummermitnahme
        * Drillisch berechnet EUR 25,- *
        3.) obwohl beide bei Telefónica sind, muss man die Anschlussgebühr zahlen.

        Eine positive Erfahrung habe mit Tarifhaus bereits gemacht.
        Und zwar hatte ich eine Mail mit der Bitte um Rückruf geschrieben, am Tag darauf war er da, der Rückruf.
        Die Dame nahm sich viel Zeit, war freundlich und kompetent.

        MfG.
        Kely

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.