Google entzieht Huawei die Android Lizenz – was das für Dich bedeutet & was Du jetzt dazu wissen musst

Huawei Logo
Share

Diese Nachricht schlug ein wie ein Bombe. Die Google Mutter „Alphabet“ entzieht Huawei die Lizenz für deren Software Android. Hat das Konsequenzen für Nutzer von Huawei-Smartphones? Was ist mit den neuen Modellen? Und welches Betriebssystem wird es in Zukunft geben?

Huawei ohne Android Lizenz – Was Du jetzt wissen musst

Paukenschlag in der Welt der Smartphone-Hersteller. Der chinesische Smartphone Riese Huawei erhält keine Lizenz mehr für die Installation des Google Betriebssystems Android.

So überraschend die Meldung der Nachrichtenagentur Reuters war, so vorhersehbar war sie auch, denn Huawei liegt schon seit Wochen in Clinch mit der US Regierung und das scheint nun die erste Konsequenz zu sein.

Warum entzieht Google Huawei die Android-Lizenz?

Die US-Regierung hat Huawei auf die sog. Handels Blacklist gesetzt was bedeutet, dass alle Geschäftsbeziehungen von Huawei mit dem US-amerikanischen Markt vorher durch die Regierung abgesegnet werden müssen.

Hintergrund für diese Aktion ist die seit Monaten im Raum stehende Vorwurf der US-Regierung, dass Huawei die Software bzw. die vorinstallierten Apps zur Überwachung bzw. Spionage nutzt. Bewiesen ist aber bisher nichts.

Welche Auswirkungen hat das auf mein Huawei Smartphone?

Der Entzug der Lizenz hat auf Dein Huawei weitreichende Konsequenzen, denn Android ist ein von Google ein von Google entwickeltes Produkt und wird auch von Google weiterentwickelt und verbessert.

Von diesen Entwicklungen kannst Du jedoch nicht mehr profitieren, da sämtliche Updates und auch Sicherheitsupdates nicht mehr an Dein Smartphone ausgeliefert werden.

Sollten sich in Zukunft Sicherheitslücken auftun die den Schutz Deiner Daten oder Deines Smartphones gefährden, gibt es keine Möglichkeit dies durch ein vorhandenes Sicherheitsupdate von Google zu beheben.

Äußert sich Huawei zur Thematik?

Auf Anfrage von Notebookcheck hat sich Huawei zum Lizenzentzug durch Google geäußert. Es sollen auch weiterhin Sicherheitsupdates und Services für alle verfügbaren Huawei Modelle zur Verfügung gestellt werden.

„Huawei hat weltweit bedeutende Beiträge zur Entwicklung und zum Wachstum von Android geleistet. Wir haben als einer der globalen Key-Partner von Android eng mit ihrer Open Source Plattform gearbeitet, um ein Ecosystem zu entwickeln, von dem sowohl die Nutzer als auch die Industrie profitieren.

Huawei wird weiterhin Sicherheitsupdates und Services für alle bestehenden Huawei und Honor Smartphones sowie Tablets zur Verfügung stellen. Das betrifft verkaufte und lagerhaltige Geräte weltweit.

Wir werden weiter daran arbeiten ein sicheres und zukunftsfähiges Software-Ecosystem zu entwickeln, um die bestmögliche Nutzererfahrung weltweit zu bieten.“ – notebookcheck.de

Welche Apps kann ich weiter benutzen?

Du kannst alle durch den Play Store erworbenen Apps auch weiterhin nutzen. Auch Updates, welche durch den Anbieter der App zur Verfügung gestellt werden, kannst Du installieren.

Android Apps

Einzig für Programme welche von oder durch Huawei vertrieben oder installiert sind, werden keine Updates mehr erhältlich sind.

Kann ich weiter meine E-Mails von Gmail abrufen?

Ja, Du kannst mit Deinem Huawei Smartphone auch weiterhin Deine E-Mails abrufen. Hier wird es keine Einschränkungen geben.

Habe ich weiterhin noch Zugriff auf den Play Store um mir neue Apps herunterzuladen?

Auch hier wird es keine Einschränkungen geben. Wie gewohnt kannst Du Dir Apps aus dem Play Store herunterladen und nutzen. Auch Updates werden für Dich zum Download bereitstehen.

Wird Android Q dennoch von Huawei zur Verfügung gestellt?

Es ist mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass Android Q nicht auf den neuen Huawei Smartphones installiert wird.

Das Betriebssystem, Android Q, sollte im Sommer / Herbst 2019 auf den aktuellen Huawei und Honor Flaggschiffen ausgerollt werden und damit die nächste Generation des Android Betriebssystems einläuten.

Kann ich mein Huawei Smartphone umtauschen?

Auch, wenn es sich um eine tief greifende Änderung handelt, ist ein Umtausch Deines Smartphones per se nicht möglich. Hast Du gerade erst Deinen Vertrag verlängert oder ein neues Smartphone bestellt, so gilt das Fernabsatzgesetz, welches es Dir ermöglicht, vom Kauf innerhalb der ersten 14 Tage zurückzutreten.

Hier solltest Du aber beachten, wenn bereits einige Zeit vergangen ist und eine starke Nutzung vorhanden ist, kann es dazu kommen, dass Du einen gewissen Nutzungsanteil entrichten musst. Spreche dazu am besten vorher mit Deinem Anbieter,

Was wird mit zukünftigen Huawei Modellen sein?

Zukünftig wird es – sofern es keine Einigung zwischen Huawei und der US-Regierung gibt – zwar Android auf den Huawei Smartphones geben, jedoch ist der Zugang zu Gmail und dem Play Store nicht möglich.

Du kannst also weder E-Mails empfangen noch kannst Du Dir App aus dem Play Store herunterladen. Das Smartphone wird somit wieder zum Handy und ziemlich „nutzlos“.

Google sperrt Android für Huawei

Huawei selbst hat vor längeren Bekanntgegeben ein eigenes Betriebssystem zu entwickeln. Über den Stand der Entwicklung hält sich Huawei aber ziemlich bedeckt, sodass wir dazu keine Aussage treffen können.

Es dürfte auch fraglich sein, ob Anbieter wie WhatsApp zusätzlich noch eine App programmieren die kompatibel mit der Huawei Software ist.

Welche Folgen hat dieser Streit?

Dieser Streit wirkt sich jedoch nicht nur auf Nutzer von Android Smartphones aus. Auch Google und Huawei werden dadurch herbe Verluste erleiden.

Google würde den zweitstärksten globalen Partner verlieren, denn mit einem Marktanteil von 17 % und über 59 Millionen verkauften Smartphones allein in 1. Quartal 2019 bildet Huawei zusammen mit Samsung das Fundament der Erfolgsgeschichte Androids.

Für Huawei sind die folgen noch gar nicht abzuschätzen. Nach dieser Meldung wird nicht nur der Aktienkurs zusammenbrechen, sondern auch die Verkaufszahlen. Zusätzlich dürfte es in den kommenden Wochen und Monaten zu einem massiven Preisverfall der Smartphones komm, was sich ebenfalls negativ auf Huawei auswirken wird.

In Gänze können die Folgen aber noch nicht abgeschätzt werden und es bleibt zu hoffen, vor allem für die Smartphone-Nutzer, dass es zu einer Einigung kommen wird.

Was sagst Du dazu? Ist Huawei für Dich ohne Android noch eine Option?

Wie ist Deine Meinung dazu? Schreib uns in die Kommentare, was Du vom Lizenzentzug hältst und ob Du Dir dennoch ein Huawei Smartphone zulegen würdest.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertungen, durchschnittlich: 4,00 von 5 Sternen
Thomas Kämmer

Thomas ist der Tarif-Guru im Team der smartphonepiloten. Er hat jahrelang bei einem großen deutschen Mobilfunkunternehmen im Kundenservice gearbeitet und ist daher Experte im Bereich Handytarife, Datentarife, Surfsticks & Co.

Außerdem kennt er durch seine Erfahrung im Customer Service im Mobilfunk die vielen Tricks der Anbieter genau und weiß, worauf Du als Verbraucher besonders achten solltest. Das gilt nicht nur beim Gespräch mit der Hotline, sondern auch bei der Recherche und der Auswahl des richtigen Angebots.

XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.