BASE light, pur, plus & pro Allnet Flats mit bis zu 5 GB Datenvolumen ab 9,99 €

BASE light, pur, plus, pro
Share

Seit Juli 2016 gibt es bei BASE vier neue Allnet Flat Handytarife, die auf die Namen BASE light, BASE pur, BASE plus und BASE pro hören. Mit dabei ist immer eine Flatrate in alle deutschen Netze und eine Internet Flatrate mit bis zu 5 GB LTE Datenvolumen. In den höhere Tarifen gibt es außerdem eine SMS Flatrate sowie die BASE EU-Roaming Flat inklusive. Alle wichtigen Fragen zu den neuen BASE Tarifen beantworte ich in diesem Beitrag.

BASE light, pur, plus & pro: Allnet Flats mit bis zu 5 GB ab 9,99 €

Welche neuen BASE Handytarife gibt es?

Ingesamt gibt es vier neue BASE Handytarife. Diese möchte ich Dir gern im Detail vorstellen:

BASE light

BASE light

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • Internet Flat mit 2 GB Daten
  • LTE bis 21,6 MBit/s
  • keine Datenautomatik
  • 10 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 29,99 €
  • monatliche Grundgebühr von 9,99 € – ab dem 25. Monat 14,99 €
Zum BASE light

BASE pur

BASE pur

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS
  • Internet Flat mit 3 GB Daten
  • LTE bis 21,6 MBit/s
  • keine Datenautomatik
  • 10 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 29,99 €
  • monatliche Grundgebühr von 14,99 € – ab dem 25. Monat 19,99 €
Zum BASE pur

BASE plus

BASE plus

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • SMS Flat
  • Internet Flat mit 4 GB Daten
  • LTE bis 21,6 MBit/s
  • keine Datenautomatik
  • 10 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 29,99 €
  • monatliche Grundgebühr von 18,99 € – ab dem 25. Monat 24,99 €
Zum BASE plus

BASE pro

BASE pro

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • SMS Flat
  • Internet Flat mit 5 GB Daten
  • LTE bis 50 MBit/s
  • keine Datenautomatik
  • EU-Roaming Flat inklusive
  • 10 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 29,99 €
  • monatliche Grundgebühr von 24,99 € – ab dem 25. Monat 29,99 €
Zum BASE pur

In welchem Netz werden die BASE Tarife bereitgestellt?

BASE gehörte als Marke ursprünglich zum E-Plus Konzern. Durch die Fusion von o2 und E-Plus ist die Marke mittlerweile ins Portfolio von Telefonica übergangen.

BASE verwendet daher ab sofort das o2-Netz.

Das gilt nicht nur für Neukunden, sondern auch für bereits bestehende BASE Kunden.

Gibt es bei BASE auch LTE Internet? Und wie hoch sind die Bandbreiten?

In allen neuen BASE Handytarifen wird LTE angeboten. Allerdings schwanken die Bandbreiten. Üblicherweise bietet BASE LTE mit bis zu 21,6 MBit/s. Lediglich beim BASE pro sind es bis zu 50 MBit/s, die mit LTE realisiert werden.

Überragend schnell sind 21,6 MBit/s allerdings im Vergleich zu den Geschwindigkeiten von simply, winSIM, klarmobil oder congstar nicht. Dort gibt es entweder LTE mit bis zu 50 MBit/s oder aber zumindest 42,2 MBit/s Speed.

Für das alltägliche Surfen dürften aber auch 21,6 MBit/s LTE bei BASE mehr als ausreichend sein.

BASE Handytarife im Vergleich

Hat BASE eine Datenautomatik?

Eine der großen Neuerungen bei den neuen BASE Tarifen: Es gibt keine Datenautomatik mehr!

Somit wird nach Verbrauch des Datenvolumens auf GPRS Speed gedrosselt, ohne dass zusätzliches Datenvolumen kostenpflichtig nachgelegt wird. Das hebt die BASE Tarife durchaus von dem Wettbewerber Drillisch ab, bei dem in vielen Tarifen die Datenautomatik als fester Tarifbestandteil nicht deaktiviert werden kann.

Kann ich meine bisherige Rufnummer zu BASE mitnehmen?

Die Mitnahme Deiner bisherige Rufnummer zu BASE ist natürlich kein Problem.

Bei erfolgreicher Portierung erhältst Du einen Bonus von insgesamt 10 €, der auf vier monatliche Gutschriften von je 2,50 € aufgeteilt wird.

Bitte beachte aber, dass für die Rufnummernmitnahme bei Deinem alten Anbieter Kosten von bis zu 29,95 € entstehen können. Daher solltest Du Deine Rufnummer nur dann zu BASE mitnehmen, wenn Du diese wirklich weiterhin benötigst. Vielleicht lohnt sich auch ein Blick auf den Ratgeber Rufnummernmitnahme – dort liste ich alle Anbieter auf, die einen Bonus zahlen.

Gibt es bei BASE auch Smartphones zum Handytarif?

Bei BASE kannst Du zu allen Tarifen ein Smartphone hinzu bestellen. Dann kommt auf die monatliche Grundgebühr allerdings noch eine Rate für das Smartphone hinzu.

Darüber hinaus wird bei einigen Modellen noch eine Einmalzahlung fällig. Bei BASE gibt es beispielsweise aktuelle Smartphones wie das iPhone 6S, das Samsung Galaxy S7 oder das HTC 10. Allerdings finden auch Einsteiger günstige Smartphones wie zum Beispiel das Samsung Galaxy S5 neo oder das iPhone SE.

Bei Interesse wirf doch einfach mal einen Blick auf die BASE Smartphone Bundles.

Was bedeutet die BASE EU-Roaming Flat?

Mit der BASE EU-Roaming Flat kannst Du Deine Flatrate mit uns EU-Ausland nehmen. Damit sind Gespräche von Deinem Reiseland nach Deutschland sowie in alle anderen inkludierten EU-Mitgliedsstaaten inklusive.

Außerdem gibt es pro Monat noch 1 GB Datenvolumen zum Versurfen im Ausland.

Hier die Information zur BASE EU-Roaming Flat, die der Anbieter direkt auf seiner Internetseite veröffentlicht hat.

„Enthalten sind Gespräche, die innerhalb der 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Norwegen, Schweiz, Liechtenstein, Andorra, Isle of Man, Gibraltar, San Marino, Vatikanstadt, Jersey, Französisch-Guayana, Guernsey, Guadeloupe, La Réunion, Martinique (insgesamt „Teilnehmerländer“) geführt und angenommen werden, sowie alle abgehenden Gespräche aus den Teilnehmerländern nach Deutschland (ausgenommen jeweils Sonderrufnummern, Rufumleitungen, Gespräche auf See oder aus bzw. zu Satellitennetzen). Bis zu 1 GB/Kalendermonat des im Basis-Tarif oder Surf-Upgrade enthaltenen Datenvolumens kann mit einer Down- und Uploadgeschwindigkeit von bis zu 1 MBit/s auch in den Teilnehmerländern genutzt werden.“

Quelle: BASE.de

Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilkfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.