Xiaomi Black Shark: Was kann das Gaming-Smartphone?

Xiaomi Black Shark
Share

Der schwarze Hai kommt nach Deutschland: Der chinesische Hersteller Xiaomi bietet das Gamer-Smartphone Black Shark ab sofort auch in Europa an. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft sowie zu einem überraschend günstigen Preis bekommst Du es auch in Deutschland. Was kann das Gamer-Handy und wo bekommst Du es?

8-Kern-Prozessor, eigener Image-Chip und Flüssigkühlung: Xiaomis Gaming-Smartphone Black Shark

Black Shark? Was ist das eigentlich?

In China gehört Xiaomi zu den führenden Smartphone-Anbietern. Langsam wagt sich das Unternehmen auch auf den europäischen Markt vor. Zum Beispiel mit dem Black Shark, einem Gaming-Smartphone der gleichnamigen Xiaomi-Tochterfirma. In China ist es schon seit Frühjahr auf dem Markt, in Deutschland bekommst Du es pünktlich zum Weihnachtsgeschäft.

Das Black Shark verspricht eine starke Leistung, die vor allem Gamer-Herzen höherschlagen lassen soll. In Deutschland bietet Xiaomi die ursprüngliche Variante des Handys an. In China gibt es bereits eine Weiterentwicklung mit AMOLED-Display und neuem Design.

Die Ausstattung: Was bringt das Black Shark an Leistung mit?

Was kann Dir der „schwarze Hai“ aus dem Hause Xiaomi nun bieten? Das Design orientiert sich an typischen Gamer-PCs. Du bekommst das Black Shark in zwei Farbvarianten, entweder passend zum Namen in Schwarz oder in Grau. Metallic-grüne Zierstreifen rahmen das Gehäuse ein. Eine Besonderheit ist die stark konturierte Rückseite, die einen besseren Grip aufweisen soll. In der Mitte des Rückendeckels prangt das Markenlogo. Bei eingehenden Anrufen und Nachrichten kannst Du es auf Wunsch grün blinken lassen.

Als Betriebssystem nutzt das Black Shark Android 8.1 Oreo in einer angepassten Variante, die einige Kernfunktionen von Xiaomis Betriebssystem MIUI integriert.

Für Power sorgt ein Snapdragon 845 Prozessor mit acht Kernen und einer Taktung von 2,8 GHz. Ebenfalls an Bord befindet sich ein eigener Image-Chip. Der hat die Aufgabe, Farben und Kontraste zu verbessern und Bildruckler zu korrigieren. Auf diese Weise will das Black Shark konstant 60 Bilder pro Sekunden anzeigen.

6 Zoll-Display mit Full HD+ Auflösung

Der Bildschirm ist mit 6 Zoll angenehm groß und bietet eine Full HD+ Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln im Format 18:9. Das InCell-Display unterstützt den DCI-P3-Farbraum für eine natürliche Farbdarstellung. Damit das Bild während des Games nicht stockt, ist die MEMC intelligent motion compensation Technik mit an Bord. Die Aktualisierungsrate des Bildschirms liegt bei 60 Hertz.

Mit Maßen von 161,6 x 75,4 x 9,25 mm und einem Gewicht von 190 Gramm ist das Black Shark noch relativ handlich. Du hast die Wahl zwischen einer Version mit 6 GB RAM Arbeitsspeicher und 64 GB internem Speicher sowie einer Variante mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicherplatz.

Der 4000 mAh-Akku soll dafür sorgen, dass Dir beim Spielen nicht zu schnell der Saft ausgeht. Damit das Smartphone schnell wieder neue Energie bekommt, unterstützt der Akku Quick Charge 3.0.

Weitere Ausstattungsdetails:

  • Fingerabdrucksensor
  • USB-C
  • Wi-Fi 802.11ac, Bluetooth 5.0, 4G VoLTE
  • GPS, AGPS, GLONASS
  • Dual-SIM-fähig
  • Stereo-Lautsprecher

Die Kamera: Dual-Kamera hinten, 20-MP-Kamera vorn

Für Fotos und Videos hat Xiaomi auf der Rückseite des Gaming-Smartphones eine Dual-Kamera verbaut. Die Linsen bieten 12 bzw. 20 Megapixel und jeweils eine maximale Offenblende von f/1.75.

Vorn befindet sich wie gewohnt eine Selfie-Kamera mit einer 20-Megapixel-Auflösung und einer maximalen Offenblende von f/2.2. Mit der Frontkamera kannst Du auch 4k-Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Ganz cool dank Flüssigkühlung

Viel Power sorgt auch für viel Hitze. Damit das Black Shark beim Spielen ganz cool bleibt, hat Xiaomi eine Wasserkühlung eingebaut. Laut Hersteller ist es das erste Smartphone mit Flüssigkühlung.

Die Flüssigkeit zirkuliert um ein Kupferbauteil des Smartphones. Sie soll die Abwärme der Prozessoren bis zu 20 Mal besser ableiten können als herkömmliche Kühlungen. Das soll die Chip-Temperatur um bis zu acht Grad Celsius verringern.

Zubehör: Ein Bluetooth-Gamepad gibt's inklusive

Zum Smartphone legt Xiaomi ein Bluetooth-Gamepad obendaraf. Steckst Du das Shark GamePad auf die obere Kante des Geräts, verwandelst Du das Handy in ein Gaming-Handheld.

Zur Ausstattung des Gamepads gehören eine Eingabetaste, eine Schultertaste und ein Analog-Stick. Es verfügt über einen eigenen Akku mit 340 mAh, der Dir bis zu 30 Stunden Spielspaß bieten soll.

Das Shark GamePad kannst Du übrigens auch mit anderen Android-Smartphones nutzen. Voraussetzungen dafür sind mindestens Android 4.4 und ein Bluetooth 4.0-Anschluss.

Als separates Zubehör für das Black Shark kannst Du außerdem einen Displayschutz, ein stabiles Bumper Case und einen Power-Adapter kaufen.

Wie viel soll das Black Shark in Deutschland kosten?

Der „schwarze Hai“ ist nun nicht das einzige Gamer-Smartphone, das pünktlich zur Vorweihnachtszeit in den Geschäften liegt. Auch das Razer Phone 2 und das ASUS ROG Smartphone wenden sich an alle, die ihre Lieblings-Games immer mit dabei haben wollen.

Beide Konkurrenten verfügen über ein Display mit höherer Aktualisierungsrate und bieten 90 bzw. 120 statt nur 60 Hertz. Beide Smartphones sind aber auch deutlich teurer als das Black Shark.

Die Black Shark-Variante mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher bekommst Du für eine unverbindliche Preisempfehlung von 499 €.

Das Black Shark mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher kostet 549 €.

Zum Verkaufsstart bietet Xiaomi außerdem für kurze Zeit 30 € Rabatt aufs Gaming-Smartphone. Wer schnell zuschlägt, kann ein echtes Schnäppchen machen. Die Konkurrenz von Razor Phone kostet nämlich 850 €, das ASUS Modell sogar 900 €.

Wo bekommst Du das Gamer-Smartphone?

Aktuell bekommst Du das Black Shark nur über den offiziellen Online-Shop des Unternehmens. Die Preise verstehen sich dann inklusive Steuer und Versandkosten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Es gibt bislang keine Bewertungen. Sei der Erste! 🙂
Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetze Zuhause. Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.