WhatsApp-Trojaner „Agent Smith“: Wie Du Dich schützen kannst

WhapsApp Trojaner
Share

Die Medienberichte häufen sich und man spricht bereits von Millionen infizierten Smartphones weltweit, die Rede ist von „Agent Smith“, dem neuen Trojaner der heimlich Daten auspäht und Dich in Anzeigefallen lockt.

Ob Du betroffen bist und wie Du Dich gegen die neue Malware schützen kannst, verraten wir Dir hier.

Neuer WhatsApp-Trojaner – Wie Du Dich vor der Malware schützen kannst

Was ist Maleware?

Bei Maleware handelt es sich um eine Schadsoftware die auf infizierten Systemen großen Schaden anrichten kann. Häufig tarnt sich diese schädliche Software als ein „normales Programm“ und infiziert so das System. Dieses getarnten Schadprogramme werden auch als Trojaner bezeichnet.

Wie funktioniert „Agent Smith“?

Aktuell schätzt die Sicherheitsfirma Check Point, dass ca. 25 Millionen Smartphones mit dem Virus infiziert sind, die meisten davon auf einem Android Betriebssystem. Ein Großteil davon befindet sich in Indien aber auch in den USA, Indonesien und nicht zuletzt in Deutschland wurde der Virus bereits nachgewiesen. Aktuell sollen schon 42.000 Geräte in Deutschland befallen sein!

Google Playstore LogoDoch wie kommt dieser Schädling auf Dein Smartphone? Die Software tarnt sich als ganz normale Programm in Deinem Google Play Store.

Es kann sich dabei um ein Gratis-Spiel, eine Anwendung oder auch eine Erotik-App handeln. Hast Du diese auf Deinem Smartphone installiert, scannt diese Software im Hintergrund nach bekannten Programmen wie WhatApps und ersetzt diese durch eine schädliche Version.

 

WhatsApp LogoGerade bei WhatsApp kann es dann zu unerwünschter Werbung kommen oder Hinweisen, dass WhatsApp kostenpflichtig neu gekauft werden muss. Dazu wird man dann auf eine Bezahlseite geleitet.

Folgst Du diesem Schritt und bezahlst, haben die Entwickler nicht nur die Daten von Deinem Smartphone, sondern auch noch Deine Bank- oder Kreditkartendaten!

Deswegen gilt, kostenfreie Programme wie WhatsApp werden Dich niemals auffordern für die weitere Nutzung zu zahlen! Du kannst dann davon ausgehen, dass Dein Smartphone von einer Schadsoftware befallen ist.

Wie kann ich mein Smartphone schützen?

Um Dich zu schützen, solltest Du immer auf folgende Dinge achten:

  1. Installiere nur Software vom Entwickler selbst. Solltest Du Dir unsicher sein, gehe auf die Seite des Anbieters bzw. Entwicklers und installiere sie von dort.
  2. Meide Drittanbieter Apps. Diese sind sehr häufig Träger von Schadsoftware.
  3. Nutze eine Antivirus-Software. Da die Anzahl von Viren stetig zunimmt, solltest Du auf jeden Fall eine Antiviren-Software auf Deinem Smartphone installiert haben und diese regelmäßig aktualisieren.

Was machen ich, wenn ich bereits von der Maleware befallen bin?

Wenn Du bereits von „Agent Smith“ befallen bist, deinstalliere die Software so schnell wie möglich. Als Android-User gehst Du dazu in den App-Manager, wählst Du App aus und deinstallierst sie.

Du erkennst die Software relativ einfach, da als Herausgeber der App nicht der Entwickler bzw. Anbieter steht, sondern ein Drittanbieter wie zum Beispiel „9App“. Weiterhin ist der Einsatz einer Antiviren-Software sinnvoll, um Infizierungen zu vermeiden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen
Thomas Kämmer

Thomas ist der Tarif-Guru im Team der smartphonepiloten und hat auf so ziemlich jede Frage rund um das Thema Mobilfunk die passende Antwort. Er hat jahrelang bei einem bekannten deutschen Mobilfunkunternehmen namens mobilcom-debitel im Kundenservice gearbeitet und ist daher Experte im Bereich Handytarife, Datentarife, Surfsticks & Co.

Außerdem kennt er durch seine Erfahrung im Customer Service im Mobilfunk die vielen Tricks der Anbieter genau und weiß, worauf Du als Verbraucher besonders achten solltest. Das gilt nicht nur beim Gespräch mit der Hotline, sondern auch bei der Recherche und der Auswahl des richtigen Angebots.

Bei den smartphonepiloten berichtet Thomas Kämmer von seinen Erfahrungen und steht Dir mit seinem nahezu unerschöpflichen Know-how sowohl bei Tarif- und Vertragsfragen als auch bei technischen Problemen zur Verfügung.

XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.