Vodafone CallYa Flex: Flexibel justierbarer Prepaid-Tarif

Vodafone CallYa Flex
Share

Vodafone startet zum 15. August 2017 eine neue Tarifoption namens Vodafone CallYa Flex. Mit diesem Feature können sich Prepaid Kunden ihren eigenen Tarif flexibel zusammenstellen. Realisiert wird das Ganze über eine Smartphone-App, die für Android Smartphones und iOS Geräte zur Verfügung steht. Insgesamt erinnert Vodafone CallYa Flex sehr an das Pendant der Telekom Tochter congstar namens congstar Prepaid wie ich will – mit dem Unterschied, dass bei Vodafone CallYa Flex auch LTE mit bis zu 500 MBit/s zur Verfügung steht.

Vodafone startet CallYa Flex mit flexibel justierbaren Prepaid Einheiten

Mit Vodafone CallYa Flex gibt es einen neuen flexiblen Prepaid Tarif ohne Laufzeit, der im D2-Netz und mit LTE bis zu 500 MBit/s angeboten wird. Nutzer können per Schieberegler ihren persönlichen Vodafone CallYa Tarif konfigurieren und Einheiten wie Minuten, SMS und Datenvolumen flexibel bestimmen. Dabei kann der Wunschmix jederzeit neu an die persönlichen Anforderungen angepasst werden. Gesteuert wird Vodafone CallYa Flex über eine App, die für Android und iOS Geräte zum kostenlosen Download bereitsteht. Mittels dieser App ist außerdem eine Überwachung der bislang verbrauchten Einheiten möglich. Der Vodafone CallYa Flex kann online kostenlos bestellt werden.

CallYa Flex
Preis: Kostenlos
CallYa Flex
Preis: Kostenlos

Vodafone CallYa Flex Vorteile

Derzeit stehen folgende Optionen zur Auswahl: Es gibt drei verschiedene Datenpakete mit wahlweise 400 MB, 750 MB oder 1,5 GB. Weiterhin können CallYa Flex Kunden zwischen drei Einheitenpaketen mit 50 Einheiten, 150 Einheiten oder 400 Einheiten wählen. Diese Einheiten können flexibel für Minuten und SMS verwendet werden. Ein Beispieltarif mit 400 MB LTE-Internet und 50 flexiblen Einheiten für Minuten und SMS kostet 4,99 € pro 4 Wochen. Das Datenvolumen kann jederzeit für 4,99 € wieder aufgeladen werden – bei den Einheiten ist eine Aufladung zum Preis von 1,49 € möglich.

Vodafone CallYa Flex Beispiel

Wer sich für den Vodafone CallYa Flex interessiert, sollte einen Blick auf das Informationsvideo werfen, das Vodafone im Rahmen der Tutorial-Reihe „ALLES EASY“ hochgeladen hat.

Die Zahlung beim Vodafone CallYa Flex kann wahlweise per Kreditkarte, via PayPal oder Sofortüberweisung und über die Komfort-Aufladung per Bankeinzug erfolgen. Mehr Informationen zu den Vodafone Prepaid Angeboten gibt es im Erfahrungsbericht zur Vodafone Freikarte.

Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Jannik hat jahrelang mit und für verschiedene Mobilfunkanbieter in Deutschland gearbeitet und kennt die Tricks der Branche. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen Erfahrungen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …