Verkaufsrekord: Huawei verkauft mehr Smartphones als Apple

Huawei Logo
Share

Smartphone-Hersteller aus Fernost konnten im vergangenen Quartal deutliche Marktgewinne verzeichnen, besonders Huawei. Laut aktuellen Zahlen von Analysten rüttelt das Unternehmen damit sogar am Thron von Apple und hat mehr Geräte verkauft als der etablierte Konkurrent.

Huawei macht Marktanteile gut

Zwischen 340 und 360 Millionen Smartphones sollen im vergangenen Quartal verkauft worden sein. Die weltweiten Werte stammen von den Schätzungen zweier Marktforscher und unterscheiden sich naturgemäß ein wenig voneinander. In einem sind sich die Marktforscher aber einig: Vor allem Hersteller aus China hatten einen bedeutenden Einfluss auf den Markt. Bis zu 20% mehr Verkäufe konnte Huawei für sich verbuchen und damit hat der Konzern in den vergangenen drei Monaten mehr Smartphones verkauft als Apple.

Zwar kann Apple durchaus gute Zahlen vermelden. Das Wachstum des Technikkonzerns fällt aber im Vergleich zum chinesischen Mitbewerber geringer aus. Apple hat nach neuen Schätzungen etwa 41 Millionen Geräte verkauft. Das entspricht einem Marktanteil von rund 11% (Schätzungen von Strategy Analytics). Den Vorsprung von Huawei belegen Ergebnisse des Counterpoint Research, der insbesondere die Zahlen aus dem Juli 2017 unter die Lupe nahm. Samsung ist nach wie vor Marktführer und das unangefochten. Aber Platz zwei wackelt. Denn der wurde bisher von Apple eingenommen und der iPhone-Hersteller muss diesen zweiten Platz zumindest vorübergehend an Huawei abgeben.

Ein kurzweiliger Höhenflug

Abgeschlagen hinter Samsung und Apple lag Huawei bisher bei den Verkaufszahlen, kündigte jedoch an, die Marktführer durch eine progressive Verkaufsstrategie angreifen zu wollen – ein ehrgeiziges Ziel, das nun teilweise erreicht scheint. Experten sind sich aber uneins darüber, ob der Erfolg dauerhaft auf diesem Niveau gehalten werden kann. Schließlich wird Apple mit dem neuen iPhone 8 und iPhone X bald wieder zahlreiche Käufer locken, die schon auf die Veröffentlichung des Konzernprimus warten.

Zudem bietet Huawei im Vergleich zu Apple eher günstige Modelle an, sodass die Gewinne beider Unternehmen sich doch noch deutlich unterscheiden dürften. Counterpoint Research gibt etwa zu bedenken, dass Huawei keine wirklichen Top-Geräte anbietet und daher zwar für viele interessante und erschwingliche Mobiltelefone offeriert, aber keine wirklichen Zugpferde, die eine ähnlich breite Anhängerschaft wie die Apple-Phones für sich verbuchen können. Bisher setzt Huawei eher auf Masse und wirbt mit einem breiten Sortiment. Dieses müsste nach Meinung von Analysten zugunsten einiger weniger Vorzeigemodelle eingedampft werden, um auch von den Gewinnen her mit Apple konkurrieren zu können.

Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Jannik hat jahrelang mit und für verschiedene Mobilfunkanbieter in Deutschland gearbeitet und kennt die Tricks der Branche. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen Erfahrungen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …