Updates kommen bei Android-Geräten nur langsam voran

Android Logo
Share

Es ist schon etwas her, da erhielten die ersten Modelle von Oneplus das neue Android 8.0 Update (Android Oreo). Das Update hatte inzwischen Zeit, sich auf möglichst vielen mobilen Endgeräten zu verbreiten. Genau das ist aber offenbar nicht passiert, denn nur 0,5 % aller Tablets und Smartphones sind inzwischen mit der neuesten Android-Version ausgestattet. Dass die Updates der Google-Betriebssysteme nur langsam weitergegeben werden, zeigte sich sogar schon beim Vorgänger von Android Oreo.

Langsame Verbreitung bei Android Updates

Google präsentiert selbst auf seiner Webpage für Entwickler, wie schleichend sich die neuesten Varianten der Betriebssysteme auf mobilen Endgeräten verteilen. Die Vorgängerversion, Android Nougat, hat inzwischen zumindest ein Viertel der Tablets und Smartphones erreichen können. Nougat legt sogar weiter zu.

Aber eigentlich gilt es schon wieder als veraltet, denn schon einige Zeit ist der Nachfolger da: Android Oreo, benannt nach dem gleichnamigen Keks. Die achte Android-Version wurde am 21. August diesen Jahres enthüllt. Im Oktober tauchte Android Oreo erstmals in den Statistiken von Google zur Verbreitung seiner Betriebssysteme auf. Damals war es immerhin auf 0,2% der Android-Geräte installiert. Im November waren es sogar stolze 0,3%.

Alte Systeme noch auf vielen Smartphones

Die nächste Variante – Android 8.1 – wird Experten zufolge vermutlich im Januar 2018 veröffentlicht werden. Da inzwischen aber mehrere Unternehmen, darunter LG, mit Beta-Tests begonnen haben, ist anzunehmen, dass die Verbreitung von Oreo bald zunimmt.

Damit laufen wie vor einem Jahr 99% aller Android-Geräte mit einem inzwischen veralteten Betriebssystem. Den höchsten Marktanteil hat Android 6.0, bekannt auch als Marshmallow-Version. Am zweithäufigsten kommt Android 5.x vor, genannt Lollipop.

Die aktuelle Erhebung von Google berücksichtigt alle Smartphones und Tablets, mit denen zwischen dem 2. und dem 9. November auf den Play Store zugegriffen wurde. Die Statistiken sollen Entwicklern helfen, herauszufinden, für welche Plattformen sie ihre Apps entwickeln sollen.

Kompliziertes System und nicht alle Hersteller ziehen mit

Woran liegt die geringe Verbreitung von Android Oreo? Das Betriebssystem ist aktuell nur auf einigen Flagschiff-Smartphones zu finden. Zudem ist die Struktur, über welche die Google-Updates beim Endnutzer landen, komplex. Bei vielen großen Herstellern sind Updates auf Android 8 in der Beta-Phase. Neue Geräte haben dieses System noch nicht, sondern werden meist mit den Vorgängervarianten der Betriebssysteme ausgeliefert – in diesem Fall Android Nougat.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen

Andrea Augustin

Hallo, ich bin Andrea und blogge bei den smartphonepiloten zu aktuellen Mobilfunktrends und spannenden Angeboten rund ums Telefonieren. Ich entdecke gern Neues und teste innovative Ideen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.