Übernahme von simyo durch Blau: Kunden werden umgestellt

simyo macht Blau
Share

Die Marke simyo verschwindet zunehmen aus der Mobilfunklandschaft und steigt zu Ende Juli 2016 aus den Nekundengeschäft aus. Bereits in den vergangenen Monaten zeichnete sich ab, dass simyo immer weniger attraktive Tarife im Portfolio hatte. Durch die Übernahme von E-Plus durch die Telefonica konzentriert sich das Unternehmen auf Kernmarken. Das haben wir bereits durch den Umzug von BASE Kunden zu o2 beobachten können. Nun folgt auch simyo und zieht alle Bestandskunden zur Schwestermarke Blau um. Das Neukundengeschäft wird komplett aufgegeben. Stattdessen soll die Marke simyo als Aktionsplattform für Deals und Schnäppchen genutzt werden. Ob es sich dabei um SIM-Only Tarife oder Hardware handeln wird, ist noch unklar.

simyo Übernahme durch Blau: Die wichtigsten Fragen im Überblick

Aus simyo wird Blau: Die wichtigsten Fragen zur Übernahme von simyo durch Blau habe ich nachfolgend für Dich zusammengefasst.

Was ändert sich durch die simyo Übernahme durch Blau für Bestandskunden?

Prinzipiell ändert sich für Dich als Kunde gar nichts. Du kannst die gleiche SIM-Karte verwenden, Deine Rufnummer bleibt die gleiche und auch an der Vertragslaufzeit ändert sich nicht. Aller Voraussicht nach wirst Du Dich auch zukünftig bei Fragen, Problemen oder Störungen an den simyo bzw. Blau Kundenservice wenden können.

Leider gibt es bei Blau keine Servicehotline und keine E-Mail Adresse, sondern nur einen Service-Chat, der wohl recht häufig überlastet ist. Dort kannst Du Deine Fragen stellen.

Allerdings dauert es noch ein wenig bis zur endgültigen Übernahme aller simyo Kunden. Laut Angaben von simyo soll die Migration der Kunden bis Ende 2016 abgeschlossen sein.

Bleiben die Konditionen meines Tarifs die gleichen?

Selbstverständlich bleiben auch die Konditionen Deines bisherigen simyo Tarifs gleich. Durch den Umzug auf die Marke Blau erhältst Du die gleiche Leistung zum gleichen Preis.

Auch der Vertragspartner selbst ändert sich nicht, denn sowohl hinter simyo als auch hinter Blau steckt die Telefonica Germany – übrigens der Netzbetreiber des o2-Netzes.

Habe ich ein Sonderkündigungsrecht?

Wie bei der Übernahme von BASE durch o2 hast Du auch bei dem Wechsel von simyo zu Blau kein Sonderkündigungsrecht. Es handelt sich nur um eine Markenübernahme. An dem eigentlichen Produkt ändert sich nichts. Sowohl die Konditionen und Leistungen als auch an der Vertragslaufzeit ändert sich nichts.

Wenn Du zwangsläufig in einen anderen Tarif wechseln möchtest, kannst Du es jedoch beim simyo oder Blau Kundenservice versuchen. Mich haben einige Rückmeldungen nach dem Umzug von BASE zu o2 erreicht, dass der Kundenservice im Zuge der Migration sehr kulant gewesen wäre.

Mehr Informationen zum Thema außerordentliche Kündigung und die Bedingungen, die für eine solche vorzeitige Kündigung erfüllt sein müssen, kannst Du Dir im Themenspecial „Sonderkündigungsrecht“ genauer ansehen.

Werde ich von simyo über die Übernahme informiert?

simyo möchte seine Kunden frühzeitig über die Übernahme durch Blau informieren. Es ist also davon auszugehen, dass Du in den kommenden Wochen oder Monaten Post von simyo im Briefkasten finden wirst. Dort sind alle Informationen zur Übernahme von simyo durch Blau dann nochmals aufgelistet.

Außerdem kann es passieren, dass Du zusätzlich per E-Mail und oder SMS informiert wirst. Ich habe beispielsweise eine Mail direkt von simyo erhalten, die wie folgt aussieht.

simyo macht blau

Was wird aus der Marke simyo?

Aus simyo wird Blau – das ist beschlossene Sache. Allerdings soll simyo als Marke aller Voraussicht nach bestehen bleiben, aber nicht mehr im Neukundengeschäft unter der Marke selbst. Geplant ist simyo als Aktionsplattform für spezielle Angebote und Deals zu nutzen.

Ob es sich dabei um spezielle Tarife oder SIM-Only Angebote handeln wird, oder ob simyo mehr Hardware Deals vertreiben wird, ist derzeit noch unklar.

Was bezweckt simyo bzw. Telefonica mit der Übernahme durch Blau?

Die Telefonica hat bereits vor einigen Monaten alle BASE Kunden zu o2 migriert. Ziel ist es, die Kernmarken zu stärken und die im Zuge der Fusion von o2 und E-Plus generierten Neukunden in die bestehenden Marken zu übernehmen.

Eine der Kernmarken der Telefonica wird Blau sein. Dass es mit simyo bergab geht, hatte sich bereits seit Mitte 2015 abgezeichnet. Attraktive Angebote blieben aus und auch auf den zunehmenden Druck durch die Drillisch Marken wie simply oder winSIM wurde nicht reagiert.

Ich habe ein Problem und kann den Kundenservice von Blau bzw. simyo nicht erreichen. Was kann ich tun?

Viele simyo-Kunden berichten von einer massiven Überlastung des Blau Kundenservice. Von endlosen Warteschleifen in der Blau Hotline über Probleme mit dem Blau Chat bis zu getrennten Verbindungen beim Anruf beim Kundenservice. Eine E-Mail Adresse für schriftliche Anfragen findet sich natürlich ebenfalls nicht.

Alle Kontaktmöglichkeiten zu Blau, simyo und den anderen Marken von o2 habe ich im Artikel zum Thema „Überlastung der Blau Hotline“ für Dich zusammengefasst. Leider ist es aktuell ziemlich schwer jemanden ans Telefon zu bekommen. Daher empfehle ich den Chat – auch wenn dieser ziemlich häufig überlastet ist. Dran bleiben und sich notfalls auch – ganz oldschool – per Brief an simyo, Blau oder die Telefónica wenden.

UPDATE: Wie mir Helge in den Kommentaren mitgeteilt hat (vielen Dank dafür), soll dazu die folgende Adresse verwendet werden:

Blau Kundenservice
c/o Telefónica Germany
GmbH & Co. OHG
Rigaer Straße 9
17493 Greifswald

Welche Angebote gibt es aktuell bei simyo bzw. Blau?

Wenn Du aktuell auf die Seite von simyo gehst, dann siehst Du dort bereits, dass nur noch Blau Handytarife beworben werden. Die alten simyo Angebote gibt es nicht mehr. Stattdessen gibt es ein neues Tarifportfolio von Blau, welches die nachfolgende Grafik vorstellt. Alternativ kannst Du Dich auch direkt bei Blau informieren. Relativ günstig wird über die Marke simyo momentan der Blau Allnet XL vermarktet – dabei gibt es 50 Prozent Rabatt. Vielleicht möchte ja der ein oder andere (ehemalige simyo-Kunde) direkt den Tarif wechseln.

Blau simyo

Wann kann ich meinen Tarif wechseln?

Wenn Du bei simyo einen Handytarif ohne Laufzeit oder einen Prepaid Tarif gehabt hast, dann werden die Konditionen auch genauso zu Blau übernommen. Das bedeutet, Du kannst bei einem monatlich kündbaren Handytarif jeweils zum Monatsende kündigen und bei Prepaid Tarifen jederzeit.

Dabei hilft Dir meine Musterkündigung für Handyverträge, die Du kostenfrei herunterladen kannst.

Wenn Du dann auf der Suche nach einem neuen Tarif bist, gebe ich Dir gern Hilfestellungen dazu! 🙂 Du findest zum Beispiel:

Und falls Du weitere Fragen, dann schreibe einfach einen Kommentar! 🙂

Ich habe Probleme mit meinem aktuellen Tarif und bin nicht mehr erreichbar – was kann ich tun?

Einige Kunden haben sich darüber beschwert, dass sie im Zuge der Migration von simyo zu Blau nicht mehr erreichbar sind. Das kann mit einem alten Smartphone, einer defekten SIM-Karte oder einem technischen Problem bei der Umstellung zu tun haben.

Hier ein paar Tipps, was Du machen kannst, wenn auch Dein Tarif nicht mehr so richtig will:

  1. Handy ausschalten, kurz warten und wieder einschalten. Das schafft häufig Abhilfe.
  2. Falls nicht, die SIM Karte entfernen und mal in den SIM-Karten Slot pusten – auch diese „oldschool“-Methode hilft manchmal. 🙂
  3. Handy auf Werkseinstellungen zurücksetzen.
  4. Kontakt zu Blau aufnehmen und das Problem schildern.

Falls alles nichts hilft, Du aber trotzdem verständlicherweise erreichbar bleiben möchtest, empfehle ich Dir, eine kostenfreie SIM-Karte zu bestellen. Damit bist Du zumindest erreichbar und kannst flexibel gegen geringe Kosten telefonieren. Meine Empfehlung ist die Vodafone CallYa Prepaid Karte – im Test der Vodafone Freikarte überzeugt diese durch einen schnellen Versand und recht gute Konditionen.

Vodafone CallYa Prepaid Freikarte (Vodafone-Netz)

Vodafone CallYa ohne Anschlussgebühr

  • Prepaid Tarif (gültig jeweils für vier Wochen)
  • 9 Cent pro Minute und SMS
  • wahlweise auch mit 200 flexible Einheiten (Minuten / SMS), 850 MB Internet Flat mit LTE für 9,99 € pro 4 Wochen
  • EU-Roaming inklusive
  • keine Anschlussgebühr
  • keine Grundgebühr
Zum Angebot

Du hast Fragen zur Übernahme? Hinterlasse einen Kommentar …

Hast Du Fragen oder bist Du unsicher bezüglich der Übernahme von simyo durch Blau? Dann hinterlasse einen Kommentar mit Deinem Anliegen. Ich werde versuchen, alle Fragen für Dich zu beantworten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
56 Bewertungen, durchschnittlich: 3,82 von 5 Sternen

Originalartikel vom 7. Juli 2016 – überarbeitet am 25. Oktober 2016

Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilkfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

123 Antworten

  1. Avatar S Mart sagt:

    Ich bin sei 2012 Simyo Kunde, jetzt müsste ich aufgrund eines Umzug aufs Land und dortigen D1 Netz, Blau kündigen. Auf der Internetseite steht, das ich ein 4-Stelligen Pin auf meinen Vertragsunterlagen stehen habe. Ich habe leider nur die Unterlagen von Simyo und dort steht nirgendwo ein Pin.
    Was soll ich nun machen ?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo,

      ich würde mich an den Blau Service Chat wenden. Dort kann Dir eventuell eine neue PIN zugeschickt werden oder der Zugang auf eine andere Art und Weise eingerichtet werden.

      Viele Grüße,
      Jannik

  2. Avatar Simone Weikelt sagt:

    Simyo 9-Cent Tarif Postpaid kündigen

    Ich mag meinen 9-Cent-Tarif per Postpaid (noch bei Simyo abgeschlossen in 2011) bei blau kündigen. Ich bin davon ausgegangen, dass ich jeder Zeit kündigen kann. Auch habe ich folgendes gelesen, was das ja bestätigen würde:

    „9-Cent-Tarif per Postpaid: In diesem Fall seid ihr vertraglich nicht gebunden und könnt jederzeit die schriftliche Kündigung bei Simyo einreichen.“

    Leider werden meine Vertragsbedingungen auf der Blauseite nicht mehr angezeigt, die alten AGBs sind nirgendwo mehr zu finden und meinen Vertrag hatte ich mir seinerzeit auch nicht auf der simyo-seite runtergeladen. Anhand meiner Rechnungen ist jedoch einfach nachvollziehbar, das ich diesen Vertrag habe.
    Nun wird mir bei Blau gesagt, dass ich 4 Wochen Kündigungsfrist haeb und das es eine sofortige Kündigung gar nicht gäbe. Was tun?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Simone,

      wenn Du ein Prepaid-Paket abgeschlossen hast, dann kann es durchaus sein, dass dieses für jeweils vier Wochen gilt. Daher würde ich mich von den Angaben des Supports nicht abschrecken lassen. Ziehe Deine Kündigung einfach so durch wie Du es vorhast und schaue, was passiert. Bei Prepaid Tarifen ohne automatische Guthabenaufladung ist die Kündigung in der Regel glücklicherweise recht unproblematisch, da Du auch nichts mehr bezahlst, wenn Dein Guthaben aufgebraucht ist.

      Viele Grüße,
      Jannik

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.