Telegram Tipps – So richtest Du einen geheimen Telegram Chat ein.

Share

Der Instant Messenger Telegram bietet eine Funktion die „Geheime Chats“ heißt. Was ein solcher geheimer Chat ist, wie Du einen erstellst und was es mit der Selbstzerstörungsfunktion auf sich hat, zeigen wir Dir in diesem kurzen Tipp.

Warum gibt es einen Telegram Geheimen Chat?

Instant Messenger wie Telegram oder WhatsApp nutzen Datenserver, über die alle Chats der Nutzer laufen. Alle Nachrichten werden in einer Cloud gespeichert und verschlüsselt. Hinter der Funktion „Geheimer Chat“ versteckt sich eine Möglichkeit seinen Chatverlauf durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu sichern. Effektiv können so Nachrichten nur vom Absender und Empfänger gelesen werden. Wird ein Datum bei einer solchen Verschlüssung während des Sendevorgangs am Server abgefangen, kann diese nicht ausgelesen werden.

Allgemein gilt aus Datenschutzgründen ist eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eine tolle Sache und Du solltest nach Möglichkeit immer darauf achten, dass Deine Daten auf diese Weise verschlüsselt gesendet werden.

Was unterscheidet „Geheime Chats“ von normalen Telegram-Chats?

Geheime Chats werden nur lokal auf den Endgeräten gespeichert und nicht in der Cloud des Anbieters. Das heißt, solltest Du ein neues Smartphone mit dem Messenger einrichten, werden die Geheimen Chats nicht auf das neue Smartphone übertragen.

Gleichzeitig kannst Du „Geheime Chats“ nicht mit mehreren Geräten öffnen, auch wenn diese den gleichen Telegram Account verwenden.

Beachte: Du kannst keine Screenshots von einem geheimen Telegram Chat erstellen, da die Funktion Software seitig blockiert wird. Witzige Chatverläufe an dritte schicken ist als nicht möglich. Alles was in dem Chat passiert, bleibt auch in dem Chat. EIn Geheimer Chat eignet sich also eher für ernste Themen und nicht für den alltäglichen Social-Media-Schabernak.

Bei Telegram ist es schon seit langem möglich gesendete Nachrichten zu bearbeiten und zu löschen. In Geheimen Chats kannst Du zudem  für jede Nachricht einen Timer festlegen, nach dessen Ablauf sich die Nachricht selbst löscht. Solch ein Selbstzerstörungstimer kann auch für den ganzen Chat eingerichtet werden.

Wie erstelle ich einen geheimen Chat?

  1. Öffne die Telegram-App
  2. In der oberen rechten Ecke ist eine Menü-Schaltfläche (Drei Punkte). Diesen drückst Du, um das Ausklapp-Menü zu öffnen.
  3. Nun wählst Du aus der Auswahl „Neuer Geheimer Chat“
  4. Du wirst in eine Liste Deiner Kontakte weitergeleitet. Wähle nun den Kontakt, mit dem Du einen Geheimen Telegram Chat beginnen möchtest.
  5. Nachdem Du Deinen Gesprächspartner gewählt hast, musst Du ihm eine Nachricht schicken.
  6. Der Kontakt bekommt eine Nachricht und muss nun den Geheimen Chat bestätigen. Hat er das Gespräch angenommen könnt ihr ganz normal chatten.
  7. Der Geheime Telegram Chat wird in der Chatübersicht mit einem grünen Schloss gekennzeichnet.

Sollte der Chat beim Empfänger nicht angezeigt werden, kann dies daran liegen, dass ihr unterschiedliche Telegram-Version habt. Stelle also sicher, die neueste Version installiert zu haben. Um die Verschlüsselung zu überprüfen, bietet Telegram Dir eine Visualisierung der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Drücke hierzu auf das Profilbild deines Chatpartners und wähle die Funktion „Geheimer Schlüssel“. Daraufhin erscheint eine Grafik, die bei beiden Chatteilnehmern identisch sein muss.

siehe auch in unserer Telegram-Reihe:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Es gibt bislang keine Bewertungen. Sei der Erste! 🙂
Niklas Foitzik

Niklas Foitzik ist der "Techie" im Team der smartphonepiloten und ist immer bestens informiert über die neuesten technischen Fortschritte im Mobilfunk- und Hardwaresegment.

Er beschäftigt sich mit aktuellen Smartphones bzw. Tablets und zeichnet sich für unsere Hardware-Tests verantwortlich. Außerdem recherchiert er auf zahllosen anderen Internetportalen zu neuen Gadgets und hat wohl mehr Hardware zuhause als sonst einer von uns. :)

Niklas studierte Allgemeine Sprachwissenschaften, Deutsche Philologie und Komparatistik an der Georg-August Universität Göttingen.

Die smartphonepiloten profitieren von seiner über Jahre aufgebauten Expertise im Bereich Technik, Mobilfunkfrequenzen, Hardware, Prozessoren und diversen -überwiegend technisch orientierten - Themen.

YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.