Surfstick vs. Prepaid Surfstick: Die Vorteile der Datentarife im Überblick

Mobiles Internet ohne Vertragsbindung

Bevor Du Dich für einen neuen Surfstick entscheidest, steht meist – wie beim Handytarif oder der Allnet Flat auch – eine grundsätzliche Frage: Soll es nun ein normaler Surfstick mit monatlicher Grundgebühr und Leistung sein oder besser ein Prepaid Surfstick mit flexiblem Datenvolumen sein. Um diese Frage zu beantworten, haben wir einen kleinen Ratgeber für Dich entwickelt, der dir bei der Auswahl des passenden Surfstick Angebots helfen soll. 

1. Wie wirst Du Deinen Surfstick nutzen?

Wenn Du schon im Voraus ganz genau weißt, dass Du jedem Monat sicherlich mindestens 1 GB an Datenvolumen verbrauchen wirst und auch auf Deinen regelmäßigen Reisen den Surfstick verwendest, dann kommt für Dich eigentlich nur ein konventioneller Surfstick in Frage. Dabei zahlst Du eine bestimmte monatliche Grundgebühr – abhängig von den Leistungen Deines Surfsticks – und kannst dafür jeden Monat beispielsweise 3 GB verbrauchen. Falls Du das festgelegte Volumen mal einen Monat lang nicht verbrauchst, kannst Du es leider nicht in den kommenden Monat übernehmen. Bei den meisten Anbietern ist jedoch eine Internet Flat mitinbegriffen, so dass Du nach Verbrauch Deines Volumens kostenfrei mit gedrosselter GPRS-Geschwindigkeit weitersurfen kannst.

2. Was hältst Du von einer Vertragslaufzeit?

Vielleicht steht in Zukunft bei dir ein längerer Auslandsaufenthalt an oder Du bist generell häufig mal im Ausland unterwegs. Dann empfiehlt sich ein Surfstick mit Vertragslaufzeit eher nicht, denn das Datenvolumen kann derzeit nur innerhalb Deutschlands genutzt werden – ansonsten wird es teurer. Angenommen, Du hast also einen Surfstick mit 24 Monaten Vertragslaufzeit und bist nun für 2 Monate im Ausland unterwegs. In dieser Zeit kannst Du das Datenvolumen nicht nutzen und zahlst im Endeffekt für eine Leistung, die Du gar nicht abrufen kannst. Daher lohnt sich gerade für Vielreisende und auch für Gelegenheitsnutzer ein Prepaid Surfstick, denn diese Angebote haben keine Vertragslaufzeit und keine monatliche Grundgebühr. Wenn Du Deinen Prepaid Surfstick brauchst, dann kaufst Du ganz bequem einen Stunden-, Tages- oder Wochenpass und schon kannstDu  flexibel und ohne Fixkosten im mobilen Internet surfen.

3. Worin unterscheiden sich Surfsticks von Prepaid Surfsticks?

Rein technisch gesehen gibt es zwischen dem normalen Surfstick und dem Prepaid Surfstick keinen Unterschied. Der Surfstick wird per USb mit Deinem Computer verbunden, die SIM-Karte in dem Internet Stick eingelegt und schon kannst Du bequem im mobilen Internet surfen – vorausgesetzt Du bist im mobilen Netz eingewählt und hast entsprechenden Empfang. Die Unterschiede zwischen Surfstick und Prepaid Surfstick liegen vielmehr in der Art der Abrechnung sowie der Verfügbarkeit des Datenvolumens: Während beim normalen Surfstick häufig eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten verpflichtend ist und monatlich ein bestimmtes Volumen zur Verfügung steht, ist ein Prepaid Surfstick ohne Laufzeit und monatliche Grundgebühr wesentlich flexibler, denn dieser Tarif kostet nur dann Geld, wenn Du einen entsprechenden Pass buchst. Das funktioniert aber nur dann, wenn Dein Guthabenkonto eine ausreichende Summe enthält. Ein Prepaid Surfstick ist also flexibler und bietet eine bessere Kostenkontrolle während sich der konventionelle Surfstick besser für Vielsurfer und regelmäßige Nutzer eignet.

4. Kann ich Surfsticks auch mit Smartphone oder Tablet nutzen?

Prinzipiell funktioniert das schon, allerdings sprechen wir dann eigentlich nicht mehr von einem Surfstick, sondern vielmehr von einem Datentarif. Die gute Nachricht ist aber: Nahezu alle Surfstick und Prepaid Surfstick Angebote gibt es auch als sogenannte SIM-Only Tarife – das sind Angebote, bei denen Du nur die SIM-Karte erhältst, denn für Dein Tablet benötigst Du schließlich keinen USB-Internetstick. Häufig sind diese SIM-Only Tarif günstiger als normale Surfsticks, schließlich muss keine Hardware angeschafft werden. Mehr Informationen zu Internet Angeboten für Smartphone und Tablet findest Du in unserem Datentarife Vergleich – dort hast Du alle relevanten Tarife im Überblick und kannst bequem und kostenlos online vergleichen.

Hoffentlich konnten wir Deine Fragen zum Thema Surfstick vs. Prepaid Surfstick beantworten und dir dabei helfen, Dich für ein entsprechendes Angebot zu entscheiden. Wenn Du nun weißt, ob Du einen normalen Surfstick oder einen Prepaid Surfstick möchtest, dann schau' dir gleich unsere Vergleichsrechner an. Wahlweise findest Du dort attraktive und günstige Surfsticks sowie flexible Prepaid Surfsticks ohne Grundgebühr und Laufzeit. Solltest Du weitere Fragen haben, steht das Team der smartphonepiloten dir natürlich gern über das Kontaktformular Rede und Antwort.

Surfsticks: Ideal geeignet für Vielnutzer

Prepaid Surfsticks: Flexibel und günstig

Datentarife: Optimal für Smartphone und Tablet