Samsung Galaxy S10 – Release, Gerüchte, Leaks & Preise

Share

Der Mobile World Congress steht vor der Tür! Und das heißt wie jedes Jahr massig neue Hardware rund ums Smartphone und Mobile Devices. Ein Highlight in diesem Frühjahr wird sicherlich Samsungs neuester Stern am Galaxy-Himmel – Das Samsung Galaxy S10. Ich kläre für Dich die wichtigsten Fragen rund ums Samsungs Flaggschiff-Smartphone und strukturiere die bisherigen Leaks, News und Gerüchte. So startest Du gut vorbereitet in dieses Smartphone-Frühjahr!

Release

Wann wird das Galaxy S10 enthüllt?

Am 20. Februar 2019, also fünf Tage vor dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, hat Samsung eine Pressekonferenz angesetzt. Diese wird weit weg vom spanischem Festland im aber ähnlich sonnigem San Francisco stattfinden.

Und wann kannst Du es in Deutschland kaufen?

In den vergangenen Jahren hat Samsung nach ihrem Launchevent ausschließlich Vorbestellungen zugelassen. Ob Samsung dieses Jahr ihre Verkaufspolitik ändert, ist unklar. Erfahrungsgemäß ist mit einem Release in Europa im März zu rechnen. Davon gehen auch viele Journalisten und Branchenexperten aus: In Fachkreisen wird der 8. März als Veröffentlichungstermin gehandelt.

Preis

Wieviel wird das Galaxy S10 kosten?

Offiziell gibt es noch keine unverbindliche Preisempfehlung seitens des Herstellers. Viele gehen von einem Preis oberhalb der Grundversion des S9 aus. Samsung wird wahrscheinlich eine günstigere Alternative für unter 800 Euro anbieten.

  • Verschiedene Leaks gehen von Preisen ab 749€ für das günstigste Modell S10e aus.
  • Das teuerste Modell des S10+ wird bis zu 1500€ kosten.
  • Die Standardversion des S10 mit 128Gb soll 899€ kosten.

Das S10 kommt unter anderem in Türkis und hat eine Single-Punch-Hole-Frontkamera

Modellvarianten

Wird es ein Galaxy S10 Plus und ein Galaxy S10 Lite geben?

Es gilt als gesichert, dass mehrere Varianten des Samsung Galaxy S10 erscheinen. Samsung Stern am Smartphonehimmel wird also einige Trabanten bekommen.

So wird die Marke S10 ein größere Plus-Version Galaxy S10+ umkreisen sowie eine abgespeckte Variante, die wohl mit der Kennung Samsung Galaxy S10e auf den Markt kommen wird.

Das Samsung Galaxy S10e kommt in verschiedenen Farben

Das S10e wird hierbei eine Version ohne Unterglas-Fingerabdrucksensor sein. Auch in anderen Bereichen wird Samsung den Rotstift ansetzen.

Der koreanische Tech-Riese fährt mit dem Galaxy S10e eine ähnliche Strategie wie Apple mit dem Iphone XR und wird wohl auch preislich in direkte Konkurrenz mit dem beliebten Apple-Smartphone treten. Apple wird den Release daher wohl mit Argusaugen verfolgen.

Das S10 Plus wird eine größere noch besser ausgestattete Version des S10 sein. Neben einem größeren Bildschirm und Akku, wird es eine Dual-Punch-Hole-Kamera im Display haben.

Gerüchten zu Folge soll es noch eine vierte Version geben: das sogenannte Samsung Galaxy S10X könnte Samsungs erstes 5G-Smartphone werden.

Das S10 Plus kommt unter anderem mit Keramic-Rückseite (Ceramic White) und hat eine Dual-Punch-Hole-Frontkamera

 Welche Varianten der S10-Smartphones wird es in Europa geben?

Eins ist, denke ich, klar: wir haben es mit dem diesjährigen S10-Line-Up mit teuren Oberklasse-Geräten zu tun.

VersionArbeitsspeicherMassenspeicherFarbePreis
Galaxy S10e6GB RAM128GB storageCanary Yellow, Prism Black, Green, White749€
Galaxy S106GB RAM128GB storageBlack, Green, White, Blue<899€
Galaxy S108GB RAM512GB storageBlack, Green, White, Blue<1.149€
Galaxy S10+6GB RAM128GB storageBlack, Green, White, Blue<999€
Galaxy S10+8GB RAM512GB storageBlack, Green, White, Blue<1.249€
Galaxy S10+12GB RAM1024GB storageCeramic Black, Ceramic White<1.499€

Die teuerste Version des Samsung Galaxy S10 Plus wird weit über tausend Euro liegen. Hier gilt ein hochwertiges Keramik-Gehäuse, wie wir es schon von Xiaomi Flagschiff-Geräten kennen als gesichert.

Sollten die Daten für Arbeits- und Massenspeicher stimmen, stellt sich für mich zwingend die Frage, ob eine solch üppige Speicherkapazität in einem Smartphone überhaupt notwendig ist. Die Vermutung liegt nahe, dass Samsung hier Spec-Chasing betreibt, um seine technische Dominanz zu zeigen.

Schade ist, dass die Keramik-Gehäuse wohl nur in der teuersten Version des S10+ verbaut werden. Samsung möchte hier für den voraussichtlich aufgerufenen Preis den Kunden auch exklusiven Luxus bieten.

Ich vermute, dass wir in den nächsten Jahren immer mehr Keramik-Versionen von Samsung sehen werden, vielleicht dann ja auch in den günstigeren Geräten.

Das S10 Plus – Ceramic Black vs. Midnight Black

Akku

Welche Akkukapazitäten sind zu erwarten?

Über die Akkulaufzeiten der S10-Familie gibt es bis jetzt wenig handfestes. Die Kapazitäten sind mittlerweile aber weitestgehend bekannt.

  • So kommt das Galaxy S10e wohl mit einem 3000 mAh Akku.
  • Das Galaxy S10 mit einem größeren 3300 mAh Akku.
  • Das Galaxy S10+ mit einem üppigen 4000 mAh Akku.

Die Kapazitäten stammen von der brasilianischen Telekommunikationsbehörde Anatel und sind geringer als vorherige Leaks, die jeweils 100 mAh mehr in den Geräten vermuteten.

Technik

Wie wird die Frontkamera untergebracht?

Wenn 2018 das Notch-Jahr der Smartphoneevolution war, könnte 2019 das Punch-Hole-Jahr werden.

Bei dem sogenannten Punch-Hole-Design wird ein den Smartphone-Bildschirm ein Loch eingelassen, durch das die Frontkamera „durchschauen“ kann. Die Frontkamera befindet sich also unter dem Bildschirm.

Viele Hands-On Leaks und Render zeigen uns Samsungs Interpretation dieser Idee. Die S10-Serie wird wohl komplett mit solchen Punch-Hole-Kameras ausgestattet sein.

Das S10 und das S10 Plus – Das S10 Plus kommt mit Dual-Punch-Hole-Kamera

Wird es einen Unterglas-Fingerabdrucksensor geben?

In den teureren Modellen der Samsung Galaxy S10 Smartphones könnte ein Unterglass-Fingerabdrucksensor verbaut sein.

  • Samsung soll einen solchen Prototyp in Vergangenheit getestet haben.
  • Sehr gut denkbar ist auch ein Fingerabdrucksensor im Rahmen wie wir das schon vom Galaxy A7 (2018) kennen.
  • Leaks der günstigsten Version S10e lassen bei diesem Gerät jedoch einen rückseitig angebrachten Fingerabdrucksensor vermuten.

Wieviele Kameramodule werden erwartet?

Samsung wird eine Triple-Kamera verbauen. Die Frage ist nur in welchen Versionen diese Kamera kommt.

Es ist wahrscheinlich, dass sowohl das Galaxy S10+ als auch das S10 eine Triple-Kamera auf der Rückseite haben werden.

Das S10e wird hingegen nur mit einer Dual-Kamera erscheinen.

Was gibts sonst noch Technisches?

Das Samsung Galaxy S9 konnte schon durch Kontaktinduktion kabellos geladen werden. Wireless Charging gilt auch für die S10-Familie als gesichert.

Neu könnte das schon von Huaweis Mate Plus bekannte und benannte „Reverse Wireless Charging“ sein. Hiermit können Fremdgeräte, wie zum Beispiel Bluetooth-Kopfhörer durch Kontakt mit dem Gerät geladen werden.

Keine Neuerung, aber dennoch erfreulich: Viele Gehäuse-Leaks weisen auf einen 3,5mm Klinkenanschluss hin.

Reverse Wireless Charging von Bluetooth-Kopfhörern

Welcher Prozessor steckt in den S10 Smartphones?

Samsung hat bereits im November die neue Flaggschiff-CPU Exynos 9820 vorgestellt.

Es ist zu erwarten, dass diese im Galaxy S10 werkeln wird. In Vergangenheit kamen für den amerikanischen Markt auch immer Modelle mit Qualcomm Snapdragon Prozessor raus. Ob Samsung diese Version weiterhin anbieten wird, ist offen.

Der neue Chip wird nicht mehr im 10-Nanometer-Verfahren sondern im 8-Nanometer-Verfahren hergestellt. Stark vereinfacht bedeutet eine kleinere Strukturgröße des Prozessors auch geringere Distanzen, die ein Datum zurücklegen muss. Der Prozessor arbeitet folglich schneller.

Der neue Prozessor verspricht einen ordentlichen Leistungsschub.

  • So soll die Single-Core-Leistung um bis zu 20 Prozent gegenüber dem Exynos 9810 erhöht worden sein.
  • Die Leistung im Multi-Core-Betrieb konnte um 15 Prozent gesteigert werden.
  • Die Grafikeinheit ein Leistungsplus von 40 Prozent gegenüber dem Vorjahresmodell aufweisen.

Welche Bildschirme werden verbaut?

Samsung wird in allen Smartphones des S10-Line-Ups die hauseigenen AMOLED-Displays verbauen.

  • Das Galaxy S10e wird voraussichtlich mit 5,8 Zoll Display kommen.
  • Im Galaxy S10 rechne ich mit einem 6,1 Zoll Bildschirm.
  • Das Galaxy S10 Plus wird voraussichtlich ein 6,4 Zoll großes Display besitzen.
  • Im ominösen Samsung Galaxy S10X könnte ein noch größeres 6,7 Zoll großes Display zum Einsatz kommen.

Wo kann das Gerät vorbestellt werden?

Derzeit gibt es noch keine Möglichkeit, das Samsung Galaxy S10 vorzubestellen. Erst ab dem 20. Februar 2019 wird es das Gerät im Verkauf bzw. in der Vorbestellung geben.

Einige Anbieter und Shop, wie beispielsweise Media Markt haben aber bereits entsprechende Landingpages eingerichtet. Inwieweit hier auch der Samsung Livestream zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Auch über konkrete Angebote oder Bundles gibt es noch keine Infos.

Wir halten Euch in unserer Smartphone Deal Rubrik über die ersten Galaxy S10 Deals auf dem Laufenden. Bis dahin könnt Ihr ja die besagte Media Markt Landingpage auschecken. 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen

Leaks und Gerüchte – Eine geordnete Übersicht

Geräte

Preise

Gehäuse und Farben

Akku

Wireless Charging/ Reverse Wireless Charging

Blockchain und andere technische Besonderheiten

Kameras und Punch-Hole

Fingerabdruck-Sensor

Weitere Quellen

Niklas Foitzik

Niklas ist der "Techie" im Team der smartphonepiloten und ist immer bestens informiert über die neuesten technischen Fortschritte im Mobilfunk- und Hardwaresegment!

Er beschäftigt sich mit aktuellen Smartphones bzw. Tablets und zeichnet sich für unsere Hardware-Tests verantwortlich. Außerdem recherchiert er auf zahllosen anderen Internetportalen zu neuen Gadgets und hat wohl mehr Hardware zuhause als sonst einer von uns. :)

Niklas studierte Allgemeine Sprachwissenschaften, Deutsche Philologie und Komparatistik an der Georg-August Universität Göttingen.

Die smartphonepiloten profitieren von seiner über Jahre aufgebauten Expertise im Bereich Technik, Mobilfunkfrequenzen, Hardware, Prozessoren und diversen -überwiegend technisch orientierten - Themen.

YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.