Samsung: Faltbares Smartphone für 2018 geplant

Share

Ein Smartphone mit einem aufklappbaren Display könnte als Teil der Galaxy-Note-Reihe bereits im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Es wäre das erste massenproduzierte Gerät mit faltbarem Bildschirm. Eine entsprechende Ankündigung machte Koh Dong-jin, der Präsident von Samsungs Mobilfunksparte, gegenüber der britischen Tageszeitung The Guardian.

Smartphone bei Bedarf zum Tablet vergrößern

Samsung: Faltbares DisplayFlexible OLEDs kommen bereits in Curved-Fernsehern und Smartphones mit abgekrümmtem Displayrand – wie dem Galaxy S8 – zum Einsatz. Nun könnten sie bald auch in einem Gerät verbaut sein, das diese regelmäßiger Bewegung aussetzt. Allerdings muss Samsung dazu noch einige, nicht näher benannte, technische Hürden meistern.

Die Experten des Tech-Magazins Wired rechnen daher damit, dass sich der Termin für den Marktstart des neuen Samsung-Geräts über das Jahr 2018 hinaus verzögern wird. Selbst der Name für das faltbare Telefon steht noch nicht fest. Branchenkenner spekulieren auf die Bezeichnung „Galaxy X“. Sollte das faltbare Display Wirklichkeit werden, könnte es ein Verkaufserfolg werden, denn das Smartphone ist für viele Menschen bereits der beliebteste Weg, ins Internet zu gelangen. Entsprechend werden zunehmend größere Displays hergestellt, welche wiederum sperriger zu verstauen sind. Ein Smartphone, das sich für bequemeres Lesen im WWW auffalten ließe, würde diesen Widerspruch auflösen.

Konzept nicht ganz neu

Schon 2013 hatte Samsung auf der Messe CES einen Werbespot gezeigt, in dem ein ausfaltbares Smartphone vorkam. Dieses Samsung Youm blieb rein fiktiv. Dennoch fragen sich Analysten wie Endkunden seitdem, wann Samsung tatsächlich ein ähnliches Gerät produzieren wird. Zwar arbeiten auch die Konkurrenzfirmen LG und Lenovo an solchen Geräten, doch ist der Samsung-Präsident der erste, der eine derartige Produktion offiziell bestätigte. Unklar ist bisher, welche fortgeschrittenen Funktionen es in das Telefon schaffen werden. In den letzten Jahren wurden Patente bekannt, die zu dem Samsung-Gerät passen würden, wie etwa Nutzereingaben zum Löschen von Daten über ein „Zerknüllen“ des Displays.

Annegret Pannier

Hallo, ich bin Annegret und freie Texterin. Hier bei den smartphonepiloten schreibe ich News und andere Artikel über Hardware, Juristisches, Anwendungen für mobile Geräte und weitere interessante Themen.

Das könnte Dich auch interessieren …