Nokia D1C Smartphone: Nokia steigt wieder ins Smartphone-Geschäft ein

Nokia D1C
Quelle: ithome.com
Share

Es ist still geworden um die Finnen von Nokia. Beherrschten Nokia-Handys einst den Mobilfunkmarkt, war nach der Übernahme durch Microsoft nicht mehr viel von dem Unternehmen zu hören. Den Smartphone-Markt teilen andere Player unter sich auf. Im Jahr 2017 will Nokia sich zurückmelden – zumindest als Marke. Lizenznehmer ist seit einige Zeit der ebenfalls aus Finnland stammende Konzern HMD. Und der plant ein Comeback mit Mittelklasse-Smartphones. Nokia D1C soll das erste der Geräte heißen und 2017 auf dem Mobile World Congress zu sehen sein. Wird Nokia wieder konkurrenzfähig?

Nokia kommt zurück: Neue Strategie, neue Smartphones – neue Konkurrenz für Apple, Samsung und Co.?

Neuer Lizenznehmer: HMD bringt Nokia-Smartphones und Tablets heraus

Das Wettbewerbsverbot mit Microsoft läuft aus, Nokia will jetzt wieder Smartphones unter dem eigenen Namen vertreiben. Auf einem Investoren-Event am 15. Januar 2016 haben die Finnen bekannt gegeben, wann die ersten Nokia-Smartphones erscheinen sollen: 2017 wird es soweit sein.

Der Markenname lautet dabei zwar noch Nokia, Lizenznehmer ist aber mittlerweile das Unternehmen HMD Global. Der bislang eher unbekannte Konzern hat die Rechte erworben, den Namen Nokia für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets nutzen zu dürfen. Ganz in fremder Hand ist Nokia damit nicht: Für HMD arbeiten ehemalige Nokia-Führungskräfte.

Neue Strategie: Die Handy-Herstellung wird ausgelagert

Nokia fertigt die geplanten Smartphones auch nicht mehr im eigenen Hause. Forschung, Entwicklung sowie Produktion werden an das chinesische Unternehmen Foxconn ausgelagert. Foxconn produziert bereits für Apple, Dell und Hewlett-Packard.

Für die Fertigung der neuen Nokia-Handys übernimmt die Foxconn-Tochter FIH die Produktionsstätten in Hanoi, Vietnam. Nokia wird in Zukunft nur noch seine Marke und Patente beisteuern. Die Transaktion wird auf einen Wert von 350 Millionen € geschätzt.

Neue Nokia-Smartphones: Vorstellung auf dem Mobile World Congress 2017

Nokia D1C soll das neue Smartphone heißen. Wie es genau aussehen wird und welche Features es bietet, wird HMD vermutlich auf dem Mobile World Congress (MWC) vorstellen, der vom 27. Februar bis zum 2. März in Barcelona stattfindet. Das Unternehmen hat seine Anwesenheit bereits angekündigt.

Völlig offen ist noch, wie viele Nokia-Smartphones HMD zum MWC mit im Gepäck haben wird. Bislang sind nur Informationen zum Nokia D1C geleakt. Möglicherweise gibt es zum Comeback aber gleich mehrere Geräte.

Was weiß man über das Nokia DC1?

Erste Release-Bilder und einige Infos zum neuen Nokia-Smartphone D1C sind bereits geleakt. Es soll sich um ein Mittelklasse-Smartphone handeln. Die wichtigste Neuerung: Das D1C läuft nicht wie die früheren Nokia-Smartphones mit einem Windows-Betriebssystem, sondern kommt als Android-Phone auf den Markt. Den Leak-Informationen zufolge soll das D1C mit Android 7.0 Nougat ausgeliefert werden.

Nokia D1C

Quelle: ithome.com

Erste Renderings tauchten im chinesischen Microblogging-Netzwerk Weibo auf. Sie zeigen ein Smartphone mit klaren Kanten und schmalem Rahmen in Schwarz, Weiß und Gold. Bei genauerem Hinsehen offenbart sich bei der goldenen Version ein physischer Homebutton, der eventuell auch als Fingerabdrucksensor dient. Beim schwarzen und weißen Modell fehlt der physische Homebutton. Eventuell wird es also zwei Versionen des D1C geben.

Das Nokia D1C soll über einen Qualcomm Snapdragon 430-Prozessor mit acht Kernen und 3 GB RAM verfügen und mit entweder 16 oder 32 GB internem Speicher erhältlich sein. Das Display soll 5,5 Zoll messen und mit einer Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel daherkommen, weiterhin soll das Smartphone eine 16 Megapixel-Kamera und eine 8-Megapixel-Frontkamera mit an Bord haben.

Wie viel Wahrheit in diesen Vorab-Informationen steckt, wird sich erst auf dem MWC 2017 herausstellen. Wie viel das Gerät kosten soll, ist noch nicht bekannt. Noch unklar ist auch, wann das Nokia Comeback-Smartphone auf den Markt kommen wird. Denkbar ist bereits ein Release im ersten Quartal 2017.

Neue Konkurrenz: Wird sich Nokia am Smartphone-Markt behaupten können?

Nokia kommt zurück – doch werden die Finnen sich auch gegen die Konkurrenz von Apple, Samsung, Sony und Co. behaupten können? Gerade die Smartphone-Mittelklasse ist hart umkämpft.

Chancen könnten vor allem in der Zusammenarbeit mit Foxconn liegen. Die Chinesen sind immerhin für einen Großteil der iPhone-Produktion verantwortlich.

Wie gut sich Nokia am Smartphone-Markt platzieren kann, hängt vor allem von den Features der neuen Geräte ab. Bieten diese ähnliche Funktionen wie andere Android-Geräte, könnten die Finnen durchaus wieder zur Konkurrenz aufschließen.

Wie denkst Du über Nokias Rückkehr auf den Smartphone-Markt? Würdest Du ein Android-Phone der Marke Nokia kaufen? Schreib uns gerne einen Kommentar mit Deiner Meinung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen
Simone Gerdesmeier

Simone ist die treue Seele der smartphonepiloten-Redaktion. Als freie Journalistin und ausgewiesene Mobilfunk-Expertin seit mehr als drei Jahren beschäftigt sich mit Themen wie Digital Lifestyle Diensten, aktuellen Tarifchecks sowie die Toplisten der Apps, die Du unbedingt kennen musst.Themen wie Gesundheit, Fitness und Ernährung haben es ihr besonders angetan und daher versuchen wir, den Spagat zwischen diesen Bereichen und der Welt des Mobilfunks hier zu meistern :)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.