klarmobil kündigen: So funktioniert die Kündigung Deines klarmobil Handyvertrags

klarmobil kündigen
Share

Du willst Deinen Handyvertrag bei klarmobil kündigen? Dann bist Du hier richtig, denn in diesem Beitrag erfährst Du alles über den Anbieter und die klarmobil Kündigung. klarmobil gehört zur mobilcom-debitel bzw. freenet-Gruppe und vertreibt bereits seit 2005 Mobilfunkverträge. Angeboten werden Verträge in den Netzen von Telekom, Vodafone und o2. Du kannst zwischen verschiedenen Tarifen und Pakten wählen, welche gerade für Neukunden besonders attraktive Preise bieten.

Weshalb es sich dennoch hin und wieder lohnt, diese lukrativen Angebote nach 24 Monaten zu kündigen und was Du bei einem klarmobil Widerruf zu beachten solltest, erfährst Du in diesem Artikel.

klarmobil Handyvertrag Kündigung: So kannst Du klarmobil kündigen

klarmobil kündigen – Welche Gründe sprechen dafür?

Wer nicht nur eine Prepaid-Karte kaufen oder einen Mobilfunkvertrag abschließen möchte, sondern auch auf der Suche nach einem Handy ist, wird häufig zu einem Komplettpaket greifen.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Gerade die Anschaffung des neuesten Smartphones hat seinen Preis, 700 € oder mehr sind da keine Seltenheit. Ein Mobilfunkvertrag inklusive Handy (auch Handy Bundle genannt) bietet die Möglichkeit auf eine geringe monatliche Zahlung über zwei Jahre, worin oftmals bereits das kostenlose Telefonieren in alle Netze, SMS-Versand und Datenvolumen zum Surfen enthalten ist. Nach Ablauf der 24 Monate geht das Gerät in den Besitz des Kunden über. Vielleicht fragst Du Dich nun: „Wieso kündigen, wenn das Gerät nun mir gehört?!“

Ganz einfach: Innerhalb von 2 Jahren kann sich im Preisgefüge einiges tun. Und dies leider nur äußert selten zum Vorteil des Bestandskunden. Während Neukunden häufig von besonders günstigen Preisen profitieren, bleibt bei bestehenden Kunden oftmals eine höhere Grundgebühr bestehen, ggf. wird sie sogar angehoben.

Kurz zusammengefasst bedeutet das: Nach 24 Monaten wird es in der Regel deutlich teurer. 

Deshalb kann es unter Umständen sinnvoll sein, sich für einen neuen Vertrag zu entscheiden und eine klarmobil Kündigung auszusprechen.

Wie funktioniert die klarmobil Kündigung?

Wichtig ist in jedem Fall, die klarmobil Kündigungsfrist einzuhalten und die Kündigung fristgerecht auszusprechen. Notiere Dir hierfür am besten gleich nach Abschluss des Vertrages, wann die 24 Monate auslaufen und mache Dir mindestens 4 Monate vorher eine Erinnerungs-Notiz, den klarmobil Widerruf per Brief einzureichen.

Die Kündigungsfrist bei einem 24-Monatsvertrag von klarmobil beträgt 3 Monate.

Einige Anbieter akzeptieren zwar auch eine Kündigung per Email, auf der sicheren Seite ist man hier jedoch nicht.

Idealerweise solltest Du die klarmobil Kündigung per Einschreiben mit Rückschein versenden, um einen Nachweis für die Einhaltung der klarmobil Kündigungsfrist in der Hand zu haben. In jedem Fall solltest Du darum bitten, eine schriftliche Kündigungsbestätigung zu erhalten – meine Vorlage zur klarmobil Kündigung enthält dies bereits. Falls die Kündigungsbestätigung von klarmobil nicht eingehen sollte, unbedingt nachfragen und um schriftliche Bestätigung bitten!

Sofern Du nicht rechtzeitig an die klarmobil Kündigung denkst und die Frist versäumst, bleibt zu bedenken, dass sich der Vertrag sodann nochmals um ein weiteres Jahr verlängert. Gut ist es deshalb auch, immer zu erwähnen, dass man – falls man nicht sicher ist, tatsächlich in der Frist zu kündigen – zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen möchte.

Handyvertrag kündigen klarmobil: Anschrift, Vorlage & Muster

Auf der Internetseite von klarmobil wird es dem Kunden recht schwer gemacht, was die klarmobil Kündigung anbelangt. Unter dem Punkt „Kündigung“ wird man auf eine Telefonnummer verwiesen, bei welcher man mit Sicherheit an einen Mitarbeiter gerät, der einen zum Bleiben bewegen möchte.

Auch aus diesem Grund sollte die Kündigung – wenn Du sicher bist, kündigen zu wollen – schriftlich erfolgen. Nachfolgend findest Du die Kontaktdaten zum Kündigen.

klarmobil GmbH
Kundenbetreuung
Postfach 0661
24752 Rendsburg

Ganz einfach geht es auch mit der klarmobil Kündigung Vorlage: Du gibst dort einfach Deine persönlichen Daten ein sowie Angaben zu Deinem Vertrag wie Rufnummer, Vertragsnummer und/oder Kundennummer. Anschließend druckst Du Dir die klarmobil Kündigung aus und sendest diese per Post an den Anbieter. Die Adresse von klarmobil habe ich bereits für Dich in die Vorlage eingefügt.

Vorlage für klarmobil Kündigung herunterladen

klarmobil kündigen per Fax oder E-Mail: Ist das möglich?

Vielleicht möchtest Du vorab ein Fax schicken, um Deine Kündigung anzumelden. Hierzu nutze bitte folgende Nummer: 040 348585309. Das bietet sind insbesondere an, wenn Du nur noch sehr wenig Zeit innerhalb der klarmobil Kündigungsfrist zur Verfügung hast.

Alternativ bietet sich auch die Email-Adresse (info@klarmobil.de) an. Jedoch sei nochmals erwähnt, dass dies unter Umständen keine schriftliche Kündigung ersetzt und die Kündigung nur anmeldet, der Brief sollte in jedem Fall folgen.

Deine Erfahrungen mit der klarmobil Kündigung?

Hast Du schon einmal einen klarmobil Handyvertrag gekündigt? Wie sind Deine Erfahrungen? Hat alles problemlos geklappt oder sind Dir bei der Hotline noch irgendwelche zusätzlichen Angebote aufgeschwatzt worden? Ich bin gespannt auf Deine Meinung und freue mich über Deinen Kommentar.

Zusätzlich haben ich Dir eine Übersicht über die aktuell besten Handytarife zusammengestellt, damit Du auch in Zukunft immer von den kundenfreundlichsten Tarifen profitierst.

Und noch etwas: Wenn Dir dieser Artikel weitergeholfen hat, freue ich mich über Deine Bewertung mit vier oder fünf Sternen! 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
264 Bewertungen, durchschnittlich: 3,98 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals. Dank jahrelanger Erfahrung und Zusammenarbeit mit verschiedenen Mobilfunkanbietern kennt er die Tricks der Branche und berät, schreibt und berichtet hier von seinen Erfahrungen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause. Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Avatar Birgit Haase sagt:

    ich habe auch ein Vertrag bei Klarmobil,habe ihn fristgerecht per Einschreiben gekündigt(bis 05.12.2018) nun behauptet Klarmobil das die Kündigung erst am 06.12.2018 eingegangen ist,jetzt hab ich bei der Post nachgeforscht und habe heraus gefunden das der Brief am 05.12.2018 mit Unterschrift und Stempel von mobilcom-debitel und registrierter Nummer am heutigen Tage erhalten habe,habe Klarmobil um Stellungnahme gebeten,aber sie behaupten weiterhin das die Kündigung zu spät eingegangen ist und der Vertrag ein weiteres Jahr läuft,wer kann mir einen Rat geben was ich machen kann

  2. Avatar Toni sagt:

    Hallo,

    Ich habe vor 2 Monaten einen 24 Monate Vertrag bei Klarmobil gebucht.
    Vor drei Wochen habe ich einen Brief mit der sim-Karte bekommen.
    Eine Woche nachdem ich den Brief bekommen hatte, habe ich eine Kündigung per E-Mail versendet. Die Kündigung kam als ungültig zurück, weil ich aus versehen die Rufnummer, um die es sich handelte falsch geschrieben habe.
    Am nächsten Tag habe ich wieder eine Kündigung per E-Mail mit der Seite aboalarm versendet (das hat mich 4€ oder so gekostet!). Auf diese Kündigung habe ich überhaupt keine Antwort erhalten.
    Bei der Hotline bin ich nicht bis zu einem persönlichen Gespräch durchgekommen.
    Heute habe ich eine Rechnung von 10,78€ bekommen, obwohl der Tarif 5,99€ im Monat kostet und ich ihn seit maximal 2 Monaten gebucht habe… wo ist der Zusammenhang zwischen dieser Rechnung und den tarifkosten?

    Also von mir aus kann ich gerne den Tarif für zwei Jahre behalten, aber die Frage ist:
    höre ich nochmal von dieser Kündigung, und wenn ja, wird sie dann erst in zwei Jahren wirksam, oder muss ich dann nochmal kündigen?
    und
    Ist mein Tarif jetzt nochmal extra teuer geworden oder weshalb habe ich jetzt so eine seltsame Rechnung bekommen?

    Der Text ist jetzt ganz schön ausführlich geworden, aber ich hoffe einfach, dass mir jemand helfen kann, denn ich fühle mich von vorne bis hinten verarscht…

    Liebe Grüße, Toni

  3. Avatar Grobi sagt:

    Hallo,
    nur als Hinweis in der Anschrift von Kalrmobil ist die PLZ nicht ganz korrekt. Die im Impressum bei klarmobil angegebebe PLZ für Rendsburg ist 24752. In der Vorlage bzw. im Text steht 24753.

  4. Avatar Alex sagt:

    Hallo,
    Ich habe bei klarmobil Fristgerecht gekündigt.
    danach kam ein Anruf von der Kunden Rückgewinnung, der Mitarbeiter meinte er Storniert die Kündigung und Schickt mir andere Angebote zu.
    Er sagte auch das es bereits jetzt möglich wäre einen neuen Vertrag abzuschließen… Und wenn es möglich ist die Stornierte Kündigung per Anruf oder Email zu Widerrufen!
    Weil ich keine Angebote erhalten habe, habe ich einige Wochen später selber bei Klarmobil angerufen und dem Mitarbeiter so geschildert… Er hat gesagt das ich es in ein paar Monaten versuchen soll weil es noch NICHT möglich ist auf einen neuen Vertrag umzusteigen und ich soll wieder Schriftlich Kündigen…. Was soll das?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Alex,

      der Anruf von der Kundenrückgewinnung ist nicht unüblich. Leider kann man hier auch sehr schnell telefonisch die Kündigung zurücknehmen. Hast Du eine schriftliche Kündigungsbestätigung? Falls ja, dann setze nochmals ein Schreiben auf und weise auf genau diese Kündigungsbestätigung hin. Schildere das Problem und sende es am Besten per Einschreiben Rückschein ab.

      Viel Erfolg & beste Grüße,
      Jannik

      • Avatar Alex sagt:

        Hallo,
        Habe jetzt noch mal per Email eine Kündigung aufgesetzt. Darauf hingewiesen das es problemlos möglich ist per Email und bereits Kündings Bestätigung habe zudem ich keine Anrufe von der Kumdenrückgewinung Wünsche. Abwarten… Wenn klarmobil ehrlich ist kommt es durch,wenn nicht NIE WIEDER!

  5. Avatar Marcus Mangelsdorf sagt:

    Nur eine kurze Ergänzung, für Verträge, die nach dem 1.10.2016 abgeschlossen wurden, sollte eine Kündigung per E-Mail problemlos möglich sein.

    Quelle: https://www.verbraucherzentrale.de/aktuelle-meldungen/vertraege-reklamation/worauf-sie-bei-der-neuen-kuendigung-per-email-achten-sollten-13132

  6. Avatar Stephan Suther sagt:

    Hallo Jannik,

    zuerst danke ich dir für deine ausführliche Beschreibung für die Kündigung bei Klarmobil.
    Andererseits wollte ich dich drauf aufmerksam machen, dass Klarmobil eine riesen große Enttäuschung ist.
    Ich habe den Tarif „Smart Flat 24“ vor einiger Zeit abgeschlossen mit 2000mb und einer Laufzeit von 24 Montane. Kurz danach habe ich leider ein Firmenhandy bekommen und habe dadurch auch eine neue Nummer bekommen. Habe mich zwar etwas geärgert, weil der andere Vertrag noch gut 20 Monate lieg aber ok. Habe dann eine Umleitung eingerichtet das alles auf mein Firmennummer geleitet wird.
    D. h. die SIM-Karte für die Klarmobil-Nummer wurde seit jetzt fast 16 Montagen angerührt.
    Trotzdem soll ich laut Klarmobil regelamäßig irgendwelche Abo´s abgeschlossen haben: Gymundo, Maxdome usw.. Andauernd muss man bei Klarmobil hinterher und sein Geld dafür zurück verlangen, weil das garnicht abgeschlossen werden konnte. D. h. Klarmobil versucht mir Geld aus den Taschen, ich würde sogar soweit gehen und sagen Sie versuchen es mir zu stehlen.

    Vielleicht gibt es ja noch mehr Leuten denen es so geht. Wollte ich nur mal gesagt haben.

    Mit freundlichen GRüßen,
    Stephan Suther

    • Avatar atakan sagt:

      Allerdings, mir wurde auch ein abo an den hals gebracht von maxdome. Die frau am Hörer meinte dass es gratis ist das erste Monat, folgender Monat koennte ich es mir aussuchen ,jedoch muss ich dann zahlen. Es war wohl ein „Geschenk“ seitens klarmobil, da ich lange kunde sei . Ein monatiges maxdome umsonst . Das soll das Geschenk gewesen sein. In wirklichkeit kann man selbst bei maxdome einen monat gratis bekommen,das bietet maxdome selbst an.
      Jetzt muss ich diesen monat 5 euro dazu zahlen an klarmobil ,da die mich jetzt bei maxdome angemeldet haben. Bin grad dabei klarmobil endgültig zu kündigen. Unehrliche Firma. Betrügt seine Kunden. Empfehle ich keinem. Wirklich sehr schlecht. Wenn ihr keinen Ärger haben wollt mit irgendwelchen Abos, dürft ihr niemals „ja“ sagen wenn sie euch mal anrufen und anscheinend „Geschenke“ anbieten , ob ihr die denn akzeptieren wollt.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Folge uns auf Facebook

Und verpasse keine News, Angebote & Deals mehr!

Abonniere unseren Newsletter

Erhalte die besten Tarife, Tipps & Tricks jeden Freitag direkt in Dein Postfach.

Slider