Huawei P30 mit Vertrag online günstig kaufen

Huawei P30 mit Vertrag günstig kaufen

Preise, Technische Daten, Specs, Deals & Angebote

Huawei setzt bei seinen Highend-Smartphones seit jeher auf zwei Serien: Die P-Serie erhält jedes Frühjahr die neueste Kamera-Technik, die zusammen mit dem deutschen Linsenhersteller Leica entwickeln werden. In der Mate-Serie werden dann im Spätsommer die Prozessoren erneuert.

Mit einer der besten Kameras, die Du in einem Smartphone finden kannst, einem hellen OLED-Display, einer wahnsinnigen 32 Megapixel Selfie-Kamera und flüssig laufender, aufgeräumter Software zählt das Huawei P30 zu den besten Smartphones. Huaweis Premium-Anspruch schlägt sich mittlerweile auch in den Preisen nieder, die ganz und gar nicht mehr ein Image von chinesischer Budgettechnik vermitteln.

Worauf Du bei dem Kauf eines Huawei P30 achten musst und mit welchem Vertrag der drei Netzanbieter Telekom, Vodafone und Telefónica Du am besten fährst, zeigen wir Dir auf dieser Seite.

Die besten Angebote & Deals mit dem Huawei P30

Huawei P30 mit Vertrag im Telekom-Netz


Für welches Netz soll ich mich beim Huawei P30 mit Vertrag entscheiden?

Wenn du das Huawei P30 im Vertragsbundle kaufen möchtest, stehst Du vor der Entscheidung, welchen Anbieter und damit welches Netz Du wählst. In Deutschland gibt es drei Netze, die lokal unterschiedlich gut ausgebaut sind: Telekom, Vodafone und O2.

Dabei hängt die Netzabdeckung und damit Dein Empfang davon ab, wo Du dich befindest. Allgemein gibt es in den Städten besseren Empfang als auf dem Land. Hier ist Deutschland im europäischen Vergleich ein wenig rückständig. Die Bundesnetzagentur erhöht derzeit den Druck auf die Netzanbieter, die hinter den verhandelten Ausbauplänen für die 4G/LTE -Sendemasten hinterher hängen.

Das Netz der Deutschen Telekom ist in Deutschland insgesamt am besten ausgebaut, aber auch mit einem Telekomvertrag kann es sein, dass Du mancherorts nur schlechten Empfang hast oder nur geringe Bandbreiten zur Verfügung stehen. Einen Vertrag der Telekom in einer schlecht abgedeckten Region zu haben, ist besonders ärgerlich, da diese Verträge meist sehr teuer sind. Hier lässt sich die Telekom ihr gutes Netz auch sehr gut durch die Nutzer bezahlen.

Es kann sich daher lohnen, einen Vertrag im nur wenig schlechter ausgebauten Vodafone-Netz zu nehmen. In manchen Region fährst Du damit besser. Innerstädtisch wirst Du zwischen dem D1-Netz der Telekom und dem D2-Netz der britischen Vodafone keinen Unterschied bemerken.

Netzausbau_Telekom und Vodafone

LTE/4G Netzausbau – links: Telekom D1-Netz; rechts: Telekom D2-Netz. Quellen: Telekom. Vodafone. Kollage: smartphonepiloten

Wenn Du einen besonders günstigen Vertrag mit viel Datenvolumen haben möchtest lohnt sich der Blick auf ein P30 Bundle mit Vertrag im o2-Netz der spanischen Telefónica. Die günstigen Verträge und Angebote gehen aber mit dem am wenigsten gut ausgebauten Netz in Deutschland einher. Außerdem werden Endgeräte im Netz der Telefónica über wenige Sendemasten geschaltet.

In Ballungsräumen, zum Beispiel am Bahnhof in Hannover oder am Hamburger Flughafen kann es daher zu Empfangsschwierigkeiten kommen. Auch auf dem Land, kommt es häufiger bei diesem Netz vor, dass Du keinen Empfang hast, da hier schlicht keine Sendemasten der Telefónica stehen.

Wir raten Dir, Dich einfach in deinem Bekannten- und Freundeskreis umzuhören, welche Erfahrungen sie mit ihren Verträgen und Netzanbietern haben. Häufig kannst Du Dir so schon einen guten Überblick verschaffen. Dabei solltest Du reflektieren, wozu Du Dein Smartphone nutzen möchtest. Das P30 hat einen sehr guten Bildschirm und macht tolle Fotos und Videos. Das Streamen und Versenden von Videos benötigt aber relativ viel Bandbreite, sodass sich bei einem solchen teuren Premiumgerät eine gute Netzabdeckung für 4G/LTE lohnen kann.

Allgemein lohnt sich bei sehr hochpreisigen Geräten mit starker Hardware auch ein leistungsfähiger Vertrag. So stellst Du sicher, dass Du den Funktionsumfang, den Du bei so einem Smartphone mit bezahlst, auch wirklich erschöpfend nutzen kannst.

Wir halten fest

  • Im Telekom-Netz (D1-Netz) bekommst Du das am besten ausgebaute Netz in Deutschland. Wenn Dir stets guter Empfang wichtig ist, bist Du in diesem Netz gut aufgehoben. Ein Vertragsbundle mit dem P30 von der Telekom oder einem Anbieter im D1-Netz kann aber teurer sein als in einem der anderen beiden Netze.
  • Ein wenig sparen kannst Du häufig im D2-Netz der Vodafone. Häufig ist der Empfang nicht viel schlechter als bei der Telekom.
  • Mit Verträgen im o2-Netz der Telefónica erhälst Du das P30 häufig sehr günstig und dazu noch gute Vertragsbedingungen mit LTE/4G, das schnellste Netz ist hier auch bei den Budget-Anbietern obligatorisch.
  • Achte darauf, dass der Vertrag deiner Wahl 4G/LTE erhält, nur so kannst Du anspruchsvolle Datentransfers für HD-Videos und Musik zufriedenstellend nutzen.

Was spricht für ein Huawei P30 mit Vertrag?

Warum solltest Du Dir ein Huawei P30 als Bundle im Vertrag kaufen und nicht einfach vertragslos beim nächsten Fachhändler zur UVP. Wir sehen folgende Vorteile für Dich:

Vorteile eines Huawei P30 Bundles
  • Verträge werden häufig subventioniert, dadurch kann es am Ende günstiger für Dich sein, das P30 im Bundle zu erwerben, als wenn Du das P30 und den zugehörigen Vertrag seperat voneinander erwirbst.
  • Es kann sogar manchmal so günstig sein, ein Handy mit Vertrag im Bundle zu kaufen, dass Du am Ende für alles über die 24 monatige Laufzeit weniger zahlt als für das P30 im Einzelpreis
  • Nach Ablauf des Vertrages kannst Du das P30 behalten und dir ein neues Smartphone aussuchen. Damit hast Du immer ein aktuelles Gerät.

Allgemeine Infos rund um das Huawei P30

Wann wurde das Huawei P30 vorgestellt?

Das Huawei P30 wurde am 26. März zusammen mit dem P30 Pro vorgestellt. Wir haben euch in einem Liveblog die wichtigsten Infos zusammengefasst. Den Blog findest Du hier.

Zudem verlinken wir an dieser Stelle das gesamte Huawei Launch Event, damit Du Dir ein eigenes Bild machen kannst.

Wie liegt der Preis für das Huawei P30?

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für das Huawei P30 ist 749 €. Dabei gibt es nur eine einzige Speichervariante, wer mehr Massenspeicher und mehr Arbeitsspeicher haben möchte, muss zum Huawei P30 Pro greifen. Das ist nicht nur teurer, sondern bietet auch eine noch bessere Kamera. Verschiedene Händler bieten das P30 auch schon günstiger als die UVP an.

GerätHuawei P30
Speicherkapazität128 GB
Arbeitsspeicher6 GB
UVP749 €

Ab wann ist das Huawei P30 verfügbar?

Nachdem das Huawei P30 zusammen mit dem Huawei P30 Pro am 26. März vorgestellt wurde, konntest du es am 8. April beim Fachhändler erwerben. Zwischen den beiden Terminen war es möglich je nach Region verschiedene Bundles mit der Huawei Watch GT oder dem smarten Lautsprecher Huawei zu erwerben.

In welchen Farben gibt es das Huawei P30?

Das Huawei P30 kannst Du in verschiedenen Farben erwerben. Dabei kann es je nach Verfügbarkeit und Vorlieben der Käufer zu unterschiedlichen Preisen kommen. Folgende Farben werden in Deutschland angeboten:

  • eine weiße Variante: Breathing Crystal
  • eine blaue Variante: Aurora
  • eine schwarze Variante: black

P30 Farben

Technische Daten & Specs zum Huawei P30

PRO
  • farbgenaues AMOLED-Display
  • seh gute Leica Triple-Kamera mit Weitwinkel-, Ultraweitwinkel- und Teleobjektiv
  • 32 Megapixel Frontkamera
  • gute Akkulaufzeiten
CONTRA
  • nur IP53 zertifiziert und damit weder staub- noch wasserdicht
  • keine Stereolautspercher
  • kein Wireless Charging

Das Display des Huawei P30

Beim P30 setzt Huawei auf OLED-Technologie. Also einer Technik die auf winzig kleinen, organischen Leuchtdioden basiert. Da diese einzeln angesteuert werden, können sie bei Bedarf ausgeschaltet werden, was schwarze Flächen, wirklich schwarz werden lässt. Der Schwarzwert eines solchen Display ist damit unendlich klein, was den statischen Kontrast auf ein Maximum erhöht und gerade bei der Darstellung von Videoinhalten sehr gut aussieht.

Zum Einsatz kommen Displays der Hersteller Samsung, LG und BOE, letzterer ist ein chinesisches, traditionsreiches Unternehmen für Display-Technologie und stellt den Löwenanteil der Displays für Huawei bereit.

Die Bildschirmdiagonale des Huawei P30 beträgt 6,1 Zoll und löst in Full HD+ (2.340 x 1.080 Pixel) auf. Durch die abgerundeten Ecken des Displays ist die Diagonale geringfügig kleiner als angegeben. Bildschirmgrößen werden immer im Standardrechteck gemessen, sodass diese geringfügige Toleranz für jedes Smartphone ohne rechtwinklige Ecken gilt.

Im Werkszustand steht die volle Auflösung zu Verfügung, jedoch ist es möglich die Auflösung auf HD (720p) zu verringern. Wir sehen dafür aber keinen Grund, denn die Akkulaufzeit ist auch in FHD sehr gut.

Leica Triple-Kamera beim Huawei P30

Huawei P30 Kamera

Huawei verbaut in Partnerschaft mit dem deutschen Kamerahersteller Leica eine Triple-Kamera im P30 effektiv hat das P30 eine verbesserte Version des Kameramoduls im Huawei P20 Pro geerbt. Damit spielt das P30 in Sachen Kamera immer noch in der Spitzenklasse. Nur die Kamera im P30 Pro ist momentan besser (Stand Mai 2019).

Insbesondere bei Nachtaufnahmen macht die Kameratechnik von Huawei eine grandiose Figur. Verantwortlich hierfür ist eine Technik, die es der Kamera des Huawei P30 ermöglicht mehr Information pro Pixel aufzunehmen und ermöglicht so einen theoretischen ISO-Wert von 204,800.

Was macht die Leica-Kamera so gut?

  • Sehr gute Fotoqualität in dunklen Umgebungen
  • umfangreiche Software mit nützlicher KI-Unterstützung
  • auch ohne ToF-Sensor sehr gleichmäßiger, schöner Bokeh-Effekt

Was kann sie nicht so gut?

  • keine 60 Frames pro Sekunde bei 4K-Videoaufnahmen
  • Frontkamera ohne Autofokus

Wenn Du wert auf die beste Kamera, die Du in einem Smartphone finden kannst, legst, solltest Du zum teureren Huawei P30 Pro greifen. Hier bekommst du zusätzlich noch einen ToF-Sensor für die Tiefenunschärfe (Bokeh-Effekt) und 3D-Aufnahmen sowie einen 5-fach optischen Zoom durch die neue Periskoptechnik von Huawei.

Fingerabdrucksensor & Gesichtserkennung

Das Huawei P30 integriert einen Fingerabdrucksensor direkt unter dem Display. Er arbeitet weitestgehend problemlos und schnell. Das Entsperrfeld ist ausreichend groß und stimmt mit der auf dem Bildschirm angezeigten Fläche überein.

Wie auch bei den Samsung Galaxy S10 Handys ist die Technik aber noch nicht ganz ausgereift. herkömmliche Fingerabdrucksensoren im Startbutton funktionieren gefühlt noch schneller und zuverlässiger, kosten aber natürlich aber auch mehr Platz.

Wir sind uns sicher, dass sich die neue Fingerabdrucksensor-Technik neben der 3D-Gesichtserkennung, die wir von iPhones kennen in den nächsten Jahren durchsetzen wird.

Die Gesichterkennung beim P30 solltest Du mit Vorsicht nutzen. Da es keinen IR-Sensor zugunsten einer kleineren Kamera-Notch im P30 gibt funktioniert diese nur zweidimensional über die Kamera. 2D-Gesichtserkennung kann leicht ausgetrickst werden, etwa durch ein Foto von dir oder einer Aufnahme von einem anderen Smartphone.

Wir haben das mit dem S10 getestet und das Ergebnis war erschreckend, wie Du im Video sehen kannst. Ob das Huawei P30 ähnlich leicht auszutricksen ist, konnten wir nicht überprüfen, gehen aber von ähnlichen Problemen aus.

 

Performance des Huawei P30

Huawei stattet das P30 mit dem hauseigenen HiSilicon Kirin 980 aus. Diesen Prozessor kennen wir schon aus dem Mate 20 und dem Mate 20 Pro. Die Acht-Kern-CPU taktet mit bis zu 2,6 GHZ. Huawei bietet hierzulande nur eine Speicherausstattung an. Neben 6 GB Arbeitsspeicher erhält das P30 128 GB Massenspeicher für Fotos, Dokumente und Co.

Als Grafikeinheit, die Bildinhalte wie Videos oder Spiele rechnet, kommt ein ARM Chip Mali-G76 MP10 zum Einsatz. Auch dieser ist nicht mehr ganz taufrisch aber immer noch eine Grafikeinheit der oberen Spitzenklasse.

Die Systemleistung ist entsprechend ordentlich. Gerade in Verbindung mit der sehr schlanken und gut programmierten UI geht die Bedienung des Huawei P30 sehr flüssig von der Hand. Erfreulich ist die sehr gute Speicherimplentierung: Der UFC 2,1 Speicher gehört zu den schnellsten Speichern, die überhaupt in Smartphones zu finden sind.

Das P30 hat einen Dual-Sim-Speicherkarten-Kombi-Einschub. Hinter dieser sperrigen Umschreibung verbirgt sich eine Schnittstelle, die entweder zwei SIM-Karten oder eine SIM-Karte und eine Speicherkarte aufnimmt.

Beachten musst Du, dass bei Huaweigeräten seit dem Mate 20 ein eigenes Speicherkarten-Format einsetzt. Gerade in der momentanen Handelskrieg Situation zwischen den USA und China – in dem Huawei als Druckmittel und Verhandlungsgegenstand zwischen die Fronten gekommen ist – besteht zumindest in diesem Bereich eine Unabhängigkeit des chinesischen Konzerns.

Redaktionstipp:

Aus unserer Erfahrung reichen 128 GB völlig. Huawei Handys können auch bestimmte von Huawei selbst entwickelten Speicherkarten aufnehmen. Mit diesen lässt sich der Speicher relativ kostengünstig erweitern.

Wir halten also fest:

  • Huaweis Betriebssystem besticht durch kaum Verzögerung, übersichtliche Menüs und hohe Performance
  • Der Kirin 9 Prozessor in Verbindung ist zwar schon ein halbes Jahr auf dem Markt aber immer noch einer der besten Smartphoneprozessoren
  • Die Systemperformance mit schnellem Speicher, ausreichenden 6 GB Arbeitsspeicher und dem sehr gutem Prozessor ist tadellos
  • Wir konnten keine unangenehme Erwärmung bei hoher Last feststellen.

Der Akku des Huawei P30

War vor einigen Jahren Huawei bei der Akkulaufzeit noch das schwarze Schaf auf der Smartphonewiese, sind die Chinesen heute besonders gut darin, ausdauernde Smartphones zu bauen. So stellt auch das P30 keine Ausnahme von dieser Erkenntnis da.

Der 3650 mAh Akku kann bei Videowiedergabe bis zu 17 Stunden durchhalten. Bei normaler Nutzung am Tag sind bis zu zwölf Stunden möglich. (Werte beziehen sich auf Tests der Kollegen von Notebookcheck)

Subjektiv sind wir mit einer Akkulaufzeit meist über zwei Arbeitstage gekommen. Wer noch mehr Akkuleistung möchte, sollte sich das Mate 20 mal genauer anschauen. Unsere Redaktion benutzt dieses als Diensthandy und ist sehr angetan.

Wie bei allen OLED-Handys profitiert die Akkuleistung von dunklen Profilen mit viel Schwarzanteilen. Diese sparen Strom.

Das leistet der Akku:

  • lange Akkulaufzeit bei der Videowiedergabe (17 Stunden)
  • gute Akkuleistung beim Surfen über WLAN und LTE (12 Stunden) für große Smartphones

Technische Daten zum Huawei P30

Wir haben für Dich die wichtigsten technischen Eckdaten herausgearbeitet. Für eine ausführliche Übersicht aller Spezifikationen empfehlen wir Dir die Datenblätter des Herstellers.

GerätespezifikationenHuawei P30
Abmessungen HxBxT in mm149,1 x 71,36 x 7,57
Gewicht165 Gramm
ProzessorKirin 980 2,6 GHz
DisplayOLED 2.340 x 1.080 Pixel
Speicherkapazität128 GB
Arbeitsspeicher6 GB
Hauptkamera40 MP (Weitwinkel F1.8), 16 MP (Ultraweitwinkel F2.2), 8 MP (Teleobjektiv F2.4), Autofokus, AIS (Kamera-KI-Bildstabilisierung)
Frontkamera32 MP (F2.0)
NetzwerkDual-SIM, Hybridslot (Nano-SIM oder Nano-Memory-Card)
AnschlüsseUSB-C 3,1 Gen. 1, 3,5 mm Klinke, Bluetooth 5,0
Akku3650 mAh
P30SB_Lieferumfang

Lieferumfang des P30 und P30 Pro. Beide Smartphones haben bis auf das Ladekabel den gleichen Lieferumfang. Das Ladekabel des P30 hat 40 Watt und ist ein klein wenig größer.

Wie ist das Presseecho rund um das Huawei P30?

Die Kollegen zeigen sich allgemein begeistert. Die Kamera überzeugt dabei auch ohn Periskop-Linse. Gerade die Fotografie bei Nacht ist eine Klasse für sich. Auch der gute OLED-Bildschirm und die sehr gute Akkulaufzeit überzeugen die Tester. Besonders hervorgehoben wird der faire Preis des Huawei P30.

Notebookcheck findet gefallen an der sehr guten Kamera:

notebookcheck LogoDas Huawei P30 besticht nicht nur durch sein schlankes Design, sondern auch durch die sehr gute Kamera. Vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen gelingen immer noch sehr gute Aufnahmen und auch der Supermakromodus hat uns begeistert. […] Das Huawei P30 ist sein Geld wert. Mit kleineren Schwächen müssen Käufer aber dennoch rechnen. Notebookcheck.de

Chip ist sich sicher ein absolutes Highend-Smartphone in den Händen zu haben und sieht die Bepreisung positiv:

CHIP LogoDas Huawei P30 präsentiert sich im Test als waschechtes Highend-Smartphone. Performance und Akkulaufzeit sind klasse und auch das OLED-Display überzeugt mit kräftigen Farben und Kontrasten. Die vielfältige Kamera schießt bei allen Lichtverhältnissen sehr gute Fotos. Mit einem Einführungspreis von rund 750 Euro ist das Huawei P30 um 250 Euro günstiger als das P30 Pro chip.de

Bei Giga stoßen dem Tester die unübersichtliche Preisgestaltung sauer auf:

GIGA Logo

Huawei hat schon mit dem P20 richtig abgeliefert und sich lange Zeit die Krone als Referenz-Smartphone für Fotografen gesichert. Nun machen alle Flagschiffe exzellente Bilder, auch das Samsung Galaxy S10 ist ein absoluter Foto-Könner. Aber selten waren wir so weggeblasen von der Qualität eines Kamera-Setups. Gerade wenn wir über Low-Light-Fotografie reden, ist das P30 Pro nicht nur das schnellste Gerät, sondern liefert auch die meisten Details.

Für ein Smartphone ist es sehr schwer, bei Nacht etwa die Unterschiede zwischen roter und oranger LED-Werbung rauszuarbeiten, weil diese bei den meisten Modellen eine Art Schweif ergibt – durch einen Blur-Effekt verwischen die Farben ineinander. Für derart perfekte Fotos brauchte man bislang zwingend eine Spiegelreflexkamera. Die ist natürlich nach wie vor im Profibereich durch ihre Variabilität und die unterschiedlichen Objektive das perfekte Werkzeug für Fotografen, aber im mobilen Sektor stellt das Pro-Modell des Huawei P30 durch seine Triple-Kamera aktuell das absolute Non-Plus-Ultra. curved.de

Connect gefällt ebenfalls die Kamera, freut sich über den „günstigen“ Preis, bemängelt jedoch die fehlende IP68 Zertifizierung, die im P30 Pro vorhanden ist und den fehlenden Qi-Standard für Wireless-Charging

connect Logo
Huawei landet mit der neuen P-Serie wieder einen Volltreffer. Kamera-Enthusiasten kommen um das P30 Pro nicht herum, das abgespeckte P30 entpuppt sich als kompakter Alleskönner ohne nennenswerte Schwächen, der mit 750 Euro zudem günstig ist. Dass das Gehäuse nicht wasserdicht nach IP68 ist und der Drahtlos-Ladestandard Qi fehlt, ist zwar ärgerlich, in Anbetracht des Gesamtpaketes aber verkraftbar. connect.de

Bei Computerbild hebt die inneren Werte des P30 hervor und vergleicht es mit dem teureren Huawei P30 Pro:

ComputerBILD Logo
Das P30 muss sich vor dem P30 Pro nicht verstecken – dank farbenfrohem OLED mit kleinerer Diagonale, fast baugleichen Innereien und einer gerade bei wenig Licht starken Triple-Kamera. Im Vergleich zum teureren der neuen P-Modelle verzichten Sie auf fünffachen Tele-Zoom, Wasserfestigkeit und drahtloses Laden. computerbild.de

Preise, Technische Daten, Specs, Deals & Angebote Huawei setzt bei seinen Highend-Smartphones seit jeher auf zwei Serien: Die P-Serie erhält jedes Frühjahr die neueste Kamera-Technik, die zusammen mit dem deutschen Linsenhersteller Leica entwickeln werden. In der Mate-Serie werden dann im Spätsommer die Prozessoren erneuert. Mit einer der besten Kameras, die Du in einem Smartphone finden kannst, einem hellen OLED-Display, einer wahnsinnigen 32 Megapixel Selfie-Kamera und flüssig laufender, aufgeräumter Software zählt das Huawei P30 zu den besten Smartphones. Huaweis Premium-Anspruch schlägt sich mittlerweile auch in den Preisen nieder, die ganz und gar nicht mehr ein Image von chinesischer Budgettechnik vermitteln. Worauf…
Lange Akkulaufzeiten und auch ohne Periskop-Teleobjektiv eine grandiose Kamera und zudem noch zu einem fairen Preis. Das P30 ist ein echtes Highend-Smartphone mit dem besten Preis-Leistung-Verhältnis.

Huawei P30

Display - 8.6
Performance - 8.4
Kamera - 9
Verarbeitung - 9
Akku - 8.9

8.8

sehr gut

Lange Akkulaufzeiten und auch ohne Periskop-Teleobjektiv eine grandiose Kamera und zudem noch zu einem fairen Preis. Das P30 ist ein echtes Highend-Smartphone mit dem besten Preis-Leistung-Verhältnis.

User Rating: Be the first one !

Welche Geräte sind ernsthafte Alternativen zum Huawei P30?

Das P30 konkurriert preislich mit dem Samsung Galaxy S10e und dem iPhone XR. Der Prozessor beim iPhone stammt wie der des P30 aus 2018. Das S10e hat den aktuellsten Prozessor. Das P30 hat bei der Kamera und der Akkulaufzeit die Nase vorn, das Samsung glänzt durch hohe Performance und im iPhone bekommst Du Apples extrem flüssig laufendes Betriebssystem IOS.

Niklas Foitzik

Niklas Foitzik ist der "Techie" im Team der smartphonepiloten und ist immer bestens informiert über die neuesten technischen Fortschritte im Mobilfunk- und Hardwaresegment.

Er beschäftigt sich mit aktuellen Smartphones bzw. Tablets und zeichnet sich für unsere Hardware-Tests verantwortlich. Außerdem recherchiert er auf zahllosen anderen Internetportalen zu neuen Gadgets und hat wohl mehr Hardware zuhause als sonst einer von uns. :)

Niklas studierte Allgemeine Sprachwissenschaften, Deutsche Philologie und Komparatistik an der Georg-August Universität Göttingen.

Die smartphonepiloten profitieren von seiner über Jahre aufgebauten Expertise im Bereich Technik, Mobilfunkfrequenzen, Hardware, Prozessoren und diversen -überwiegend technisch orientierten - Themen.

YouTube