winSIM Netz: Welches Netz steckt hinter winSIM?

winSIM Netz

Bestimmt hast Du schon von den winSIM LTE All Handytarifen gehört – diese bieten jede Menge Leistung zum günstigen Preis. Aber viele Verbraucher und Kunden wissen gar nicht so genau, welches Netz winSIM eigentlich verwendet. Gibt es ein eigenes winSIM Netz? Wird vielleicht das Telekom-, Vodafone- oder o2-Netz benutzt? Was hat es mit LTE bei winSIM auf sich?

In diesem Beitrag beantworte ich die wichtigsten Fragen rund um das winSIM Netz und die Qualität sowie Netzabdeckung bei winSIM.

winSIM Netz: Welchen Netzbetreiber verwendet winSIM?

winSIM gehört als Marke zur Drillisch AG, einem großen deutschen Mobilfunkanbieter, der auch Marken wie smartmobil, DeutschlandSIM oder simply anbietet.

Allerdings verwendet die Drillisch AG kein eigenes Handynetz, sondern nutzt ein Teil der Kapazitäten der Telefonica. Dieser Konzern betreibt das o2-Netz und damit dürfte auf der Hand liegen, dass winSIM das o2-Netz zur Bereitstellung der eigenen Handytarife und LTE Allnet Flats nutzt.

winSIM Netzbetreiber

Das ist belegt durch die Angaben auf der winSIM Website hier. Dort steht, dass Du bei winSIM von National Roaming im Netz von o2 profitierst. Damit ist dann also aufgeklärt, welches Netz winSIM verwendet.

Die Netzqualität im winSIM Netz

winSIM verwendet also das o2-Netz. Doch wie schaut es um Netzabdeckung & Netzqualität im winSIM Netz aus?

Zwar bieten die winSIM Handytarife im o2-Netz schnelles LTE Internet mit bis zu 225 MBit/s, doch hinsichtlich Gesprächsqualität, Netzabdeckung und mobilen Internet kann o2 nicht mit dem D1-Netz der Deutschen Telekom mithalten. Allerdings haben die winSIM Handyverträge einen anderen großen Vorteil: Die sehr günstige Grundgebühr von zum Teil weit unter 10 Euro, sowie die monatlich kündbaren Varianten ohne Laufzeit.

Das bedeutet natürlich nicht, dass Du mit den winSIM Tarifen im o2-Netz nicht auch ordentlich telefonieren und surfen kannst. Im Vergleich zu vielen Angeboten derselben Preisklasse ist die Leistung von winSIM sogar ziemlich ordentlich. Allerdings kann es durchaus passieren, dass Du gerade im ländlichen Raum Probleme mit dem Netz oder eine sehr langsame Internetverbindung hast. Dann ist von LTE wirklich nicht mehr viel zu spüren.

In Großstädten und Metropolregionen dürfte das winSIM Netz aber keinerlei Probleme bereiten.

winSIM LTE Tarife im Netz von o2

Sicherlich interessiert Dich nun welche Angebote winSIM denn konkret im Angebot hat. Sehr ans Herz legen kann ich dir die aktuellen winSIM LTE All Tarife, die mit 2 GB, 3 GB, 5 GB oder sogar 10 GB Daten angeboten werden. Außerdem mit dabei ist eine Allnet Flat in alle deutschen Netze sowie eine SMS Flat. Vorsicht aber, was die Datenautomatik angeht – doch dazu später mehr.

Die Grundgebühren liegen zwischen 7,99 Euro und 19,99 Euro für die Varianten mit 24 Monaten Laufzeit. Bei den monatlich kündbaren Varianten zahlst Du abhängig vom gewählten Datenvolumen zwischen 9,99 Euro und 19,99 Euro.

Außerdem kommt jeweils eine einmalige Anschlussgebühr von 14,99 Euro (mit 24 Monaten Laufzeit) oder 19,99 Euro (monatlich kündbar ohne Laufzeit) auf Dich zu. Bei Mitnahme Deiner bisherigen Rufnummer erhältst Du von winSIM einen 10 Euro Bonus. Das gilt aber nicht, wenn Du innerhalb des Drillisch Konzerns wechselst, also beispielsweise von simply oder smartmobil zu winSIM.

Mehr Informationen zur winSIM LTE Allnet Flat habe ich hier für Dich: winSIM LTE All In mit 2/3/5/10 GB Daten.

Hier alle winSIM Handytarife in der Übersicht:




Vorsicht vor der winSIM Datenautomatik

Nun kommt aber ein großes ABER, dass nicht das winSIM Netz betrifft, sondern einen ganz bestimmten Tarifbestandteil. winSIM verankert in seinen Handytarifen eine sogenannte Datenautomatik.

Das bedeutet konkret: Nach Verbrauch des festgelegten Datenvolumens werden automatisch bis zu drei Mal weitere 100 MB (in der Summe also 300 MB) nachgelegt, die mit jeweils 2,00 Euro berechnet werden. Im schlimmsten Falle kommst Du zusätzlich zur Grundgebühr also auf Mehrkosten von 6,00 Euro. Das ist wirklich unverhältnismäßig im Vergleich zu einer Grundgebühr von 6,99 Euro.

winSIM Datenautomatik

Die dubiose winSIM Datenautomatik – beim Anbieter direkt wird sie als “faire Datenautomatik” betitelt. Was daran fair sein soll, erschließt sich mir nicht so ganz …

Und das Schlimmste daran ist: Bei winSIM kannst Du nichts dagegen machen! Die winSIM Datenautomatik ist als sogenannter “fester Tarifbestandteil” deklariert und kann nicht abgewählt oder deaktiviert werden. Die einzige Möglichkeit, um diese Kosten zu vermeiden ist es, Deinen Datenverbrauch im Blick zu behalten und bei Überschreitung Dein mobiles Internet sofort zu deaktivieren – denn 100 MB sind schnell mal eben verbraucht.

Deine Meinung zum winSIM Netz ist gefragt …

Ich hoffe, dass ich Deine Fragen zum winSIM Netz beantworten konnte. Auch wenn die winSIM Datenautomatik nicht gerade eine Glanzstück ist, so überzeugen die Tarife bei ordnungsgemäßer Nutzung ohne zusätzliches Datenvolumen durch sehr günstige Konditionen. Einen Blick sind sie daher in jedem Fall Wert. Aber nur für den Fall: Hier habe ich eine Übersicht für Dich mit guten Handytarife ohne Datenautomatik.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Bewertung(en), durchschnittlich: 3,73 Stern(e)

Falls noch Fragen offen sind, hinterlasse gern einen Kommentar – ich melde mich dann umgehend bei Dir! 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

Was sagst Du zum Thema? Deine Meinung interessiert mich.
Nimm' doch gleich an unserer Diskussion teil und hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.