freenetmobile Netz: Welches Netz verwendet freenetmobile?

freenetmobile Handytarife bis 7. August 2017 ohne Anschlussgebühr

freenetmobile ist ein Mobilfunkdiscounter aus dem Hause freenet, der insbesondere Mitte 2016 durch besonders günstige Konditionen ins Gespräch kam – aber wie steht es um das freenetmobile Netz und welches Netz verwendet freenetmobile eigentlich? Gibt es Besonderheiten beim freenetmobile Netz zu beachten und welcher Netzbetreiber verbirgt sich hinter dem freenet Konzern?

freenetmobile-Netz: Welches Netz verwendet freenetmobile eigentlich?

freenetmobile ist eine Marke, die vom freenet Konzern bereitgestellt wird, der beispielsweise auch klarmobil oder callmobile unter seinen Fittichen hat. Auch hinsichtlich des freenetmobile Netzes liest man auf der Internetpräsenz der Marke und auch in der gängigen Presse immer wieder vom D-Netz oder von “bester D-Netzqualität”. Wirklich aussagekräftig ist diese Angabe aber nicht.

In Deutschland gibt es zwei D-Netze: Zum Einen das D1-Netz der Deutschen Telekom und weiterhin das D2-Netz von Vodafone. Welches Netz verwendet freenetmobile nun?

So viel sei aber bereits vorab verraten: freenetmobile verwendet kein eigenes Handynetz. Vielmehr wird auf die technische Infrastruktur eines deutschen Providers zurückgegriffen.

Ein eindeutiger Hinweis zeigt sich, wenn man die neu vergebenen Rufnummer ansieht. freenetmobile vergibt Handynummer mit der Vorwahl 0152, 0162 und 0174 – das sind Vorwahlen, die zum Vodafone-Netz (D2) gehören. Damit kommen wir der Antwort auf die Frage “Welches Netz verwendet freenetmobile” schon ein ganzes Stück näher.

freenetmobile Netz Vorwahlen

Noch eindeutiger wird es aber bei einem Blick auf das Tarifdatenblatt von freenetmobile (beispielsweis hier zu finden). Dort steht ohne jeden Zweifel geschrieben, dass zur Bereitstellung der freenetmobile Tarife das Vodafone-Netz verwendet wird.

Welches Netz verwendet freenetmobile?

freenetmobile nutzte in einigen Tarifen das D1-Netz der Telekom

freenetmobile hat aber derzeit auch zwei Tarife, die im Telekom-Netz bereitgestellt werden. Dabei handelt es sich aktuell um den freenetmobile freeSMART 400 (siehe hier)  – sowohl mit als auch ohne Laufzeit wird im Telekom-Netz bereitgestellt. Außerdem wird auch der freeSMART 1.000 in der Variante mit 24 Monaten Laufzeit im D1-Netz realisiert. Der freeSMART 1.000 ohne Laufzeit ist jedoch im Vodafone-Netz.

Manch einer mag sich nun fragen, was es mit diesem sprunghaften Wechsel auf sich hat. Das ist eigentlich ganz schnell erklärt.

In jedem Quartal verhandelt der freenet Konzern auf's Neue mit den Netzbetreibern. Und wer die besseren Konditionen bietet, der wird fokussiert. Im Falle von freenetmobile scheint das aktuell sowohl die Telekom als auch Vodafone zu sein, denn freenetmobile verwendet schon seit einigen Monaten beide D-Netze zur Bereitstellung der freenetmobile freeFLAT und freenetmobile freeSMART Tarife. Allerdings kann das Netz für Neukunden jederzeit umgestellt werden.

Tipp: Eine gute Hilfestellung, welches Netz verwendet wird, ist die Angabe der Bandbreite. Wenn dort von 21 oder 42 MBit/s die Rede ist, kommt das Telekom-Netz zum Einsatz und wenn dort 21,6 oder 42,2 MBit/s stehen, dann wird das Vodafone-Netz verwendet.

Netzabdeckung und Qualität vom freenetmobile Netz

freenetmobile bietet mit dem D2-Netz eine sehr solide Infrastruktur: Das bedeutet gute Gesprächsqualität, schnelles mobiles Internet und eine ordentliche Netzabdeckung. Fachzeitschriften zeichnen das freenetmobile Netz bzw. besser gesagt das Vodafone-Netz auf der Suche nach dem besten Handynetz als zweitbestes deutsches Netz aus.

Leider gibt es bei freenetmobile kein LTE und auch keine MultiSIM – das ist ausschließlich Kunden von Vodafone direkt vorbehalten. Das gilt auch für andere Marken wie callmobile oder 1und1.

Aktuelle Angebote von freenetmobile

Du findest bei uns eine Übersicht der aktuellen freenetmobile Handytarife. An dieser Stelle möchte ich aber gern auf die beiden hauptsächlichen Tariflinien von freenetmobile eingehen – beide bereitgestellt im D2-Netz von Vodafone. Diese hören auf die Namen freenetmobile freeFLAT für die Allnet Flat Tarifen und freenetmobile freeSMART für die Einheiten-Tarife. Bei allen Angebote gibt es 25 Euro Bonus bei Rufnummernmitnahme.

freenetmobile

freenetmobile freeSMART: 100 Minuten sowie wahlweise 400 MB (21 MBit/s) für 3,99 Euro, 1 GB (21 MBit/s) für 5,99 Euro oder 2 GB (42,2 MBit/s) für 7,99 Euro. Bereitgestellt wird mit 24 Monaten Laufzeit im Netz von Vodafone ohne Datenautomatik – die Anschlussgebühr liegt bei 9,95 Euro. Die Tarife gibt es auch ohne Laufzeit, dann sind sie 2 Euro teurer pro Monat. Ausnahme beim Netz: Der freeSMART 400 ist immer im Telekom-Netz. Der freeSMART 1.000 mit 24 Monaten Laufzeit ebenfalls.

freenetmobile

freenetmobile freeFLATAllnet Flat und SMS Flat mit wahlweise 2 GB Internet Flat für 9,99 Euro, mit 3 GB für 11,99 Euro oder mit 4 GB für 14,99 Euro. Die Bandbreite liegt immer bei bis zu 21,6 MBit/s. Die Anschlussgebühr für die Tarife mit 24 Monaten Laufzeit liegt bei 19,95 Euro – auch eine Bereitstellung ohne Laufzeit ist möglich. Dann werden ebenfalls 2 Euro Aufpreis fällig. Alle freeFLAT Tarife werden im Vodafone-Netz bereitgestellt.

Originalartikel vom 28. Juni 2016 – aktualisiert am 19. Oktober 2017

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertung(en), durchschnittlich: 3,56 Stern(e)
2 Kommentare
  1. Markus Würzner says:

    Hallo
    Ich habe eine Frage.
    Der Freeflat 2000 für 9,99 Euro ist dauerhaft.
    Also auch ab dem 25. Monat?

    Danke

    Mit freundlichen Grüssen

    Markus Würzner

    Antworten

Dein Kommentar

Was sagst Du zum Thema? Deine Meinung interessiert mich.
Nimm' doch gleich an unserer Diskussion teil und hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.