handyflash ist insolvent: Was Du als Kunde jetzt wissen musst!

handyflash ist insolvent
Share

Überraschend hat der Shop handyflash bzw. das dahinterstehende Unternehmen W.E.S Kommunikation GmbH Insolvenz angemeldet. Nach über 17 Jahren gehört der Handyshop damit bald der Vergangenheit an. handyflash hat sich einen Namen mit besonders günstig kalkulierten Angeboten gemacht, bei denen ein Teil der Vertriebsprovision an den Käufer weitergegeben wurde.

Viele Kunden sind verunsichert und wissen nicht genau, was durch die handyflash Insolvenz auf sie zukommt. In diesem Artikel wollen wir die wichtigsten Fragen dazu beantworten.

Ich habe einen Vertrag ohne Handy bestellt – was muss ich beachten?

Du hast bei handyflash einen Handyvertrag ohne Smartphone bestellt und die SIM-Karte sowie eine eventuell vereinbarte Auszahlung bereits erhalten? In diesem Fall musst Du nichts weiter tun. Da Dein Vertrag bereits aktiviert wurde und die Auszahlung geleistet wurde, ist der Prozess abgeschlossen und Du musst Dir keine Gedanken machen.

Wenn Du hingegen Deine SIM-Karte noch nicht bekommen hast und eventuell auch keine Auszahlung, dann solltest Du den Handyvertrag widerrufen. Wie das geht, habe ich weiter unten für Dich zusammengefasst.

Und was gilt bei einem Handyvertrag mit Smartphone?

Wenn Du einen Handyvertrag mit Smartphone bzw. ein Smartphone Bundle bestellt hast, dann gilt das Gleiche: Wenn Du Smartphone, SIM-Karte und ggf. die Auszahlung oder den Cashback bereits erhalten hast, besteht kein Handlungsbedarf mehr.

Anders schaut es aus, wenn Du das Smartphone oder die Anzahlung noch nicht bekommen hast. Auch in diesem Fall solltest Du Deinen Vertrag bei handyflash widerrufen. Da nach dem Insolvenzrecht keine Zahlungen durch das Unternehmen mehr getätigt werden dürfen, warten Kunden, die noch auf Auszahlung oder Smartphone hoffen, vermutlich vergebens.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags war die handyflash Website noch online und erreichbar.

Was ist mit bestehenden Handyverträgen, die über handyflash abgeschlossen wurden?

Bestehende Handyverträge und auch Smartphone Bundles sind von der handyflash Insolvenz nicht betroffen. 

Deinen bestehenden Vertrag und auch Dein Smartphone kannst Du ohne Probleme weiternutzen und musst keinerlei Einschränkungen befürchten. Das liegt darin bedingt, dass handyflash keine eigenen Handyverträge anbietet, sondern lediglich als Vermittler auftritt. Du bestellst dort beispielsweise einen Vertrag der Telekom und bist dann auch Kunde bei der Telekom selbst – und die Insolvenz von handyflash hat keinen Einfluss auf  Dein Vertragsverhältnis mit der Deutschen Telekom.

Wie kann ich bei handyflash widerrufen?

Wenn Du jetzt von einem der Fälle betroffen bist und noch auf ein Endgeräte oder eine Auszahlung wartest, dann solltest Du Deinen Handyvertrag in jedem Fall widerrufen.

Das ist innerhalb von 14 Tagen nach der Bestellung möglich. Allerdings kann es auch dazu führen, dass eine eventuell portierte Rufnummer verloren geht. Aber auch wenn Du schon vor längerer Zeit als 14 Tagen bestellt hast, würde ich in jedem Fall widerrufen. Das Risiko ist sonst einfach zu hoch.

Ich empfehle außerdem, den Widerruf nicht nur an handyflash bzw. W.E.S. Kommunikation GmbH zu senden, sondern auch an den eigentlichen Vertragspartner – sei es Telekom, Vodafone, mobilcom-debitel, o2 oder ein anderer Anbieter. Die entsprechenden Adressen findest Du im Impressum des jeweiligen Anbieters.

Hier ein Schreiben, dass Du per Mail (shop@handyflash.de) oder per Post mit dem folgenden Text absenden solltest:

——

Max Mustermann
Musterstrasse 1
D-12345 Musterstadt

W.E.S. Kommunikation GmbH
Porschestr. 13
44809 Bochum
Deutschland

Musterstadt, der XX. August 2019

 

Widerruf des über handyflash geschlossenen Mobilfunkvertrags

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit mache ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch und setze Sie darüber in Kenntnis, dass ich meinen am 1. April 2019 geschlossenen Mobilfunkvertrag mit der Rufnummer 0170-1234567 innerhalb der gesetzlichen Frist widerrufe.

Ich bitte Sie, mir den Widerruf schriftlich zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)

Max Mustermann

——

Ich habe bereits eine Anzahlung geleistet? Bekomme ich diese zurück?

Wenn Du Deine Zahlung über Paypal geleistet hast, dann kannst Du den Käuferschutz bemühen, um Dein Geld zurückzuerhalten.

Ansonsten besteht die Möglichkeit, eine Forderung beim Insolvenzverwalter anzumelden. Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde seitens des zuständigen Amtsgerichts Bochum die Rechtsanwältin Dorothee Madsen, Meinolphusstr. 10, 44789 Bochum bestellt. Der Geschäftsbetrieb läuft vorerst normal weiter – auch um ggf. einen Verkauf der insolventen Firma zu ermöglichen.

Unsere Meinung zur handyflash Insolvenz

Wir haben handyflash über viele jahre als einen verlässlichen und souveränen Partner kennengelernt. Umso überraschender kam die Nachricht über die Insolvenz. Wir sind uns allerdings sicher, dass die Betreiber alles in die Wege leiten werden, um eventuell bestehende Forderungen auszugleichen und bestehende Probleme mit Kunden so unkompliziert wie möglich zu regeln.

Wir sind außerdem gespannt auf Eure Meinungen und Erfahrungen dazu. Tauscht Euch hier in den Kommentaren gern aus, wenn es erste Fälle, Probleme oder auch gute Neuigkeiten rund um die handyflash Insolvenz von betroffenen Kunden gibt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Bewertungen, durchschnittlich: 3,83 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Jannik hat jahrelang mit und für verschiedene Mobilfunkanbieter in Deutschland gearbeitet und kennt die Tricks der Branche. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen Erfahrungen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Avatar Sven sagt:

    Im Text steht, üblicherweise sei bei Insolvenzen kein Geld verfügbar, um es unter Schuldnern aufzuteilen. Es muss richtig lauten: um es unter Gläubigern aufzuteilen.
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.