Google Pixel – Test, Spezifikationen, technische Daten, Preise & Bestellung

Google Pixel
Share

Anfang Oktober ließ Google die Katze aus dem Sack und bestätigte die Gerüchte, die das Jahr über die Runde machten: Mit dem Google Pixel und dem Google Pixel XL präsentierte der Konzern sein erstes eigenes Smartphone. Gefertigt werden die Geräte in Zusammenarbeit mit HTC. Punkten möchte das Google Pixel vor allem durch Google Assistant, eine sehr gute Smartphone-Kamera, unbegrenzten Speicherplatz bei Google Photos und durch einen starken Akku.

Ab dem 20. Oktober 2016 soll das Google Pixel erhältlich sein. Willst Du nicht solange warten, kannst Du es jetzt schon über den Google Shop oder über die Telekom vorbestellen. Doch was bietet das Google Pixel eigentlich tatsächlich und wie bewährt es sich gegen die Konkurrenz?

Google Pixel: Infos, Test, technische Daten, Spezifikationen, Preise & Vorbestellung

Das erste Smartphone aus dem Hause Google

Bislang lief es so: Google lieferte mit Android das Betriebssystem für Smartphones, andere, etwa LG, Huawei, Samsung oder Sony, bauten die dazu passende Hardware. Mit dem Pixel und dem Pixel XL kommen jetzt die ersten Smartphones auf den Markt, die vollständig „made by Google“ sind. Die Hardware stammt dabei zwar von HTC, das Design und die Ausstattung jedoch aus dem Hause Google.

Das Google Pixel und Pixel XL sollen dabei in der Klasse der Premium-Smartphones mitspielen, in einer Kategorie mit dem neuen iPhone 7. Auch preislich bewegen sich die neuen Google Smartphones in dieser Liga – anders als noch die Nexus-Geräte etwa, die viel Leistung für vergleichsweise wenig Geld bieten wollten. Je nach verfügbarem Speicherplatz kosten die neuen Google Smartphones zwischen 759 und 1.009 €.

Was bietet das Google Pixel für das Geld?

Google Pixel: Das Design

Google bringt sein erstes eigenes Smartphone in zwei Größen auf den Markt: Als Google Pixel mit 5 Zoll Bildschirmdiagonale und als Google Pixel XL mit einem 5,5 Zoll-Display. In Deutschland bekommst Du das Smartphone in Anthrazit und Silber, in den USA gibt es das Pixel auch in Blau – eine Farbe, die beim neuen iPhone 7 vergeblich erwartet wurde.

Google Pixel bestellen

Google stellt mit dem Pixel und dem Pixel XL das erste eigene Smartphone vor: Bildquelle: google.com

Das Gehäuse besteht aus Aluminium aus einem Guss und poliertem Glas. Mit seinen abgerundeten Kanten und dem breiten Rahmen ums Display sieht das Google Pixel der neuesten iPhone-Generation recht ähnlich. Die Rückseite zeigt sich jedoch zweigeteilt, besteht zu etwa 60% Prozent aus Aluminium, zu etwa 40% aus Glas. Ein Design, das sicherlich etwas ausgefallener ist.

Auf der Rückseite sitzt ein Fingerabdrucksensor. Pixel Imprint soll die schnelle Entsperrung und den direkten Zugriff auf Benachrichtigungen möglich machen. Dazu musst Du nur über den Fingerabdrucksensor nach unten wischen.

Erstes Smartphone mit Google Assistant

Die Google Pixel Geräte sind die ersten Smartphones, die mit Google Assistant ausgestattet sind. Die künstliche Intelligenz ist ein praktischer Helfer für den Alltag und soll Dir das Leben erleichtern: Google Assistant schlägt Informationen für Dich nach, bestellt Taxis, verrät Dir, welche Alben die Band rausgebracht hat, die Du gerade hörst, und erinnert Dich an Deine Termine.

Google Assistant

Google Assistant: Der schlaue Helfer auf dem Google Pixel. Bildquelle google.com

Den Google Assistant wird es vorläufig nur auf Englisch und Deutsch geben. Damit der virtuelle Assistent Dir wirklich helfen kann, musst Du ihm möglichst viele Daten zur Verfügung stellen. Und da beginnt der schmale Grad zwischen mehr Komfort und weniger Privatsphäre.

Die beste Smartphone-Kamera

Google bewirbt das Pixel mit der „besten Smartphone-Kamera“. Grundlage für diese Aussage bildet ein Test der renommierten Bewertungsplattform DXO Mark. Die verleiht der Google Pixel Kamera 89 Punkte im Praxistest – eine so hohe Punktzahl hat noch keine andere Smartphone-Kamera erreicht.

Die im Google Pixel verbaute Kamera bietet eine Auflösung von 12,3 Megapixel, eine f/2.0 Blende und soll Aufnahmen mit 1,55 Mikrometer großen Pixeln machen, darüber hinaus dreht sie Videos in 4K. Selbst bei schwachem Licht soll sie starke Fotos machen können. Weitere Tests, in denen die Kamera ihre Qualität beweist, stehen jedoch noch aus. Weiterhin ist das Pixel Smartphone noch mit einer 8-Megapixel-Frontkamera ausgestattet.

Unbegrenzter Speicherplatz bei Google Photos

Die ganzen Bilder und Videos, die Du mit der Google Pixel Kamera machst, kannst Du in Originalgröße in der Cloud von Google Photos ablegen. Das bedeutet: kein voller Speicherplatz mehr.

Google Pixel Cloudspeicher

Das Google Pixel bietet ungebrenzten Cloud-Speicher für Fotos. Bildquelle: google.com

Dabei kannst Du wählen, ob Du Deine Aufnahmen standardgemäß in der Cloud speichern möchtest, oder nur, wenn Du zuhause mit dem heimischen WLAN verbunden bist. Natürlich lässt sich die Funktion auch deaktivieren. Die Funkion „Intelligenter Speicher“ nimmt Dir Arbeit ab und sortiert Fotos, die Du länger nicht betrachtet hast, automatisch in die Cloud.

Leistungsfähiger Akku beim Google Pixel

Das Google Pixel Smartphone möchte darüber hinaus mit einem besonders leistungsfähigem Akku punkten. Nach Aussage von Google reichen 15 Minuten Aufladen für sieben Stunden Gesprächszeit. Belastungstest stehen hier aber noch aus. Sobald es dazu mehr Infos gibt, reichen wir diese natürlich nach!

Das Display

Sowohl dem Pixel als auch dem Pixel XL hat Google ein AMOLED-Display mit 16,77 Millionen Farben gegönnt. Mit dem Smartphone möchte Google Virtual Reality salonfähig machen. Das Pixel XL bringt eine dazu passende QHD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixel mit. Die kleinere Variante verfügt über eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Das Display schützt Cornel Gorilla Glass 4.

Android 7.1 Nougat

Beide Google Pixel Varianten gibt es mit 32 GB und 128 GB Speicherplatz. Der interne Speicher lässt sich nicht per microSD erweitern – dafür bietet Google das unbegrenzte, kostenfreie Speichern von Bildern und Videos in der Cloud. Wer seine Dateien lieber lokal speichert, statt sie online abzulegen, muss sich jedoch mit dem internen Speicher zufriedengeben.

Google Android Nougat

Google stattet das Pixel und Pixel L mit dem neuen Android Nougat Betriebssystem aus.

 

Als Betriebssystem ist natürlich das aktuelle Android 7.1 Nougat installiert. Das beinhaltet zum Beispiel einen neuen Splitscreen-Modus, über den Du zwei Apps parallel öffnen kannst. Während Du YouTube-Videos schaust, kannst Du dann etwa auch Deine Messages lesen.

Darüber hinaus hat Google automatische Updates für die beiden Smartphones angekündigt. Das Update läuft dabei einfach unbemerkt im Hintergrund ab.

Wie bewährt sich das Google Pixel im Vergleich zum iPhone 7?

Das Design sieht sich auf den ersten Blick ähnlich und auch der Preis des Google Pixel erinnert an das iPhone 7. Es werden aber auch Unterschiede deutlich: Im Gegensatz zum iPhone 7 verfügt das Google Pixel zum Beispiel noch über eine klassische Kopfhörerbuchse.

Auch die Displays unterscheiden sich. Google setzt auf AMOLED, Apple auf LCD. Das iPhone 7 bietet eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel, das Google Pixel XL die beschriebenen 2.560 x 1.440 Pixel. Das zerrt zwar stärker an Performance und Akku, hat aber bei der Nutzung mit VR-Brillen die Nase vorn.

Was das iPhone 7 nicht bieten kann, ist der unbegrenzte, kostenfreie Speicherplatz für Fotos und Videos. Mit Allo hat Google zudem bereits bewiesen, was die künstliche Intelligenz aus dem eigenen Hause leisten kann. Der Google Assitant versteht Deine Fragen aus dem Kontext heraus, anders als etwa Apples Siri.

Auf eine Doppelkamera, wie sie im iPhone 7 verbaut ist, musst Du beim Google Pixel allerdings verzichten. Und auch wasserdicht ist das Google Smartphone nicht, wenn es auch gegen Spritzwasser geschützt sein soll. Darüber hinaus besitzt das Google Pixel nur einen einzelnen Frontlautsprecher.

Das Google Pixel Smartphone bei der Telekom

Google Pixel Telekom

Die Deutsche Telekom vermarktet das Google Pixel (XL) derzeit noch exklusiv.

Mit und ohne Vertrag bekommst Du das Google Pixel Smartphone in Deutschland über die Telekom. Du kannst das Google Pixel mit verschiedenen Tarifen kombinieren. Allen gemeinsam ist eine Allnet Flat für Telefonie und SMS, LTE-Max sowie eine 24-monatige Mindestvertragslaufzeit. Die verfügbaren Datenvolumen variieren zwischen 1 GB und 10 GB.

Die folgende Tabelle zeigt Dir, welche Tarifkombinationen möglich sind. Unser Tarifvergleich berechnet für Dich ganz bequem die Gesamtkosten.

Das Google Pixel bei der Deutschen Telekom

TarifGoogle Pixel (32 GB)Google Pixel (128 GB)Google Pixel XL (32 GB)Google Pixel XL (128 GB)
MagentaMobil S
(Allnet Flat, SMS Flat, 1 GB LTE Daten)
49,46 € pro Monat
(einmalig 99,95 €)
Gesamtkosten: 1.316,94 €
49,46 € pro Monat
(einmalig 199,95 €)
Gesamtkosten: 1.416,94 €
49,46 € pro Monat
(einmalig 199,95 €)
Gesamtkosten: 1.416,94 €
49,46 € pro Monat
(einmalig 299,95 €)
Gesamtkosten: 1.516,94 €
MagentaMobil M
(Allnet Flat, SMS Flat, 3 GB LTE Daten)
58,45 € pro Monat
(einmalig 49,95 €)
Gesamtkosten: 1.482,70 €
58,45 € pro Monat
(einmalig 149,95 €)
Gesamtkosten: 1.582,70 €
58,45 € pro Monat
(einmalig 149,95 €)
Gesamtkosten: 1.582,70 €
58,45 € pro Monat
(einmalig 249,95 €)
Gesamtkosten: 1.682,70 €
MagentaMobil L
(Allnet Flat, SMS Flat, 6 GB LTE Daten)
67,45 € pro Monat
(einmalig 9,95 €)
Gesamtkosten: 1.658,70 €
67,45 € pro Monat
(einmalig 49,95 €)
Gesamtkosten: 1.698,70 €
67,45 € pro Monat
(einmalig 49,95 €)
Gesamtkosten: 1.698,70 €
67,45 € pro Monat
(einmalig 149,95 €)
Gesamtkosten: 1.798,70 €
MagentaMobil L+
(Allnet Flat, SMS Flat, 10 GB LTE Daten)
89,45 € pro Monat
(einmalig 9,95 €)
Gesamtkosten: 2.198,70 €
89,45 € pro Monat
(einmalig 9,95 €)
Gesamtkosten: 2.198,70 €
89,45 € pro Monat
(einmalig 9,95 €)
Gesamtkosten: 2.198,70 €
89,45 € pro Monat
(einmalig 29,95 €)
Gesamtkosten: 2.218,70 €

Telekom sperrt den Bootloader

Mit einem Detail sorgt die Telekom bereits vor der Auslieferung des Google Pixel für Kritik: Das Smartphone sowie auch das Google Pixel XL soll es nur mit nicht entsperrbaren Bootloader geben.

Der Bootloader ist der Software-Mechanismus, der die Systempartitionen von Android vor Änderungen schützt. Lässt sich dieser Bootloader nicht entsperren, bedeutet das, dass Du keine alternativen Firmwares oder andere Modifikationen auf das Gerät aufspielen kannst – Du kannst es also nicht flashen.

Provider nutzen gesperrte Bootloader für gebrandete Smartphones, Hersteller möchten sich damit vor fehlerhaft geflashten Geräten in ihren Reparaturwerkstätten schützen. Komplett gesperrte Bootloader schienen allerdings der Vergangenheit anzugehören.

Laut Telekom soll immerhin nur eine einzige App auf dem Google Pixel vorinstalliert sein. Andere Telekom-spezifische Apps sollen zum Download angeboten werden, Du kannst also selbst entscheiden, ob Du sie nutzen willst.

Im Alltag wird sich der gesperrte Bootloader wenig bemerkbar machen. Allerdings können sich größere Android-Updates verzögern. Das kann auch Auswirkungen auf die von Google angekündigten automatischen Updates haben.

Was kostet das Google Pixel ohne Vertrag?

Ohne Vertrag erhältst Du das Google Pixel und das Google Pixel XL derzeit nur über den Google Onlineshop. Die Preise:

  • Google Pixel (32 GB): 759 €
  • Google Pixel (128 GB): 869 €
  • Google Pixel XL (32 GB): 899 €
  • Google Pixel XL (128 GB): 1.009 €

Für wen lohnt sich das Google Pixel?

Wer Wert auf Originalität legt, wird vielleicht Gefallen am Design des Google Pixel Smartphone finden. Der unbegrenzte Speicherplatz bei Google Photos dürfte Android-Nutzer freuen, die mit ihrem Smartphone viele Fotos und Videos aufnehmen.

Das Google Pixel XL bringt mit seiner hohen Bildschirmauflösung zudem gute Voraussetzungen für die Nutzung mit einer VR-Brille mit.

In erster Linie jedoch lohnt sich das Google Pixel für Android-Nutzer, die mit der neuesten Version des Betriebssystems arbeiten und die sich von Googles Assistant im Alltag helfen lassen möchten.

Kritik an der Preisgestaltung

Kritik erntet Google für die Preisgestaltung des Google Pixel und Pixel XL. Die hohen Kosten stellen eine deutliche Abkehr von der Politik dar, die Google bislang mit den Nexus-Geräten gefahren ist.

Viele Kritiker vermissen beim Google Pixel die Ausstattung und die Features, die den hohen Preis eines Premium-Smartphones rechtfertigen – etwa Stereo-Lautsprecher, eine Möglichkeit zum kabellosen Aufladen, wasserfeste Verarbeitung oder erweiterbarer Speicherplatz.

Es steht zu erwarten, dass die Kosten für das Google Pixel und Pixel XL nach dem Release wieder stark sinken und vielleicht schon in wenigen Monaten um einige Hundert € billiger sind. Dann sind sie aber auch nicht mehr das neueste Gerät auf dem Markt.

Was hältst Du vom neuen Google Pixel?

Wie findest Du das neue Google Pixel Smartphone? Käme es für Dich in Frage? Teile uns doch auch Deine Erfahrungen mit, die Du mit dem Google Pixel nach dem Release gemacht hast.

Mehr zum Google Pixel direkt bei Google unter https://madeby.google.com/intl/de_de/phone/

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2 Bewertungen, durchschnittlich: 4,50 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals. Dank jahrelanger Erfahrung und Zusammenarbeit mit verschiedenen Mobilfunkanbietern kennt er die Tricks der Branche und berät, schreibt und berichtet hier von seinen Erfahrungen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause. Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Folge uns auf Facebook

Und verpasse keine News, Angebote & Deals mehr!

Abonniere unseren Newsletter

Erhalte die besten Tarife, Tipps & Tricks jeden Freitag direkt in Dein Postfach.

Slider