6 Google Maps Alternativen im Überblick

Google Maps Alternativen
Share

Nicht mehr vom Weg abkommen und schneller ans Ziel gelangen: Auf ein Navi mögen die meisten Autofahrer nicht mehr verzichten. Navi-Apps sind eine praktische Variante zum klassischen Navigationsgerät. Viele verlassen sich auf die Lotsenfunktion von Google Maps. Doch nicht jeder mag sich auf Google verlassen.

Hier stelle ich Dir 6 Google Maps Alternativen vor, mit denen Du ebenfalls sicher ans Ziel kommst.

Diese 6 Google Maps Alternativen solltest Du kennen

Navi-App oder Navigationsgerät?

Willst Du sicher durch die Straßen navigieren, hast Du die Wahl zwischen klassischen Navigationsgeräten und Navi-Apps fürs Smartphone. Beide Varianten haben einige Vor- und Nachteile.

Ein Nachteil der Navi-Geräte: Du musst Dir erstmal so ein Gerät kaufen, es kostet also Geld. Navi-Apps bekommst Du dagegen häufig gratis, das Smartphone besitzt Du ohnehin. Die Apps berechnen Routen zudem besonders schnell. Auf dem Smartphone kannst Du auch mehrere Navi-Apps speichern und jeweils die verwenden, die für eine Region das aktuellste Kartenmaterial anbieten.

Der Großteil der Gratis-Apps benötigt jedoch eine schnelle, stabile Verbindung zum Internet. Das geht schnell zu Lasten des monatlichen Datenvolumens. Navigationsgeräte lassen sich meist offline betreiben. Außerdem kannst Du Dein Navi auch mal an Familienmitglieder oder Freunde ausleihen. Dein Smartphone gibt Du vermutlich weniger gern aus der Hand.

Eine gute Navigationsleistung bieten sowohl Apps als auch Navi-Geräte. Für welche Variante Du Dich entscheidest, ist also eher Geschmackssache oder eine Frage der Finanzen. Navi-Apps hast Du halt immer mit dabei. Viele von ihnen lotsen Dich auch auf den richtigen Weg, wenn Du mal zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs bist.

Online oder offline?

Navi-Apps gibt es in zwei Varianten.

  1. Einige Apps müssen ständig online sein, um Dir überhaupt Wegbeschreibungen anbieten zu können. Dazu gehören wie gesagt die meisten Gratis-Apps.
  2. Die andere Variante speichert alle Karten offline und ermöglicht die Navigation auch ohne Internetzugang. Eine Datenverbindung brauchst Du nur hin und wieder, um das Kartenmaterial zu aktualisieren oder um Live-Infos einzuholen.

Die Karten von Online-Apps sind oft aktueller und bieten auch Verkehrsinfos über Staus und Baustellen. Allerdings belasten sie Dein Datenvolumen stark. Bei vielen Online-Apps lassen sich einzelne Karten jedoch manuell herunterladen.

Je nach Umfang des Kartenmaterials brauchen Offline-Apps relativ viel Speicherplatz. Die Karten sind etwas weniger aktuell. Dafür belasten sie Dein Datenbudget weniger. Vor allem im Nicht-EU-Ausland sind Offline-Apps praktisch, da sie hohen Roaming-Kosten vorbeugen.

Marktführer Google Maps: Gibt es auch Alternativen?

Auf Android-Geräten ist Google Maps in der Regel vorinstalliert.

Nicht nur das macht den Dienst zu einer der beliebtesten Navi-Apps. Google Maps bietet darüber hinaus einen großen Funktionsumfang und sehr aktuelle Karten für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger. Hinzu kommen sehr genaue Verkehrsinformationen, mit deren Hilfe Du Staus vermeiden und Baustellen umfahren kannst. Im Online-Modus passt sich die Routenberechnung automatisch dem Verkehrsfluss an. Sogar Infos für Bus und Bahn bietet Google Maps an.

Im Online-Modus ist der Datenverbrauch recht hoch. Möchtest Du Datenvolumen sparen, kannst Du Google Maps auch offline nutzen. Der Offline-Modus ist allerdings recht eingeschränkt und speichert nicht die Karten eines kompletten Landes, sondern jeweils nur von einer ausgewählten Region.

So praktisch die Navigation mit Google Maps auch ist, einige Anwender wünschen sich Alternativen. Etwa, weil sie vermeiden wollen, dass Google Maps ihre Geräte-ID an Google sendet. Hier stelle ich Dir 6 Navi-Apps vor, die es mit dem Google-Dienst aufnehmen können.

Google Maps Alternative 1: TomTom Go Mobile

auch für iOS

TomTom GO Navigation
TomTom GO Navigation
Entwickler: TomTom
Preis: Kostenlos+

Die Verbraucherschützer von Stiftung Warentest haben im März 2017 Navigationsgeräte und Navi-Apps getestet. Zum Testsieger unter den Android Navi-Apps kürten sie TomTom Go Mobile. Auch auf dem iPhone überzeugt die App. Der Navigationsgeräte-Hersteller TomTom versteht sich eben auf sein Kerngeschäft.

TomTom Go Mobile bringt Karten für 15 Länder mit. Im Online-Modus bietet die App Live-Verkehrsinformationen und einen Blitzwarner. Große Schaltflächen ermöglichen eine einfache Bedienung. Zu den weiteren Pluspunkten gehören ein Spurassistent und eine Spracherkennung. Suchst Du als Fußgänger oder Radfahrer den richtigen Weg, hilft Dir TomTom Go Mobile ebenfalls weiter.

Der Datenverbrauch ist vergleichsweise gering. Wahlweise kannst Du die Karten auch manuell herunterladen und offline nutzen. Auf die Live-Informationen musst Du dann natürlich verzichten.

Kleiner Wermutstropfen: Komplett kostenlos ist die App nicht. Die Nutzung kostet 19,99 Euro im Jahr. Wer wenig fährt, kann die App aber auch gratis verwenden. TomTom gewährt Dir nämlich 75 Gratiskilometer im Monat.

Google Maps Alternative 2:Here WeGo

HERE WeGo – Stadt-Navigation
HERE WeGo – Stadt-Navigation
  • HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot
  • HERE WeGo – Stadt-Navigation Screenshot

auch für iOS

HERE WeGo – Stadt-Navigation
HERE WeGo – Stadt-Navigation

Kostenlos bekommst Du die App Here WeGo für Android und iOS. Im Test von Stiftung Warentest belegte die Android-Version den 3. Platz. Für iOS ernannten die Verbraucherschützer die Navi-App sogar zum Testsieger.

Here WeGo bringt Karten für 166 Länder mit. Auch als Fußgänger oder Radfahrer kannst Du Dir geeignete Routen berechnen lassen. Das Kartenmaterial lässt sich herunterladen, beansprucht aber recht viel Speicherplatz.

Zu den Pluspunkten gehören der Live-Dienst sowie ausführliche Infos für Bus und Bahn. Außerdem warnt die App vor Tempoüberschreitungen. Auf einen Spurassistenten musst Du jedoch verzichten.

Here WeGo arbeitet mit Unternehmen wie TripAdvisor, Bla Bla Car und auch Wikipedia zusammen. Informationen dieser Anbieter erhältst Du direkt in der App. Suchst Du nach Restaurants, kannst Du Dir zum Beispiel die Bewertungen bei TripAdvisor anzeigen lassen. Unterwegs gibt es nützliche Infos zum Urlaubsland von Wikipedia, in der fremden Stadt findest Du über Bla Bla Car Carsharing-Angebote.

Die zahlreichen Funktionen und die einfache Bedienung haben Here WeGo zum größten Konkurrenten von Google Maps gemacht. Allerdings gibt auch die Here WeGo Android-Version einige Daten an Drittanbieter weiter. Sie sendet zum Beispiel Deine Geräte-ID an den App-Anbieter.

Google Maps Alternative 3: Waze

auch für iOS

Waze Navigation und Verkehr
Waze Navigation und Verkehr
Entwickler: Waze Inc.
Preis: Kostenlos

Waze versteht sich als „soziales GPS“. Die Besonderheit liegt im Community-Faktor: Die Waze-Gemeinschaft versorgt sich gegenseitig mit Echtzeit-Informationen zur aktuellen Verkehrslage. Einige Nutzer verraten auch wenig bekannte Schleichwege, auf denen Du vielleicht ein bisschen schneller ans Ziel kommst.

Als „Wazer“ sendest Du automatisch und in Echtzeit Verkehrs- und Straßeninformationen an die Community. Von diesen Infos profitieren dann alle anderen Nutzer der App. Informationen wie Radarwarnungen übermittelst Du manuell.

Auch die einfache Bedienung der Navi-App überzeugt. Zu Beginn gibt es eine kurze Einführung, das Design ist sehr übersichtlich gestaltet. Damit die Hände während der Fahrt am Steuer bleiben, lässt sich die App selbstverständlich mittels Spracheingabe bedienen.

Neben der klassischen Navigation und der großen Waze-Community bringt die App noch einige andere nette Extras mit:

  • Du kannst Waze mit Deinem Spotify-Account verbinden und Deine Playlist über die Navi-App bedienen.
  • Du kannst Deine eigenen Navi-Anweisungen aufnehmen. Wahlweise kann natürlich auch der Partner oder Dein Kind die Fahranweisungen einsprechen und der Navi-App so eine persönliche Note geben.
  • Mit Waze bekommst Du Infos zu Tankstellen, Rastplätzen, Cafés und vielen weiteren Orten entlang der Strecke.

Waze gibt es gratis für Android und iOS. Einen Offline-Modus bietet die App leider nicht.

Google Maps Alternative 4: Sygic GPS Navigation

Sygic GPS Navigation & Maps
Sygic GPS Navigation & Maps
Entwickler: Sygic.
Preis: Kostenlos+
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot
  • Sygic GPS Navigation & Maps Screenshot

auch für iOS

Sygic GPS-Navigation & Karten
Sygic GPS-Navigation & Karten
Entwickler: Sygic a. s.
Preis: Kostenlos+

Die Navi-App Sygic GPS Navigation für Android und iOS bezieht ihr Kartenmaterial vom Navigationsgeräte-Hersteller TomTom. Die Karten kannst Du auf Deinem Smartphone speichern und so auch offline navigieren. Die Bedienung erfolgt manuell oder mit Sprachsteuerung.

Die App wendet sich speziell an Autofahrer. Fahrradrouten oder Informationen zum öffentlichen Nahverkehr gibt es nicht. Bist Du mit dem Auto unterwegs, zeigt die Sygic dafür schnelle Routen mit geringem Verkehrsaufkommen an und hilft Dir, einen Parkplatz zu finden.

Die Basis-Version von Sygic steht gratis zur Verfügung. Entscheidest Du Dich für die kostenpflichtige Premium-Variante, erwirbst Du damit eine lebenslange Lizenz. Die Preise richten sich nach der Region und der Anzahl der gewünschten Karten: Wählen kannst Du zwischen Europa mit 51 Karten und weltweiter Navigation mit 195 Karten.

Mit der Basis-Variante bekommst Du:

  • Offline-Maps mit Updates
  • Predictive Routing
  • Web-Routenplaner
  • Radarwarnungen
  • Live-Parkservice
  • Offline-Suche
  • Anzeige interessanter Plätze wie Rastplätze und Tankstellen

Zur Premium-Variante gehören zusätzlich:

  • Sprachsteuerung
  • Anzeige von Geschwindigkeitsbegrenzungen
  • Verkehrsinformations-Update alle zwei Minuten

Darüber hinaus bietet Sygic noch kostenpflichtige Add-Ons an, beispielsweise für Dashcam-Aufnahmen oder zur Projektion des Bildschirms auf die Windschutzscheibe.

Google Maps Alternative 5: maps.me

auch für iOS

MAPS.ME Karte und Routenplaner
MAPS.ME Karte und Routenplaner
Entwickler: MY COM
Preis: Kostenlos+

Die Navi-App maps.me punktet durch ihre Vielseitigkeit. Sie bringt Kartenmaterial und Informationen für Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger und für die öffentlichen Verkehrsmittel mit.

Ein weiterer Pluspunkt: Du kannst Dir alle Karten komplett kostenlos herunterladen und maps.me offline nutzen. Dabei kannst Du zwischen Karten für einen Bezirk, für ein Bundesland oder für ein ganzes Land wählen. Der Anbieter verspricht, dass die Karten auch in Zukunft kostenlos bleiben.

Fahrradfahrer und Fußgänger bekommen nicht nur geeignete Routen angezeigt, sie erfahren auch, wie stark der Weg ansteigt. Bist Du im Urlaub in einer fremden Stadt unterwegs, fungiert maps.me als Touristenführer und zeigt Dir, wo Du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Bars findest, inklusive Bewertungen anderer Nutzer. Die App führt Dich sogar zum nächsten verfügbaren WLAN-Hotspot.

maps.me ist ein Produkt des OpenSource-Projekts OpenStreetMap. Weltweit arbeiten Tausende von Freiwilligen daran, das Kartenmaterial zu verbessern. Auch Du kannst mithelfen, wenn Dir fehlende Orte oder Straßen auffallen.

Ein kleiner Minuspunkt: Die Suche nach Ziel und Start dauert vergleichsweise lange. Hin und wieder kommt es auch vor, dass die Routenplanung fehlschlägt.

Google Maps Alternative 6: NavMii

Navmii GPS Welt (Navfree)
Navmii GPS Welt (Navfree)
Entwickler: Navmii
Preis: Kostenlos+
  • Navmii GPS Welt (Navfree) Screenshot
  • Navmii GPS Welt (Navfree) Screenshot
  • Navmii GPS Welt (Navfree) Screenshot
  • Navmii GPS Welt (Navfree) Screenshot
  • Navmii GPS Welt (Navfree) Screenshot

auch für iOS

NavMii gibt es für Android und iOS. Die kostenlose App bietet alle Basis-Funktionen, die Du für eine sichere Navigation brauchst. Im Online-Modus zeigt sie Dir die aktuelle Verkehrssituation. Auch Radfahrer und Fußgänger können sich geeignete Routen anzeigen lassen. Darüber hinaus gibt es Infos zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Willst Du Dein Datenvolumen schonen, lädst Du das Kartenmaterial einfach auf Dein Smartphone.

Die Bedienung gestaltet sich sehr nutzerfreundlich. Bei der ersten Nutzung bekommst Du eine kleine Einführung und kannst Dich schon mal mit allen Features vertraut machen.

Auf dem iPhone kannst Du NavMii mit Apple Music verbinden und so während der Fahrt Deine Playlist steuern. Außerdem lassen sich TripAdvisor, Foursquare und What3Words einbinden.

Ähnlich wie Sygic bietet auch NavMii einige kostenpflichtige Add-Ons an. Damit kannst Du zum Beispiel ein Abbild des Displays auf die Windschutzscheibe projizieren, um den Blick nicht mehr von der Straße nehmen zu müssen. Auch um Blitzerwarnungen lässt sich die App erweitern.

Fazit: Es muss nicht immer Google Maps sein

Auch ohne Google Maps kannst Du also sicher und schnell Dein Ziel erreichen. Hast Du eine der hier vorgestellten Navi-Apps schon einmal ausprobiert? Welche Erfahrungen hast Du dabei gemacht? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Tipp: Du willst eine Navigations-App, aber Dir fehlt noch der passende Handytarif? Dann wirf‘ einen Blick auf die Zusammenfassung der besten Handytarife oder Du suchst Dir direkt einen Handytarif mit viel Datenvolumen aus. Wenn Du nach einem neuen Handy suchst, wirst Du vielleicht in unseren Smartphone Deals fündig. 😁

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4 Bewertungen, durchschnittlich: 3,50 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals. Dank jahrelanger Erfahrung und Zusammenarbeit mit verschiedenen Mobilfunkanbietern kennt er die Tricks der Branche und berät, schreibt und berichtet hier von seinen Erfahrungen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause. Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.