FYVE Netz: Welches Netz nutzt FYVE?

FYVE Netz
Share

FYVE ist ein mittlerweile durchaus bekannter Netz-Anbieter. Gibt es ein eigenes FYVE Netz oder welches Netz verwendet der Anbieter genau? Und noch viel wichtiger: Wenn bekannt ist, welches Netz verwendet wird – wie gut ist dieses dann und kannst Du Dich darauf verlassen? In diesem Beitrag erfährst Du alles, was Du über das FYVE Netz wissen musst …

FYVE Netz: Welches Netz steckt hinter dem Anbieter FYVE?

Wissenswertes zu FYVE Netz und Funktionsweise

Wer FYVE kennt, der weiß, dass der Discount-Anbieter stets damit wirbt, dass seine Kunden in bester D-Netz-Qualität telefonieren und surfen können. Aber was musst Du Dir darunter genau vorstellen? Welche Unterschiede gibt es zum E-Netz und wird vielleicht sogar ein eigenes FYVE Netz verwendet?

Kurz gesagt: FYVE gehört zur ProSiebenSat.1-Fernsehgruppe. Das erklärt natürlich noch nicht, welches Netz der Anbieter verwendet. Wählst Du FYVE, so telefonierst Du im Netz von Vodafone.

FYVE welches Netz

Die FAQs geben Aufschluss über das von FYVE verwendete Handynetz.

Bekanntlich belegt Vodafone – und somit auch das FYVE Netz – Platz zwei in Deutschland. Hinsichtlich der Geschwindigkeit, Telefonqualität und Netzabdeckung hat die Deutsche Telekom nach wie vor die Nase vorn. Bereits seit Ende 2010 gibt es FYVE. Sowohl seine Vermarktung, als auch die Werbung wird von SevenOne Media, einem Tochterunternehmen von ProSiebenSat.1, gestaltet. Dies ist natürlich nur logisch, da die Gruppe hinter dem Mobilfunkanbieter steht. Dennoch ist der eigentliche Vertragspartner und somit auch Leistungserbringer Vodafone.

Wenn Du also einen Vertrag bei FYVE abschließt, so hast Du es im Grund genommen mit Vodafone zu tun. Im Display des Handys werden zumeist entweder Vodafone oder FYVE als Mobilfunkpartner angezeigt. Grundsätzlich unterstützt der Anbieter Prepaid. Das bedeutet für Dich, dass Du nur so viel vertelefonieren oder versurfen kannst, wie viel Du auch aufgeladen hast – nicht mehr und nicht weniger.

Bei manch anderen Anbietern kannst Du auf einen Minusbetrag kommen, der dann im Nachhinein ausgeglichen werden muss. Das ist natürlich insbesondere im Falle eines Handyverlustes bedenklich. Da FYVE Nano-, Micro-, und Mini-SIM-Karten anbietet, kann so gut wie jedes aktuelle Handy damit bedient werden.

Aktuelle FYVE Angebote ansehen

Netzqualität und Netzabdeckung – Was kann das FYFE Netz?

Laut aktuellen Tests kann das Netz von Vodafone durchaus mit dem Netz der Telekom mithalten. Vodafone belegt zumeist immer einen guten zweiten Platz. Natürlich haben auch Anbieter wie E-Plus oder o2 in den letzten Jahren aufgeholt, kommen jedoch noch nicht an Vodafone oder Telekom ran. Mehr zu diesem Thema liest Du übrigens in unserem Artikel zum besten Handynetz

Grundsätzlich machst Du mit dem Netz von Vodafone also rein gar nichts falsch, da es nur noch sehr wenige „weiße“ Flecken gibt, bei welchen das Netz nicht gut funktioniert. Aber aufgepasst: Legst du großen Wert auf LTE, so wird dieses bei FYVE erst noch ausgebaut und ist demnach noch nicht auf dem aktuellsten Stand der Dinge.

Surfen kannst Du bei diesen Mobilfunkanbieter sehr günstig, aber nicht besonders schnell. In Sachen Schnelligkeit haben andere Anbieter wie simply oder freenetmobile die Nase vorn. Du solltest jedoch nicht vergessen, dass in Sachen LTE meistens nur die maximale Geschwindigkeit angegeben wird. Diese erreichst Du in den meisten Fällen allerdings nicht. 7,2 Mbit im 3G- oder UMTS-Netz bekommst Du bei FYVE. Diese Geschwindigkeit reicht für das normale Surfen und auch für das Streamen von hochaufgelösten Videos absolut aus.

Aktuelle FYVE Angebote ansehen

Fazit zum FYVE Netz & Deine Erfahrungen mit FYVE

Neben FYVE nutzen auch Anbieter wie freenetmobile oder otelo das Netz von Vodafone. Da Vodafone aktuellen Tests nach auf Platz zwei hinter der Deutschen Telekom liegt, machst Du mit diesem Netz nichts falsch. In Deutschland gibt es mittlerweile nur noch ganz wenige Flecken, an welchem Du mit einem Anbieter, der das Telekom Netz verwendet, besser beraten wärst. Legst Du jedoch großen Wert auf LTE bzw. ganz besonders schnelles Surfen, dann sind hier andere Anbieter noch ein kleines bisschen besser.

Wenn Du bereits Kunden bei FYVE bist oder sonstige Erfahrungen mit dem FYVE Netz gesammelt hast, dann bin ich gespannt auf Deine Erfahrungsberichte und natürlich auf Deine ganz persönliche Meinung. Hinterlasse gern gleich einen Kommentar. Außerdem freue ich mich auch über Deine Bewertung mit 5 Sternen dieses Artikels – falls etwas unklar sein sollte, dann frag‘ gern jederzeit nach!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4 Bewertungen, durchschnittlich: 4,50 von 5 Sternen
Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Jannik hat jahrelang mit und für verschiedene Mobilfunkanbieter in Deutschland gearbeitet und kennt die Tricks der Branche. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen Erfahrungen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Wenn man ihn nicht gerade am Macbook vorfindet, dann ist er entweder in der Küche und testet innovatives eKitchen-Equipment oder er sitzt - ganz analog - am Klavier. :)

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.