Erstes seriennahes Smartphone mit Fingerabdrucksensor im Display

Fingerabdrucksensor in Smartphone Display
Share

Der schon länger vorher gesagte In-Display-Fingerabdrucksensor wurde auf der CES bei einem seriennahen Gerät vorgestellt. Am
Stand von Synaptics konnte der Sensor an einem Smartphone von Vivo ausprobiert werden. Entsprechende Smartphones sollen schon in diesem Quartal erscheinen.

Optischer Scanner funktioniert nur mit OLED-Displays

Vivo und Synaptics zeigten auf der diesjährigen CES in Las Vegas einen funktionierenden Fingerabdrucksensor in einem Smartphone-Display. An dem eher unauffälligen Messestand wurde ein Vorserienmodell vorgeführt, welches im Wesentlichen dem finalen Produkt entsprechen soll. Der Fingerabdrucksensor Synaptics Clear ID FS9500 sitzt unter einem OLED-Panel und dem Displayglas. Ist der Bildschirm ausgeschaltet, sieht man ihn nur leicht im Gegenlicht. Bei eingeschaltetem Display bemerkt man den Sensor nicht. Ein Symbol auf der Android-Oberfläche von Vivo zeigt die Position des Scanners an.

Legt man einen Finger auf, erhöht sich die Bildschirmhelligkeit dort kurz. So kann der CMOS-Sensor durch reflektiertes Licht die Struktur der Haut erkennen. Der Sensor muss zwischen einzelne Pixel blicken, daher funktioniert die Technik nur bei OLED-Displays. Bildschirme mit Hintergrundbeleuchtung sind nicht tauglich, zumal sie nicht lokal heller werden können. Der verwendete optische Scanner benötigt 0,7 Sekunden zum Entsperren. Bislang genutzte kapazitive Scanner brauchen nur 0,3 Sekunden.

Bald erhältlich und angeblich gleich sicher wie konventionelle Scanner

Da der Sensorchip beim Scan eines Fingers bis zu 300 gespeicherte Merkmale abgleicht, soll der In-Display-Scanner ebenso sicher sein wie herkömmliche Modelle. Synaptics erklärte, dass der Scanner dank eines neuronalen Netzwerks künstliche Finger zu 95 Prozent zuverlässig von echten unterscheiden könne. Dies entspricht der Trefferquote bereits bekannter Fingerabdruckscanner. Die neue Technik könnte noch im ersten Quartal 2018 auf den Markt kommen. Synaptics hat offiziell bereits den weltweit fünftgrößten Smartphone-Hersteller, Vivo, zum Partner. Welche weiteren Unternehmen über den Einsatz des In-Display-Scanners nachdenken, wollte Synaptics nicht bekanntgeben.

Annegret Pannier

Hallo, ich bin Annegret und freie Texterin. Hier bei den smartphonepiloten schreibe ich News und andere Artikel über Hardware, Juristisches, Anwendungen für mobile Geräte und weitere interessante Themen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.