Endlich Ordnung im Smiley-Chaos: WhatsApp bietet Suchfunktion für Emojis

WhatsApp Suchfunktion Emoticons
Share

Warum gibt es nur so viele Emojis bei WhatsApp? Und warum findet sich der gerade Gesuchte immer erst nach langem Scrollen? Diese Fragen finden bald eine Antwort oder noch besser: Eine Lösung. Denn WhatsApp bietet zukünftig eine Suchfunktion für Emojis an.

WhatsApp führt Suchfunktion für Emojis ein

Emoticons – Gefühle in Kurzform

Warum gibt es eigentlich Emojis?

Die kleinen Gesichter mit der auf das Wesentliche reduzierten Gefühlslage bieten weit mehr als das Mitteilen von emotionalen Botschaften. Angefangen haben sie als Sammlungen weniger Gesichtsausdrücke, mit denen die Verfasser virtueller Nachrichten ihrem Gegenüber mitteilen konnten, ob eine Aussage scherzhaft zu verstehen ist.

Schließlich werden Ironie und Sarkasmus im Netz nicht immer verstanden.

Emojis zum besseren Verständnis

Manch einer meint sogar, dass viele Ironie gar nicht mehr verstehen würden, wenn sich hinter der nicht ernst gemeinten Aussage kein Smiley befindet. So negativ sehe ich es nicht. Zumindest sind die kleinen Gesichter für viele zu einem liebgewonnenen Extra bei der Online-Kommunikation geworden.

Zum fröhlich grinsenden Smiley gesellten sich bald weitere Gesichtsausdrücke, bis schließlich eine kaum überschaubare Vielfalt entstand.

Freude und Trauer so nah beieinander …

Eines der berühmtesten virtuellen kleinen Gesichter ist ohne Zweifel der klassische Smiley mit seinem zarten Lächeln. Er soll einfach gute Stimmung verbreiten und hat es inzwischen sogar zur medizinischen Karriere gebracht.

Schließlich kommt er etwa bei Schmerzskalen zum Einsatz, bei denen Patienten zwischen verschiedenen Smileys den aussuchen sollen, der zu ihrem aktuellen Schmerzempfinden passt, auch wenn sie dieses nicht aussprechen können. Hier arbeitet der lachende Smiley zusammen mit einem fast genauso bekanntem, aber weniger optimistischem Kollegen – dem traurigen Smiley, erkennbar an den symmetrisch herabhängen Mundwinkeln. Dazu gesellen sich mehrere Emojis, die stimmungsmäßig irgendwo dazwischen liegen.

Was Emojis alles ausdrücken können

WhatsApp bietet darüber hinaus eine große Sammlung an Emoji-Vertretern – vom breit grinsenden Smiley bis hin zum verrückt die Zunge herausstreckenden Emoji, dem sich selbstironisch einen Heiligenschein aufsetzenden kleinen gelben Kerlchen, dem schläfrigen, kränklichen oder verliebten Emoji.

WhatsApp Emoticons

Eine Auswahl der neuen WhatsApp Emoticons.

Und dann wäre da noch das Schaf, zusammen mit diversen anderen Tieren, Früchten, Alltagsgegenständen, Sportartikeln, Fähnchen, Fahrzeugen, Herzchen und Techniksymbolen. Viel Auswahl, fast zu viel und das schafft das Problem, den richtigen Emoji zu finden.

Viel Auswahl, langes Suchen …

Was aber, wenn der entscheidende Emoji nicht gefunden wird? Die Vielzahl der zur Verfügung stehenden Bildchen macht es schwer, das Richtige auch zu entdecken.

Zumindest gilt das, wenn ein seltener benutzter Emoji gesucht wird, denn die am häufigsten verwendeten werden gleich zu Beginn angezeigt. Mal angenommen, Du suchst den „Wolke-Mit-Blitz-Und-Regenschauer-Emoji„, um die aktuelle Wetterlage via WhatsApp nicht nur mit schnöden Worten, sondern einem anschaulichen Bildchen zu beschreiben. Nun geht die Suche los. Schließlich gibt es da allerhand Wölkchen, mit Sonne oder Regen, mit Schnee oder Blitz ohne Regen. Gar nicht so einfach zu finden.

Gleich mehrere Emojis für eine Aussage

Oder stell Dir vor, Du möchtest Deinem Date einen netten Gruß schicken. Da bietet sich ja einiges an:

  • Das Flämmchen, um zu zeigen, dass du für Dein Date Feuer und Flamme ist
  • Zu direkt? Dann vielleicht der schüchterne Emoji mit erröteten Wangen
  • Der mit Herzchenaugen in die Welt blickende oder ein Herz küssende Smiley
  • Zu abgegriffen? Wie wäre es mit dem Zwei-Personen-Und-Herzchen-Bildern? (die gibt es übrigens in sechs Varianten, auch für gleichgeschlechtliche Paare)
  • In die Offensive gehst Du mit dem großen Kussmund-Emoji
  • Oder Du erinnerst Deinen Schwarm mit dem Frittierte-Garnele-Emoji an das letzte romantische Abendessen
  • Passend dazu stehen vier Bildchen mit romantischem Sonnenuntergang zur Verfügung
  • Geht auch eine Nummer kleiner mit dem Brennende-Kerze-Emoji
  • Herzen in verschiedenen Farben
  • Herz als Ausrufezeichen
  • Herz mit Schleife, Sternchen oder Pfeil
  • Nicht zu vergessen: das Herz mit Vibrationsalarm (braucht man unbedingt!)

Stichwortsuche vereinfacht das Finden

Langes Scrollen und Suchen könnte aber bald überflüssig werden, denn WhatsApp-Nutzer erhalten eine hilfreiche Suchfunktion. Die über 1000 Emojis sollen damit leichter auffindbar werden bzw. die Suche nach der Nadel im Heuhaufen soll erleichtert werden.

In einer neuen Beta-Version für Android wartet eine Suchfunktion darauf, bei der Recherche nach Bildchen und Smileys helfen zu dürfen.

Stichwort eintippen und Passendes finden

Nutzer können dann ein Suchwort eintippen und es werden alle damit assoziierten Emojis angezeigt. Aus den gefundenen Symbolen wählst Du dann das passende aus. Wann alle Nutzer von der Suchfunktion profitieren, ist bisher noch nicht klar. In der Webversion soll die Recherche via Stichwort bereits möglich sein. In meiner WhatsApp-Webversion konnte ich diese allerdings noch nicht entdecken.

Suchst Du noch?

Verirrst Du Dich auch manchmal in den Tiefen der Kategorien und Listen auf der Suche nach dem passenden Emoji? Würdest Du die Suchfunktion bei WhatsApp nutzen? Oder sind dort für Dich einfach nur zu viele Smileys und Du verwendest ohnehin immer nur die gleichen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3 Bewertungen, durchschnittlich: 4,00 von 5 Sternen

Andrea Augustin

Hallo, ich bin Andrea und blogge bei den smartphonepiloten zu aktuellen Mobilfunktrends und spannenden Angeboten rund ums Telefonieren. Ich entdecke gern Neues und teste innovative Ideen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.