Drillisch Roaming: So gelingt der Wechsel in den regulierten Roaming-Tarif

Drillisch Roaming: Alternativer & regulierter Roaming-Tarif
Share

Der Drillisch Konzern macht gerade hinsichtlich der Umsetzung der EU-Roaming Verordnung negative Schlagzeilen. Neukunden werden automatisch in den alternativen Roaming-Tarif eingestellt, der nicht die volle Leistung zur Nutzung um EU-Ausland zulässt. Dabei kann bei Drillisch-Marken wie simply, smartmobil, winSIM, discotel, DeutschlandSIM und PremiumSIM jederzeit kostenfrei in den regulierten Roaming-Tarif gewechselt werden.

Drillisch Roaming: Alternativer Roaming-Tarif bietet weniger Datenvolumen im EU-Ausland

Was ist der alternative Roaming-Tarif bei Drillisch?

Der alternative Roaming-Tarif bei den Marken des Mobilfunkanbieters Drillisch ist eigentlich nur eine spezielle Tarifoption, mit der der Nutzer auf das volle Datenvolumen im EU-Ausland verzichtet. Dafür gibt es ein zusätzliches Datenvolumen von bis zu 1 GB, welches nicht nur in den 28 EU-Mitgliedsländern, sondern auch in der Schweiz verwendet werden kann. Danach ist die Datennutzung im Ausland nur noch gegen Aufpreis möglich.

Hinsichtlich der Telefonie und SMS gelten alle Einheiten bzw. die Flat auch im EU-Ausland. Damit ist es – wie im regulierten Tarif möglich innerhalb des Reiselandes und vom Reiseland nach Deutschland zu telefonieren. Vorsicht: Auch hier sind Verbindungen von Deutschland ins Ausland kostenpflichtig.

Gibt es bei Drillisch auch den regulierten Roaming-Tarif?

Laut EU-Roaming Verordnung hat der Verbraucher das Anrecht auf das volle Datenvolumen im EU-Ausland. Diese Verordnung umgeht Drillisch jedoch mit dem alternativen Roaming-Tarif – das gilt allerdings nur für einige Marken.

Zum 22. September 2017 sind bei den Marken winSIM und smartmobil die Roamingkonditionen geändert worden. Ab sofort ist bei beiden Marken der regulierte Tarif vorausgewählt. Du kannst bei der Bestellung kostenfrei in den alternativen Roamingtarif wechseln. Sofern Du später nachträglich wechseln möchtest, kostet die Tarifoption 4,99 € pro Monat und ist damit nicht empfehlenswert.

Wenn Du noch einen „alten“ winSIM oder smartmobil Tarif mit alternativer Roamingoption hast, kannst Du jederzeit wechseln. 230,

Um in den regulierten Roaming-Tarif beim Drillisch Roaming zu wechseln, gehst Du wie folgt vor.

  1. Logge Dich in der Servicewelt Deines Anbieters ein.
  2. Klicke unter „Mein Vertrag“ auf „Tarifoptionen„.
  3. Nun wählst Du den Reiter „Roaming“ aus.
  4. Kündige die Tarifoption „EU-Flat + Internet 1 GB “ – ggf. auch mit anderem Datenvolumen bezeichnet – und wähle „Kein EU-Paket (Standard-Bepreisung)

Abhängig vom Tarif kann die Option auch als „Roam-like-at-home“ bezeichnet werden – vielen Dank für die Info an Jannis. 🙂

Lass‘ Dich von „Standard-Bepreisung“ nicht abschrecken. Drillisch versucht, Dich in dem alternativen EU-Paket zu halten. Anschließend wirst Du in den regulierten Roaming-Tarif umgestellt. Das geschieht in der Regel innerhalb von wenigen Tagen.

Welche Nachteile hat der regulierte Roaming-Tarif bei Drillisch?

Mit dem regulierten Roaming-Tarif kannst Du Dein volles Datenvolumen auch im EU-Ausland nutzen. Angesichts von Datenvolumen von bis zu 15 GB im simply LTE 10.000 ist dies im Gegensatz zu einem Gigabyte zusätzlich ein ordentliches Plus an Leistung. Allerdings lässt sich auch nach Wechsel in den regulierten Tarif nicht das volle Datenvolumen nutzen. Beim simply LTE 10.000 sind es beispielsweise nur rund 5 GB im Monat. Das liegt an der Fair-Use-Policy.

Allerdings kannst Du alle Leistungen mit dem regulierten Roaming-Tarif nicht in der Schweiz nutzen.

Weiterhin greift bei Drillisch durch den Wechsel in den regulierten Roaming-Tarif die sogenannte Fair-Use-Regelung. Dabei soll es sich um einen Schutz der Anbieter vor missbräuchlicher Nutzung im Ausland handeln.

Ein weiterer Nachteil am regulierten Roaming-Tarif bei Drillisch ist, dass der Anbieter durch den Wechsel quasi dazu legitimiert ist, eine außerordentliche Kündigung auszusprechen. Bislang ist zwar kein Fall bekannt, aber theoretisch denkbar wäre es. Sorgen würde ich mir deshalb allerdings nicht machen. Weiterhin kann es beim Wechsel zurück in den alternativen Roaming-Tarif zu Mehrkosten kommen – beispielsweise durch eine monatliche Gebühr für die Tarifoption.

Wann lohnt sich der alternative Roaming-Tarif?

Wenn Du viel in der Schweiz unterwegs bist, dann würde ich den alternativen Roaming-Tarif von Drillisch beibehalten. Das gilt auch, wenn Du im Ausland nur gelegentlich surfst und mit 1 GB gut auskommst. In diesem Fall erhältst Du das Datenvolumen im EU-Ausland von 1 GB zusätzlich zum Inlands-Datenvolumen. Im regulierten Tarif gibt es nur ein Volumen, welches sowohl im In- als auch im Ausland verwendet wird.

Es ist also durchaus eine Ansichtssache, welcher Roaming-Tarif sich mehr lohnt. Die Verschleierungstaktik von Drillisch hinsichtlich des alternativen und des regulierten Roaming-Tarifs sind jedoch nicht gerade elegant gelöst. Auch die nachträgliche Buchung der alternativen Roamingoption zum Preis von 4,99 € bei winSIM oder smartmobil halte ich für ziemlich unsinnig und überteuert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
47 Bewertungen, durchschnittlich: 4,11 von 5 Sternen

Originalartikel vom 6. Juli 2017 – aktualisiert am 22. September 2017

Jannik Degner

Jannik Degner ist der Gründer der smartphonepiloten. Er schreibt und berichtet hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilkfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

40 Antworten

  1. Avatar Uwe Schlueter sagt:

    Hallo Jannik,
    ich bin bei Simply, Tarif LTE 3000.
    Ich habe nach Bekanntwerden der Rechnung gleich bei der Hotline angerufen. Der freundliche Herr riet, gleich zu reklamieren.
    Hier die Anwort von Drillisch/Simply:

    Sehr geehrter Herr Schlüter,

    wir bedauern sehr, dass Sie Anlass zur Reklamation sehen. Ihr Anliegen haben wir sofort geprüft und möchten Ihnen das Ergebnis mitteilen.

    Sie reklamieren die mit Ihrer SIM-Karte generierten Auslandsverbindungen. Wir konnten dabei keine Fehler feststellen, da die Verbindungen zur Zeit Ihres Auslandsaufenthaltes mit der „EU 100 + Internet“ berechnet wurden.

    Mit Rechnung vom 31.05.2017 haben wir Sie darüber informiert, dass Sie die EU-Option deaktivieren können, wenn Sie in einen regulierten EU-Roaming Tarif wechseln möchten. Eine automatische Beendigung des „alternativen Roaming Tarifes“ zum 15. Juni erfolgt nicht. Zudem erhalten Sie, sobald sich Ihre SIM-Karte ins ausländische Partner-Netz einbucht, automatisch eine SMS mit den gültigen Preisinformationen.

    Sollten Sie die Option nicht mehr wünschen, so können Sie diese ganz einfach selbst über Ihre persönliche Servicewelt unter „Tarifoptionen – Ausland“ deaktivieren.

    Wir bitten um Ihr Verständnis, dass aus genannten Gründen keine Gutschrift erfolgen kann.

    Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wir sind Ihnen gerne behilflich.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr simply Kundenservice

  2. Avatar Uwe Schlueter sagt:

    Böse Überraschung nach Italienurlaub: Wollen 50€ +Mwst für die Nutzung nach dem 15.06., da habe ich nämlich im vollsten Vertrauen auf die EU Regelung Datenroaming aktiviert. M.E. dürfte der Trick, die EU-Regel unter Verweis auf ein angeblich vereinbartes100MB-Kontingent auszuhebeln, nicht zulässig sein. Ich durfte m.E.
    schon davon ausgehen, dass die EU Regelung auch für mich gilt, denn zum Zeitpunkt des Vetragsabschlusses war diese ja noch nicht in Kraft und insofern ein Nachteil durch das übrigens auch nicht aktiv gewählte Zusatzpaket nicht zu erahnen. Trotz Verbotes, den strittigen Betrag abzubuchen, wurde abgebucht. Ich hole mir die 50€+ also per Rücklastschrift zurück und warte ab, ob Drillisch/Simply so dreist ist, zu klagen. Hat bereits jemand geklagt oder mit Verbraucherberatung oder Netzagentur Kontakt aufgenommen?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Uwe,

      das klingt ja gar nicht gut – welchen Tarif hast Du und bei welchem Anbieter bist Du?

      Wenn Du im regulierten Roaming-Tarif unterwegs bist, dann kann Dir Drillisch nach Überschreiten der Fair-Use-Grenze zusätzliche Kosten von derzeit 9,163 Euro pro zusätzliches GB in Rechnung stellen. Einen Kostenstopp gibt es bei den von Dir erwähnten 50 Euro netto (sprich 59,50 Euro inkl. MwSt.). Kann es sein, dass Du im Ausland deutlich mehr gesurft hast als es Dein Inklusiv-Datenvolumen zulässt. Das wäre die einzige Erklärung, die für mich Sinn machen würde.

      Falls das nicht der Fall ist, würde ich mich in jedem Fall schriftlich an winSIM bzw. Drillisch wenden und um Klärung der zusätzlichen Kosten bitten. Das kann ja dann wirklich nicht sein.

      Viele Grüße,
      Jannik

      • Avatar Nils sagt:

        Hallo Jannik,
        wenn ich das richtig bei Drillisch lesen, kann ich meine 15GB nicht komplett in der EU nutzen. Die verweisen ja darauf, dass nach erreichen der Fair-Use Grenze die 9,163€ pro GB berechnet werden.
        Blieben nach der tollen Formel aber immer noch 5,46GB statt 1GB im alternativen EU Tarif.

        Werden den alternativen EU Tarif jetzt mal deaktivieren und mal schauen was ich nächsten Monat nach meinen Griechenland Aufenthalt zahlen muss.

        Gruß,
        Nils

        • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

          Hallo Nils,

          ja, da hast Du Recht: Es steht nicht das volle Datenvolumen zur Verfügung, sondern nur das, welches nach der Fair Use Policy berechnet wird. Bei dem simply LTE 10.000 sind das genau die von Dir angesprochenen 5,46 GB pro Monat.

          In jedem Fall solltest Du aber per SMS darüber informiert werden, sobald Datenvolumen kostenpflichtig nachgebucht wird bzw. zusätzlich berechnet wird. Sonst wäre es ja ein ziemlicher Rückschritt im EU-Roaming.

          Viele Grüße,
          Jannik

  3. Avatar Jay sagt:

    Ich habe seit einiger Zeit den Tarif LTE 3000 mit der Option EU 100 + Internet. Wenn ich das richtig verstanden habe muss ich diese Option (EU 100 + Internet) kündigen um in den regulierten Tarif zu rutschen, also mein Datenvolumen auch im Ausland nutzen zu können oder?

    Vielen Dank schon mal!

    Jay

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Jay,

      ja, das ist richtig. Wenn du das volle Datenvolumen im EU-Ausland nitzen möchtest, musst Du die zusätzliche Tarifoption wie oben beschrieben kündigen. Dafür ist dann aber die Schweiz nicht dabei und die Fair-Use-Policy greift dann auch.

      Hat bei mir problemlos funktioniert. 🙂

      Viele Grüße,
      Jannik

  4. Avatar Jannis sagt:

    Wollte euch nur mitteilen, ihr müsst das Euro Paket kündigen und dann rutscht Ihr in das EU-Paket (Standard-Bepreisung) / „Roam-Like-At-Home “ so heist es jetzt.?

  5. Avatar Superdupper sagt:

    Bei mir ist die Option

    Europa Paket inaktiv

    aber

    Smartphone Day Pack EU für 1,99 €/d aktiv.

    Sollte ich diese Option deaktivieren.

    PS: Ich war am 14. und 15.06.2017 in Italien,
    für die Datennutzung an beiden Tagen wurde mir je 1,99 € berechnet.

    Viele Grüße

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Superdupper,

      welchen Tarif hast Du denn? Bei einem reinen Prepaid Tarif (wie beispielsweise dem 8 Cent Tarif) ist meines Wissens nach kein mobiles Internet enthalten und Du kannst pro Tag das Day Pack EU buchen. Wenn Du eine Flatrate hast, ist diese Option in meinen Augen Unsinn – dann könntest Du im regulierten Tarif ja auch Dein volles Datenvolumen im EU-Ausland verwenden.

      Abhängig von Deinem Tarif würde ich mal Rücksprache mit der Hotline halten und dann wohl eher kündigen.

      Viele Grüße,
      Jannik

      • Avatar Superdupper sagt:

        Danke für die schnelle Antwort,

        ich habe den LTE 500 Tarif mit 500 MB frei

        • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

          Dann halte ich die Day Packs für Unsinn und Geldverschwendung. 😀

          Ruf mal bei der Hotline an und frag, was da los war. Anschließend würde ich die Tarifoption in jedem Fall kündigen lassen und in den alternativen Roaming-Tarif wechseln. Dann bekommst Du im Ausland 300 MB pro Monat zusätzlich zu den 500 MB im Inland – hier lohnt sich der alternative Roaming-Tarif tatsächlich mal.

          Vielleicht kannst Du auch mal ansprechen, ob Dir die Gebühr für die beiden Day Packs auf Kulanz gutgeschrieben wird.,

          Viele Grüße,
          Jannik

  6. Avatar ahoy sagt:

    Hallo,
    das war alles. Nun wird mir als einzige aktive Option bei „Ausland“ angezeigt:

    Kein EU-Paket (Standard-Bepreisung)
    Haben Sie kein EU-Paket gewählt, handelt es sich bei Ihrem Tarif um einem regulierten EU-Roamingtarif, welchen Sie zu Ihren Inlandskonditionen im EU-Ausland nutzen. (…)

    Ist also, wie ich vermutete, kein weiterer Schritt für mich notwendig.
    Anscheinend haben die den Ablauf vereinfacht.

    Grüße
    ahoy

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo,

      da hast Du Recht. In dem Fall würde ich auch davon ausgehen, dass es sich um dem regulierten Tarif handelt, mit dem Du alle Einheiten und das volle Datenvolumen im EU-Ausland nutzen kannst.

      Ich habe schon von einigen simply Verträgen gehört, bei denen automatisch der regulierte Tarif eingestellt wird – das kann auch abhängig davon sein, wie lange Du schon Kunde bist. Aber dennoch interessant zu wissen. 🙂

      Vielen Dank & beste Grüße,
      Jannik

  7. Avatar ahoy sagt:

    Hallo,
    beim Kündigen der EU 100 Option + Internet steht dort auch:

    Ohne die Option gelten Ihre Tarifkonditionen
    – Für Weltzone 1: Inlandspreis

    Das liest sich, als müsse man nichts weiter unternehmen um das volle Inlandsvolumen auch im Ausland nutzen zu können, sehe ich das richtig?

    Grüße
    ahoy

  8. Avatar k12 sagt:

    Hallo,
    ich habe den LTE 1500 Vertrag mit der EU 100 plus Internet Option. Nun wollte ich diese Option erst deaktivieren,um dann in den regiúlierten Roaming Tarif zu wechseln. Allerdings gibt es nun leider den Reiter „Roaming“ nicht und ich kann auch sonst die Einstellung nicht finden.
    Was mache ich nun?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo,

      der Reiter sollte eigentlich als „Ausland“ unter „Tarifoptionen“ im Hauptmenü der Service-Welt zu finden sein. Ansonsten einfach bei der Hotline anrufen.

      Viele Grüße,
      Jannik

  9. Avatar GZ sagt:

    Hallo, ich habe eine Frage:
    ist nach einem Wechsel von einem alternativen Roamingtarif in den regulierten Roamingtarif einige Zeit später der Rückweg in den alternativen Roamingtarif möglich?
    Wenn man ursprünglich einen Tarif mit alternativem Roaming hat, dann wäre der Rückweg ja nur ein wieder herstellen des ursprünglichen Vertrages.

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo,

      der Wechsel in den alternativen Roaming-Tarif ist jederzeit kostenfrei möglich. Dazu wechselst Du einfach aus der Tarifoption „Kein EU-Paket“ in die Option „EU-Flat + 1 GB Internet“ (eventuell ist dort abhängig von Deinem Tarif auch ein anderes Datenvolumen angegeben). Die Mindestlaufzeit für das EU-Paket liegt dann allerdings bei 1 Monat.

      Viele Grüße,
      Jannik

  10. Avatar MM sagt:

    Vielen Dank für die Informationen; sind immer wieder hilfreich.

    Ich hab bei simplytel noch einen Tarif, der vor dem 15.06.2017 abgeschlossen wurde (LTE3000).
    In diesem habe ich nur 100 MB Datenvolumen im EU-Ausland inklusive. Ein Wechsel inden „neuen“ LTE3000 mit 1 GB Datenvolumen im EU-AUsland ist leider nur gegen eine Gebühr von 20,- EUR möglich.

    Die Option eines Wechsels in den regulierten Roaming-Tarif kannte ich bisher noch nicht. In meinem Fall scheint das jedoch die einzige Möglichkeit zu sein um die 20,- EUR zu sparen und trotzdem mehr als 100 MB EU-Datenvolumen zu haben!?

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo,

      Du kannst in jedem Fall in den regulierten Roaming-Tarif wechseln und Dir damit den Tarifwechsel sparen. Es genügt – wie oben beschrieben – die Kündigung der Tarifoption. Dann kannst Du die vollen 3 GB auch im EU-Ausland (aber nicht in der Schweiz) nutzen. Ich habe das mit meinem simply LTE 5.000 genauso gemacht.

      Viele Grüße,
      Jannik

      • Avatar Adrian sagt:

        Hallo Jannik,

        Genau das funktioniert leider mittlerweile nicht mehr. Ich wollte es gerade eben wie von dir beschrieben durchführen, habe aber nur noch die Auswahl zwischen „EU Daten Reset“ und „EU Flat + Internet“

        Ich habe auch den 5000er Tarif von Simplytel

        • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

          Hallo Adrian,

          das ist sehr interessant. Wann hast Du Deinen Vertrag bei simply abgeschlossen? Bei mir sind nach wie vor die beiden oben genannten Tarifoptionen eingeblendet. Eventuell differenziert simply hier abhängig vom Vertragsabschluss.

          Vielleicht solltest Du mal bei der Hotline unter 06181-7074 011 anrufen und um eine Erklärung bzw. die Umstellung in den regulierten Tarif bitten. Sofern Du etwas herausbekommen solltest, würde ich mich freuen, wenn Du hier nochmals kurz kommentieren würdest.

          Viele Grüße,
          Jannik

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.