congstar Prepaid wie ich will – neue Tarifstruktur ab 30. April 2019

congstar Prepaid Wunschmix
Share

congstar ändert zum 30. April 2019 seine Prepaid Tarife. Die Tarifreihe congstar wie ich will bekommt ein Datenupgrade verpasst und wird zudem günstiger. Wir haben uns mal angesehen, was es mit congstar Prepaid wie ich will auf sich hat.

congstar wie ich will mit neuer Tarifstruktur ab 30. April 2019

Die Grundlagen der congstar Prepaid Tarife

congstar ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom GmbH. Das bedeutet, mit congstar telefonierst und surfst Du im exzellent ausgebauten D1-Netz der Telekom selbst. Die congstar Prepaid Tarife bieten Dir dabei volle Kostenkontrolle.

In der Vergangenheit ist der Provider dabei mit seinem 9 Cent-Tarif bekannt geworden: Für jede Gesprächsminute in alle Netze und ins Festnetz sowie für jede SMS fallen genau 9 Cent an. Zusätzlich können Nutzer aus verschiedenen Daten-Flats wählen. Beim Minuten- und SMS-Preis von 9 Cent ist es geblieben – neu ist jedoch der congstar Prepaid Wunschmix. Mit dem kannst Du Dir Deinen eigenen Prepaid-Tarif zusammenstellen. Frei nach dem Motto „congstar Prepaid wie ich will“ …

Eine monatliche Grundgebühr fällt für congstar Prepaid wie ich will nicht an. Die Durchwahl zur Mobilbox ist kostenfrei, für den Versand von MMS fallen 0,39 Cent an. Das Starterpaket kostet einmalig 9,99 €. Dazu gibt es 10,00 € Startguthaben.

Nimmt Du Deine alte Rufnummer mit, gibt es außerdem 25,00 € Bonus. Das Guthaben Deiner Prepaid-Karte kannst du per SMS , per Anruf bei der congstar Hotline, im Internet oder an einer von insgesamt 50.0000 Aufladestellen aufladen – oder Du nutzt die meincongstar App (Android | iOS).

congstar Prepaid wie ich will

Nutzt Du Dein Smartphone vor allem, um mobil im Internet zu surfen? Versendest Du viele SMS im Monat? Oder telefonierst Du vor allem? Vielleicht ändert es sich auch von Monat zu Monat, wie Du Dein Smartphone nutzt – in einem Monat sind vielleicht mehr dringende Telefongespräche zu führen als im nächsten. Mit congstar Prepaid wie ich will möchte der Provider Dir einen besonders flexiblen Tarif bieten. Jeden Monat kannst Du aufs Neue auswählen, wie viele Prepaid-Inklusivminuten, wie viele Frei-SMS und welches Dateninklusivvolumen Du benötigst.

Deinen congstar Prepaid wie ich will Tarif stellst Du Dir mit dem congstar Tarifbaukasten zusammen.

Die einzelnen buchbaren Optionen im Überblick:

Minuten Optionen bei congstar Prepaid wie ich will

  • Minute Option mit 100 Einheiten für Minuten und SMS: 2,00 €/ 4 Wochen
  • Allnet Flat / SMS Flat Option: 4,00 €/4 Wochen

Surf-Optionen bei congstar Prepaid wie ich will

  • Daten Option 500 MB: 3,00 €/ 4 Wochen
  • Daten Option 1 GB: 5,00 €/ 4 Wochen
  • Daten Option 2 GB: 8,00 €/ 4 Wochen
  • Daten Option 4 GB: 15,00 €/ 4 Wochen

Mit der Datenflat surfst du mit maximal 25 MBit/s im mobilen Netz. Hast Du das Dateninklusivvolumen verbraucht, reduziert sich die Geschwindigkeit auf 64 kbit/s.

Falls Du mehr Informationen zu congstar benötigst, dann wirf‘ auch einen Blick auf unseren congstar Test – dort schildern wir unsere Erfahrungen mit der congstar Allnet Flat, die sich allerdings auch auf die allgemeinem Abläufe bei der Telekom-Tochter übertragen lassen. Alle Informationen zu den Tarifen erhältst Du auf www.congstar.de

Fazit zu congstar Prepaid wie ich will

Dieser congstar Prepaid Tarif eignet sich ideal für alle, die besonders flexibel sein möchten und deren Nutzungsverhalten sich von Monat zu Monat ändert. Auch für ein Zweithandy ist der Tarif interessant. Aufgrund der vollen Kostenkontrolle ist der flexible Tarif zudem ideal für ein Smartphone für Kinder.

Allerdings empfehle ich den congstar Prepaid wie ich will Tarif nur Nutzern, die ihren Verbrauch flexibel gestalten möchten. Denn wenn Du beispielsweise immer 300 Minuten, 300 SMS und 500 MB Datenvolumen benötigst, lohnt sich eher ein Handytarif auf Postpaid-Basis ohne Laufzeit. Dort kommst Du wesentlich günstiger weg. Hier findest Du einen entsprechenden Vergleich für Handytarife mit Inklusivminuten.

Zu congstar Prepaid wie ich will 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertungen, durchschnittlich: 4,00 von 5 Sternen

Originalartikel vom 22. Oktober 2015 – überarbeitet am 26. April 2019

Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilkfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Avatar Jojo sagt:

    Hallo liebe leser, meine Erfahrung ist ein Nachteil für den mann bezahlt aber keine Leistung in Anspruch nehmen kann.
    Es kommt jedes mahl am Monatsende eine SMS das man aufladen soll.
    Daten habe ich 100mb verbraucht bis ende des Monats , zwei mahl kurz Telefoniert . Ich habe 1GB und für 2€ zum telefonieren gebucht.
    Also eigendlich kein Problem mit Guthaben. Es sind alle Apps weggeschalten, die sich im Hintergrund normal aktualisieren, also im WLAN.Ich soll trotzdem aufladen???? In der Hotline hießes, das erst am 10-14. jedes Monat abgebucht wird, da das technische nicht anderst möglich ist, und bis dahin soll mann es in kauf nehmen oder buchen .
    Man bezahlt für Leistungen die man nicht nutzen kann!!! Das ist in meinen Augen Betrug (Vertragsbruch).
    Als Tip hieße es, das man in den selben Tarif als Vertrag wechseln soll, und das Problemist gelöst!

    • Avatar Druschel sagt:

      So schlecht ist Congstar auch wieder nicht.

      Habe Wie ich will als Postpaid und noch als Prepaid . Unschlagbar ist Database für 0 € .

      Mein System ist getrennt, Telefon über erste Nummer, 2 Smart Phone für Messenger und E-Mail. Surfen über WLAN, reicht.

      Plus Punkt:
      3 G / HSDPA selbst in der Pampa, wo schlicht Otelo und Vodafone kläglich versagt. Hinweis zu 3 G im Vodafone Netz, selbst in einer Großen Stadt wie Würzburg versagt es total. LTE ist das einzige wo funktioniert.

      Zu Vertagsbruch: gehe zu Otelo, dort muss man Reklamieren um überhaupt 3 G zubekommen weil die APN nur 4 G oder 2 G kennt. !!! Das ist Gutsherren Art Netz!

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.