congstar Allnet Flat Test und Erfahrungsbericht

congstar Erfahrungen
Share

Die Telekom-Tochter congstar bietet eine ganze Reihe an neuen Handytarifen und Allnet Flats an. Das ist für die smartphonepiloten Grund genug, um den Anbieter im Telekom-Netz mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wie steht es um den Bestellprozess bei congstar, wie schnell klappt der Versand der SIM-Karte und welche Qualität bietet das congstar Netz hinsichtlich Gesprächen und mobilen Interntet? Ich habe die congstar Allnet Flat getestet und teile meine Erfahrungen in diesem congstar Testbericht mit Euch. Falls Ihr ebenfalls Erfahrungsberichte zu congstar abgeben möchtet, dann hinterlasst gern einen Kommentar weiter unten.

HINWEIS: congstar hat der Allnet Flat Plus ein Upgrade von 8 GB auf 10 GB verpasst – zum Preis von nur 30 € pro Monat!

congstar Allnet Flat im Praxis-Test: Unsere Erfahrungen mit dem Handytarif im D1-Netz

Welche Allnet Flats gibt es bei congstar?

congstar bietet aktuell nur zwei verschiedene Allnet Flat Tarife an, die allerdings durch den Datenturbo aufgestockt werden können. Du hast die Wahl zwischen einem Tarif mit 5 GB und 10 GB Datenvolumen! Beide Varianten bieten Dir ebenfalls eine Flat zum Telefonieren und zum SMS versenden.

Mit der Highspeed-Option kannst Du zudem auch Tarife mit höherer Bandbreite von bis zu 50 MBit/s im Telekom-Netz bestellen.

Bei congstar kommt die dubiose Datenautomatik Kostenfalle übrigens nicht zum tragen – da lohnt sich das D1-Netz der Telekom, denn dort gibt es solche Methoden nicht.

congstar Allnet Flat

congstar Allnet Flat

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • SMS Flat
  • Internet Flat mit 5 GB Datenvolumen (statt 4 GB)
  • keine Datenautomatik Kostenfalle
  • bis zu 25 MBit/s Bandbreite
  • 24 Monate Laufzeit / wahlweise aber auch ohne
  • beste Telekom-Netzqualität
  • 25 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 20,00 €
  • Grundgebühr: 20,00 € 
Zum Tarif
congstar Allnet Flat + LTE Highspeed Option 

congstar Allnet Flat

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • SMS Flat
  • Internet Flat mit 5 GB Datenvolumen (statt 4 GB)
  • keine Datenautomatik Kostenfalle
  • LTE bis zu 50 MBit/s LTE Bandbreite
  • 24 Monate Laufzeit / wahlweise aber auch ohne
  • beste Telekom-Netzqualität
  • 25 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 20,00 €
  • Grundgebühr: 25,00 € 
Zum Tarif
congstar Allnet Flat Plus

congstar Allnet Flat

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • SMS Flat
  • Internet Flat mit 10 GB Datenvolumen (statt 8 GB)
  • keine Datenautomatik Kostenfalle
  • LTE bis zu 25 MBit/s Bandbreite
  • 24 Monate Laufzeit / wahlweise aber auch ohne
  • beste Telekom-Netzqualität
  • 25 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 20,00 €
  • Grundgebühr: 30,00 € 
Zum Tarif
congstar Allnet Flat Plus + LTE Highspeed Option 

congstar Allnet Flat

  • Allnet Flat in alle deutschen Netze
  • SMS Flat
  • Internet Flat mit 10 GB Datenvolumen (statt 8 GB)
  • keine Datenautomatik Kostenfalle
  • LTE bis zu 50 MBit/s Bandbreite
  • 24 Monate Laufzeit / wahlweise aber auch ohne
  • beste Telekom-Netzqualität
  • 25 € Bonus bei Rufnummernmitnahme
  • Anschlussgebühr von 20,00 €
  • Grundgebühr: 35,00 € 
Zum Tarif

Alternativ dazu lohnt sich auch ein Blick auf die congstar wie ich will Einheitentarife. Dort kannst Du Dein Kontingent an Minuten, SMS und Daten flexibel zusammenstellen. Hier geht es zum Tarifbaukasten!

Du interessierst Dich für einen Datentarif mit bis zu 100 GB? Dann ist der congstar Homespot das Richtige für Dich!

Bestellung der congstar Allnet Flat

Auf geht's mit dem congstar Allnet Flat Test: Bestellt habe ich die congstar Allnet Flat für 20,00 € Grundgebühr im Monat – weitere congstar Tarife findest Du in unserem Handytarife Vergleich. Mit an Bord ist eine Handy Flat in alle deutschen Netze sowie eine vollwertige Datenflatrate mit derzeit 5 GB Volumen pro Monat.

Es gibt keine lästige Datenautomatik Kostenfalle bei congstar und wenn Du Dich für die congstar Allnet Flat mit 24 Monaten Laufzeit entscheidest, gibt es den Datenturbo kostenfrei dazu. Ansonsten kostet das Uprgade auf doppeltes Datenvolumen sowie doppelten Speed 5,00 € pro Monat.

Versprochen werden bis zu 25 MBit/s Speed im besten D1-Netz – das liegt auch nahe, denn congstar ist eine einhundertprozentige Tochter der Deutschen Telekom.

Da ich mich für die flexible Variante ohne Vertragslaufzeit entschieden habe, fällt zusätzlich eine einmalige Bereitstellungsgebühr von 30,00 € an. Falls Du aber für die congstar Allnet Flat mit 24 Monaten Laufzeit wählst, dann wird dieser Anschlusspreis nicht erhoben.

congstar Allnet Flat

Der Bestellprozess gestaltet sich bei congstar etwas komplexer und länger als bei anderen Anbietern.

Die Bestellung der congstar Allnet Flat gestaltete sich im Vergleich zu den Bestellprozessen anderer Anbieter etwas umfangreicher und auch langwieriger: Zunächst werden die persönlichen Daten wie Name, Anschrift und Geburtsdatum abgefragt.

In den weiteren Schritten wird zusätzlich nach einer abweichenden Lieferanschrift und Rechnungsadresse gefragt – im Rahmen des congstar Testberichts war dies erforderlich und verlängerte den Bestellprozess damit um zwei Schritte. Dabei ist zu beachten, dass die congstar SIM-Karte durch ein Post-Ident-Verfahren zugestellt wird: Die Daten des Vertragsinhabers müssen daher zwingend mit den Angaben auf dem Personalausweis übereinstimmen.

Schließlich musst Du noch angeben, welches SIM-Karten Format zu benötigst. Auch zusätzliche Tarifoptionen wie den congstar Datenturbo mit doppeltem Datenvolumen und Geschwindigkeit kannst Du für 5,00 € Aufpreis pro Monat zubuchen. Momentan ist der aber ohnehin schon inklusive.

Abschließend wird noch die Bankverbindung benötigt und Du musst Dich mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden erklären. Nun nur noch ein persönliches Passwort für das congstar Online-Kundenportal festlegen und die Bestellung der congstar Allnet Flat ist abgeschlossen.

» Zur congstar Allnet Flat

PIN und PUK bei congstar

Direkt nach der Bestellung der congstar Allnet Flat erhalte ich eine Auftragseingangsbestätigung sowie das SEPA-Lastschriftmandat zur Abbuchung der Beiträge per Mail.

Bereits rund 6 Stunden später folgten zwei weitere Mails, die Hinweise zu PIN und PUK sowie eine tatsächliche Auftragsbestätigung enthalten. Weiterhin ist in der Auftragsbestätigung auch eine DHL-Sendungsverfolgungsnummer enthalten, mit der die congstar SIM-Karte online verfolgt werden kann.

congstar PIN

Bei congstar gibt's PIN und PUK im Online-Kundencenter

Die PIN und PUK werden übrigens nicht per E-Mail zugestellt, sondern im Online-Kundenportal unter dem Punkt „Handy PIN & PUK“ angezeigt.

Legitimation beim DHL-Paketboten

Da die congstar SIM-Karte per DHL Paket zugestellt wird, muss natürlich auch zwangsläufig jemand das Paket annehmen.

Leider erreichte mich das Paket erst beim zweiten Zustellversuch – was aber auch nicht sonderlich tragisch war.

Die Legitimation beim DHL-Paketboten gestaltete sich etwas schwierig: Nach Vorlage des Personalausweis wird die Ausweisnummer im System eingegeben und schließlich die persönlichen Daten wie Name, Adresse, Nationalität und Geburtsdatum abgefragt. Nach einer rund zehnminütigen Prozedur – weil das System scheinbar nicht ganz funktioniert hat und die Ausweisnummer tatsächlich in Großbuchstaben eingetragen werden muss – hielten wir die congstar SIM-Karte dann endlich in den Händen.

Auch der Bote war erleichtert, dass alles geklappt hat und fragte, was ich denn da so Großartiges bestellt hätte. 🙂

Das congstar Willkommenspaket und Inbetriebnahme der congstar Allnet Flat

congstar Test

Das Willkommensschreiben zur congstar Allnet Flat samt SIM-Karte und Flyer

Nach dem Einlegen der congstar SIM-Karte funktionierte jedoch alles problemlos. Die PIN wird über das Kundenportal online abgerufen und kann anschließend zum erstmaligen Entsperren der Karte verwendet werden – danach steht die congstar Allnet Flat zur Benutzung bereit.

Beim ersten Test im Innenraum konnte ich positive Erfahrungen machen, denn sowohl das Netz war in voller Stärke verfügbar und auch das mobile Internet überzeugte auf Anhieb mit Geschwindigkeiten von 12 MBit/s – aber dazu mehr im nächsten Absatz.

Anmerkung: congstar verspricht derzeit bis zu 25 MBit/s – zum Zeitpunkt als ich den Test durchgeführt habe, lag die maximale Geschwindigkeit bei nur 14 MBit/s. Ich werde den congstar Test aber bei Gelegenheit wiederholen.

Das mobile Internet bei congstar im Praxis-Test

Selbstverständlich habe ich mir das mobile Internet der congstar Allnet Flat im Rahmen unsere Testberichts ausführlicher angesehen. Dabei bestätigte sich unsere Vermutung, dass das D1-Netz der Deutschen Telekom – welches auch von congstar verwendet wird – eine exzellente Qualität bietet.

Sowohl im städtischen als auch im ländlichen Raum hatte ich jeweils Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen 10 und 12 MBit/s, was bei einer zugesicherten Geschwindigkeit von maximal 25 MBit/s mehr als akzeptabel ist. Auch in Innenräumen war konstant gutes Netz vorhanenden und eine ausreichende Internetgeschwindigkeit – auch wenn sich diese zum Teil bei 8 bis 10 MBit/s einpendelte.

Getestet haben ich auch im Auto und im Zug.

Dort war bis auf geringe Netzausfälle im ländlichen Bereich ebenfalls nahezu immer mobiles Internet verfügbar. Gerade in weniger gut ausgebauten Gebieten auf der Zugstrecke von Lübeck nach Hamburg waren dort jedoch geringere Geschwindigkeiten festzustellen. Normale Aufgaben wie Surfen, Mails senden oder auch Musikstreaming über Spotify funktionierten jedoch problemlos.

» Zur congstar Allnet Flat

Test der congstar Gesprächsqualität

Mit der Telefonie von congstar mit dem verwendeten D1-Netz kann es momentan kein Konkurrent in einem anderen Netz aufnehmen. Das gilt insbesondere für die Empfangsqualität und die Netzabdeckung im ländlichen Raum.

Die rasanten Rufaufbauzeiten sind mit getesteten 5 Sekunden ins Mobilfunknetz und stolzen 3,5 Sekunden in das deutsche Festnetz überdurchschnittlich schnell. Auch bei der eigentlichen Gesprächsqualität haben ich im congstar Test keine negativen Erfahrungen sammeln können.

Egal, ob wir in der Stadt – sowohl drinnen als auch draußen – oder auch im ländlichen Raum unterwegs waren. Meine Erfahrungen mit der congstar Allnet Flat hinsichtlich der Gesprächsqualität waren durchweg positiv. Ich konnte meine Gesprächspartner stets klar und deutlich verstehen und kam bei meinem Gegenüber ebenfalls in guter Qualität an. 🙂

Bei dem Netzempfang bestätigten sich meine Erfahrungen mit dem mobilen Internet von congstar im D1-Netz. Nahezu überall standen zumindest zwei Balken zur Verfügung – damit konnte ich an jedem getesteten Ort in Norddeutschland einwandfrei telefonieren. Totalausfälle oder fehlendes Netz haben ich bei congstar nicht erlebt.

Meine Erfahrungen mit dem congstar Kundenservice

Um den telefonischen congstar Kundenservice zu testen, haben ich mich für ein gängiges Szenario entschieden: Und zwar möchte ich für die congstar Allnet Flat eine Drittanbietersperre einrichten, um zusätzliche Kosten durch Anbieter wie Jamba o.ä. zu vermeiden.

Das bietet sich übrigens besonders bei Handyverträgen für Kinder und Jugendliche an. Also haben ich mal schnell die Kundenhotline herausgesucht und sind auf der Website von congstar fündig geworden.

Für telefonische Anfragen steht die Telefonnummer 01806-32 44 44 zur Verfügung. Pro Verbindung werden einmalig 20 Cent aus dem deutschen Festnetz berechnet, bei mobilen Verbindungen sind es 60 Cent. Bei Anrufen aus dem Ausland kann die Gebühr auch höher ausfallen.

Nach einer Wartezeit von rund 4 Minuten mit netter Hintergrundmusik meldete sich dann ein freundlicher Mitarbeiter, dem ich mein Anliegen schilderten, danach ging es für weitere 3 Minuten in die Warteschlange. Anschließend war die Drittanbietersperre dann aber auch eingerichtet. Eine direkte schriftliche Bestätigung gibt es nicht, diese kann aber per E-Mail angefordert werden.

Flexible Wechselmöglichkeit bei der congstar Allnet Flat

Ich nutzte das Gespräch außerdem dazu, um mich über die Wechselmöglichkeiten der congstar Allnet Flat zu informieren, denn versprochen wird ja, dass ein Tarifwechsel jederzeit möglich ist.

In einem Tarif mit flexibler Laufzeit ist das auch tatsächlich so. Wir können also einen Monat die kleinste congstar Allnet Flat auswählen und im nächsten Monat auf das höchste Paket – also die congstar Allnet Flat Plus – umschwenken. Ein Downgrade im kommenden Monat ist angeblich ebenfalls problemlos möglich.

Doch Vorsicht bei Laufzeittarifen – also der congstar Allnet Flat mit 24 Monaten Laufzeit!

Dort ist ein Upgrade der Tarife jederzeit möglich, ein Downgrade – beispielsweise von der congstar Allnet Flat Plus zur congstar Allnet Flat – allerdings nicht.

Daher ist meine Empfehlung: Die zusätzliche Bereitstellungsgebühr wohl oder übel in Kauf nehmen und lieber einen congstar Handytarif ohne Vertragslaufzeit auswählen.

» Zur congstar Allnet Flat

Alles im Griff mit dem congstar Online-Kundenportal

Das Online-Kundenportal von congstar bietet dir vielfältige Möglichkeiten Deinen Handyvertrag zu verwalten. Folgende Features stehen dabei zur Verfügung:

  • Bearbeitung von congstar Handyverträgen, beispielsweise Zubuchen von Tarifoptionen, Tarifwechsel, Endgerät hinzubestellen oder SIM-Karte erneuern
  • Einsehen von Nutzungsdaten
  • Änderung der persönlichen Kundendaten sowie Rechnungsanschrift und Bankverbindung
  • Festlegen eines Passwortes für das congstar Kundenportal sowie einer Legitimations-PIN für telefonische Anfragen
  • Einsehen von PIN und PUK
  • Herunterladen von Rechnungen sowie Teilnahme am congstar Vorteilsprogramm

Meine Erfahrungen mit dem congstar Kundenportal sind dabei recht positiv.

Alle Funktionen konnten problemlos genutzt werden und auch die Bedienung ist selbsterklärend und benutzerfreundlich. Damit entfallen die Anrufe bei der telefonischen Hotline (haben wir natürlich dennoch getestet) wegen Kleinigkeiten wie dem Zubuchen des Datenturbos oder ähnlichem.

Kündigung der congstar Allnet Flat

Die Kündigung unserer congstar Allnet Flat steht derzeit noch aus. Natürlich ergänzen wir diesen Testbericht, sobald wir diesbezüglich Erfahrungen sammeln konnten.

Fazit und Testergebnis zur congstar Allnet Flat

Die congstar Allnet Flat konnte mich auf ganzer Linie überzeugen: Nicht nur die Netzqualität ist einwandfrei, auch beim mobilen Internet, der Netzabdeckung und der Gesprächsqualität liegt congstar mit der D1-Netzinfrastruktur der Deutschen Telekom weit vor den Angeboten in anderern Netzen.

Abzüge gab es lediglich bei der komplizierten Legitimation beim DHL-Boten – das war wirklich ein mühsames Prozedere. Zwar sind die Tarife im Vergleich zu anderen Angeboten etwas teurer (irgendwie aber kein Wunder, denn congstar ist schließlich eine Telekom-Tochter), dafür wirst Du aber auch mit dem besten deutschen Handynetz versorgt.

Das Online-Kundenportal von congstar gibt dir einen guten Überblick und zahlreiche Features an die Hand, um Deine Handyverträge bequem online zu bearbeiten, Optionen hinzuzubuchen, Rechnungen einzusehen und Deine persönlichen Daten zu ändern. Auch der telefonische Kundenservice konnte im Rahmen meines congstar Testberichts überaus schnell und kompetent weiterhelfen.

Wer die etwas höheren Kosten bei der congstar Allnet Flat oder auch den congstar Smart Tarifen nicht scheut, der wird mit einem leistungsfähigen Mobilfunktarif belohnt, der nahezu alle Versprechen hält. Als Negativpunkte würden wir den etwas komplizierten Bestellprozess sowie auch die höheren Preise nennen. Hinsichtlich der reinen Leistung des Tarifs und der Netzqualität waren wir in unserem Test jedoch sehr zufrieden, was zu einer hohen Bewertung führt.

Die Telekom-Tochter congstar bietet eine ganze Reihe an neuen Handytarifen und Allnet Flats an. Das ist für die smartphonepiloten Grund genug, um den Anbieter im Telekom-Netz mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie steht es um den Bestellprozess bei congstar, wie schnell klappt der Versand der SIM-Karte und welche Qualität bietet das congstar Netz hinsichtlich Gesprächen und mobilen Interntet? Ich habe die congstar Allnet Flat getestet und teile meine Erfahrungen in diesem congstar Testbericht mit Euch. Falls Ihr ebenfalls Erfahrungsberichte zu congstar abgeben möchtet, dann hinterlasst gern einen Kommentar weiter unten. HINWEIS: congstar hat der Allnet Flat Plus ein Upgrade von 8…
congstar bietet mit der Allnet Flat einen soliden Mobilfunktarif an, der durch eine exzellente Netzqualität, Gesprächsqualität und sehr gutes mobiles Internet mit bis zu 42 MBit/s überzeugen kann. Dafür liegt die monatliche Grundgebühr der im D1-Netz bereitgestellten Tarife auch höher als bei der Konkurrenz. Der Kundenservice war zufriedenstellend und auch die Vertragsverwaltung über das Online-Portal problemlos zu bewältigen. Einzig der Bestellprozess ist etwas kompliziert geraten.

Testergebnis zur congstar Allnet Flat

Bestellung - 7
Versandzeit - 9
Gesprächsqualität - 9.5
Mobiles Internet - 9.5
Online Kundenportal - 9.5
Telefonischer Kundenservice - 9
Preis-Leistung - 8
Inbetriebnahme - 8

8.7

congstar bietet mit der Allnet Flat einen soliden Mobilfunktarif an, der durch eine exzellente Netzqualität, Gesprächsqualität und sehr gutes mobiles Internet mit bis zu 42 MBit/s überzeugen kann. Dafür liegt die monatliche Grundgebühr der im D1-Netz bereitgestellten Tarife auch höher als bei der Konkurrenz. Der Kundenservice war zufriedenstellend und auch die Vertragsverwaltung über das Online-Portal problemlos zu bewältigen. Einzig der Bestellprozess ist etwas kompliziert geraten.

User Rating: 2.92 ( 79 votes)

» Hier geht's direkt zu congstar und den Allnet Flat Tarifen mit weiteren Informationen …

Jannik Degner

Jannik ist der Gründer der smartphonepiloten. Er bloggt hier zu aktuellen Themen aus der Welt des Mobilfunks - vom Ratgeber mit hilfreichen Tipps & Tricks über Tarifübersichten mit den besten Angeboten bist zu brandheißen Deals.

Als freier, hauptberuflicher Journalist sowie Mitglied im Deutschen Journalisten Verband Schleswig-Holstein (DJV) arbeitet er mit dem Schwerpunkt Mobilfunk, Telekommunikation, Technik und Smartphones. Er berät, schreibt und berichtet bei den smartphonepiloten von seinen beruflichen wie privaten Erfahrungen mit verschiedenen deutschen Mobilkfunkunternehmen und hilft bei Problemen.

Seit 2012 hat er sich der Welt des Mobilfunks verschrieben und interessiert sich für Mobilfunkstandards, Handytarife, aktuelle Smartphones, Technik-Gadgets, den digitalen Lifestyle und das vernetzte Zuhause.

Facebook | Instagram | XING | YouTube

Das könnte Dich auch interessieren …

32 Antworten

  1. Avatar Daniel San sagt:

    Vollkommene Amateure! Kundenservice kenne die nicht…PFUI! Aber was will man von ner Tochtergeselklschaft der Telekom erwarten? Hab 2 Verträge nun gekündigt weil aufgrund einer Beschwerde nicht mal eine Antwort kam.

  2. Avatar Tim sagt:

    Ich kann dem positiven Eindruck des Testens nicht zustimmen. Während gleichzeitig mein Tablet mit echter Tkom SIM guten bis sehr guten Empfang hat, schwächelt die SIM von Congstar. 4G? Denkste! Oft nur 2G. Das ist bestürzend dürftig. Meine Erfahrung bezieht sich auf den Breisgau mit normalerweise guten Bedingungen. Zum Glück habe ich nur das Angebot von Congstar (1 Monat inklusive 10 GB geschenkt).

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Tim,

      hast Du denn die congstar Highspeed-Option zugebucht? Nur dann gibt es auch Zugriff auf das LTE-Netz. Erfahrungsgemäß unterscheidet sich die Netzabdeckung dann kaum von der der Deutschen Telekom. Ich würde das in jedem Fall prüfen, bevor Du kündigst.

      Sofern die Bedingungen mit gebuchter Highspeed-Option schlechter sind als mit der Telekom-SIM, dann vielen Dank für Dein Feedback, Wir werden das dann in jedem Fall checken. 🙂

      Beste Grüße,
      Jannik

  3. Avatar Michael sagt:

    Ich würde gern zu Constar wechseln bin noch bei 1&1 Aber die Kommentare einiger Personen verunsichern mich. Ich brauche eine Stabile Verbindung zum Telefonieren und Surfen da ich geschäftlich viel unterwegs bin. Was ist denn nun das beste und Preisgünstigste Netz mit LTE. Über kompetente Antworten würde ich mich sehr freuen. M.M

    • Jannik Degner Jannik Degner sagt:

      Hallo Michael,

      congstar ist in der Regel sehr gut aufgestellt – Du surfst im besten deutschen Telekom-Netz. Ich würde Dir aber in jedem Fall empfehlen, die Highspeed-Option hinzuzubuchen. Nur damit bist Du im mobilen Internet auch im LTE-Netz der Telekom unterwegs. Damit machte es dann nahezu keinen Unterschied mehr, ob Du einen teuren Telekom-Vertrag oder den günstigeren congstar Vertrag mit LTE Option hast – außer bei der maximalen Bandbreite von bis zu 300 MBit/s bei der Telekom (wird in der Praxis ohnehin fast nie erreicht) und „nur“ 50 MBit/s bei congstar.

      Wichtiger als die eigentliche Bandbreite ist die Nutzung des LTE-Netzes – mehr Infos zu den Themen hier: Wie viel MBit/s brauche ich sowie Unterschied LTE und 3G.

      Viele Grüße,
      Jannik

  4. Avatar Annette Wojewski sagt:

    Congstar ist der letzte Anbieter den kann man nicht weiter empfehlen die nehmen ihre Kunden nur aus.

  5. Avatar Johannes Kraut sagt:

    Nach einigen Jahren des Ärgers mit ständigen Funklöchern im E-Netz von O2 (lebe im Westerwald) bin ich vor zwei Wochen in den Allnet-Flat Tarif mit LTE Highspeed-Option ohne Laufzeit gewechselt. Die Aufstockung einer alten Congstar-Prepaid-Karte war kein Problem, Hotline freundlich und kompetent. Habe nun zwischen 14 und 22 Mbit/S, wo ich früher überhaupt kein Netz hatte. Und das zum akzeptablen Preis. Bin rundum zufrieden.

  6. Avatar Igor Baitler sagt:

    Aus meiner Sicht, habe ich eine sehr negative Erfahrung mit congstar machen können.

    Eine weitere Unverschämtheit ist auch, dass die Servicehotline mit einer Gebühr behaftet ist. Nun ist es dem Anbieter überlassen, aber da würde ich mich über einen besseren Telefonservice erwarten können. Die Mitarbeiter scheinen auch nett und freundlich zu sein, aber ich hätte lieber Fachkompetenz und Kundenorientiertes Servicepersonal.

    Eine Vertragsübernahme bei congstar ist ein Kraftakt für die Nerven. Da die Hotline Geld kostet, habe ich es über den Chat versucht. Nachdem ich dem Mitarbeiter meine Kundennummer und Legitimationsdaten mitgeteilt habe, wurde auch mein Anliegen mitgeteilt. Daraufhin wurde mir ein Link, zu einer PDF, zugesandt. Diese sollten wir nun ausgefüllt an den Kundenservice zurücksenden. Nach einem Tag Wartezeit, bekam ich die Info, dass falsche Formular ausgefüllt zu haben. Prepaid Tarife bräuchten ein anderes Formular, wundert mich aber, da der Mitarbeiter ja meine Kundennummer abgefragt hat und nicht sah, dass es ein Prepaid Tarif war.

    Nach wir das richtige Formular ausgefüllt haben, warteten wir 3 Tage ohne jegliche Nachricht. Bis einfach die Sim Karte gesperrt worden ist. Auf die Nachfrage, warum die Sperre sein muss, wurde mitgeteilt, dass es bei Vertragsübernahme üblich ist, bis das neue Postident durch ist. Auf die Frage, warum wir darüber nicht informiert worden sind, kam nur trocken, „ist halt so, gesetzlich neu“. Eine Aussage eines Schulkindes.
    2 Tage war die Karte gesperrt, worauf ich nach einer Entschädigung gefragt habe und wir wurde mitgeteilt, „dass nach den AGB, Schadensersatz ausgeschlossen wird“. Darauf Frage ich, ich habe für 30 Tage bereits gezahlt und nicht nur für 28 Tage. „Sie haben doch die Vertragsübernahme gewollt“, war die Antwort, ich bin schuld, warum der zu erfüllende Vertrag um 2 Tage gekürzt wurde.

    Als Kunde fühle ich mich verarscht, betrogen und enttäuscht.

  7. Avatar Ede sagt:

    Ich habe meine Prepaid Karte wenig genutzt. Trotz mehr als ausreichendem Guthaben wurde ich regelmäßig aufgefordert, die Karte aufzuladen. Als ich dieser Aufforderung einmal nicht nachkam (es waren noch mehr als 50€ Guthaben auf der Karte), wurde mir der Vertrag kommentarlos gekündigt. Restguthaben wurde natürlich nicht zurückgezahlt.
    NIE WIEDER CONGSTAR

  8. Avatar Peter sagt:

    Congstar-Kundenservice ist echt das letzte. Wollte letztens Guthaben aufladen, und nach dem Klick auf den Aufladen-Button im Portal kam kein Feedback irgendeiner Art (keine Bestätigung, keine Email, etc.). Natürlicherweise hab ich mir dann einen anderen Weg gesucht und via Paypal aufgeladen. Eine Woche später kommt dann plötzlich eine Mahnung, dass eine Lastschrift nicht abgebucht werden konnte. Habe also dem Kundenservice geschrieben, das ganze erklärt, gemeint ich hätte mittlerweile schon Guthaben via Paypal aufgeladen habe, und dass sie doch bitte die Lastschrift stornieren sollen, da ich nicht so viel Guthaben brauche. Als Antwort kam dann irgendein Mist es wäre „nicht möglich“ und sie würden sich „für meine Kooperation bedanken“. Habe dann eine wütende Mail zurückgeschrieben, dass ich das einen Witz finde, und sie nochmal aufgefordert, die Lastschrift zu stornieren, woraufhin dann eine Antwort lediglich mit „vielen Dank für Ihre aufrichtige Mail“ zurückkam. Dachte es hätte sich erledigt, bis jetzt erneut eine „letzte Mahnung“ mit Androhung von Klage und Eintrag bei der Schufa gekommen ist. Daraufhin habe ich den Support angerufen, weil ich dachte vielleicht haben sie es einfach nicht verstanden, aber die Antwort war wieder es wäre „technisch nicht möglich“, die Lastschrift zu stornieren, oder mir das Geld zurückzuzahlen (außer ich kündige).
    Insgesamt einfach nur eine Frechheit, werde wohl mittelfristig zu einem anderen Provider wechseln, aber wer keine Lust auf bescheidene Erfahrungen der obigen Art hat, sollte Congstar meiden.

  9. Avatar Zufriedener Kunde sagt:

    Also ich weiß ja nicht, wie ihr euch anstellt, aber ich bin seit Jahren, bei Congstar und ausgesprochen zufrieden. Der Kundenservice ist sehr freundlich und hilfsbereit. Mittlerweile habe ich bereits drei mal den Tarif gewechselt und auch das ging problemlos. Bei jedem Tarifwechsel hat mir der Kundenservice sogar, die Gebühr für den bereits angefangenen Monat, anstandslos erstattet (obwohl ich bereits etwas telefoniert und Daten verbraucht hatte!).

    Das Einzige, was anfangs etwas holprig war, war die Rufnummernportierung. Das lag allerdings an der Telkom-Mutter, bei der ich zuvor war. Die hat für die Portierung ganze zehn Tage, statt den üblichen drei, gebraucht. Ansonsten kann ich wirklich nichts kritisieren.

    Ich habe oft den Eindruck, dass hier Mitarbeiter, von Anderen Anbietern Negativ-Kritiken schreiben. Congstar wäre nicht, nach Aldi Talk, die No 2 unter den Discountern (trotz höherer Preise), wenn sie so böse, inkompetent und schlecht wären, wie hier manche zu verbreiten versuchen.

    Es liegt wohl eher daran, dass manache nicht verstehen, wie ein Tarifwechsel durchgeführt wird, bzw., wie man sich Berträge erstatten lässt. Ich glaube kein Wort von dem, was ich hier lese.

    Das eine angeblich defekte SIM gesperrt wird, wenn eine neue versendet wird, ist selbstverständlich, logisch und richtig. Wenn man an den Kundenservice schreibt und um Kompensation, für den Ausfall bittet, wird das immer berücksichtigt. Alles Propaganda.

    Ich finde Congstar sehr gut (von der Pop Art Werbung, bis hin zum Service – eine runde Sache) und werde da sicherlich noch lange, vielleicht sogar für immer, bleiben.

    O2 hat heute noch, außerhalb der Großstädte, maßig Funklöcher, oder schlechten Empfang. Ein Kumpel muss zum telefonieren auf den Balkon, oder vor’s Haus (mit Aldi Talk, ePlus). Vom Kundenservice bei O2, oder gar Vodafon wollen wir hier gar nicht erst anfangen. Vodafons Methoden grenzen an jene, einer Drückerkolonne, oder Sekte. Da beklagt sich aber keiner?!

    • Avatar Klaus sagt:

      Moses:
      Bin seit 3 Wochen bei congstar, außerhalb der Stadt sehr,sehr,sehr schlechter Internetzugang,zB. Tankapps aufrufen, 16 min hat mein Handy gebraucht,Samsung S8, auf Anfrage bei congstar wird mir gesagt:kein LTE! das war mir aber schon bereits bekannt,brauch ich auch nicht, H+ reicht wenn diese erreicht wird.Oft -Nullll-

  10. Avatar Dorian sagt:

    Vorsicht – Congstar bietet kein LTE. Damit ist man in vielen ländlichen Gegenden zwar im tollen D-Netz, aber leider nur mit E-Netz Geschwindigkeit, und diese ist bei aktuellen Datenbedarf einfach zu langsam.
    Da lohnt sich dann schon der Tarif bei der Konkurrenz – sogar nicht im Discountbereich.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.