Cloud-Spieledienst Hatch in Deutschland gestartet

Hatch Cloud Gaming
Share

Eine erste Beta-Version der App Hatch kann derzeit im Google Play Store heruntergeladen werden. Hatch ist ein Cloud-Spieledienst für Smartphones, der schon auf der Entwicklerkonferenz Slush 2016 in Helsinki angekündigt wurde.

Hatch: Spiele streamen statt installieren

Smartphonebesitzer können mit der App Hatch Spiele ohne Installation spielen. Das Streamen auf Mobilgeräte wurde zuerst auf der Slush 2016 präsentiert. Daraufhin war eine Beta-Version für skandinavische Spieler verfügbar. Auf der diesjährigen Slush wurde bekannt gegeben, dass weitere Länder in den Genuss einer Hatch-Version kommen würden.

Nun ist es für Deutschland soweit. Wer möchte, kann sich bei Hatch anmelden anstatt Spieleapps einzeln herunterzuladen. Inhaltlich bietet Hatch eine ähnliche Vielfalt wie der Play Store selbst. Ein Zusatzfeature von Hatch ist die Spielercommunity, die es sogar ermöglicht, die Steuerung bei Spielen aufzuteilen, die eigentlich nicht für Multiplayer gedacht sind. Aufgrund dieser Social-Komponente ist die Accounterstellung zwingend nötig.

Hatch Cloud Gaming
Hatch Cloud Gaming
Preis: Kostenlos+
  • Hatch Cloud Gaming Screenshot
  • Hatch Cloud Gaming Screenshot
  • Hatch Cloud Gaming Screenshot
  • Hatch Cloud Gaming Screenshot
  • Hatch Cloud Gaming Screenshot

Zunächst kostenfreie Version mit Werbung

Derzeit finden sich in der Hatch-Beta 60 Spiele der Rubriken Adventure, Action, Puzzle und Arcade. Nach Herstellerangaben sollen zahlreiche weitere Spiele nach und nach dazu kommen. Darunter werden voraussichtlich auch solche sein, die im Play Store Geld kosten.

Die Spieleauswahl beinhaltet sowohl bekannte Titel als auch Indie-Games. Im Moment erscheint vor jedem Spiel ein Werbevideo, welches sich nach einigen Sekunden überspringen lässt. Nach Angaben der Entwickler ist eine zusätzliche Bezahlversion der App geplant, die ohne Werbung auskommt und noch mehr Spiele sowie Premiuminhalte bietet.

Da die Spiele komplett auf Servern in Amsterdam oder Stockholm laufen gibt das Smartphone lediglich die Inhalte einer Internetverbindung wieder. Aus diesem Grund ist die Ladezeit beim Spielstart etwas länger als bei einem installierten Spiel. Das Unternehmen Hatch empfiehlt, schnelles WLAN oder eine LTE-Verbindung für die App zu nutzen. Das Game-Streaming könnte für Nutzer von älteren oder Low-Budget-Phones interessant sein, da es hilft, Speicherplatz auf dem Smartphone zu sparen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Es gibt bislang keine Bewertungen. Sei der Erste! 🙂

Annegret Pannier

Hallo, ich bin Annegret und freie Texterin. Hier bei den smartphonepiloten schreibe ich News und andere Artikel über Hardware, Juristisches, Anwendungen für mobile Geräte und weitere interessante Themen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.